Gazelle Ersatzakkus

Diskutiere Gazelle Ersatzakkus im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hi , ich bin neu und unerfahren. Mein Problem, ein älterer Gazelle Innorgy Gold Akku ist durch sehr langes laden wohl defekt geworden. Er hing...
MiHa29

MiHa29

Mitglied seit
14.11.2019
Beiträge
3
Ort
Düsseldorf
Hi ,
ich bin neu und unerfahren.
Mein Problem, ein älterer Gazelle Innorgy Gold Akku ist durch sehr langes laden wohl defekt geworden. Er hing fast 9 Monate am Stück am Ladegerät und hat das wahrscheinlich nicht verkraftet. er leis sich zwar irgendwie laden, aber war nach wenigen Metern Wieder defekt bzw. leer.
Beim Rad selber handelt es sich um ein älteres Modell Orange mit Front Naben Motor und abnehmbaren Display.

Ich habe das Rad in Portugal im Ferienhäuschen stehen. Da es dort keinen lokalen Gazelle Händlerin in Reichweite giebt, habe ich mit zeitlichen Klimmzügen per Post Packet den Akku nach Deutschland geholt und das Rad steht noch dort.

Ich habe vom lokalen Fachhändler in Deutschland gehört, alter Akku reparieren ginge bei ihm bzw. Gazelle offiziell nicht. für neue Akku braucht er, wenn neuer Akku, das Rad hier, sonst ginge nichts und selbst dann müsse es jetzt schnell passieren, da der Support auslaufen würde und die SW für das Pairing nicht mehr lange unterstützt werde. Ich habe auch hier ja jetzt einiges über Pairing Risiken und "BMS" (was immer das heißen soll?) gelesen. All das macht mir Sorgen, weshalb ich nicht blauäugig einfach einen neuen Akku kaufen möchte, der dann hinterher von meinem Rad nicht angenommen wird. Lieber wäre mir, jemand der in meinem bisherigen Akku die alten defekte Zellen tauscht , also herausnimmt und durch baugleiche, neue Zellen ersetzt. Ist das naiv gesagt funktionale? Oder ist das gar nicht sinnvoll, da die Software ein Pairing dieser neuen Zellen zwingend bedingt? Wie kann ich mein Problem alternativ mit neuem Akku lösen (Neues BMS, neuer Controller? Wie geht das dann technisch und Woher?)

ich freue mich auf hilfreiche Antworten

Beste Grüße

Michael
 
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Mitglied seit
23.07.2015
Beiträge
1.367
Ort
Berlin
Mein Problem, ein älterer Gazelle Innorgy Gold Akku ist durch sehr langes laden wohl defekt geworden. Er hing fast 9 Monate am Stück am Ladegerät und hat das wahrscheinlich nicht verkraftet.
Für Leute wie du braucht Europa noch Kernkraftwerke... :p 9 Monate am Ladegerät...wow
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.521
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Du hast hier keine andere Wahl als das Rad zum haendler zu bringen da das Rad auf den neuen Akku gepaired werden muss. Nachbauakkus gibts nicht.
 
MiHa29

MiHa29

Mitglied seit
14.11.2019
Beiträge
3
Ort
Düsseldorf
Danke, weisst du , ob ein Zellenaustausch des bestehenden Akkus gehen könnte?
 
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Mitglied seit
23.07.2015
Beiträge
1.367
Ort
Berlin
leider ist diese Antwort nicht wirklich hilfreich(n)
Ich bitte um Entschuldigung, ich dachte mir als aller ersten, dass du wirklich dankbar sein muss, dass es nicht dabei passierte...ich kann mir kaum glauben, dass ein BMS so etwas überleben kann....
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.521
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Ich bitte um Entschuldigung, ich dachte mir als aller ersten, dass du wirklich dankbar sein muss, dass es nicht dabei passierte...ich kann mir kaum glauben, dass ein BMS so etwas überleben kann....
wenn original hat das Ladegerät abgeschaltet.
Tatsächlich bezweifle ich dass das lange laden überhaupt der Fehler ist. Der Akku ist halt steinalt da fallen die nunmal irgendwann aus.

Danke, weisst du , ob ein Zellenaustausch des bestehenden Akkus gehen könnte?
Vermutlich wird sich das BMS weigern danach irgendwas zu machen.

Einziger Test.

Akku öffnen, BMS vollständig abklemmen intern und nach 10min wieder anklemmen. Läuft das Rad immer noch, wenn auch nur mit niedriger Reichweite, ist ein Zelltausch möglich.
 
Plauzi

Plauzi

Mitglied seit
04.05.2011
Beiträge
393
... da das Rad auf den neuen Akku gepaired werden muss...
Scheint aber nur bei älteren Modellen so zu sein. Ich habe ein neues Gazelle Miss Grace HFP mit dem Panasonic-Frontantrieb. Auf der Gazelle-Internetseite heißt es, daß die Akkus eines Antriebssystems untereinander austauschbar sind, ohne daß sie angelernt werden müssen.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.521
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Das waere ja super, dann hilft nur akku neu kaufen und testen. Aus der ferne ist das schwierig.

Im forum faehrt den antrieb vermutlich auch niemand.

Musst mal in hollaendischen Foren suchen.
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Mitglied seit
07.04.2016
Beiträge
1.432
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
Hi ,
ich bin neu und unerfahren.
Mein Problem, ein älterer Gazelle Innorgy Gold Akku ist durch sehr langes laden wohl defekt geworden. Er hing fast 9 Monate am Stück am Ladegerät und hat das wahrscheinlich nicht verkraftet. er leis sich zwar irgendwie laden, aber war nach wenigen Metern Wieder defekt bzw. leer.
Beim Rad selber handelt es sich um ein älteres Modell Orange mit Front Naben Motor und abnehmbaren Display.
Hallo @MiHa29 ,
ich kann dir nur empfehlen das Rad wegzuwerfen. Alte Gazelle Pedelec sind leider nicht zu reparieren. Die Händler können kaum helfen, durch die bescheuerten "Sicherheitsmaßnahmen" kann man selber gar nichts reparieren. Ein Zellenaustausch ist soviel ich weiss nicht möglich. Der Akku muss dann neu angelernt werden und dies geht nur mit der Händlersoftware. Es kommt auch vor das dies anlernen nicht mehr geht, der Händler übernimmt dafür keine Gewähr.

Anstatt gutes Geld in das sehr schlechte Pedelec zu investieren, würde ich ein Pedelec mit freien Akku und Motor kaufen. Dafür gibt es immer Ersatzteile im Internet und man kann einen beliebigen günstigen Akku einsetzen.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.521
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Oder man schmeist den controller raus und nutzt rad und Akkugehaeuse weiter. Investition 2-300€ wenn mans selber macht.

Sollte das rad in gutem Zustand sein lohnt sich das auf jedenfall. Ist natuerlich mit etwas basteln verbunden.
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Mitglied seit
07.04.2016
Beiträge
1.432
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
Oder man schmeist den controller raus und nutzt rad und Akkugehaeuse weiter. Investition 2-300€ wenn mans selber macht.

Sollte das rad in gutem Zustand sein lohnt sich das auf jedenfall. Ist natuerlich mit etwas basteln verbunden.

Verstehe ich nicht.
Du denkst das Du für 200 Euro den Akku neu bestückt bekommst, ein neues BMS einbaust, ein neues Ladegerät für den neuen Akku bekommst, einen neuen Controller verbaut bekommst, und einen neuen Motor in das Rad verbaust?

Weil: Der Gazelle Motor funktioniert nicht mit einem Standard-Controler, Du musst also alles was Pedelc ist wegschmeissen und das Rad neu elektrifizieren. Dafür das Akkugehäuse retten zu wollen ist glaub ich nicht wirklich lohnend. (Neuer "freier" Akku mit Gepäckträger und Garantie kostet 300 € (E-Bike 26"-28" Gepäckträger Akku Kit Umbausatz 36V 15Ah 540Wh, inkl., 299,00 €)
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.521
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Wenn man nicht gerade den Akku bis aufs letzte voll bestücken muss und den Controllerwechsel selber macht geht das mit 300€

Was soll denn an dem Motor so besonders sein? Wenn er 3 Phasen hat wie jeder Brushless Motor rennt er mit einem KT COntroller ab 60€ problemlos weiter.
 
J

Jaap

Mitglied seit
12.08.2017
Beiträge
408
Man kann den Motor definitiv mit einem neuen Controller zum laufen bringen. In den Niederlanden hat das eine Firma mal proffessionell gemacht.
 
C

conradus

Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
138
Ist im motor noch etwas verbaut? Oder sind das nur drei phasen die man anschliessen soll?
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Mitglied seit
27.07.2009
Beiträge
2.049
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
Das ist ja hier wieder eine super Diskussion!
Es handelt sich hier leider um einen besonderen Akku, der gepairt werden muss. Man kann da nicht einfach was untereinander tauschen. Dazu ist aber eine spezielle Software nötig und diese bekommen ausschließlich Gazelle Händler!
Von Nachbauten oder neue Zellen rate ich ab, das wird NICHT funktionieren!
Ein neuer Akku muss mit dem Rad zu einem Händler der die Software hat sonst wird das nichts!
 
C

conradus

Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
138
Ob das immer so ist glaube ich nicht. Habe voriges Jahr mal von zwei von diese accus nur das Teil mit die zellen getauscht. War kein Problem, das Fahrrad hat es wieder erkannt.
Ergänzung:

Hat jemand den Motor mahl auseinander gehabt?
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Mitglied seit
07.04.2016
Beiträge
1.432
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
Ob das immer so ist glaube ich nicht. Habe voriges Jahr mal von zwei von diese accus nur das Teil mit die zellen getauscht. War kein Problem, das Fahrrad hat es wieder erkannt.
Ergänzung:

Hat jemand den Motor mahl auseinander gehabt?
@conradus zeig doch mal ein Foto von dem Akku wo du die Zellen hast tauschen lassen.
 
C

conradus

Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
138
Ich habe kein zellen tauschen lassen sondern die zwei teilen auseinander genommen und das ganze Teil wo die zellen drinnen sind abgelötet. Damit ist die Elektronik mehrere Stunden ohne Spannung gewesen. Nachdem anlöten ein andere zellenteil hat das direkt wieder normal funktioniert.
 
Thema:

Gazelle Ersatzakkus

Oben