Gboost V6

Diskutiere Gboost V6 im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, hier meine Erfahrung mit dem Magneten bei einem V7: An meinem Lieger ist die Pedalkurbel natürlich viel zu weit weg vom Sensor des...

hegrü

Dabei seit
30.12.2019
Beiträge
15
Details E-Antrieb
Gboost V7 platin
Hallo zusammen,
hier meine Erfahrung mit dem Magneten bei einem V7: An meinem Lieger ist die Pedalkurbel natürlich viel zu weit weg vom Sensor des Gboost. Es gibt aber eine Umlenkrolle für die Kette, die sich auch dreht, wenn ich trete. Diese Rolle sitzt aber auf der Kettenseite und damit auf der falschen Seite. Außerdem hatte ich Angst, dass der Abstand zu groß sein könnte, deshalb habe ich mir im Vorfeld ein paar starke Magneten bestellt. An der Umlenkrolle sind jetzt zwei Quadermagneten 10,0 x 10,0 x 30,0 mm befestigt (axial magnetisiert).
Zuerst hatte ich das Problem, dass bei hoher Geschwindigkeit der Kette die Magneten für den Sensor scheinbar zu schnell waren und der Motor aussetzte. Dann habe ich das Versorgungskabel von der Batterie zum Motor etwas anders verlegt. Es liegt jetzt nicht mehr in der direkten Verbindungslinie zwischen der Elektronik und den Magneten. So reagiert der Motor auf langsames und schnelles Treten gleich gut.
Noch besser ist die Reaktion der Elektronik seit dem Update. Jedenfalls sind die Werte, die im Debug-Modus angezeigt werden, jetzt durchgehend höher als vorher. Die Befestigung der Magneten auf dem Bild war übrigens ein Provisorium.
IMG_20200328_183551.jpg
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.621
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Außerdem hatte ich Angst, dass der Abstand zu groß sein könnte, deshalb habe ich mir im Vorfeld ein paar starke Magneten bestellt. An der Umlenkrolle sind jetzt zwei Quadermagneten 10,0 x 10,0 x 30,0 mm befestigt (axial magnetisiert).
Dass das funktioniert verblüfft mich trotzdem.
Die Magnete sind doch bestimmt mehr als 10cm vom Sensor innerhalb des Controllers entfernt.
 

Gebirgsfluss

Dabei seit
29.06.2020
Beiträge
2
Hallo zusammen! Entschuldigen Sie mein Deutsch :) Nach dem, was ich von Ihnen allen in diesem Forum gelesen habe, würde ich wirklich gerne einen GBoost kaufen .. aber es belastet mein Budget. Ich habe gelesen, dass die Hardware von Gold und Platinum genau gleich ist ... ist das für v7 immer noch so? Wie sind die zusätzlichen 150 € gerechtfertigt, nur um die Software freizuschalten (es ist ein enormer Aufpreis für mich!)? Gibt es eine Möglichkeit, das Gold für Platinum selbst freizuschalten (DIY)? Ich bezahle GBoost gerne für ihre Arbeit und Hardware und kann mich auf 699 Euro belaufen (ich habe bereits einen alten Akku), aber ich brauche die zusätzliche Leistung des Platinum für meinen Anwendungsfall. Gibt es auch eine Möglichkeit für uns, die Firmware selbst zu bearbeiten? Danke vielmals!
 

hegrü

Dabei seit
30.12.2019
Beiträge
15
Details E-Antrieb
Gboost V7 platin
Hallo Gebirgsfluss, ich würde so rechnen: lieber 150€ mehr hingelegt, als 699€ mit einer eignen Firmware in Rauch aufgehen lassen.
Laut Günters Aussagen ist die Software auf dem Ding ziemlich ausgetüftelt. Auch die Macher wagten sich erst langsam an eine Leistungssteigerung heran.
 

gaddy1

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
46
Ort
Aalen
Details E-Antrieb
GBoost V7, Platin
Kurzes Resümee nach etwas mehr als 1000 km mit dem GBoost:
Läuft problemlos, Akkuladung je nach Nutzung gut für bis zu 150km, die gebotene Unterstützung ist mehr als ausreichend. App ist auch brauchbar für mich. Der Reifenverschleiß hält sich auch sehr in Grenzen (Conti GP 4000II). Ich mag auch die Möglichkeit, per Zug den Motor abkoppeln zu können.
Kurzum, bin bisher sehr zufrieden und fahre das Teil sehr gerne.
Natürlich gibt es auch einen kleinen Nachteil (der ist aber eher bedingt durch mein Rad), der Zug für das Schaltwerk läuft im Moment etwas suboptimal, der Schaltvorgang ist etwas verzögert. Da muss ich nochmal ran (Kollege meinte evtl Umrüsten auf Shimano DI, aber die Preise dafür :unsure:).
Ein ähnliches Problem habe ich auch beim Zug für den Umwerfer, ist aber weniger gravierend da ich meist auf dem kleinen Kettenblatt unterwegs bin.

Viele Grüße

Gaddy
 

Arnd100

Dabei seit
11.04.2019
Beiträge
58
Details E-Antrieb
Gboost V6
Hallo zusammen,

da die Frage immer mal wieder aufkommt, wie stark die Unterstützung am Berg ist.
Eine Erfahrung von Heute. Ich habe einen Tacho der die Steigung anzeigt.
Ich schaffe es einen Berg mit 7% Steigung dauerhaft mit 5-6 km/h zu fahren,
wenn ich die Unterstützung des Gboost (Gold) Stufe 5 dazuschalte, schaffe
ich dauerhaft 11-12 km/h zu fahren.
Dies als Anhaltspunkt, vielleicht erleichtert das die Entscheidung.

Gruß Arnd
 

hegrü

Dabei seit
30.12.2019
Beiträge
15
Details E-Antrieb
Gboost V7 platin
Hallo,
auf dem Lieger ist es am Berg ja ziemlich anstrengend (für mich) und ich bin ziemlich langsam. Bei meiner Strecke ist ein Stück Steigung dabei, bei dem ich mich mit ca. 5-8 km/h hinaufplage. mit viel Unterstützung schiebt mich der Motor auf ca 20 km/h. Ich habe die Platin-Version freigeschaltet, aber nicht auf Maximale Leistung eingestellt.
 

computerkratzer

Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
24
Moin moin wieder mal aus "Badisch Sibirien". Nach einigen weiteren Touren mit dem Gboost will ich doch auch mal wieder ne Statusmeldung abgeben. In einer PN wurde nach Erfahrung mit der Reifenabnutzung gefragt. Bin jetzt gute 500km gefahren und konnte noch NICHTS feststellen. Fahre auf dem Hinterrad allerdings auch einen uralten Continental "Goliath", den es mittlerweile nicht mehr gibt. Der hat in der Mitte kein Profil und ist somit optimal für die Gboost-Reibrolle geeignet. Muss ihn aber demnächst trotzdem wechseln, da die Seitenflanken aufgrund der Alterung langsam rissig werden. Werde dann vermutlich auf einen Continental Contact Plus City umsteigen, der scheint mir vom Profil her ideal für die Reibrolle. Hat da jemand im Forum schon Erfahrung damit?
Des weiteren sehe ich jetzt die Temperaturen des Motors in "Echtzeit", zu Erklärung nachfolgend ein paar Bilder. Habe mir dazu ein Thermometer-Modul aus China besorgt, das Fühlerkabel verlängert und zusätzlich beim Original-Fühler am Motor mit angeschraubt. Das Thermometer kann man programmieren dass es zum Bsp. bei 90 Grad einen Lüfter zuschaltet (das gibt das nächste Projekt...:X3:). Bis jetzt ist alles noch provisorisch, funktioniert aber schon einwandfrei. Wenn ich nicht gerade meine 18%-Steigung fahre kriege ich den Motor maximal auf 102 Grad. Bei normaler Fahrt, aber mit voller Unterstützung bewegt sich das ganze zwischen 40 und 80 Grad, was völlig OK ist.
 

Anhänge

  • DSCN6745.JPG
    DSCN6745.JPG
    239,8 KB · Aufrufe: 116
  • DSCN6749.JPG
    DSCN6749.JPG
    247,3 KB · Aufrufe: 118

computerkratzer

Dabei seit
02.06.2020
Beiträge
24
ouh, hatte die Abschieds-Grußformel wieder vergessen, sorry 🤷‍♂️ Gruß Rainer...🙋‍♂️

Bei der Gelegenheit auch noch ein kleines Problem. Bei meinem Gboost-"Ausrückhebel" am Lenker ist über Nacht ein kleines Stück Kunststoff ausgebrochen, es lag morgens neben dem Vorderrad. Danach konnte ich den Motor nicht mehr "einklinken" (Lasse ihn beim Fahren zwar eh IMMER am Rad, aber zum schieben in die Garage klinke ich ihn aus). Musste dann mit der Spitzzange ein kleines gewinkeltes Blech entfernen, danach ging alles wieder wie gewohnt, aber OHNE die Rastpunkte. Was mir einerseits ganz lieb ist, da das knacksen eh lästig war. Befürchte nur, dass der Hebel irgendwann den Geist ganz aufgibt... Hat da jemand schon Erfahrung damit?
Zum Verständnis auch davon Fotos:
Und dann Allen eine gute Nacht, Gruß Rainer
 

Anhänge

  • DSCN6751.JPG
    DSCN6751.JPG
    230,4 KB · Aufrufe: 73
  • DSCN6753.JPG
    DSCN6753.JPG
    237,4 KB · Aufrufe: 73

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.621
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Des weiteren sehe ich jetzt die Temperaturen des Motors in "Echtzeit", zu Erklärung nachfolgend ein paar Bilder. Habe mir dazu ein Thermometer-Modul aus China besorgt
Die sogenannte "Totzeit" zu ermitteln wäre auch nützlich:
Am Beginn deines 18%-Testbergs nach moderater Hinfahrt Temperatur merken, dann oben wieder merken und anhalten.
Dann beobachten wie viele Sekunden die Temperatur weiter steigt bis zum Maximum (auch merken) bis diese wieder fällt.
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Bei mir hat sich der Schalthebel auch leider sehr früh (nach ein paar Wochen) verabschiedet. Erst wurden die Rastungen weniger, bis sie schließlich ganz weg waren. Ich habe dann bemerkt, dass das Gehäuse an einer Stelle ausgebrochen ist. Günther hat mir einen neuen geschickt. Beim Einfädeln des Schaltseils in den neuen Schalthebel kam mir gleich schon wieder eine kleines Drähtchen entgegen. Ich glaube der Schalthebel taugt nichts. Ich werde einen anderen suchen, wenn dieser auch wieder über die Wupper geht.

20200724_104537.jpg Temp.jpg
 

BremerRad

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
1
Ort
Bremen
Moin, der Hebelbruch hat auch mich nach einem Vierteljahr erwischt und der Hebel rastete nicht mehr. Lt. Günther sollte man nicht zu weit schalten, sondern nur soweit, dass der Motor vom Reifen abhebt. "Es reicht schon 2 bis 3 mm". Ist halt aus Kunststoff. Neuer ist zu mir unterwegs. Mir stellt sich nur die Frage, wie krieg ich den Bowdenzug da raus. Augenscheinlich ist das vergossen.?

Gruß aus Bremen
 

Anhänge

  • IMG_2247.JPG
    IMG_2247.JPG
    837,3 KB · Aufrufe: 40

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
141
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Es wurden ja bereits in diesem Thread diverse alternative Schalthebel vorgestellt, die zum Teil sehr kostspielig sind. Eine preiswerte Alternative hat @wettermax im nachstehenden Beitrag auf Seite 21 vorgestellt:

Thema Shifter mit Friktion als Ersatz des Originalhebels:
Günther fand die Idee mit dem Stellmotor sehr interessant, aber wird wohl zurzeit keine Priorität haben, da der Stellmotor innerhalb des Antriebs platziert werden sollte, was ich auch vorziehen würde.
Allerdings gibt es zum Glück hier so viele helle Köpfe und tolle Ideen, wie man dies optisch ansprechend und funktionell realisieren könnte.
Die Idee von Uwe #406 finde ich edel und passt sicher gut an ein Rennrad.
Da ich versuche eine Lösung für die Lenkermontage zu finden, habe ich mir gerad diese Shifter bestellt:

Anhang anzeigen 259809
Der Versender ist Kurbelix.de. Da ich noch nicht weis, auf welcher Seite ich den Hebel montieren werden habe ich zwei bestellt.
Bin gespannt, wie es werden wird.
Bowdenzüge und Hüllen habe ich noch ausreichend......

Hallo @wettermax, hat sich der alternative Schalthebel bewährt?

P.S: Noch ein kurzer Beitrag zum Service und zur Erreichbarkeit des Herstellers. Ich musste diese Woche wegen eines Problems an meinem Motor per E-Mail Kontakt zum Hersteller aufnehmen. Bereits am nächsten Tag erfolgte der Rückruf von Herrn Hirn. Allerdings war ich aus beruflichen Gründen an diesem Tag nicht erreichbar und habe dann per E-Mail einen Termin für einen weiteren Rückruf mitgeteilt, der dann auch erfolgte. Wenn man den Service braucht, ist der Hersteller also doch schnell erreichbar.
 

Jam

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
14
Endlich komme ich dazu, unsere vor einem guten Jahr hier: Gboost V6 beschriebene Erfarung mit dem Gboost und Ebike Lite zu einem Abschluss zu bringen.

Zu allen Problemen von Beginn an hatte sich im letzten Frühjahr der Akku des 2017er Antriebs, Platin-Version, nicht mehr laden lassen. Auf unsere Frage nach der möglichen Ursache, Akku oder Ladegerät, und was wir nun tun sollten, hatten wir aus Frankreich außer ein paar Hinweisen zu „alterndem Gebrauchsgegenstand“ und Lager-Empfehlungen nicht mehr als ein leicht! ermäßigtes Angebot für einen Ersatz Akku erhalten. Keine Einladung, den Akku zu testen. Auf die Möglichkeit eines defekten Ladegeräts waren sie nicht einmmal eingegangen.

Ich hatte mich daraufhin schließlich hier an das Forum gewandt. @JohanK, der uns schon im Zuge unseres Abwägung add-e oder. Gboost sowie bei der späteren Montage des Gboost sehr wertvolle Hilfe geleistet hatte, hatte mir dann angeboten, dass ich ihm beide Teil zusammen mit dem Antrieb zuschicke solle.

Das Ergebnis: der Akku war iO, das Ladeteil defekt.

Im letzten Dezember hatte er schließlich ein Ersatz-Ladeteil von Ebike Lite zugesandt bekommen, getestet und alles an uns retour geschickt.

Seit diesem Frühjahr sind die Teile wieder am Fahrrad montiert.

So weit, so gut, es läuft wieder - aber natürlich immer noch ohne die Platin-Funktionalität, die wir gekauft hatten, weil sie es nicht hinbekommen hatten, sie für die Motorversion iOS-fähig zu bekommen.

Und immer noch fährt eine kleine Fassungslosigkeit über dieses Unternehmen in Frankreich und seinen untadeligen Geschäftsführer mit. Tut mir leid, das wird bleiben.

Genauso wie unser großer Dank an @JohanK. Er hat sich, wie es scheint, hier zurückgezogen. Schade für die Gboost-Gemeinde. Soviel zugewandte, kompetente Unterstützung habe ich noch in keinem Forum erlebt.

Danke auch an die anderen, die sich unseres Falls hier, konstruktiv oder kritisch, angenommen hatten.

Gruß
Jam
 

Pi04

Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
31
Kurzes Resümee nach etwas mehr als 1000 km mit dem GBoost:
Läuft problemlos, Akkuladung je nach Nutzung gut für bis zu 150km, die gebotene Unterstützung ist mehr als ausreichend. App ist auch brauchbar für mich. Der Reifenverschleiß hält sich auch sehr in Grenzen (Conti GP 4000II). Ich mag auch die Möglichkeit, per Zug den Motor abkoppeln zu können.
Kurzum, bin bisher sehr zufrieden und fahre das Teil sehr gerne.
Natürlich gibt es auch einen kleinen Nachteil (der ist aber eher bedingt durch mein Rad), der Zug für das Schaltwerk läuft im Moment etwas suboptimal, der Schaltvorgang ist etwas verzögert. Da muss ich nochmal ran (Kollege meinte evtl Umrüsten auf Shimano DI, aber die Preise dafür :unsure:).
Ein ähnliches Problem habe ich auch beim Zug für den Umwerfer, ist aber weniger gravierend da ich meist auf dem kleinen Kettenblatt unterwegs bin.

Viele Grüße

Gaddy
wow, 150 km! Wie schaffst Du das? Trotz neuer Einstellung der einzelnen Stufen 1-5 und überwiegender Nutzung der unteren Stufen (also mit mehr Muskelkraft), schafft mein Motor nur ca. 65 km (Ich habe den V6). Mein Mann fährt den V7 ohne App-Einstellung. Er nutzt aber auch die 5 Stufen über das Display. Auch hier, trotz überwiegender Nutzung der unteren Stufen, reicht der Akku/Motor auch nur für knapp 60 km. Wir koppeln den Motor während der Fahrt nicht aus (der Hebel ist ja ziemlich billig gemacht und hält ja nicht lange). Hierzu möchte ich anmerken, dass Gboost m.E. doch mal was Stabileres konzipieren sollte. Dieser Plastikhebel geht eigentlich gar nicht😏.
Wie sind denn hier so die Erfahrungen mit den Reichweiten und ist Günther wohl im Urlaub? Es folgt leider keine Reaktion auf unsere letzte E-Mail von uns. LG
 

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
141
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Mir stellt sich nur die Frage, wie krieg ich den Bowdenzug da raus. Augenscheinlich ist das vergossen.?

Nach dem Lösen des Bowdenzugdrahts am Motor müsste sich der Draht am Fernbedienungshebel herausziehen lassen. Bei mir schaut der Draht im eingekoppelten Zustand des Motors am Fernbedienungshebel jedenfalls etwas heraus. Er dürfte daher nicht am Fernbedienungshebel vergossen, sondern wie bei einem normalen Brems-/Shifthebel einfach eingehakt sein.
 

wettermax

Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
187
Ort
24105 Kiel
Details E-Antrieb
G.Boost V6 Platin, G.Boost V7 Platin
Hallo @wettermax, hat sich der alternative Schalthebel bewährt?
Hallo,
Ja, bewährt sich prima.
Hirt nochmal die benutzten Teile
Bowdenzug-Gegenhalter von Paul für 1 1/8" Funky Monkey Bremszug Gegenhalter
Spacer mit seitlichem Gewinde für 1 1/8" von Velo Orange
Rahmen-Universal-Schalthebel von Dia-Compa Rahmen Universal-Schalthebel
Kannst ja noch einmal in#722 und #1420 nachschauen.
 

wettermax

Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
187
Ort
24105 Kiel
Details E-Antrieb
G.Boost V6 Platin, G.Boost V7 Platin
Nach dem Lösen des Bowdenzugdrahts am Motor müsste sich der Draht am Fernbedienungshebel herausziehen lassen. Bei mir schaut der Draht im eingekoppelten Zustand des Motors am Fernbedienungshebel jedenfalls etwas heraus. Er dürfte daher nicht am Fernbedienungshebel vergossen, sondern wie bei einem normalen Brems-/Shifthebel einfach eingehakt sein.
Den Bowdenzug kann man tauschen.
 

wettermax

Dabei seit
10.06.2018
Beiträge
187
Ort
24105 Kiel
Details E-Antrieb
G.Boost V6 Platin, G.Boost V7 Platin
So weit, so gut, es läuft wieder - aber natürlich immer noch ohne die Platin-Funktionalität, die wir gekauft hatten, weil sie es nicht hinbekommen hatten, sie für die Motorversion iOS-fähig zu bekommen.
Hallo Jam,
hast keine Chance, dir irgendwo ein altes Android-Smartphone zu besorgen?
Ich schaue gern einmal in meiner Schatzkiste nach ;-)

Mir ist schon klar, dass das nicht des Rätsels Lösung ist, aber eine Möglichkeit.
 
Thema:

Gboost V6

Oben