Gboost V8

Diskutiere Gboost V8 im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Das Standard-Brompton gehört aber nicht zu den leichtgewichtigen Fahrrädern.
C

Colnago

Dabei seit
06.09.2009
Beiträge
819
Punkte Reaktionen
377
Interessant! Denke vage daran, ein Altrad mit einem add-e-next oder einem Gboost auszurüsten. Alleine wegen der kleinen Basteleien und weil ich danach ein leichtes Pedelec habe.
Aber welchen?
Kenne add-e-next vom Brompton, habe aber beides nicht mehr. Der add-e zieht schön dahin, sicher auch, wenn das Rad recht leicht ist. Am Brompton gefiel er mir aus falttechnischen Gründen nicht so sehr (ist aber dennoch die beste Lösung fürs Brompton), aber generell störten mich auch die nötigen Knopfzellen und die wenig transparente Steuerung.
Zum Gboost weiß ich eigentlich nichts detailliertes, ausser dass er mehr als der add-e verkabelt ist und dass man ihn manuell ein/ausrücken muss. Wäre für mich aber mehr OK als 3 Knopfzellen, deren Zustand einem ständig Sorgen bereiten sowie das lästige auf-und abfummeln der Sensoren, wenn sie leer sind.
Über die vergleichsweise Qualität der Antriebe weiß ich eigentlich noch nichts.
Das Standard-Brompton gehört aber nicht zu den leichtgewichtigen Fahrrädern.
 
G Hirn

G Hirn

gewerblich
Dabei seit
26.02.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
137
Ort
Grenoble Frankreich
Details E-Antrieb
Gboost V1-V6, Bafangs & andere Projekte
Hallo zusammen,
zum Wochenende ein kurzes Danke für die gegenseitige Hilfe hier (y)🙏
Und wieder ein paar Anmerkungen von mir.


Hallo Leute!
Kleines Update:
Heute bin ich mit meiner Frau Rad gefahren. Sie mit Ihrem Gboost, ich ohne. Sie ist mir zum ersten Mal immer davon gefahren.
Vorher hatte meine Frau fie Idee den Akku auf dem Gepäckträger zu befestigen.
Mit genügend Kabelbindern hält er sehr gut fest
Anhang anzeigen 442948Anhang anzeigen 442949Anhang anzeigen 442950
Eine Abdeckung für die Halterung ohne Akku, haben wir auch noch gefunden.👍
Den Magneten habe ich mit Klebeband laut Video fixiert.
Anhang anzeigen 442951
Motor noch mal richtig am Reifen positioniert.
Nun lief alles recht stabil.
Akku war nach knapp 30 Kilometern mit ständiger Unterstützung am blinken.
Meine Frau ist zufrieden.
Happy Wife, happy Life.😀
Ich werde weiter berichten.
Gruß
Boris

@einfachfahrer
@Geierlamm hat es schon gesagt. Noch eine kurze Erklärung zur Magnetposition. Er ist dafür gemacht, neben der Achse befestigt zu werden. Wenn du ihn in der Mitte der Kurbel befestigst, wird nur eine halbe Kurbelumdrehung vom integrierten Sensor erfasst und er reagiert entsprechend langsamer. Jetzt ist es ok und macht ja Spaß.
Freut mich das deine Frau "happy" mit dem Gboost ist und sie ist auch kreative gute Ideen.;)
Manche verstecken den Akku auch im Einkaufskorb
Gboost-Akku-Im-Korb.png





""moin schrieb:
Hallo,

endlich ist es mir gelungen, meine Frau zu überzeugen ihr heissgeliebtes Rad elektrisch aufzurüsten. Wie ich hier lese ist der V8 weniger sanft und kräftiger im Antritt als mein V6 - was sie sicher nicht so gut findet. Daher mein Gedanke, den V6 bei ihr anzubauen und bei mir den V8.

- Ist der Unterschied wirklich so groß - sie möchte auf keinen Fall "angeschoben" werden?
- Und kann ich alle Kabel usw. an meinem Rad so lassen und nur den Motor tauschen oder gibt es da Veränderungen bei den Anschlüssen/Komponenten? ""

Gibt's zu, du willst einfach den stärkeren Motor!
Meine Frau hat den V6 seit 3,5 Jahren, ich seit Beginn des Jahres den V8.
Alle Anschlüsse identisch. Der V8 ist lediglich thermisch besser geschützt und kann daher mehr Leistung abgeben.

Meine Frau ist 55 kg leicht , ich wiege 95 kg. Sie fährt mir am Berg trotz des schwächeren Motors davon.
Den V8 kannst du über die App ziemlich gut einrichten.
Ich habe die 5 Stufen folgendermaßen kalibriert:
Stufe 1 bis 4 von Schieberegler Minimum bis etwa 60 % nur Stufe 5 auf Maximum als Rettungsanker.
Ich finde dass der Gboost sehr angenehm einsetzt in dieser Einstellung.
Die Minimum Einstellung sind wohl nicht mehr als 50 w extra, von bracchialem Anschieben keine Rede.
Bei unter 10 Nm Drehmoment geht das auch garnicht. Wenn du den V8 allerdings auf Tempo halten kannst , ist der sehr stark, Wattleistung hängt ja auch von der Drehzahl ab.
Für reine Pseudopedalierer ist das nix.

Gruss

Geierlamm

@moin
Wir haben des öfteren schon die Rückmeldung bekommen das der Gboost V8 zu stark ist und zu schnell beschleunigt.
Wir sind daher dabei im nächsten feien Software update für den V8 auch einen zusätzlichen Schieberegler in der Gboost-App hinzuzufügen. Damit kann man dann die Beschleunigung für jede Unterstützungsstufe beliebig konfigurieren.
So kann man beides gleichzeitig haben: ganz sanftes Anfahren und Beschleunigen und dennoch die volle Kraft am Berg.
Ohne die Unterstützungsstufe wechseln zu müssen.;)
@Geierlamm Kein wunder dass dir Deine Frau am berg auch mit dem alten Gboost V6 davon fährt obwohl der Gboost V8 mit seinen 800W ganze 60% stärker ist.
Deine Frau ist mit 55kg super leicht und sportlich.
55kg plus 60% ergibt 88kg...
Aber Spaß macht es doch euch beiden hoffe ich. ;):sneaky:
@moin und ist ein Vorwand, dass deine Frau deinen V6 übernimmt und auch Spaß hat :ROFLMAO:

In diesem Sinne euch allen ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Radeln
Beste Grüße
Günther
 
scorpie

scorpie

Dabei seit
02.01.2022
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
4
Weiß jemand wie hoch die Stromaufnahme bei Volllast ist, überlege wegen evtl. anderen Akkus nen Schalter in die Motorzuleitung zu schalten.

Danke schon mal
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.172
Punkte Reaktionen
2.575
Ich würde von 20A maximal ausgehen, aber gemessen hab ich das nicht. Nur aus der Nennspannung des Akku (43 v )und der kolportierten kurzzeitigen Maximalleistung (800 w ) geschlossen.
@G Hirn wird's wissen.

Gruss

Geierlamm
 
scorpie

scorpie

Dabei seit
02.01.2022
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
4
Na ich hab ja nur die Gold Variante mit max 500W und bald 48V (hab ned vor freizuschalten), da bin ich dann rechnerisch bei 10,5A. Da hätte ich auch selber drauf kommen können.

Danke dir
Frank
 
G Hirn

G Hirn

gewerblich
Dabei seit
26.02.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
137
Ort
Grenoble Frankreich
Details E-Antrieb
Gboost V1-V6, Bafangs & andere Projekte
Hallo

@Geierlamm hat schon einen guten Richtwert gegeben.
Danke für das schnelle Einspringen (y):)

Eine Kürze Ergänzung von mir.

@scorpie, wenn Du wirklich beim Gold bleiben willst, sollte der Akku für wenigstens 15A ausgelegt sein, denn
zur Info:
Wir planen mit dem nächsten Softwareupdate für den Gold V8 auch die Spitzenleistung von 500 auf ca. 600W anzuheben.
-> Das sind dann bei 40V die 15A.

Und für den Platin könnten wir auch 980W Spitze, das wären dann bei 40W fast 25A!
@Geierlamm : nicht schlagen... Du fährst immer sportlich ;)(y)
Wir kriegen auch oft Anfragen für mehr Leistung...
Ist aber noch nicht entschieden...
Denn nicht alles was möglich ist auch sinnvoll... ich denke, das wird dann auch mal zu viel...

Will nur sagen, wenn man mit einem alternativen Akku für alle möglichen Updates zukunftssicher sein möchte, dann empfehle ich 25A.

Euch allen noch einen schönen Sonntag.
Beste Grüße
Günther
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.172
Punkte Reaktionen
2.575
Hallo @G Hirn ,

Ich sehe, ihr sorgt euch um die Mühseligen und Beladenen.

Da wird ja Bosch noch sehr lange auf mich als Kunden warten müssen..

Aber bitte vergesst nicht die Zuverlässigkeit.
Der stärkste Motor taugt nix , wenn er nicht läuft.

Gruss

Geierlamm
 
scorpie

scorpie

Dabei seit
02.01.2022
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
4
Hallo @G Hirn,

danke für die Erklärung. Der Akku hat ne Dauerleistung von 25A, das BMS welches ich verbaut habe geht bis 35A (musste es ja tauschen wegen der Rückgewinnung). War ein ziemliches Gefrickel alles in das Gehäuse zu bringen. Habe nen anderen 2pol wasserdichten Wippschalter verbaut, da das BMS zwar nen Schalter hat. dann komischerweise aber immer noch 25V am Ausgang anliegen und mir das dann den Akku leersaugen würde. Ist nicht schön geworden aber funktioniert.

Ui, Upgrade wann denn?

Was kostet denn das andere Upgrade auf Platin (nur aus Interesse, wär in D aber illegal, oder)



Danke
Frank
 
QIOFan

QIOFan

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
645
Punkte Reaktionen
383
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
Das Risiko ist jedoch nicht der volle Preis zwischen 1000 und 1400 Euro da man das Set im schlimmsten Fall als gebraucht weiterverkaufen kann. Praktisch neue Antriebe findet man in der Bucht zu Preisen zwischen 70-80% des Neupreises.
Bin dieses Risiko mit Add-e eingegangen und konnte ihn zu 2/3 des Neupreises wieder losschlagen. Fazit für mich: Schwamm drüber.

Ich würde so einem Risiko allerdings nicht das Wort reden und es als "völlig normal" hinstellen und somit den Kunden eines Produktes das mit Profit verkauft wird, als den der das Risiko zu tragen hat, bezeichnen. Kunden sind Kunden und keine Risikoteilhaber. Sie zahlen ja von vorneherein auch den vollen Preis und nicht nur einen "Risikobetrag" von nur 75% des verlangten Preises.

Ich weiß, ich bin wohl zu konsumentenfreundlich und wälze das unternehmerische Risiko gerne auf jenen ab der diesen Namen trägt: Unternehmer.
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.172
Punkte Reaktionen
2.575
Bin dieses Risiko mit Add-e eingegangen und konnte ihn zu 2/3 des Neupreises wieder losschlagen. Fazit für mich: Schwamm drüber.

Ich würde so einem Risiko allerdings nicht das Wort reden und es als "völlig normal" hinstellen und somit den Kunden eines Produktes das mit Profit verkauft wird, als den der das Risiko zu tragen hat, bezeichnen. Kunden sind Kunden und keine Risikoteilhaber. Sie zahlen ja von vorneherein auch den vollen Preis und nicht nur einen "Risikobetrag" von nur 75% des verlangten Preises.

Ich weiß, ich bin wohl zu konsumentenfreundlich und wälze das unternehmerische Risiko gerne auf jenen ab der diesen Namen trägt: Unternehmer.
Schwierige Sache!
Gerade in der kapitalistischen Wirtschaft!
Natürlich sollte im Prinzip der Unternehmer das Risiko tragen , er hat ja auch den Profit, doch auch hier gibt's große Unterschiede.
Während ein Konzern wie Bosch( to big to fail!)alle Risiken abwälzen kann, zur Not verlieren eben abhängig Beschäftigte ihren Job, ist das für kleine bis mittlere Unternehmen manchmal nicht so einfach.
Ich bin froh, wenn es noch kleine Unternehmen gibt, die praktische Lösungen nach dem KISS Prinzip anbieten, auch für weniger massentaugliche Nischen.
Es ist nur nicht ganz einfach zu unterscheiden zwischen einerseits kurzfristig am Markt auftauchenden Abzockern und Blendern, die das Blaue vom Himmel versprechen, und andererseits solide Ware liefernden Firmen.
Letzteren gönne ich auch den Gewinn, wenn das Produkt die zugesagten Eigenschaften erfüllt.
Bei einem Nachrüstsatz für Fahrräder bleibt immer ein Risiko , dass das Teil nicht passt.
Da aber zumindest kleine Firmen wie Gboost oder Add e unmöglich alle Fahrradformen kennen , noch das handwerkliche Geschick aller Kunden und schon gar nicht die radfahrtechnischen Fertigkeiten ( bei minimalunterstützenden leichten Hilfsantrieben sehr wichtig) beurteilen können, wie willst du das aufteilen?
14 Tage Rückgaberecht hast du ja und im Falle Add e sogar Vertragswerkstätten.

Wie gesagt nicht einfach.

Gruss

Geierlamm
 
scorpie

scorpie

Dabei seit
02.01.2022
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
4
Zu den Fragen oben hätt ich noch eine Frage. Ich schalt den Akku ein, verbinde das Handy und stelle in der App 48V ein. Wenn ich mich dann nochmal mit dem Handy (Akku war komplett aus) ist der Haken wieder bei 43V. Speichert der GBoost den neuen Wert nicht dauerhaft, oder wird der Wert immer wieder resettet wenn ich mich mit dem Handy neu verbinde.
Nach jedem Akku aus erst mal wieder die 48V einstellen wär ja doof. Wozu kann man den Wert eigentlich einstellen, dem Motor sollte das ja wurscht sein. Damit die Anzeige so etwa stimmt (lt. G Hirn ja ein Schätzeisen)?
 
Renko

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
204
Details E-Antrieb
Gboost V8 Gold
Der aktuell im Motor gespeicherte Wert wird lediglich von der Handy-App nicht abgerufen und angezeigt. Wird in der Handy-App eine Einstellung vorgenommen und anschließend gespeichert, müsste in der App kurz eine Bestätigungsmeldung zur Speicherung erscheinen. Dass der eingegebene Wert im Motor gespeichert bleibt, kann am Verhalten der Displayanzeige kontrolliert werden. Ich habe es vor längerer Zeit mal mit extremen individuellen Werten ausprobiert. Es ist also nicht erforderlich, nach jedem Ausschalten des Akkus erst mal wieder die 48 Volt einzustellen. Diese müssten nach einmaliger Speicherung im Motor immer noch eingestellt sein.
 
scorpie

scorpie

Dabei seit
02.01.2022
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
4
Der aktuell im Motor gespeicherte Wert wird lediglich von der Handy-App nicht abgerufen und angezeigt. Wird in der Handy-App eine Einstellung vorgenommen und anschließend gespeichert, müsste in der App kurz eine Bestätigungsmeldung zur Speicherung erscheinen. Dass der eingegebene Wert im Motor gespeichert bleibt, kann am Verhalten der Displayanzeige kontrolliert werden. Ich habe es vor längerer Zeit mal mit extremen individuellen Werten ausprobiert. Es ist also nicht erforderlich, nach jedem Ausschalten des Akkus erst mal wieder die 48 Volt einzustellen. Diese müssten nach einmaliger Speicherung im Motor immer noch eingestellt sein.
Ah so ist das, danke. Das kenn ich z.b von der RehOiler (fürs Möp) App anders, da kann man die gespeicherten Werte auslesen. Wär auch ne Möglichkeit.
 
AlexGS

AlexGS

Dabei seit
15.05.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
5
Ort
Hattingen
Details E-Antrieb
In Arbeit
Hallo zusammen, kommt hier einer der "geboosteten" zufällig aus dem Ruhrgebiet und würde mir sein Rad mal vorführen?
Ich bin jetzt vom Antrieb eigentlich schon überzeugt, aber in live und in Farbe würde ich das schon gerne mal vor dem Bestellen sehen ;)
 
K

Krümel

Dabei seit
06.05.2018
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
176
Details E-Antrieb
Bafang 8fun HR 36V/14Ah
Hallo,

ich hätte die gleiche Frage: Jemand aus Leipzig hier, der GBoost fährt, und auf dessen Rad mal meine Frau probefahren könnte?

Geplant ist ein Umbau eines Damen-City-Rades mit dem GBoost V8

Außerdem hab ich noch drei Zusatzfragen:

1. Gehe ich richtig in der Annahme, dass die derzeitigen Reifen nicht geeignet sind (siehe Bilder), weil kein ausreichend breiter und durchgehender Mittelsteg vorhanden ist?

Als Reifen würde ich alternativ dann - wie es schon im Forum empfohlen wurde - den
Continental Contact Plus City in der Größe 47-622 wählen.


(2. Die Montage ist sicherlich trotzdem auch möglich, wenn keine Ständerplatte vorhanden ist (Bilder)?

Hat sich schon erledigt. Hab gerade das Befestigungskit im Montagevideo gesehen. Wie heißt es so schön?: Google ist dein Freund :sneaky:)



3. Unter dem Tretlager läuft noch der Schaltzug der Rohloff-Nabe. Könnte es dadurch Platzprobleme geben?

Besten Dank für Tipps und Infos

 

Anhänge

  • IMG_20220527_190338.jpg
    IMG_20220527_190338.jpg
    153,7 KB · Aufrufe: 20
  • IMG_20220527_190422.jpg
    IMG_20220527_190422.jpg
    127,4 KB · Aufrufe: 19
  • signal-2022-05-28-173218_003.jpeg
    signal-2022-05-28-173218_003.jpeg
    94,4 KB · Aufrufe: 19
  • signal-2022-05-28-174329_002.jpeg
    signal-2022-05-28-174329_002.jpeg
    96,2 KB · Aufrufe: 19
  • signal-2022-05-28-174329_001.jpeg
    signal-2022-05-28-174329_001.jpeg
    76,6 KB · Aufrufe: 23
Zuletzt bearbeitet:
Renko

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
204
Details E-Antrieb
Gboost V8 Gold
3. Unter dem Tretlager läuft noch der Schaltzug der Rohloff-Nabe. Könnte es dadurch Platzprobleme geben?
Ich denke nicht, da der Schaltzug bei Dir dicht am Rahmen verläuft und der Motor durch die Unterlegplatte einen gewissen Abstand vom Rahmen hat. Bei mir verlaufen die Schaltzüge der Rohloff-Nabe weiter vom Rahmen entfernt und stören auch da nicht, sondern werden von der Motorhalterung zur Seite gedrückt, ohne den Motor zu blockieren.

P4101195.JPG
 
AlexGS

AlexGS

Dabei seit
15.05.2022
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
5
Ort
Hattingen
Details E-Antrieb
In Arbeit
Hallo @Krümel ,
Ohne den GBoost bisher zu haben:
Ja, du brauchst glattere Reifen.
Und zur Montage: ich sehe eher deine Querstrebe als Hindernis, die lässt vorne und hinten ja nicht viel Platz.
Könnte natürlich trotzdem gehen, aber sieht eng aus...
Gruß,
Alex
 
K

Krümel

Dabei seit
06.05.2018
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
176
Details E-Antrieb
Bafang 8fun HR 36V/14Ah
Und zur Montage: ich sehe eher deine Querstrebe als Hindernis, die lässt vorne und hinten ja nicht viel Platz.
Könnte natürlich trotzdem gehen, aber sieht eng aus...

Weiß jemand, ob man der Firma Fotos schicken kann und die einen bezüglich der Montagemöglichkeit beraten? Bzw. könnte man den Motor auch ggf. dann zurücksenden, wenn's nicht passt?
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.172
Punkte Reaktionen
2.575
Weiß jemand, ob man der Firma Fotos schicken kann und die einen bezüglich der Montagemöglichkeit beraten? Bzw. könnte man den Motor auch ggf. dann zurücksenden, wenn's nicht passt?
Kann sie!
Wenn ich mich recht erinnere, benötigt man 32 mm zwischen Tretlager und Reifen, bzw. Wenn ein Steg vorhanden , 17 + 19 mm.
für die Standardmontage. Wenn weniger Platz geht's auch, aber dann wirds frickeliger und man sollte mit den Gboost Leuten reden.
Ein Reifen mit glatter Lauffläche ist nötig.

Gruss

Geierlamm
 
Renko

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
204
Details E-Antrieb
Gboost V8 Gold
Hallo @Krümel,

ich hatte vor dem Kauf das gegenteilige Problem. Aufgrund meines Rahmens mit einer Rahmenhöhe von 65 cm hatte ich die Befürchtung, dass bei mir der Abstand des Reifens zum Tretlager zu groß ist. Auch war ich mir nicht sicher, ob die Schaltzüge der Rohloff-Nabe im Weg sind. Ich habe daher seinerzeit auch Fotos per E-Mail an den Hersteller geschickt und eine positive Antwort von Günther bekommen.

Da inzwischen wiederholt nach den erforderlichen Einbaumaßen gefragt wird, füge ich hier in der Hoffnung, dass Günther nichts dagegen hat und um ihn zu entlasten (Hallo @G Hirn, falls doch bitte melden, dann würde ich die Löschung des Beitrags veranlassen), nachstehend mal die entsprechenden Seiten aus der Montageanleitung ein:

Auszug aus der Montageanleitung - Seite 5.jpg
Auszug aus der Montageanleitung - Seite 6.jpg
Auszug aus der Montageanleitung - Seite 6-2.jpg
Auszug aus der Montageanleitung - Seite 7.jpg

Falls weiterhin Zweifel an der Einbaumöglichkeit bestehen, würde ich den Kontakt zum Hersteller suchen.

Gruß
Renko
 
Thema:

Gboost V8

Gboost V8 - Ähnliche Themen

Ideensammlung Umbau Sinner Spiky Liegerad: Hallo zusammen, ich war früher schon mal hier im Forum unterweg, als ich noch mein fahrendes Luftkissen fuhr (voll luftgefedertes Trike mit 500W...
Leichtes Allround-Pedelec mit Touringqualitäten - Umbau oder Komplettbike?: Hallo liebes Forum (Achtung o_O- laaaange Geschichte!) helft mir bitte einmal aus meiner Verwirrung! Seit 1-2 Wochen wühle ich mich hier durch...
Pedelec oder Umrüstset für kurze, steile Fahrten mit Anhänger: Der Beitrag wurde doch sehr lang. tl;dr: Umrüstset oder neues oder gebrauchtes (S-)Pedelec für kurze Fahrten mit 50-60 kg-Anhänger und 5-10%...
Umbau Johnny Loco Cargobike (Bafang BBS-02): Hallo Leute, ich bin neu hier und möchte gleich mal unser kommendes Umbauprojekt vorstellen. Der Plan ist unser feines Johnny Loco Montana Negra...
Oben