Gboost V6

Diskutiere Gboost V6 im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Also ich würde an deiner Stelle einfach mal die deutsche Rufnummer anrufen. Da wird der Guenther @G Hirn vermutlich an den Apparat gehen. Ich...

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Also ich würde an deiner Stelle einfach mal die deutsche Rufnummer anrufen. Da wird der Guenther @G Hirn vermutlich an den Apparat gehen. Ich hatte dort auch mal angerufen, als meine Entscheidungsfindung ernsthafter wurde. Er war jedenfalls am Apparat und wir haben uns eine knappe halbe Stunde unterhalten.

Die schriftliche Kommunikation hat bei Gboost offenbar keine so hohe Priorität. Sie vertrauen stark darauf, dass die Kunden sich in den Communities kundig machen. (Zitat AGB Punkt 3: "Vor der Bestellung erklärt der Käufer, über die Eigenschaften des Produktes perfekt informiert zu sein".)

Ich habe letzte Woche Freitag mein System bekommen, am Wochenende montiert, Probleme mit dem update gehabt, ihnen meine Probleme per Mail geschildert und um Hilfe gebeten. Ich habe bis heute keine Antwort erhalten. Ich habe allerdings meine Probleme mit Hilfe dieser Comminity innerhalb zweier Tage gelöst. Ich wäre Gboost sonst schon per Telefon auf die Füsse gestiegen. Schliesslich bin ich noch in der Widerruffrist.

Ich habe mein System per paypal bezahlt. Mir war zwar auch aufgefallen, dass die Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten bei Gboost nicht sehr üppig ist, jedoch langte mir paypal. In den AGBs steht unter Punkt 5: "Die Bezahlung kann per Überweisung oder per Paypal oder Kreditkarte (über die sichere PayPal-Website) vorgenommen werden".

Es ist etwas befremdlich, wenn auf der Seite zunächst nur die Kreditkarten Option erscheint. Hatte mich auch irritiert. Aber innerhalb des Bestellprozesses tauchte dann auch paypal und die Überweisungsoption auf. (Ohne paypal hätte ich nicht bestellt) Ich musste glaube ich auch ein Kundenkonto eröffnen (es wurde ein sehr sicheres Passwort verlangt). Sonst hätte die Bestellung auch nicht funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

speedy81

Dabei seit
24.04.2020
Beiträge
5
Also ich würde an deiner Stelle einfach mal die deutsche Rufnummer anrufen. Da wird der Guenther @G Hirn vermutlich an den Apparat gehen. Ich hatte dort auch mal angerufen, als meine Entscheidungsfindung ernsthafter wurde. Er war jedenfalls am Apparat und wir haben uns eine knappe halbe Stunde unterhalten.

Die schriftliche Kommunikation hat da offenbar keine so hohe Priorität. Sie vertrauen stark darauf, dass die Kunden sich in den Communities kundig machen. (Zitat AGB Punkt 3: "Vor der Bestellung erklärt der Käufer, über die Eigenschaften des Produktes perfekt informiert zu sein".)

Ich habe letzte Woche Freitag mein System bekommen, am Wochenende montiert, Probleme mit dem update gehabt, ihnen meine Probleme per Mail geschildert und um Hilfe gebeten. Ich habe bis heute keine Antwort erhalten. Ich habe allerdings meine Probleme mit Hilfe dieser Comminity innerhalb zweier Tage gelöst. Ich wäre Gboost sonst schon per Telefon auf die Füsse gestiegen. Schliesslich bin ich noch in der Widerruffrist.

Ich habe mein System per paypal bezahlt. Mir war zwar auch aufgefallen, dass die Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten bei Gboost nicht sehr üppig ist, jedoch langte mir paypal. In den AGBs steht unter Punkt 5: "Die Bezahlung kann per Überweisung oder per Paypal oder Kreditkarte (über die sichere PayPal-Website) vorgenommen werden".

Es ist etwas befremdlich, wenn auf der Seite zunächst nur die Kreditkarten Option erscheint. Hatte mich auch irritiert. Aber innerhalb des Bestellprozesses tauchte dann auch paypal und die Überweisungsoption auf. Vertrau darauf, dass die Paypal und Überweisungsoption noch auftaucht.



Ich danke dir natürlich für deine Antwort. Genau das waren meine Fragen die mir genauso unklar waren auf der Webseite. Den Punkt 3 als AGB das ist mir neu aber man informiert sich ja schon vorher, nur kann man eben nicht alles wissen, sonst wären wir nicht hier oder sonst gäbe es keinen Support. :unsure: Das habe ich so auch noch nicht gelesen. Aber du hast meine Fragen damit beantwortet. Günther User G Hirn war hier ja sogar Online hatte ich bei den Usern und im Profil gesehen als ich den Thread 3 Minuten später geschrieben hatte. Kam leider keine Antwort. 😉 Damit ist es geklärt. Vielen Dank und Sorry wenn es ein wenig Offtropic zum Thread selbst war.

Gruß Speedy81
 
Zuletzt bearbeitet:

Libi

Dabei seit
27.06.2018
Beiträge
16
Ich habe mein System per paypal bezahlt. Mir war zwar auch aufgefallen, dass die Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten bei Gboost nicht sehr üppig ist, jedoch langte mir paypal. In den AGBs steht unter Punkt 5: "Die Bezahlung kann per Überweisung oder per Paypal oder Kreditkarte (über die sichere PayPal-Website) vorgenommen werden".

Hatte vor einigen Tagen auch gepostet, dass ich im Bestellvorgang nicht mit Paypal zahlen konnte. Mir war auch noch etwas an der Website (Linkfehler) aufgefallen und hatte das Herrn Hirn mitgeteilt.
Er hat kurze Zeit später geantwortet und mir erklärt, dass sie wegen einem Problem momentan keine paypal-Zahlung anbieten.
Eine andere Möglichkeit als die Kreditkarteninfos einzugeben habe ich nicht gefunden und deshalb zunächst von einem Kauf abgesehen.
Dabei geht es mir gar nicht darum, dass ich den Leuten von GBoost nicht traue, sondern dass meine Kreditkartendaten bei der Eingabe in falsche Hände geraten. Man soll bei Missbrauch zwar problemlos eine Rückbuchung beantragen können ... den Ärger brauche ich aber nicht ... und wenn nicht?
Der Linkfehler der eine Betrugswarnung erzeugt hat, ist inzwischen behoben, macht mir die Eingabemaske für die Kreditkartendaten aber auch nicht sympathischer.
 

G Hirn

gewerblich
Dabei seit
26.02.2019
Beiträge
40
Ort
Grenoble Frankreich
Details E-Antrieb
Gboost V1-V6, Bafangs & andere Projekte
Hallo alle zusammen,

Erstmal danke an Alle hier für die gegenseitige Unterstützung und Auskünfte.
So schnell und hilfreich ;-)
Ich bin halt nicht so der Schreiberling... (mehr Ingenieur...) wird aber wieder Zeit... (schlechtes Gewissen... :eek:)

Also hier paar Updates und Ergänzungen meinerseits:


Covid 19:
Wir arbeiten und können weiterhin versenden und haben die Gboost V7 auf Lager
Allerdings ist gerade mehr Nachfrage und wir schaffen nicht wie gewohnt innerhalb 2 Werktagen zu versenden, im Moment sind es ca 5 Werktage.

- Software update:

Wie in der Update-Mail beschrieben war die 1.0 eine spezielle Patch / Repair-Software bestimmt, nur für einige Gboost V7 Kunden.
Dort wurden ein paar Parameter für die neue V7 Kontroller Platinen berichtigt. Alle seit dem Update ausgelieferten Gboost V7 sind natürlich schon mit der neuen Version versehen. Also bitte keine V6 mit dem 1.0 Patch updaten.

- Pedalsensor:

Ja bei dem obigen Upgrade wird auch schon einen neuen Pedalsensor-Algorithmus aufgespielt, der auch die Abschaltreaktion beschleunigt. (wie @Getriebener ja schon bemerkt hat ;-))

- Freie Software-Upgrades:

Damit auch alle V6 Gboost-ler vom letzten Jahr in den Genuss dieser Verbesserungen kommen, sind gerade dabei auch einen Universalupdate auch für die Gboost V6 zu erstellen. Und diese kann dann auch mit den Iphones aufgespielt werden kann. Aber bitte noch ein bisschen Geduld, sodass wir Ihn testen können.


- Web :

Wir hatten wegen des erhöhten Verkehrs auf unserer Webseite die Webseite auf einen leistungsstärkeren Web-Server umgezogen.
Dabei wurden ein paar links in der Datenbank erst nicht sauber umgeschrieben, was kurzfristig bei einigen die dann auf der Webseite waren zu Warn oder Fehlermeldungen geführt hat. Für einige auch etwas länger, wenn der lokale Pufferspeicher im Webbrowser noch die alten links gespeichert hatte. Das ist repariert. Nochmals Entschuldigung für die Verwirrung die dadurch entstand.

Paypal haben wir im Moment deaktiviert, da wir einen ziemlich dreisten Betrugsfall hatten, solange der nicht geklärt ist haben wir uns entschlossen nicht mehr mit Paypal zu arbeiten. Ich bitte um Euer Verständnis. Stripe und Kreditkarte funktionieren auch und sind in der Regel auch versichert.
Ich denke auch, dass es keinen Kunden gibt, der ein Versicherungs-Problem oder eine Eskalation über Paypal brauchte...

Jetzt können wir uns auch um dem Update des Inhaltes kümmern ;-)
- neues Reibband
- Gboost V7 mit 750W Spitzenleistung
- Temperatursensor

Nochmal zur info: Solange die Webseite noch nicht auf Gboost V7 upgedatet ist, gibt es bei Bestellung de Gboost V6 den neuen Gboost V7 auch noch zum Gboost V6 Preis.

- Virtueller Freilauf:

Ja, dass der Motor beim Auskuppeln, während er noch läuft, im Leerlauf weiterläuft, ist gewollt. Es ist für die zwei Funktionen gedacht:
1) "virtueller Freilauf " : beim Aufhören zu treten, läuft der Motor im Leerlauf mit ca 5-10 W weiter. So sollte das Rad ausrollen wie ohne Motor, und man muss den Motor nicht ständig ein und auskuppeln, was den Reifen unnötig beansprucht und verschleißt.
2) Kühlen: falls der Motor nach einer langen Steigung mal zu heiß werden sollte. Kann man Ihn so schneller wieder herunterkühlen.
Du kannst den Motor immer einfach ganz zum Stehen bringen, wenn Du am Display in den Unterstützungs-Modus NULL schaltest ( keine LED an ) . JA ist noch nicht alles sauber erklärt in der Anleitung erklärt.. so viel noch zu tun... und kann auch verwirren... "

Fake News...
Hier auch noch ein kurzer Kommentar zu einigen "Fake news" ... mit mehr Abstand und ohne Polemik... auch wenn mich diese Wortwahl sehr irritiert hat und an gewisse Leute erinnert...

Es stimmt nicht, dass der Gboost schneller erhitzt, weil er geschlossen ist. Im Gegenteil, der Gboost hat eine größere Fläche, die von der Luft zur Kühlung umströmt wird und dadurch eine bessere Kühlung. Durch die innere Wärmeableitung (innere Kühlrippen und Heatpipe), wirkt auch noch der ganze Motorhalter als zusätzliche Kühlfläche.
Wir hatten beim V6 die Leistung nur beschränkt, um ganz sicherzugehen, dass der Gboost auf keinen Fall überhitzt oder kaputtgeht, auch nicht beim steilsten und längsten Berg oder bei Betrieb im Lasten-Fahrrad oder im Tandem.
Die Gboosts V7 die wir jetzt ausliefern, haben extra einen Temperatursensor, so können wir nun, ohne Risiko, eine Spitzen-Leistung von bis zu 750W freischalten.
Wenn er dann an die maximale Temperatur kommt, schaltet er nicht komplett ab, sondern er regelt auf die sichere bewährte Leistung vom Gboost V6 zurück.


Akku:
JA es sind die Panasonic NCR18650PF 12 Zellen in Reihe unser Ladegerät hat eine Ladeschlussplanung von 50,4V (steht auf dem Ladegerät)
und wir geben 364Wh statt der theoretischen 376Wh aus dem Zellen-Datenblatt an, da wir konservativ ein bisschen früher abschalten. Ist halt besser für die Haltbarkeit. Wir haben sie so seit über 3 Jahren im Einsatz und praktisch keine kappten Akkus.
Wenn er Voll ist und man auf die Akkutesttaste drückt, sollten dann 3 grüne und ein rotes LED aufleuchten.


Support:
Support geht am besten wenn, Ihr bei uns anruft oder eine Mail an die Infomail sendet. Beides geht natürlich auf Deutsch ;-)
Und falls mal eine übersehen wird... Gerne noch mal nachhaken.

Ich hoffe, das wichtigste ist somit beantwortet.

Viel Spaß und Freude beim Radeln ;-)

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Günther
 

speedy81

Dabei seit
24.04.2020
Beiträge
5
Hallo alle zusammen,

Erstmal danke an Alle hier für die gegenseitige Unterstützung und Auskünfte.
So schnell und hilfreich ;-)
Ich bin halt nicht so der Schreiberling... (mehr Ingenieur...) wird aber wieder Zeit... (schlechtes Gewissen... :eek:)

Also hier paar Updates und Ergänzungen meinerseits:


Covid 19:
Wir arbeiten und können weiterhin versenden und haben die Gboost V7 auf Lager
Allerdings ist gerade mehr Nachfrage und wir schaffen nicht wie gewohnt innerhalb 2 Werktagen zu versenden, im Moment sind es ca 5 Werktage.

- Software update:

Wie in der Update-Mail beschrieben war die 1.0 eine spezielle Patch / Repair-Software bestimmt, nur für einige Gboost V7 Kunden.
Dort wurden ein paar Parameter für die neue V7 Kontroller Platinen berichtigt. Alle seit dem Update ausgelieferten Gboost V7 sind natürlich schon mit der neuen Version versehen. Also bitte keine V6 mit dem 1.0 Patch updaten.

- Pedalsensor:

Ja bei dem obigen Upgrade wird auch schon einen neuen Pedalsensor-Algorithmus aufgespielt, der auch die Abschaltreaktion beschleunigt. (wie @Getriebener ja schon bemerkt hat ;-))

- Freie Software-Upgrades:

Damit auch alle V6 Gboost-ler vom letzten Jahr in den Genuss dieser Verbesserungen kommen, sind gerade dabei auch einen Universalupdate auch für die Gboost V6 zu erstellen. Und diese kann dann auch mit den Iphones aufgespielt werden kann. Aber bitte noch ein bisschen Geduld, sodass wir Ihn testen können.


- Web :

Wir hatten wegen des erhöhten Verkehrs auf unserer Webseite die Webseite auf einen leistungsstärkeren Web-Server umgezogen.
Dabei wurden ein paar links in der Datenbank erst nicht sauber umgeschrieben, was kurzfristig bei einigen die dann auf der Webseite waren zu Warn oder Fehlermeldungen geführt hat. Für einige auch etwas länger, wenn der lokale Pufferspeicher im Webbrowser noch die alten links gespeichert hatte. Das ist repariert. Nochmals Entschuldigung für die Verwirrung die dadurch entstand.

Paypal haben wir im Moment deaktiviert, da wir einen ziemlich dreisten Betrugsfall hatten, solange der nicht geklärt ist haben wir uns entschlossen nicht mehr mit Paypal zu arbeiten. Ich bitte um Euer Verständnis. Stripe und Kreditkarte funktionieren auch und sind in der Regel auch versichert.
Ich denke auch, dass es keinen Kunden gibt, der ein Versicherungs-Problem oder eine Eskalation über Paypal brauchte...

Jetzt können wir uns auch um dem Update des Inhaltes kümmern ;-)
- neues Reibband
- Gboost V7 mit 750W Spitzenleistung
- Temperatursensor

Nochmal zur info: Solange die Webseite noch nicht auf Gboost V7 upgedatet ist, gibt es bei Bestellung de Gboost V6 den neuen Gboost V7 auch noch zum Gboost V6 Preis.

- Virtueller Freilauf:

Ja, dass der Motor beim Auskuppeln, während er noch läuft, im Leerlauf weiterläuft, ist gewollt. Es ist für die zwei Funktionen gedacht:
1) "virtueller Freilauf " : beim Aufhören zu treten, läuft der Motor im Leerlauf mit ca 5-10 W weiter. So sollte das Rad ausrollen wie ohne Motor, und man muss den Motor nicht ständig ein und auskuppeln, was den Reifen unnötig beansprucht und verschleißt.
2) Kühlen: falls der Motor nach einer langen Steigung mal zu heiß werden sollte. Kann man Ihn so schneller wieder herunterkühlen.
Du kannst den Motor immer einfach ganz zum Stehen bringen, wenn Du am Display in den Unterstützungs-Modus NULL schaltest ( keine LED an ) . JA ist noch nicht alles sauber erklärt in der Anleitung erklärt.. so viel noch zu tun... und kann auch verwirren... "

Fake News...
Hier auch noch ein kurzer Kommentar zu einigen "Fake news" ... mit mehr Abstand und ohne Polemik... auch wenn mich diese Wortwahl sehr irritiert hat und an gewisse Leute erinnert...

Es stimmt nicht, dass der Gboost schneller erhitzt, weil er geschlossen ist. Im Gegenteil, der Gboost hat eine größere Fläche, die von der Luft zur Kühlung umströmt wird und dadurch eine bessere Kühlung. Durch die innere Wärmeableitung (innere Kühlrippen und Heatpipe), wirkt auch noch der ganze Motorhalter als zusätzliche Kühlfläche.
Wir hatten beim V6 die Leistung nur beschränkt, um ganz sicherzugehen, dass der Gboost auf keinen Fall überhitzt oder kaputtgeht, auch nicht beim steilsten und längsten Berg oder bei Betrieb im Lasten-Fahrrad oder im Tandem.
Die Gboosts V7 die wir jetzt ausliefern, haben extra einen Temperatursensor, so können wir nun, ohne Risiko, eine Spitzen-Leistung von bis zu 750W freischalten.
Wenn er dann an die maximale Temperatur kommt, schaltet er nicht komplett ab, sondern er regelt auf die sichere bewährte Leistung vom Gboost V6 zurück.


Akku:
JA es sind die Panasonic NCR18650PF 12 Zellen in Reihe unser Ladegerät hat eine Ladeschlussplanung von 50,4V (steht auf dem Ladegerät)
und wir geben 364Wh statt der theoretischen 376Wh aus dem Zellen-Datenblatt an, da wir konservativ ein bisschen früher abschalten. Ist halt besser für die Haltbarkeit. Wir haben sie so seit über 3 Jahren im Einsatz und praktisch keine kappten Akkus.
Wenn er Voll ist und man auf die Akkutesttaste drückt, sollten dann 3 grüne und ein rotes LED aufleuchten.


Support:
Support geht am besten wenn, Ihr bei uns anruft oder eine Mail an die Infomail sendet. Beides geht natürlich auf Deutsch ;-)
Und falls mal eine übersehen wird... Gerne noch mal nachhaken.

Ich hoffe, das wichtigste ist somit beantwortet.

Viel Spaß und Freude beim Radeln ;-)

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Günther


Hallo Günther,

ich selbst habe sogar mehrmals nachgefragt auf die angegebene Email bei euch im Shop und Null Reaktion darauf bekommen. Es geht mir auch nicht in einer Form hier irgendwas schlechtzureden oder so. Habe mich dann hier angemeldet und Dank User Getriebener die Antwort darauf erhalten.
Das ihr Paypal deaktiviert habt ist natürlich nicht so schön. Ich hätte gerne so ein System womöglich bestellt, denn es gibt auch Kunden so wie ich, die haben keine Kreditkarte. Ich werde dann wohl auf das andere System wechseln, da bekommt man das so wenigstens ohne Probleme und eine Antwort erfolgte dort auch sofort. Ich mache keine Werbung wer besser ist oder desgleichen aber damit hat sich das mit der Zahlweise dann für mich ganz erledigt.

Gruß Speedy81
 

Libi

Dabei seit
27.06.2018
Beiträge
16
Ich werde dann wohl auf das andere System wechseln, da bekommt man das so wenigstens ohne Probleme und eine Antwort erfolgte dort auch sofort.

Na ja, du hast dich ja sicher nicht wegen des Bestellvorgangs für den Gboost entschieden, sondern weil du glaubst, dass dieser Motor am besten zu deinen Fahrgewohnheiten passt - so wie ich das für uns auch meine.

Der Aktionszeitraum für die App-Unterstützung der Goldversion ist eh rum, dann warte ich halt bis zum nächsten Aktionszeitraum und vielleicht gibt es dann auch wieder die Möglichkeit mit Paypal zu zahlen.

Ich kann den Verkäufer zwar auf der einen Seite verstehen, dass er sauer auf Paypal ist, weil ein Kunde ihn um sein Geld bringen will. Auf der anderen Seite schneidet er sich noch tiefer ins eigene Fleisch, weil er diese Bezahlart nicht mehr anbietet. Wir sind ja nur die beiden, die das hier gepostet haben. Wahrscheinlich ist es wie bei Corona und die Dunkelziffer der abgebrochenen Besteller ist um ein vielfaches höher.
Wenn es auch noch stimmt, dass man Kreditkartenanweisungen ebenso widerrufen kann, macht das ganze noch weniger Sinn.
Ich bin seit 20 Jahren selbständig tätig und hatte auch schon mal einen Nichtzahler (nach Rechnungsstellung). Trotzdem könnte ich meinen Laden dichtmachen, wenn ich ab jetzt nur noch Vorkasse verlangen würde.

Wie gesagt, bei mir ist der Motor nur ein „nice-to-have“ und ich kann warten. Und er soll ja mit jeder Version ein wenig besser werden.
 

speedy81

Dabei seit
24.04.2020
Beiträge
5
Na ja, du hast dich ja sicher nicht wegen des Bestellvorgangs für den Gboost entschieden, sondern weil du glaubst, dass dieser Motor am besten zu deinen Fahrgewohnheiten passt - so wie ich das für uns auch meine.

Der Aktionszeitraum für die App-Unterstützung der Goldversion ist eh rum, dann warte ich halt bis zum nächsten Aktionszeitraum und vielleicht gibt es dann auch wieder die Möglichkeit mit Paypal zu zahlen.

Ich kann den Verkäufer zwar auf der einen Seite verstehen, dass er sauer auf Paypal ist, weil ein Kunde ihn um sein Geld bringen will. Auf der anderen Seite schneidet er sich noch tiefer ins eigene Fleisch, weil er diese Bezahlart nicht mehr anbietet. Wir sind ja nur die beiden, die das hier gepostet haben. Wahrscheinlich ist es wie bei Corona und die Dunkelziffer der abgebrochenen Besteller ist um ein vielfaches höher.
Wenn es auch noch stimmt, dass man Kreditkartenanweisungen ebenso widerrufen kann, macht das ganze noch weniger Sinn.
Ich bin seit 20 Jahren selbständig tätig und hatte auch schon mal einen Nichtzahler (nach Rechnungsstellung). Trotzdem könnte ich meinen Laden dichtmachen, wenn ich ab jetzt nur noch Vorkasse verlangen würde.

Wie gesagt, bei mir ist der Motor nur ein „nice-to-have“ und ich kann warten. Und er soll ja mit jeder Version ein wenig besser werden.


Ja so in etwa könnte man dem zustimmen zwecks der Entscheidung zu dem Motor. Ja du hast es besser nicht aussprechen können mit dem was du geschrieben hast. Über die Dunkelziffer mußte ich etwas lachen. 😅 Ich finde es gehört aber noch mehr dazu. Im Grunde genommen machen die Motoren ja alle das gleiche. Sie unterstützen dich, ob man nachher alles braucht oder was besser ist, sieht man dann erst später. Fängt einer mit einer Verbesserung an zieht der nächste Anbieter bald hinterher.. das ist ja nichts neues...
Nein und ich habe mich nicht für die Bestellung ansich entschieden aber wenn das schon so läuft, was ist denn wenn mal was sein sollte, aber dazu kommt es ja nicht, weil man ihn eh nicht so bekommt. 😂 Ich wollte auch nicht bis zum Winter warten, da jetzt die Sasion beginnt. Klar kann ich den Verkäufer auch verstehen aber wie du schon geschrieben hast, die Gedanken sind da bei mir ähnlich vorhanden mit allem, weil es eben schon so (schl...) von Anfang an beginnt, mit dem Anschreiben usw. Trotzdem Danke für deine ehrliche und offene Meinung. 👍
 

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
141
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Noch mal das Thema Nachlauf (hier: Erregung des Motors durch rückwärts Pedalieren.)

Hallo Gboost Freunde,

Ich habe ein Verhalten an meinem Gboost festgestellt, was mir missfällt. Wenn ich während der Fahrt aufhöre zu Pedalieren, weil ich z.B. auf eine Ampel zurolle und dann noch mal rückwärts trete, springt der Motor durch das rückwärts pedalieren an. Ich habe spasseshalber mal weiter rückwärts pedaliert um zu schauen was passiert - und siehe da, der Motor treibt weiter an so lange ich rückwärts pedaliere (quasi Mofa Betrieb). Der Sensor macht also offenbar keine Untercheidung zwischen vorwärts und rückwärts pedalieren.

Ich finde das darf nicht sein.

Habt ihr ein solches Verhalten an euerem Antrieb auch festgestellt? Ich habe meinen Magneten aussen mittig auf der linken Kurbel angebracht, so wie es im Manual gezeigt ist (siehe Anhang). Mit Rumprobieren auf anderen Befestigungspositionen habe ich noch nicht herum experimentiert, weil ich erst mal auf eure Erfahrungen und euer Wissen zurück greifen möchte.

Vielen Dank schon mal für eure Kommentare und Rückmeldungen.
 

Anhänge

  • 1588255190498.png
    1588255190498.png
    413,5 KB · Aufrufe: 79
Zuletzt bearbeitet:

Renko

Dabei seit
28.04.2019
Beiträge
141
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Habe heute auf der Rückfahrt von der Arbeit darauf geachtet und auch mal rückwärts pedaliert. Auch mein Motor zeigt dieses Verhalten. Ich meine auch, dass sehr weit vorne in diesem Thread ein Forumsteilnehmer dieses Verhalten bereits einmal beschrieben hat. Der Motor reagiert halt auf die Änderung der Magnetfeldstärke durch den vorbeiziehenden Magneten und diese Änderung hält ihn am Laufen. In welcher Richtung der Magnet am Motor vorbeizieht, kann wohl über die Feldstärkenänderung nicht ermittelt werden. Der vorbeiziehende Magnet funktioniert also als bloßer Ein- und Ausschalter. Vorteilhaft hierbei ist, dass er keinerlei Strom benötigt und eine leere Batterie damit als Fehlerquelle ausscheidet. Dieser Vorteil bedingt eben, dass der Motorsteuerung keine weiteren Daten übermittelt werden, die ein Anlaufen beim rückwärtigen Pedalieren verhindern würden.
Aufgrund meines vor kurzem bereits dargelegten Fahrverhaltens (Verwendung der starken Unterstützung nur bei Steigungen und starkem Gegenwind, wobei ich i.d.R. durchpedaliere) hat mich dieses Verhalten des Motors bisher nicht gestört.
 
Zuletzt bearbeitet:

G Hirn

gewerblich
Dabei seit
26.02.2019
Beiträge
40
Ort
Grenoble Frankreich
Details E-Antrieb
Gboost V1-V6, Bafangs & andere Projekte
Kurze Ergänzung :
Ja der Motor läuft auch beim rückwärts Treten. Das war mal eine vom Kunden gewünschte Funktion. Leer rückwärts Treten mit Motor...
War ein Gimmick... aber erlaubt... und stören sollte es wohl auch keinen...
Wichtig ist, dass er anhält, wenn man aufhört zu treten...

Wir sind ziemlich Stolz, dass wir das hinbekommen haben, alles ohne die Notwendigkeit einen Hallsensor genau zu justieren und ohne Extra Batterie im Sensorbatterie etc...
War nicht ganz trivial... (hat ja so auch sonst kein anderer Nachrüstkit)
Und wir entwickeln natürlich immer weiter an den Algorithmen ;-)

Beste Grüße
Günther
 

Lapu-Lapu

Dabei seit
05.09.2019
Beiträge
9
Details E-Antrieb
GBoost V6 Gold
Ich melde mich mal wieder aus der Gboost-Nutzer-Perspektive. Im Dezember 2019 hatte ich unsere alten Drahtesel bestückt und eine kurze Probefahrt in der Kälte gemacht. Danach freute ich mich auf das Frühjahr und las mit Spannung, dass es Leute gibt, die täglich zur Arbeit mit dem Gboost radeln. Auf meiner Strecke liegen leider die beiden Endpunkte auf 150m ASL und der höchste Punkt auf 500m. Dazwischen sind 35km zum Großteil ohne Radweg. Das absolviere ich dann doch lieber mit meinem Smart, dachte ich...
...eine halbe Pandemie-Saison später stelle ich heute fest, dass ich seit 7 Wochen nicht mehr tanken war und statt dessen problemlos im Homeoffice arbeite (zuvor war das bei meinem Arbeitgeber "das böse H-Wort"). Die knapp 2 Stunden täglich gewonnene Zeit sitze ich oftmals einfach aus Spaß oder, weil ich so den kleinen Einkauf erledige, auf dem Fahrrad und freue mich am Gboost. Nebenbei kompensiere ich so das immer noch geschlossene Sportstudio. Ich glaube, ich bin die letzten Jahre nicht so viel Rad gefahren, wie in diesen vergangenen 7 Wochen. Mein Smart braucht statt dessen ein Gerät zum Erhalt der Batterieladung und ich muss ihn jetzt mal in der Tiefgarage entstauben. Die Winterreifen sind wohl nur ein paar Kilometer gefahren worden.
Nur der Vollständigkeit halber - wir wandern immer noch am Liebsten in unserer Freizeit. Das ging die letzten Wochen zum Glück problemlos, anders als in Italien, Spanien oder Frankreich. Aber einfach mal zum Spaß noch ein paar Kilometer radeln - das geht eben jetzt auch und macht saumäßig Laune.

Zur aktuellen Diskussion, wir haben Gboost V6 mit Firmware 2.8 und nachdem ich die Magnete mit Unterstützung der App gut platziert hatte, klappen Anlaufen und Stoppen des Motors problemlos. Die App hat es auch wunderbar möglich gemacht, sich die 5 Stufen flexibel anzupassen.
Wir haben dank des Gboost unsere immer noch funktionstüchtigen Räder nicht auf den Müll geworfen sondern wieder lieben gelernt. Mal schnell zum Bäcker geht auch ohne Akku, weil es nur um die Ecke ist und ich dann zu faul bin, erst den Akku aus dem Schrank zu holen und einzusetzen. Mein Nachbar bastelt und wuchtet noch an seinem höllisch schweren E-Bike herum, da bin ich mit den Frühstücksbrötchen schon wieder zurück. Inzwischen bringe ich ihm seine mit. :cool:
 

akke

Dabei seit
02.03.2020
Beiträge
11
 
Habe hier gerade noch Beiträge vom User Akke gefunden. Der hatte exakt das gleiche Problem und da war es ein Hardwaredefekt. Habe Guenther schon angeschrieben und hoffe auf schnelle Hilfe.

Kleines Update:

Habe den Antrieb ja eingeschickt. Die Email mit dem Update kam natürlich kurz nachdem ich das Paket losgeschickt hatte :).
Die Post in Frankreich scheint im Moment ziemlich Probleme zu haben, mein Paket ist noch immer nicht bei Gboost angekommen.

Guenther hat mir trotzdem schon einen neuen Antrieb geschickt, sehr löblich! Habe ihn vorgestern montiert, läuft einwandfrei.
Ich fande die Kommunikation alles andere als zäh, nach Aufforderung hat Guenther mich sogar angerufen. Bin überaus zufrieden wie meine Reklamation abgelaufen ist.
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Lieber Günther (@G Hirn),

vielen Dank für deine Erklärungen und dein Feedback.

Da das Phänomen (Antrieb des Motors beim rückwärts Pedalieren) nun offenkundig bekannt und sogar gewollt ist, möchte ich meine Bedenken dazu weiter ausführen, in der Hoffnung, dass diese Funktion revidiert wird, weil sie für mein Empfinden eine Beeinträchtigung der Fahrsicherheit darstellt.

Das kurzzeitige rückwärts Pedalieren ist jedem Radfahrer geläufig, weil es jeder Radfahrer täglich mehrfach und unbewusst ausführt, wenn er in der Verzögerung einen Antrittspunkt für sein wieder Anfahren sucht. Dies macht er häufig unbewusst und unwillkürlich, wenn er auf eine Ampel, eine Abzweigung, ein Hindernis, eine Verengung usw. zufährt. Er sucht die ideale Position für seine Pedale, um bei der Anfahrt möglichst zügig vom Fleck zu kommen und um Kraft in die Pedale zu bringen. Man muss dieses rückwärts Pedalieren als einen festen Bestandteil des Bewegungsablaufes beim Rad fahren erkennen, verstehen und akzeptieren.

Und in diese defensive Verzögerungsarbeit, wo sich alle Sinne auf Sicherung und Reduzierung der Vorwärtsbewegung einstellen, kommt beim rückwärts Pedalieren durch das plötzliche Anspringen des Motors wieder ein progressives Antriebsmoment ins Spiel, was da nichts zu suchen hat. Es ist umso unangenehmer wahrnehmbar, je höher noch der Unterstützungsmodus des Motors gewählt ist. Es gibt im letzten Ausrollen wieder einen kräftigen Schub nach vorne, was sogar dazu führen kann, dass die Antriebsrolle (in der höchsten Unterstützungsstufe) kurzzeitig durchdrehen kann, da man den unerwarteten Vorschub durch energisches Bremsen wieder einfangen muss. (Ich möchte dieses Durchdrehen nicht als sicherheitsrelevant verstanden wissen, sondern den unangebrachten Vorschub.)

Ich will kein Spielverderber sein. Aber ich halte die Funktion des Motorantriebs beim rückwärts Pedalieren für eine Beeinträchtigung der Fahrsicherheit. Die Funktion führt zu erheblicher Irritation und Verunsicherung, weil sie die Verzögerungssoutine unkalkulierbar unterbricht. Ich halte die Funktion für eine vermeidbare Beeinträchtigung der Fahrsicherheit und bitte dich meine Einwände in Ruhe zu überdenken und die Funktion (Motorantrieb beim rückwärts Pedalieren) nach Möglichkeit wieder zu deaktivieren.

Die Funktion des Antreibens ohne nennenswerter, eigener Energiezufuhr, bliebe ja trotzdem und zwangsläufig beim vorwärts Pedalieren erhalten.

Liebe Grüsse
Der An-Getriebene ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

akke

Dabei seit
02.03.2020
Beiträge
11
Das kurzzeitige rückwärts Pedalieren ist jedem Radfahrer geläufig, weil es jeder Radfahrer täglich mehrfach und unbewusst ausführt, wenn er in der Verzögerung einen Antrittspunkt für sein wieder Anfahren sucht.

Ich finde deine letzten Posts ziemlich anmaßend. Du kaufst ein Produkt, bist mit ein paar Sachen nicht zufrieden und meinst, du sprichst für alle Kunden?
Ich habe eine Rücktrittbremse und trete die Pedalen nie Rückwärts. Die halbe Umdrehung die ich zum Bremsen brauche, springt der Antrieb nicht an.
Würde mir eher Gedanken machen, warum in 73 Seiten dieses Threads damit niemand ein Problem hat, vielleicht sitzt das Problem ja über dem Antrieb ;)?
 

gernhoch

Dabei seit
29.12.2017
Beiträge
155
Details E-Antrieb
add-e next am MTB-Fully
Ich finde deine letzten Posts ziemlich anmaßend. Du kaufst ein Produkt, bist mit ein paar Sachen nicht zufrieden und meinst, du sprichst für alle Kunden?
Er schreibt doch ganz eindeutig " ich möchte meine" Bedenken äußern. Er möchte definitiv nicht für alle Kunden sprechen. Und dafür ist dieses Forum gedacht. Daß jeder seine Meinung kundtun kann.
 
Ich habe eine Rücktrittbremse und trete die Pedalen nie Rückwärts. Die halbe Umdrehung die ich zum Bremsen brauche, springt der Antrieb nicht an.
Na dann betrifft es Dich ja auch nicht.
 

Getriebener

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
83
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Ja @akke, dein Einwand ist nicht ganz unrichtig.

Ich spreche nicht für alle Kunden, aber für alle Kunden die davon betroffen sind. Also für alle Gboost Kunden die ein Rad mit Freilauf haben und sich meinen Bedenken anschliessen möchten. (Ich verstehe, dass du dich da vielleicht übergangen, missverstanden oder ausgeschlossen fühlst. Ich entschuldige mich dafür. Das war nicht meine Absicht.)

Da du diese Beeinträchtigung durch das rückwärts Pedalieren also nicht er-fahren musst und somit nicht dazu betroffen bist, darfst du diesen und die dazu folgenden Posts gerne überlesen. Ich halte mein Anliegen und meine Einwände für wichtig und plausibel und werde sie folglich im Kern der Sache uneingeschränkt verteidigen! Ich bitte um Verständnis und um Nachsicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast53483

Moin, dann spreche ich mal für mich.

Ich teile diese Bedenken nicht, da ich zumeist vorwärts pedaliere und diese Phänomen meist auch nur in den hohen Unterstützungsstufen bemerkbar ist. Zum Spaß nutzte ich es natürlich auch mal.
Bei meinen ersten Fahrten ist mir dieses Verhalten auch aufgefallen, hier auch nachzulesen, aber mit meinen gemäßigten Einstellungen bei der Unterstützung, und nun längerer Erfahrung mit dem Antrieb stört mich das nicht die Bohne :cool:

Manch einer mag halt getrieben sein, ob seines evtl. falsch gewählten Produktes, und sucht nun das Haar in der Suppe. :)
Einfach Rückgaberecht in Anspruch nehmen, und den "g´scheiten" Antrieb kaufen. Schließlich gibt es ja etwas Auswahl am Markt.

Gruß Uwe
 

gerdbelener

Dabei seit
24.09.2019
Beiträge
53
Manch einer mag halt getrieben sein, ob seines evtl. falsch gewählten Produktes, und sucht nun das Haar in der Suppe. :)
Einfach Rückgaberecht in Anspruch nehmen, und den "g´scheiten" Antrieb kaufen. Schließlich gibt es ja etwas Auswahl am Markt.
Das Niveau ist hier nach wie vor ganz tief, passt was nicht dann wird gleich genörgelt und Leute geschasst, sind parallelen zu der C-Krise, wer nicht der gleichen Meinung ist, wird als Verschwörer diffamiert 👏
 
Thema:

Gboost V6

Oben