Gebrauchtes E-bike für E-Einsteiger

Diskutiere Gebrauchtes E-bike für E-Einsteiger im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Servus miteinander! Mein Name ist Frank, ich bin 40, nicht mehr so fit wie ich sein wollen würde und daher nach langem Überlegen nun fest...
L

Loco

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
22
Servus miteinander!

Mein Name ist Frank, ich bin 40, nicht mehr so fit wie ich sein wollen würde und daher nach langem Überlegen nun fest entschlossen mich etwas mehr zu bewegen mit Hilfe eines E-Bikes.

Ich suche daher seit einigen Monaten eine gebtauchte elektrifizierte Ergänzung zu meinem Rotwild Hatdtail und meinem Cicly Rennrad mit gehobener Ausstattung um mal einen Anfang zu machen und zu sehen, ob es mir liegt.

Ich habe nach langem Suchen nun ein Cannondale Moterra 1 von 2017 an der Hand: 700km, regelmäßig gewartet, komplett XT, Alurahmen, Akku lt. Prüfprotokoll 93%, Bosch CX (Gen 2?) mit Bosch Nyon.

Preis: 2.200€

Nun meine Frage an dir Profis hier: Taugt sowas eurer Meinung nach?
 
camper510

camper510

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
5.619
Punkte Reaktionen
3.595
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Ein Akku von 2017 soll noch eine Kapazität von 93 % haben?
Und du willst mit einem E-Bike abnehmen?
 
comund

comund

Dabei seit
26.09.2018
Beiträge
220
Punkte Reaktionen
81
Details E-Antrieb
Bosch CX4 2021 85 Nm
Das Rad ist zu teuer, es ist ja immerhin schon 5 Jahre alt, somit sind das auch die Komponenten. Die Hälfte des Preises wäre okay.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.856
Punkte Reaktionen
2.593
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Servus miteinander!

Mein Name ist Frank, ich bin 40, nicht mehr so fit wie ich sein wollen würde und daher nach langem Überlegen nun fest entschlossen mich etwas mehr zu bewegen mit Hilfe eines E-Bikes.

Ich suche daher seit einigen Monaten eine gebtauchte elektrifizierte Ergänzung zu meinem Rotwild Hatdtail und meinem Cicly Rennrad mit gehobener Ausstattung um mal einen Anfang zu machen und zu sehen, ob es mir liegt.

Ich habe nach langem Suchen nun ein Cannondale Moterra 1 von 2017 an der Hand: 700km, regelmäßig gewartet, komplett XT, Alurahmen, Akku lt. Prüfprotokoll 93%, Bosch CX (Gen 2?) mit Bosch Nyon.

Preis: 2.200€

Nun meine Frage an dir Profis hier: Taugt sowas eurer Meinung nach?
Okay ist natürlich ein schickes Rad ... wenn es dieses Modell ist?! Kaufpreis ist grob 1/3 vom damaligen Listenpreis. Für etwas vergleichbar neues wirst du sicherlich bei 5.000,- € und mehr einsteigen müssen. Und vermutlich warten müssen ...
Ist zwar nicht mein Beuteschema, aber wenn es so wäre könnte ich auch schwach werden ...
Also wenn die 700 km echt sind und alles was Fahrradtechnik (insbesondere Federung) ist in Schuß ist finde ich den Preis okay. Neuen Akku solltest du trotz Prüfprotokoll einplanen. Wie der Zustand tatsächlich ist wird sich unter Last zeigen.
Privatverkauf ohne oder Händler mit Gewährleistung?
 
L

Loco

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
22
Hi und danke für euer Feedback.

Also mir geht es nicht um abnehmen, sondern um mehr Aktivität und Ausdauer neben joggen. Denke, dass dies durchaus realistisch ist, sofern man mit der Unterstützung sparsam ist/sich auf Anstiege beschränkt.

Die Komponenten sind top in Schuss soweit ich das beurteilen kann, klar ein paar kleinere Schrammen sind bei dem Alter normal.

Mit geht es primär um eine gute Ausstattung, um etwas spas6zu haben und für mich festzulegen, ob ich in nem halben Jahr 7-8k € investieren möchte. Daher kein Fischer mit Heckmotor, das mir dann eher den Spaß raubt.

Und wenn man mal die Preise verfolgt, bieten viele ihr 5k E-bike aus der leasing nach 3 Jahren für 4 - 4,5k an, das sehe ich einfach nicht ein.
 
L

Loco

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
22
Okay ist natürlich ein schickes Rad ... wenn es dieses Modell ist?! Kaufpreis ist grob 1/3 vom damaligen Listenpreis. Für etwas vergleichbar neues wirst du sicherlich bei 5.000,- € und mehr einsteigen müssen. Und vermutlich warten müssen ...
Ist zwar nicht mein Beuteschema, aber wenn es so wäre könnte ich auch schwach werden ...
Also wenn die 700 km echt sind und alles was Fahrradtechnik (insbesondere Federung) ist in Schuß ist finde ich den Preis okay. Neuen Akku solltest du trotz Prüfprotokoll einplanen. Wie der Zustand tatsächlich ist wird sich unter Last zeigen.
Privatverkauf ohne oder Händler mit Gewährleistung?
Ist alles nachvollziehbar und transparent. Bei den Komponenten ausser Motor haben sich in den letzten Jahren nun auch nicht Welten verändert, heute wurde man dafür wohl min. 8k hinblättern.
 
L

Loco

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
22
Habe es übrigens heute Abend gekauft, 2.200 Euro inkl Nyon und original Display + Fahrradständer für den Keller. Nach etwas Einstellerei und Resetten des Nyon gleich mal ne kurze Runde gedreht. Fühlt sich sehr gut an, wenn auch wuchtiger als ich dachte (klar, wenn man vorher nen 11kg Hardtail gewohnt war 😂).

Danke für eure Unterstützung! Ich berichte gerne nach der ersten richtigen Ausfahrt, ob sich der Kauf gelohnt hat.
 
L

Loco

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
22
Gute Entscheidung.
Besser als ein neues für den Preis, gerade für Einsteiger.
Wenn es dann irgendwann nicht mehr ausreicht, ist es auch schnell wieder verkauft.
👍
Danke, genau so dachte ich mir das auch bevor ich mit nem "billigen" anfange, den Spaß nicht finde und es dann mit viel Verlust wenn überhaupt wieder an den Mann bringe.

Heute gleich mal auf die Arbeit und zurück, funktioniert alles smooth, nur mein Popo muss sich wohl erst mal wieder an eine Fahrradsattel gewöhnen... 😂
 
L

Loco

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
22
Wenn nicht, holst dir einen anderen. Es passt nicht jeder Sattel zu jedem Hinterteil.
Das stimmt wohl, an der Sattelitis soll bei mir nich mangeln, habe da noch ein paar. 😁

Ich finde das ist ein super Rad für den Preis

Danke, das denke ich auch. Mit dem Nyon kann man ja auch die Peripherie auslesen, da sind es nun 696km am Motor. 👍😁
Herzlichen Glückwunsch. Alles richtig gemacht. Und der Preis ist top für so ein Fully, wobei sich die Beschaffungsproblematik von Neurädern natürlich auch auf die Gebrauchten auswirkt ...
Danke Workflow! Ja, ich denke auch nicht, dass ich bei einem Wiederverkauf im Sommer viel verloren haben sollte. 😁
 
Thema:

Gebrauchtes E-bike für E-Einsteiger

Gebrauchtes E-bike für E-Einsteiger - Ähnliche Themen

E-Bike Einsteiger Fully für ca. 4000€ gesucht: Hallo Community, suche ein vollgefedertes E-Mountainbike. Preisliche Vorstellung wäre ca. 4000€ +/-. Es sollte einigermaßen aktuell und...
Oben