Gboost V6

Diskutiere Gboost V6 im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Na ja, wäre vielleicht schön aber zu einer Beurteilung der Funktion nicht zwingend Hilfreich. Ich habe übrigens weder zu meiner Zahnbürste noch...
H

Habberdash

Mitglied seit
09.12.2013
Beiträge
3.671
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Überhaupt vermisse ich eine Zeichnung wo die Bewegungen der verschiedenen Teile nachvollziehbar sind.
Na ja, wäre vielleicht schön aber zu einer Beurteilung der Funktion nicht zwingend Hilfreich. Ich habe übrigens weder zu meiner Zahnbürste noch zum Handmixer eine Explosionszeichnung gefunden. Funktionieren tun beide gleichwohl zu meiner Zufriedenheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

labella-baron

Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
11.157
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Auch ist der Widerstand oberhalb des unterstützen Geschwindigkeitsbereichs, also bei der Rekuperation, vernachlässigbar.
Ist es irgendwo beschrieben bis zu welcher Geschwindigkeit herab rekuperativ gebremst wird oder könntest du das bitte mal ermitteln?
 
Renko

Renko

Mitglied seit
28.04.2019
Beiträge
68
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Ist es irgendwo beschrieben bis zu welcher Geschwindigkeit herab rekuperativ gebremst wird oder könntest du das bitte mal ermitteln?
Eine Beschreibung hierzu habe ich bisher weder in der Bedienungsanleitung noch hier im Thread gefunden. Meiner Beobachtung nach scheint die Unterstützung wieder bei ca. 25 km/h einzusetzen und beim Überschreiten von ca. 27 km/h wieder in die Rekuperation zu gehen. Da der Motor aber auch beim Überschreiten der 27 km/h mit geringer Wattzahl virtuell weiterdreht, bremst er nicht, so dass das Einsetzen bzw. Aussetzen der Unterstützung in diesem Grenzbereich kaum spürbar ist, es sei denn, man befindet sich gerade an einem Anstieg.
 
H

Habberdash

Mitglied seit
09.12.2013
Beiträge
3.671
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Nicht wahr? Finde ich auch, so viel Glück ist nicht jedem beschieden!
Aber auch Medikamentenhersteller schreiben nur über Nebenwirkungen, nicht über die Funktionsweise. Und Gboost macht nicht einmal das! :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
L

labella-baron

Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
11.157
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Meiner Beobachtung nach scheint die Unterstützung wieder bei ca. 25 km/h einzusetzen
Mir gehts nicht um die Unterstützung, sondern um die Bremsung mittels Reku.
Also wenn du ein leichtes Gefälle herunterrollst ohne zu pedalieren dann setzt ja irgendwann die Bremsung durch den Motor ein. Also wirst du langsamer, bis zu welcher Geschwindigkeit - bis auf Null wird dich das System ja nicht abremsen (können).
 
Renko

Renko

Mitglied seit
28.04.2019
Beiträge
68
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Mir gehts nicht um die Unterstützung, sondern um die Bremsung mittels Reku.
Also wenn du ein leichtes Gefälle herunterrollst ohne zu pedalieren dann setzt ja irgendwann die Bremsung durch den Motor ein. Also wirst du langsamer, bis zu welcher Geschwindigkeit - bis auf Null wird dich das System ja nicht abremsen (können).
Ich trete aus Gewohnheit meistens auch im Gefälle, wenn auch ohne Kraft, leicht mit oder nutze das Gefälle zum Beschleunigen, so dass ich es bisher noch gar nicht ausprobiert habe, mit eingekoppeltem Motor bergab nur zu rollen. Auch habe ich den Motor noch nicht bewusst als Motorbremse benutzt, sondern nutze wie zuvor hierfür meine Hydraulikbremsen. Da der Motor aufgrund des virtuellen Freilaufs aber nicht merkbar bremst, komme ich auch mit eingekoppeltem Motor auf Geschwindigkeiten von über 30 km/h (auf der Ebene) oder 40 km/h (bergab) und ich fahre kein Rennrad. Wenn ich auf meinem morgigen Arbeitsweg daran denke, kann ich ja mal ausprobieren, ob der Motor bei der Rekuperation spürbar bremst.
 
L

labella-baron

Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
11.157
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
kann ich ja mal ausprobieren, ob der Motor bei der Rekuperation spürbar bremst.
Kannst halt nicht mit einer mechanischen Bremse vergleichen. Aber langsamer solltest du schon werden, wenn es nicht zu steil bergab geht.
Mit der Rate, mit welcher der Motor pseudopedalierend beschleunigt, sollte er auch verzögern - was übrigens gar nicht so wenig Watt sind mit welchen der Akku dann geladen wird; schätze mal 500W, jedenfalls mit mehr als dein Ladegerät hat.
 
moin

moin

Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
51
Im Gesetz steht 0,25 kw Nenndauerleistung :cool: - ich glaube im Wiki etwas von 30 Minuten gelesen zu haben. Muss ja irgendwelche Durchführungs-/ Messerlasse geben. Peak bedeutet wohl kurzfristge Spitzenleistung - wie lang das ist ? G.Hirn hat ja auch geschrieben, das es eine Toleranz von 9,9 % (unter 10 vermutlich) bei der Geschwindigkeit gibt- muss ja auch irgendwo stehen.
Verstehe ich so, das ein 250 Watt-Dauerleistungmotor mit einer egal wie höheren Spitzenleistung legal ist, solange die Unterstützung bei 25+9,9% ≈ 27,4 km/h endet. Damit sind doch add-e next und gboost gold legal und rechtlich ein Fahrrad in Deutschland. Ist die höhere Leistung dauerhaft freigeschaltet - Sport/Platin - sind es rechtlich keine Fahrräder mehr.

Nachtrag: weiter oben ist sogar die Norm von Odiwurst genannt in der das steht . Lesen lohnt sich :giggle:
 
Zuletzt bearbeitet:
rider666

rider666

Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
6
Kannst halt nicht mit einer mechanischen Bremse vergleichen. Aber langsamer solltest du schon werden, wenn es nicht zu steil bergab geht.
Mit der Rate, mit welcher der Motor pseudopedalierend beschleunigt, sollte er auch verzögern - was übrigens gar nicht so wenig Watt sind mit welchen der Akku dann geladen wird; schätze mal 500W, jedenfalls mit mehr als dein Ladegerät hat.
So einfach ist das leider nicht. Ich kann nicht sagen, dass das System kaum Bremswirkung hat, aber trotzdem mit 500 Watt lädt. Das wäre ja super. Irgendwo müssen die 500 Watt ja aufgebracht werden und das ist dann genau das, was als Bremswirkung empfunden wird. Da bin ich eigentlich eher froh, wenn es nicht so brutal viel ist, denn sonst müsste ich bergab ordentlich strampeln, um noch voran zu kommen.
 
steini1968

steini1968

Mitglied seit
04.07.2019
Beiträge
22
Hallo wenn man dieses Mapping einstellt am Add-e Next ist doch alles gut für Deutschland. Bin erst hier im Forum auf den Gboost gestoßen als der Add-e schon am Rad war. Werde für die Frau den Gboost wählen somit habe ich beide Systeme. Mfg Jörg
259062
 
T

thomask

Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
28
Damit sind doch add-e next und gboost gold legal und rechtlich ein Fahrrad in Deutschland. Ist die höhere Leistung dauerhaft freigeschaltet - Sport/Platin - sind es rechtlich keine Fahrräder mehr
Nochmals, die Gold und Platin sind legal solange auf 25 km/h begrenzt, wird die Gold und Platin freigeschaltet ist diese nicht mehr legal, wie das geht?

ADD-E Lite ist und bleibt legal, Sportversion ist legal in Mapping 1 (50-250 W) und 2 (50-600 W) darum soll die Sport in Mapping 2 ausgeliefert werden, alles andere geschieht auf Eigenverantwortung mit allen möglichen Konsequenzen, sowohl mit Gold, Platin und Sport.
Warum soll das nicht so sein, beide Produzenten hatten sicher einen weiten weg an Papierkram zu erledigen um die Produkte so in den Formen in Europa und sonst wo in der Welt verkaufen zu können, kann doch kaum sein dass die was auf den Homepages vorgaukeln was nicht ist, finde darauf wird ganz klar und deutlich hingewiesen was Sache ist und man sollte sich doch darauf verlassen können.
 
T

thomask

Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
28
Bin erst hier im Forum auf den Gboost gestoßen als der Add-e schon am Rad war. Werde für die Frau den Gboost wählen somit habe ich beide Systeme. Mfg Jörg
Eine richtig gute Idee, so gibt es endlich wieder mal einer der korrekt und ohne Vorurteile Kommentare abliefern kann(y)(y)(y)(y)
 
L

labella-baron

Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
11.157
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Das wäre ja super. Irgendwo müssen die 500 Watt ja aufgebracht werden und das ist dann genau das, was als Bremswirkung empfunden wird.
Ein bisschen Schulphysik: E = m/2 * v² mit 100kg und 36km/h = 10m/s
ergibt 100/2 * 10² = 5000Ws (Wattsekunden)
Wenn man nun auf 18km/h herunterbremst beträgt die Bewegungsenergie noch 100/2 * 5² = 1250Ws.
Wenn man dies in 7,5s macht, was bestimmt keine Gewaltbremsung ist, stehen (5000-1250)/7,5 = 500W zur Verfügung.
 
rider666

rider666

Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
6
OK, man hat dann meinetwegen für 7,5 Sekunden 500 Watt. Die sind aber auch nicht komplett zum Laden verfügbar. Ich bleibe dabei,das wäre toll, wenn ich die so billig bekäme. Der Wirkungsgrad liegt bestimmt wesentlich niedriger. Und nach 7,5Sekunden ist dann auch Schluss.
 
L

labella-baron

Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
11.157
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
OK, man hat dann meinetwegen für 7,5 Sekunden 500 Watt. Die sind aber auch nicht komplett zum Laden verfügbar.
Der Wirkungsgrad liegt bestimmt wesentlich niedriger
Bei höheren Drehzahlen sind die Verluste geringer - schätze maximal 100W.
Und nach 7,5Sekunden ist dann auch Schluss.
Musst halt statt dessen einen Berg abfahren, dann hast du diese Bremsleistung ständig.
 
rider666

rider666

Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
6
Dann also ab nach Alpes d'Huez😁. Ich bin jedenfalls froh, dass ich keine 500 W Dauerleistung bringen muss - und die anderen Nichtprofis wahrscheinlich auch.
 
Renko

Renko

Mitglied seit
28.04.2019
Beiträge
68
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Wenn ich auf meinem morgigen Arbeitsweg daran denke, kann ich ja mal ausprobieren, ob der Motor bei der Rekuperation spürbar bremst.
Kannst halt nicht mit einer mechanischen Bremse vergleichen. Aber langsamer solltest du schon werden, wenn es nicht zu steil bergab geht.
Mit der Rate, mit welcher der Motor pseudopedalierend beschleunigt, sollte er auch verzögern - was übrigens gar nicht so wenig Watt sind mit welchen der Akku dann geladen wird; schätze mal 500W, jedenfalls mit mehr als dein Ladegerät hat.
So, heute mal auf dem Arbeitsweg bei Gefälle den Unterstützungsmodus per Displayschalter auf 0 gestellt, den Motor eingekoppelt gelassen und den Tacho beobachtet:

Eine Reduzierung der Geschwindigkeit ist nur bei sehr geringem Gefälle aufgetreten, allerdings würde mein Rad bei diesem geringen Gefälle auch ohne eingekoppelten Motor langsamer werden. Sobald das Gefälle etwas stärker ist, nimmt die Geschwindigkeit sowohl mit eingekoppeltem aber ausgestellten Motor als auch mit ausgekoppelten Motor aufgrund der bewegten Masse zu. Wie vermutet, ist die Bremswirkung bei der Rekuperation kaum zu spüren, so dass sie mir bisher auch nicht negativ aufgefallen ist. Als Motorbremse bei Gefälle wie beim Auto taugt der Gboost V6 daher nicht. Dieses ist aber auch gut so, so dass man ihn beim Fahren durchaus weitgehend eingekoppelt lassen kann oder sogar ständig eingekoppelt wie bei @wettermax. Aufgrund des geringen Widerstands dürfte die bei der Rekuperation gewonnene Energie nicht sehr hoch sein. Aber hierzu hat sicherlich der Hersteller Messungen durchgeführt und dürfte daher eine bessere und genauere Auskunft geben können.
 
L

labella-baron

Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
11.157
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Danke für den Versuch!
Eine Reduzierung der Geschwindigkeit ist nur bei sehr geringem Gefälle aufgetreten, allerdings würde mein Rad bei diesem geringen Gefälle auch ohne eingekoppelten Motor langsamer werden. Sobald das Gefälle etwas stärker ist, nimmt die Geschwindigkeit sowohl mit eingekoppeltem aber ausgestellten Motor als auch mit ausgekoppelten Motor aufgrund der bewegten Masse zu. Wie vermutet, ist die Bremswirkung bei der Rekuperation kaum zu spüren, so dass sie mir bisher auch nicht negativ aufgefallen ist.
Schade.
Wäre trotzdem interessant wieviel es ausmacht. Ist am Display eine Spannungsanzeige, welche sich bei, bzw. nach Rekuperation erhöht?
 
Renko

Renko

Mitglied seit
28.04.2019
Beiträge
68
Details E-Antrieb
Gboost V6 Gold
Danke für den Versuch!
Schade.
Wäre trotzdem interessant wieviel es ausmacht. Ist am Display eine Spannungsanzeige, welche sich bei, bzw. nach Rekuperation erhöht?
Die Spannungsanzeige im Display besteht aus fünf Balken, ist also nur sehr grob. Bei der Rekuperation kommt schon ein Balken dazu. Allerdings geschieht dieses auch bereits, sobald keine Stromabnahme erfolgt, also der Motor ausgekoppelt oder beim eingekoppelten Motor eine Geschwindigkeit oberhalb der unterstützten Geschwindigkeit erreicht wird. Mit der von @wettermax gebastelten Spannungsanzeige könnte man natürlich genauere Werte erfahren.
 
Thema:

Gboost V6

Werbepartner

Oben