Gboost V6

Diskutiere Gboost V6 im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hi, ich nutze den Antrieb auch noch sehr selten (Motor ist meist abgeklappt) und wenn dann meist in geringster Stufe. Ich muss mal sehen wie die...

gaddy1

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
46
Ort
Aalen
Details E-Antrieb
GBoost V7, Platin
wow, 150 km! Wie schaffst Du das? Trotz neuer Einstellung der einzelnen Stufen 1-5 und überwiegender Nutzung der unteren Stufen (also mit mehr Muskelkraft), schafft mein Motor nur ca. 65 km (Ich habe den V6). Mein Mann fährt den V7 ohne App-Einstellung. Er nutzt aber auch die 5 Stufen über das Display. Auch hier, trotz überwiegender Nutzung der unteren Stufen, reicht der Akku/Motor auch nur für knapp 60 km. Wir koppeln den Motor während der Fahrt nicht aus (der Hebel ist ja ziemlich billig gemacht und hält ja nicht lange). Hierzu möchte ich anmerken, dass Gboost m.E. doch mal was Stabileres konzipieren sollte. Dieser Plastikhebel geht eigentlich gar nicht😏.
Wie sind denn hier so die Erfahrungen mit den Reichweiten und ist Günther wohl im Urlaub? Es folgt leider keine Reaktion auf unsere letzte E-Mail von uns. LG

Hi,

ich nutze den Antrieb auch noch sehr selten (Motor ist meist abgeklappt) und wenn dann meist in geringster Stufe. Ich muss mal sehen wie die Reichweite ist wenn ich kontinuierlich den Motor in z.B. geringster Stufe mitlaufen lasse (bis 20km/H eingestellt). Gebe dann Rückmeldung

Grüße
Gaddy
 

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
141
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Hallo,
Ja, bewährt sich prima.
Hirt nochmal die benutzten Teile
Bowdenzug-Gegenhalter von Paul für 1 1/8" Funky Monkey Bremszug Gegenhalter
Spacer mit seitlichem Gewinde für 1 1/8" von Velo Orange
Rahmen-Universal-Schalthebel von Dia-Compa Rahmen Universal-Schalthebel
Kannst ja noch einmal in#722 und #1420 nachschauen.

Hallo Rainer,
insbesondere der Rahmen-Universal-Schalthebel von Dia-Compa ist ja sehr hochpreisig. Haben sich denn der Point-/Sunrace-Schalthebel für den Lenker nicht bewährt oder wurde letztendlich der Dia-Compa-Schalthebel wegen der Optik und der Positionierung am Rahmen gewählt?
Gruß Renko
 

wettermax

Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
187
Ort
24105 Kiel
Details E-Antrieb
G.Boost V6 Platin, G.Boost V7 Platin
Hallo Rainer,
insbesondere der Rahmen-Universal-Schalthebel von Dia-Compa ist ja sehr hochpreisig. Haben sich denn der Point-/Sunrace-Schalthebel für den Lenker nicht bewährt oder wurde letztendlich der Dia-Compa-Schalthebel wegen der Optik und der Positionierung am Rahmen gewählt?
Gruß Renko
Hallo Renko,
dir Point-Hebel hielten dem Federzug des Antriebs nicht stand. Man musste den Hebel so stark festschrauben, dass er fast nicht zu bewegen war.
Die Dia-Campa-Hebel sind da anders. Sehr fein gearbeitet, halte den Federzug aus und sind natürlich optisch ein Leckerbissen. Die Montage am Lenkerschaft gefällt mir sehr gut und fällt kaum auf. Ich denke, ich brauche nie wieder einen neuen Schalthebel.
Es gibt die Hebel aber nur in silber. Damit es besser zu meinem Rad passt, habe ich den Hebel gummiert. Habe ich irgendwo weiter oben schon einmal beschrieben.
Ich bin sehr zufrieden.
 

hegrü

Dabei seit
30.12.2019
Beiträge
15
Details E-Antrieb
Gboost V7 platin
Hallo zusammen!
Zur Reichweite: bei mir reicht der große Akku mindestens 50 km. Dabei habe ich aber viel Unterstützung genutzt, da ich schnell in der Arbeit und wieder zu Hause sein wollte. Bin mit jeweils einer Steigung am Ende von ca 270m Höhenunterschied die 25 km Strecke mit einem Schnitt von ca 25km/h gefahren. Am Ende haben am Display noch 3 Streifen geleuchtet, am Akku aber nur noch die rote LED. Vermutlich muss ich die Anzeige am Display noch richtig einstellen. Dazu gab es hier ja auch schon diverse Nachrichten.
Gruß Helmut
 

gaddy1

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
46
Ort
Aalen
Details E-Antrieb
GBoost V7, Platin
Heute über 80km und 890hm, noch 4 Balken und 2 grüne sowie die rote LED am Akku leuchten.
 

Jam

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
14
Hallo Jam,
hast keine Chance, dir irgendwo ein altes Android-Smartphone zu besorgen?
Ich schaue gern einmal in meiner Schatzkiste nach ;-)

Mir ist schon klar, dass das nicht des Rätsels Lösung ist, aber eine Möglichkeit.
Danke @wettermax für die Anregung. Das wäre in der Tat eine Idee, aber eben noch ein Gerät in Benutzung, das versorgt werden will. Ich schau mal, ein Android-Handy ließe sich hier auftreiben - vielen Dank für das sehr freundliche Angebot.

Gruß
Jam
 

akke

Dabei seit
02.03.2020
Beiträge
11
IMG_20200727_174539.jpg


So schaut es bei mir nach 300km aus. Der Reifen hat auf jedenfall gut gelitten.
Es handelt sich um folgenden Reifen:
Tour

Fahre immer in der höchsten Unterstützung. Irgendwelche Tipps, dass der Reifen mir nicht demnächst auseinander fliegt?
Ich finde die Rolle sieht sich schon nicht mehr gut aus. Fahre zur Arbeit hin und zurück 30km, 3/4 Asphalt und der Rest Wege mit feinem Splitt.
 

moin

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
59
Hallo Akke,

der Reifen hat kein durchgehendes Profil dadurch entsteht vermutlich mehr Abrieb v.a. wenn du ständig mit Stufe 5 fährst. Wie z.B. bei Rennwagen - da halten die Reifen oft nur eine Trainingssession. 😎

mmoin
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
@akke Immer in der höchsten Unterstützungsstufe zu Fahren ist auch keine gute Idee. Dafür ist der Antrieb nicht konzipiert. Da hilft es nur das Fahrverhalten zu ändern, indem man beim Beschleunigen die Motorunterstützung gleichmäßig anpasst und erhöht.

Man spürt und hört deutlich, dass die Reibrolle den Reifen sehr stark beansprucht, wenn man beim Anfahren in der höchsten Unterstützungsstufe ist. Da reißt die Reibrolle regelrecht an der Reifenoberfläche. Es tritt ein stark abrasives Moment auf.

Wenn du ständig in höchster Unterstützungsstufe weiterfahren willst, musst du diesen hohen Reifenverschleiß in Kauf nehmen.

Btw. Wenn du so viel Reifen verschleißt, sparst du umso mehr Ketten- und Ritzelverschleiß.
 
Zuletzt bearbeitet:

akke

Dabei seit
02.03.2020
Beiträge
11
Das Problem ist, dass die Unterstützung "starr" ist. Fahre ich auf einer geraden reichen 50% Unterstützung voll aus. Am Berg will ich aber auf jedenfall die 100% haben.
Das Bedienteil habe ich nicht montiert. Schaltet ihr dann immer von Hand um?

@moin der nächste Reifen wird besser geeignet sein, der war halt schon drauf :)
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Natürlich schalte ich mit dem Display immer rauf und runter.
Gerade dann, wenn ich gar keine Lust zum Treten habe, sehe ich zu, dass ich gleichförmig Geschwindigkeit aufnehme.
Gerade beim Anfahren und auf Touren kommen, verheizt du deinen Reifen, wenn du immer mit voller Pulle Unterstützung fährst. Das geht im Übrigen auch zu Lasten der Akku Gesundheit.
 

akke

Dabei seit
02.03.2020
Beiträge
11
Natürlich schalte ich mit dem Display immer rauf und runter.
Gerade dann, wenn ich gar keine Lust zum Treten habe, sehe ich zu, dass ich gleichförmig Geschwindigkeit aufnehme.
Gerade beim Anfahren und auf Touren kommen, verheizt du deinen Reifen, wenn du immer mit voller Pulle Unterstützung fährst. Das geht im Übrigen auch zu Lasten der Akku Gesundheit.

Ich schaue mal wie lange der Reifen dann letztendlich hält. Auf jedes mal umschalten habe ich eigentlich keine Lust. Und so fix unterwegs zu sein macht Spaß :).

Das es schlecht für den Akku ist kann ich mir nicht vorstellen. Die Platin Version kann 500 Watt, laut Günther ja sogar noch mehr.
Was soll der Akku bei 250 bzw. 375 Watt zu meckern haben?
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Es strapaziert die Zellen des Akkus.
Schnelles Entladen mag der Akku genausowenig wie schnelles Laden.
 

CRex67

Dabei seit
02.04.2019
Beiträge
2
Hallo zusammen,

mittlerweile habe ich neben meinem 20" Faltrad (Gboost V6 2019) auch meinen 28" Trecking-Oldtimer (Stahlrad von Herkules) mit dem Gboost (2020) bestückt und bin wieder einmal begeistert. Allerdings hab ich ein kleines Problem, das so noch nirgendwo diskutiert wurde, zumindest habe ich es nicht gefunden.

Seit ich mein Faltrad mit dem 2019er Gboost mit der neuesten Firmware versorgt habe, muss ich schon recht schnell (< 60 U/min) treten, sonst setzt der Motor noch vor einer ganzen Pedalumdrehung wieder aus. Folge ist ein ständiger an-aus-an-aus Wechsel. Dieses Phänomen habe ich beim neuen Gboost von Beginn an auch.
Vielleicht die Frage auch direkt an G Hirn: Kann man da was einstellen, was ich übersehen habe?

Viele Grüße
CRex67
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Das hört sich nach einem Firmware Problem an, das du mit Günther am besten direkt am Telefon kommunizieren solltest. +33 9 61 62 82 75
Meiner Erfahrung nach geht er am Vormittag eigentlich immer ans Telefon. (Nachmittags ist er dann wahrscheinlich in der Werksattt/Labor)
Bei mir spricht der Motor vermutlich schon bei > 30 U/min an.
Wenn du hier an Günther adressiert haben willst, solltest das @ Zeichen voranstellen. Like that @G Hirn
 

Skyhawk72

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
2
Hallo,
meine Frau und ich überlegen uns unsere MTBs zu elektrifizieren. Im Grunde haben wir uns uns schon für einen GBoost entschieden. Über die ganzen Vor- und Nachteile haben wir uns schon ein wenig eingelesen. Aber eine Frage bleibt unklar. Ist das System überhaupt für MTB geeignet? Wir fahren nur ausgebaute Waldwege im Pfälzerwald und keine Trails oder über Stock uns Stein. Wir haben Hardtails. Wir würden nur gerne unsere Reichweite erhöhen und manchen Berg besser hinaufkommen. Geht das und was wäre zu beachten?
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Das System ist für MTBs nur bedingt geeignet, denn die Auswahl der Reifen, die man mit diesem System nutzen kann, ist eingeschränkt. Für einen ruhigen Vortrieb ist ein Reifen mit durchgehendem Mittelsteg und möglichst ohne Querrillen erforderlich. Je mehr Querrillen und und je grobstolliger ein Reifen ist, desto lauter werden die Antriebsgeräusche mit dem Reibrollen Antrieb. Auch dies wurde schon mehrfach in diesem Thread thematisiert. Für grobstollige Reifen ist der Antrieb ungeeignet. Ihr müsstet eure MTBs mindestens mit einem Tourreifen ausstatten. Dann könntet ihr den Antrieb nehmen. Ich fahre z.B. den Schwalbe Hurrican 62-622. Den kann ich empfehlen.

1597252006273.png
 

Skyhawk72

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
2
Hallo,
vielen Dank für den Tipp. D.h. also wir müssten jeweils den Hinterreifen austauschen? Gibt es noch andere empfehlenswerte Reifen oder sonst noch etwas zu beachten? Wir haben beide CUBE Mountainbikes 27 und 29 Zoll, ich mit Carbon Rahmen.
Ich habe natürlich vorher versucht den Tread zu lesen, aber ehrlich gesagt ist mir einiges zu technisch, einige Kommentare sind völlig sinnbefreit und den "Krieg" mit Add-E verstehe ich auch nicht.
Ich muss dazu sagen das ich nach 25 Jahren Pause vor ca. 5 Jahren wieder mit Radfahren begonnen habe. Bei meiner Frau waren es so 20 Jahre. Wir suchen einfach ein System das uns hilft unseren Radius von 30-40 Km zu erweitern. Primäres Ziel bleibt dabei eine Pfälzerwaldhütte anzusteueren und einen isotonischen Weinschorle zu trinken.
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Ja, du musst nur deine Hinterreifen wechseln. Der Rest ist im besten Sinne: Plug and Play. Dranschrauben, Einschalten, Losfahren. Alles weitere wird sich finden.
Die polemischen und abschweifenden Beiträge sind hier leider, wie überall, eine unvermeidbare Begleiterscheinung. Mir wäre es auch lieber, wenn der Thread schlanker bliebe.
 
Thema:

Gboost V6

Oben