Gboost V6

Diskutiere Gboost V6 im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Kann das Nachlaufen beim Wegklappen bestätigen. Erst dachte ich, mich geirrt zu haben, aber es ist tatsächlich so. Irritierend zudem auch, dass...
eleni_be

eleni_be

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
29
Ort
Wien
Details E-Antrieb
GBoost
Kann das Nachlaufen beim Wegklappen bestätigen. Erst dachte ich, mich geirrt zu haben, aber es ist tatsächlich so.
Irritierend zudem auch, dass der Motor im weggeklappten Zustand anspringt (offenbar durch Erschütterungen).

Da mein Kabel zu kurz ist, kann ich die Steuerung derzeit nicht wirklich nutzen und da der Motor durch Erschütterung auch immer wieder an der Reifen klappt (mein Hebel ist nicht sehr "haltend"), habe ich zwangsläufig den Akku immer an, damit nicht der Motor plötzlich ohne eingeschalteten Akku angetrieben wird.

Das Display ist normalerweise aus, die Standardstufe habe ich auf 10Km/h Eco gestellt, damit ich rasch mal ein bissl Hilfe durch Anklappen habe.

Dh., ich brauche das Softwareupdate (abgesehen davon, dass ich Verlängerungskabel und Austauschhebel bestellen muss) ?
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.260
First of all:

Meine Frau und ich sind mit dem Gboost sehr zufrieden.
Die V8 Version ist schon beängstigend stark. Ich habe in der App Stufen 1 bis 4 zwischen Eco und etwa 60% eingeteilt und Stufe 5 sozusagen für Gegenorkan reserviert.
@G Hirn
Zum optimalen Reibpartner:
In der Bedienungsanleitung findet sich ja nur die recht allgemeine Empfehlung "keine Stollenreifen"
Ginge das etwas genauer?
Es sollte ja nach meinen Vorstellungen und natürlich unzureichenden Kenntnissen von Mechanik eine näherungsweise bestmögliche Kombination von
-Reifenbreite
-Reifendruck
-Gummimischung

als Reibpartner des Reibbandes geben.

Ich würde mich auch dafür interessieren, wie solche Bedingungen auf wechselnde Untergründe reagieren.

Gruss

Geierlamm
 
Zuletzt bearbeitet:
E

eisvogel79

Dabei seit
20.06.2019
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
33
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold mit 36V-Akku
@Geierlamm Hallo, der Reifen sollte eine möglichst durchgehende, glatte Lauffläche an der "dicksten" Stelle haben, damit der Kontakt mit der Reibrolle möglichst unterbrechungsfrei (und auch am effizientesten und leisesten) ist. Zum Beispiel wie beim Schwalbe Marathon Plus - der wird wohl auch am häufigsten mit Gboost verwendet. Empfohlener Druck ist ca. 5,5 bar. An meinem Rad ist ein 26er-Ballonreifen von Conti mit durchgehender Kontaktspur und ca. 4-5 bar - läuft mit (und ohne) Motor super.
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.260
@eisvogel79

https://www.vittoria.com/ww/en/tyres/gravel-cross/terreno-zero

Diesen Reifen fahre ich in 700 x 38c mit 4 bis 5 Bar, schlauchlos.
Meine Frau den Conti Grand Prix in 32 mm
Sind sicher geeignet.
Vom Hersteller hätte ich gerne genauere Informationen, wie ich sie oben beschrieb, also zum Beispiel, ob es einen Reifendruck gibt, der nicht unter- bzw überschritten werden sollte. Ganz egal kanns nicht sein, weil Reifen ja bei zu niedrigem Druck z. B. verlustbehaftet walken.

Gruss

Geierlamm
 
C

Colnago

Dabei seit
06.09.2009
Beiträge
733
Punkte Reaktionen
333
Meinst Du den Reifenhersteller? Der richtige Reifendruck/ -bereich ist grundsätzlich auf der Reifenflanke festgehalten.
 
Renko

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
184
Punkte Reaktionen
165
Details E-Antrieb
Gboost V8 Gold
Hallo @Geierlamm,

es mag sicher einen optimalen Reifen und Reifendruck für den Gboost geben, den ggf. der Hersteller benennen könnte. Aber der Vorteil dieses Systems mit der Andruckfeder ist ja gerade, dass es diesbezüglich deutlich toleranter ist als andere Reibrollensysteme.
Ich selbst fahre zwar auch mit 4-5 bar, kontrolliere zugegebenermaßen den Luftdruck aber nur in großen Zeitabständen, so dass ich dann manchmal auch nur noch 3 bar oder weniger im Reifen habe. Der Marathon Supreme ist ja in dieser Hinsicht auch sehr tolerant. Auch habe ich mir im Mantel trotz Pannenschutz schon öfters kleine messerscharfe Feuersteine reingefahren, die den Schlauch gerade so anritzen, so dass die Luft nur langsam entweicht und daher erst über Nacht den Reifen platt macht. Der Reifen wird dann auf der Rückfahrt sicher schon deutlich weniger Luftdruck gehabt haben. Dem Gboost hat dieses bisher alles nichts ausgemacht. Er hat ohne Probleme auch mit dem geringen Luftdruck gut unterstützt. Nur Streusplitt mag er überhaupt nicht, wie ich in diesem Winter ja erfahren durfte. Der Supreme ist ja ziemlich klebrig und nimmt viele Steine mit. Das vermindert natürlich die Haftung und führt dann zum Durchrutschen des Motors und zur Auflösung des Reibbandes.

Schöne Grüße
Renko
 
Renko

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
184
Punkte Reaktionen
165
Details E-Antrieb
Gboost V8 Gold
Heute auf der Rückfahrt von der Arbeit übrigens zwei Pedelecs mit Mittelmotor überholt bzw. nicht rankommen gelassen. Auf ebener Strecke und dank geringem Gegenwind konnte ich eine Geschwindigkeit über den unterstützten Bereich, also über 25 km/h, erreichen und halten, was beiden Pedelecfahrern nicht möglich war und sie daher im Rückspiegel immer kleiner wurden.
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.260
Meinst Du den Reifenhersteller? Der richtige Reifendruck/ -bereich ist grundsätzlich auf der Reifenflanke festgehalten.
Das ist klar. Ich meine den Gboost Hersteller.
Die Kraftübertragung zwischen Reibrolle und Reifen entspricht ja der Kraftübertragung Reifen / Straße.
Sofern man sich passiv schieben lässt - was natürlich die sportlich aktiven gboost aficionados immer vermeiden- sogar vollständig.
Genauso wie es empfehlenswerte Reifen bezüglich der Gummimischung für die Straße gibt, wünsche ich mir entsprechende Empfehlungen.
Ich habe mit beiden o. g. Reifen gute Erfahrungen und @Renko s Anmerkung, dass der Gboost eine weite Spanne toleriert, ist sicher richtig. Der Marathon Supreme, den habe ich auf meinem Einkaufsrad mit Anhänger, ist ebenfalls gut und hat auch eine etwas weichere Gummimischung.
Vermutlich bin ich durch viele Rennradkilometer zu perfektionistisch, aber der Reifen ist nun mal das Teil, was am meisten zum sicheren und flotten Fahren beiträgt und die Eigenschaften, welche einen Reifen zum besten Asphalt Begleiter machen, sind, vermute ich mal, die gleichen, welche die besten Reibpartner bilden.
Mit dem Aufkommen der ebikes tauchen ja auch immer mehr Reifen auf, welche ohne Motor das Rad unfahrbar machen, der Motor kompensiert das. Aber das wollen wir ja nicht, sondern noch richtig Radfahren.
Renkos Beschreibung,
dass Mittelmotor Pedelecfahrer ihm nicht folgen konnten, kann auch an den Reifen liegen. Ich bin mal ein solches Teil probegefahren und als ich die Fahreigenschaften bei ausgeschaltetem Motor prüfen wollte, kam ich nur mit Mühe über 20 km/h, also ein Tempo welches man mit geeignetem Rad und Reifen schon erreicht, wenn man nur die Beine fallen lässt.

Gruss

Geierlamm
 
P

Pi04

Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
4
Hallo! Seit langer Zeit bin mal wieder hier im Forum.
Mein Mann fährt den V7 und ich den V6. Es gibt ja nun den V8.
Gibt es eigentlich ein Update, was wir schon hätten durchführen müssen? Wir sind im Winter gar nicht gefahren, so dass wir so gar nicht auf Stand sind. Und ist die neue Langstrecken Batterie mit dem V6 u. V7 kompatibel?
Freue mich auf Eure Rückmeldungen! LG 😀🙋‍♀️
 
Renko

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
184
Punkte Reaktionen
165
Details E-Antrieb
Gboost V8 Gold
Hallo @Pi04,

bis Ende 02/21 hatte ich auch den V6 und bis dahin gab es nach der Firmwareversion 2.85 noch kein weiteres Update. Der als Ersatz gelieferte V8 wurde zwar mit der Firmwareversion 3.4 ausgeliefert. Die Updatesuche per App zeigt aber auch beim V8 die Firmwareversion 3.4 nicht an, sondern weiterhin nur 2.8. Anscheinend werden über die App noch keine neueren Firmwareversionen als 2.8 angeboten. Evtl. gibt es ja auch noch keine neue universelle Firmwareversion, die sowohl für den V6, V7 und V8 funktioniert.

Ich fahre den neuen V8 mit der alten kleinen Smart-Batterie und es funktioniert tadellos. Die neue Langstreckenbatterie hat ja die gleiche Batteriespannung wie die bisherige Smart- und Performance-Batterie. Lediglich die Kapazität ist bei der Langstreckenbatterie deutlich höher. Ich wüsste daher keinen Grund, warum die neue Langstreckenbatterie nicht mit dem V6 und V7 kompatibel sein sollte. Schließlich ist nicht nur die aktuelle Platin-Version, sondern auch die Gold-Version mit der Langstreckenbatterie bestellbar.
 
P

Pi04

Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
4
@ Renko
Vielen Dank für die Rückmeldung! Ich überlege, ob ich mir dann nicht noch die Langstreckenbatterie zulegen sollte😀. Ist der Unterschied zwischen V6 und V8 eigentlich merklich spürbar?
 
Renko

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
184
Punkte Reaktionen
165
Details E-Antrieb
Gboost V8 Gold
Der V8 unterstützt schon spürbar stärker und ist auch etwas lauter. Für meine Pendelstrecke im südlichen Schleswig-Holstein hätte der V6 weiterhin vollkommen ausgereicht, wenn es nicht zu den Schäden am Lager gekommen wäre. Den V8 fahre ich auch bei den Anstiegen meistens nur mit einer Unterstützungsstärke von 60 %, während ich den V6 früher auf 100 % hochgeschaltet habe. Auf ebener Strecke benötige ich eigentlich noch weniger den stärkeren V8, da ich ja die Gold-Version und auch bei moderatem Gegenwind meistens oberhalb des unterstützten Geschwindigkeitsbereichs und damit mit virtuellem Freilauf fahre. Dann ist die eingestellte Unterstützungsstärke natürlich völlig egal.
 
P

Pi04

Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
4
Der V8 unterstützt schon spürbar stärker und ist auch etwas lauter. Für meine Pendelstrecke im südlichen Schleswig-Holstein hätte der V6 weiterhin vollkommen ausgereicht, wenn es nicht zu den Schäden am Lager gekommen wäre. Den V8 fahre ich auch bei den Anstiegen meistens nur mit einer Unterstützungsstärke von 60 %, während ich den V6 früher auf 100 % hochgeschaltet habe. Auf ebener Strecke benötige ich eigentlich noch weniger den stärkeren V8, da ich ja die Gold-Version und auch bei moderatem Gegenwind meistens oberhalb des unterstützten Geschwindigkeitsbereichs und damit mit virtuellem Freilauf fahre. Dann ist die eingestellte Unterstützungsstärke natürlich völlig egal.
👍 danke für Info!
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.260
@ Renko
Vielen Dank für die Rückmeldung! Ich überlege, ob ich mir dann nicht noch die Langstreckenbatterie zulegen sollte😀. Ist der Unterschied zwischen V6 und V8 eigentlich merklich spürbar?
Ja sehr deutlich. Was @Renko für den hohen Norden beschrieb, gilt auch hier im hügeligen Allgäu. Meine Frau fährt mit dem V6, ich seit diesem Jahr mit dem V 8 und ich komme mit ihr berghoch mit, obwohl sie etwas (35kg) leichter ist als ich und ein ganz ähnliches Rad fährt. Ich fahre , wie oben beschrieben, eigentlich nur bis ca. 60% der Unterstützung.
Die Langstrecken Batterie taugt wirklich gut für Langstrecke, wenn man diese gezielt einsetzt. Meine letzte 100 km /800Hm Tour ließ mir immer noch 2 von 5 Balken auf dem Schätzeisen, bei maximal 40% Unterstützung an den steilsten Stellen. Sonst durchweg minimum oder ohne. Durchschnittsgeschwindigkeit 23 km/h
Zwischendurch habe ich an einer ca. 6 bis 8% Steigung einen Orbea Gain Fahrer mit Mahle Motor bei etwa 12 bis 15 km/h überholt, was mich ein wenig wunderte, weil der Mahle Motor mit sehr viel höherem Drehmoment angegeben wird, was ja in Steigungen Vorteile bietet. Wir sind dann ein Stück zusammen gefahren zumeist mit 25 bis 28 km/h und es kann also kaum am Fahrer gelegen haben, der fuhr ja zumeist über der Unterstützungsgrenze.
Also der V8 ist schon sehr stark und den größten Akku würde ich auch wählen, wenn du Strecken von 100 km oder mehr anpeilst oder wenn du Dauerunterstützung wählst.

Gruss

Geierlamm

P. S. Das Anzeigeinstrument des Gboost ist sicher nicht besonders exakt. Es kann also durchaus sein,dass 2 Balken Rest auch bedeutet, volle Unterstützung ist nicht mehr drin. Ist dann Pech, wenn genau zum Ende der Tour die stärkste Steigung oder der heftigste Gegenwind dräut. Hat meine Frau schon erlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pi04

Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
4
Ja sehr deutlich. Was @Renko für den hohen Norden beschrieb, gilt auch hier im hügeligen Allgäu. Meine Frau fährt mit dem V6, ich seit diesem Jahr mit dem V 8 und ich komme mit ihr berghoch mit, obwohl sie etwas (35kg) leichter ist als ich und ein ganz ähnliches Rad fährt. Ich fahre , wie oben beschrieben, eigentlich nur bis ca. 60% der Unterstützung.
Die Langstrecken Batterie taugt wirklich gut für Langstrecke, wenn man diese gezielt einsetzt. Meine letzte 100 km /800Hm Tour ließ mir immer noch 2 von 5 Balken auf dem Schätzeisen, bei maximal 40% Unterstützung an den steilsten Stellen. Sonst durchweg minimum oder ohne. Durchschnittsgeschwindigkeit 23 km/h
Zwischendurch habe ich an einer ca. 6 bis 8% Steigung einen Orbea Gain Fahrer mit Mahle Motor bei etwa 12 bis 15 km/h überholt, was mich ein wenig wunderte, weil der Mahle Motor mit sehr viel höherem Drehmoment angegeben wird, was ja in Steigungen Vorteile bietet. Wir sind dann ein Stück zusammen gefahren zumeist mit 25 bis 28 km/h und es kann also kaum am Fahrer gelegen haben, der fuhr ja zumeist über der Unterstützungsgrenze.
Also der V8 ist schon sehr stark und den größten Akku würde ich auch wählen, wenn du Strecken von 100 km oder mehr anpeilst oder wenn du Dauerunterstützung wählst.

Gruss

Geierlamm

P. S. Das Anzeigeinstrument des Gboost ist sicher nicht besonders exakt. Es kann also durchaus sein,dass 2 Balken Rest auch bedeutet, volle Unterstützung ist nicht mehr drin. Ist dann Pech, wenn genau zum Ende der Tour die stärkste Steigung oder der heftigste Gegenwind dräut. Hat meine Frau schon erlebt.
Top, hört sich gut! Vielen Dank für Info😀🙋‍♀️
 
G Hirn

G Hirn

gewerblich
Dabei seit
26.02.2019
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
122
Ort
Grenoble Frankreich
Details E-Antrieb
Gboost V1-V6, Bafangs & andere Projekte
Hallo zusammen,

Danke für den regen Erfahlungs-Austausch hier,

wollte mich nur kurz mal melden beim mitlesen ;-)
ein paar schnelle Kommentare , mehr dann im laufe der Woche... ist ja Sonntag ;-)

Ja der V8 2021 hat fast doppelt so viel Leistung und Drehmoment am Berg wie der V6. Ein riesen fühlbarer Unterschied.
zwischen V7 und V8 ist es nicht mehr ganz so groß aber auch deutlich spürbar.
Der Gboost V8 mit 800W überholt meist andere Pedelecs, wie oben ja mehrmals berichtet. ;-)

Für die Mehrleistung haben wir dann auch die neuen Ultra-Akkus mit 441Wh ins Program genommen.
Und Ja die Gboost V6 V7 V8 Akkuhalter der Langtreken-Akkus mit 365Wh sind voll kompatibel mit den neunen Ultra-Langstrecken batterien mit 441 Wh. Sie haben die gleichen Abmessungen nur halt mehr Kapazität für die neuen V8 oder halt entsprechend mehr Reichweite. Und natürlich kann man die Unterstützung in der App per Schieberegler auf jedes beliebiges Niveau herunterrgeln, weil es ja einigen nun oft schon zu viel ist...

Euch allen einen sonnigen Sonntag ;-)
Günther
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.260
Wir sind gestern den Lechtal Radweg ab Reutte bis Steeg und zurück gefahren. Knapp 100 km ca. 450 Hm.
Traumhaft schöne Ausblicke. Strecke zu 90% asphaltiert. Leicht und flott zu fahren.
Gboost ist hier der ideale Begleiter. Meist nur minimale Unterstützung notwendig, aber, wenn nötig, auch genügend Kraft.
Einige Pseudopedalierer überholt. Nun ja, wenn's die Leute mögen, so zu
fahren.
Ans Rad meiner Liebsten hab ich jetzt einen reinrassigen Rennradlaufradsatz montiert. Jetzt wiegt ihrs keine 14kg mehr trotz 32 mm Reifen und Gepäckträger und recht schwerem Sattel und sie fegt den Berg hoch wie nix. Oben wartet sie dann mit Grinsen im Gesicht, aber sie wartet..
Wenn sie noch lernt, richtig abzufahren, hab ich gar keine Chance mehr.

Gruss

Geierlamm
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.260
Hallo zusammen,

Heute den letzten Abschnitt Reibband verklebt. Brauche neues als Reserve.
Ist das aus dem Gboost Shop der Weisheit letzter Schluss, das muss man ja extra verkleben oder gibt's Gleichwertiges Selbstklebend aus dem Baumarkt, von 3 M z. B.
Wer weiss welche Qualität die beste ist?

Gruss

Geierlamm
 
Renko

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
184
Punkte Reaktionen
165
Details E-Antrieb
Gboost V8 Gold
Hallo @Geierlamm,

hast Du die schwarzen selbstklebenden 3M-Reibbänder verbraucht oder bereits die neuen roten Reibbänder?

Die selbstklebenden schwarzen Reibbänder von 3M, die beim V6 montiert und beigelegt waren, halten meiner Erfahrung nach jedenfalls nicht so lange wie das neue rote Reibband, das extra verklebt werden muss. Da aber auch das neue rote Reibband sich bei Streusplitt schnell auflöst, bin ich im Winter gleichwohl wieder zu dem schwarzen selbstklebenden Reibband gewechselt, von dem ich noch eine Rolle vorrätig habe und habe dieses Reibband jeweils in kurzen Intervallen ersetzt, bis zum Austausch meines Motors. Nun fahre ich wieder mit dem roten Reibband, habe es allerdings bisher noch nicht selbst aufkleben müssen.

Einige Gboost-Fahrer verwenden ja auch andere haltbarere wasserfeste Reibbänder, aber auch diese sind nicht selbstklebend. Teilweise wurden diese statt mit Kleber auch mit doppelseitigem Klebeband befestigt, gibt es wohl auch von 3M. Das rückstandsfreie Entfernen des doppelseitigen Klebebands soll aber laut Herrn Hirn mühsamer sein als beim Pattexkleber. Deshalb habe ich diese Lösung bisher nicht erwogen und mir bereits den Kleber gekauft, damit ich im Bedarfsfalle das rote Reibband selbst wechseln kann.

Schöne Grüße
Renko
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.260
Ich hatte mit dem Gboost V6 für meine Frau zwei Reserve Bänder passend geschnitten und selbstklebend dazu bekommen. Gestern eben das zweite montiert.
Wir brauchen nicht soviel, weil wir überwiegend bei trockenen Verhältnissen fahren. Doch mindestens zwei Abschnitte in Reserve hab ich gern zu Hause.
Mir kommts so vor, als sei das neue rote Band robuster. Ist aber nicht verifizierte Einzelbeobachtung.
Ich habe auch keine ausdrückliche Qualitätsbezeichnung wie z. B. 3M Nr.. gefunden.
7,5 € für einen einzelnen Abschnitt +Porto im Shop find ich ein bisschen viel.

Gruss

Geierlamm
 
Thema:

Gboost V6

Oben