Garmin Edge Explore

Diskutiere Garmin Edge Explore im Navigation Forum im Bereich Controller/Regler, Fahrerinformation & Elektronik; Je nachdem wie das Navi beim Fahrrad befestigt wird, kann man ja auch eine Mini-Powerbank dran hängen. Ich habe eine kleine Rahmen Tasche auf dem...
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.041
Punkte Reaktionen
2.298
Je nachdem wie das Navi beim Fahrrad befestigt wird, kann man ja auch eine Mini-Powerbank dran hängen. Ich habe eine kleine Rahmen Tasche auf dem Oberrohr vor dem Lenkkopf fest geschnallt. Unten in der Tasche ist eine Powerbank drin, oben das Navi unter einer Klarsichtfolie.

Alternativ kann man natürlich auch die Stromversorgung in eine sonstige Mini Lenkertasche oder sonst was packen, das Kabel zum Navi führen.

Wenn das platzmäßig nicht funktioniert oder sonstig nicht gewünscht ist, kann man eigentlich nur auf ein Navi gehen, das mit normalen Mignonzellen gefüttert wird. Nur dann ist eine wirklich unabhängige Stromversorgung garantiert.

Tipp: für Motorräder gibt es von TomTom die „Rider“ Serie. Vergleichsweise großer Bildschirm von 4,3 Zoll, Akku Haltbarkeit so um die 4-5 Stunden, aufladbar während der Nutzung, gpx-fähig, auch als normales Autonavi nutzbar.
 
kawamaha

kawamaha

Themenstarter
Dabei seit
08.07.2018
Beiträge
315
Punkte Reaktionen
2.008
Ort
M
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR 2018
Ich hab nur ein wenig Bedenken, dass der Akku nicht reicht. Man liest immer mal wieder, das der schon nach 4-5 Stunden am Ende ist. Das wäre nicht gut.
Bei mir hält der auf keinen Fall länger. Hängt natürlich auch von Bildschirmhelligkeit und Energiesparmodus ab, aber Powerbank würd ich schon empfehlen...
 
F

Farrenpoint

Dabei seit
09.09.2019
Beiträge
226
Punkte Reaktionen
206
... Ich habe den Edge 530, der reicht mir aus. Aber ich hab andere Anforderungen. ...

Hi,

Würde der die Anforderungen für Deine Eltern erfüllen incl. Batterielaufzeit für die längste Tour an einem Tag, die
sie unternehmen würden ?

Preise aktuell bei Amazon :

garmin explorer 194,83 €

garmin edge 530 208,99 €

für beide geeignet
kwmobile Fahrrad Halterung kompatibel mit Garmin Edge - GPS Fahrradhalterung Kunststoff 14,99 €
 
bekolu

bekolu

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bayer. Wald
Details E-Antrieb
Levo SL
Würde der die Anforderungen für Deine Eltern erfüllen incl. Batterielaufzeit für die längste Tour an einem Tag, die
sie unternehmen würden ?

Ich denke, dass hier das Display zu klein ist. Der Explorer sollte ja größer sein, oder? Preisunterschiede um 50 Euro hin oder her sind erst mal egal.

Je nachdem wie das Navi beim Fahrrad befestigt wird, kann man ja auch eine Mini-Powerbank dran hängen.
aber Powerbank würd ich schon empfehlen...

Maximal machen das meine Eltern während der Pause. Der E Bike Akku muss auch mal aufgeladen werden. Da würde ja auch ein kleines Ladegerät reichen. Wenn die mit 30 Minuten laden wieder 2 Stunden dazu gewinnen, dann passt das.
 
Shark58

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
1.857
Punkte Reaktionen
2.018
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4, Nyon2
@bekolu
Meine Frau und ich hatten uns mit Verfügbarkeit in D in 2019 zwei Garmin Edge Explore zugelegt. Meine Frau nutzt ihres noch heute, aber primär als Radcomputer zur Anzeige und Aufzeichnung von Fitnessdaten und selten zur Navigation.
Ich habe mit meinem neuen Bike vor einem Jahr ein Bosch Nyon2 gekauft und damit Garmin abgelöst. Das Nyon ist inzwischen unser primäres Navigationsgerät.

Das Garmin Display ist mit 3 Zoll ausreichend groß. Die Akkulaufzeit ist wie bei allen Geräten mit Hintergrundbeleuchtug wesentlich von der eingestellten Helligkeit und Dauer der Beleuchtung abhängig. Hier muss man probieren und seine optimalen Werte finden. Wir haben zur Laufzeitoptimierung die Helligkeit meist bei 30% stehen und die Beleuchtungszeit auf 10 Sekunden. Danach schaltet sich das Hintergrundlicht ab, aber natürlich ist das Display weiter an und außer bei Dunkelheit auch gut zu lesen. Mit jeder Berührung geht die Beleuchtung wieder für 10 Sekunden an. Leider, bei aktiver Navigation, auch mit jeder Anzeige eines Richtungswechsels. Je nach Streckenführung kann das fast zu Dauerlicht führen. Entsprechend kurz hält dann der Akku. Sonst, mit den o.g. Einstellungen im Neuzustand etwa 8 Stunden, jetzt nach 6.000 km noch 5 bis 6 Stunden. Wie schon von anderen gesagt würde ich auf die eingebaute Routenerstellung nur im Ausnahmefall zurück greifen. Wir planen in Komoot und laden die fertigen Touren von dort auf das Garmin. Funktioniert problemlos. Es sollte klar sein, dass das Explore bereits länger am Markt ist und die verbaute HW bereits beim Erscheinen wenig leistungsstark war, um den geplanten Preispunkt zu erreichen. D.h. der Prozessor ist lahm und der GPS Chip empfangsschwach. Die Berechnung zum Start einer Tour dauert etwas und in schwierigen Empfangslagen vermutet das Garmin einen schon mal abseits des Weges. Zur Höhenmessung fehlt ein Barometer und es werden dafür GPS Daten verwendet. Mit durchschnittlichem Ergebnis.

Dennoch, insgesamt funktioniert alles, die Navigation ist brauchbar und für den angepeilten Markt der Tourenfahrer bleibt es ein geeignetes Gerät.

Andere Möglichkeiten:

Garmin Edge 830, etwas kleineres Display aber größer als 530, spürbar schneller, besserer GPS Empfang, Barometer, längere Akkulaufzeit, Navigation mindestens so gut wie Edge Explore, teurer - 300€
Garmin Edge 1030+, deutlich größeres und besseres Display als Edge Explore, Technik auf dem Stand des 830, nochmals längere Akkulaufzeit, Navigation wie 830, noch teurer - da Auslaufmodell zur Zeit ‚nur‘ 430€
Hammerhead Karoo2, Radcomputer auf Android Basis, großes Display wie Garmin 1030+, Ablesbarkeit noch etwas besser, aktuelle Technik, gute Navigation, Akkulaufzeit wie 1030+, etwas preiswerter als Garmin - 400€
Du hast uns nicht verraten welche Bikes deine Eltern fahren. Falls Bosch motorisiert, dann
Bosch Nyon2, Bildschirm mit 3,2 Zoll etwas kleiner als 1030+, dafür breiter und weniger hoch, sehr gute Ablesbarkeit, sehr gute Navigationsdarstellung, Stromversorgung vom Bike Akku und damit ‚endlose‘ Laufzeit, recht aktuelle Technik, Routenplanung am besten auch extern und download auf Nyon, teurer als Edge Explore aber preiswerter als alle anderen - 280€
 
bekolu

bekolu

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bayer. Wald
Details E-Antrieb
Levo SL
@Shark58
Danke für die ausführliche Beschreibung. Hilft mir wirklich weiter.

Aktuell fahren meine Eltern Bosch, aber beide Räder sind schon 5 Jahre alt und werden wohl demnächst getauscht. Die haben beide noch ein Display mittig am Lenker, was natürlich für ein zusätzliches Navi irgendwie nicht optimal ist.

Falls meine Eltern bei Bosch bleiben, gibt es den Nyon2 schon fest verbaut bei den Ebikes?
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.041
Punkte Reaktionen
2.298
Fahren deine Eltern Tiefeinsteiger?
 
Shark58

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
1.857
Punkte Reaktionen
2.018
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4, Nyon2
Falls meine Eltern bei Bosch bleiben, gibt es den Nyon2 schon fest verbaut bei den Ebikes?
Das Nyon2 ersetzt das vorhandene Bosch Display und bietet beide Funktionen, Bedienung des Motors und Navigation, in einem Gerät. Es wird immer am Lenker, mittig vor oder über dem Vorbau montiert. Die Bedienung erfolgt entweder direkt über den Touchscreen oder über den am linken Lenkerende montierten Controller.

Es gibt einige E-Bikes mit Bosch Motoren, die vom Hersteller entweder ab Werk oder optional gegen Aufpreis mit dem Nyon2 ausgeliefert werden. Bei meinem Simplon war das Display frei konfigurierbar und ich konnte unter allen fünf Möglichkeiten wählen. Meist gibt es das Nyon2 nur für hochpreisige Bikes ab Werk.

Es gibt aber ein Nyon2 Nachrüstkit mit allen Komponenten, um das vorhandene Display gegen das Nyon2 zu tauschen. Das Kit kostet die o.g. 280€.
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.041
Punkte Reaktionen
2.298
Nein, normale EMTBs.

Dann wie gesagt, sollten sie über sowas nachdenken:

https://www.amazon.de/gp/product/B08SLXFR7K/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o07_s00?ie=UTF8&psc=1

Da passt jedes Navi plus Powerbank und noch sonstiges rein. Je nach Größe der Tasche muss man etwas aufpassen, weil der Platz zwischen Tasche und Sattel beim Absteigen etwas eng werden kann.

Spezielle Fahrradnavis sind meiner Meinung nach vollkommen überbezahlt. Wenn man den ganzen Trainingskrempel dieser Navis nicht braucht, kann ich nochmals das TomTom Rider empfehlen.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3.396
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Zu #89
Aber darauf achten, dass das Nyon nicht zum smarten System von Bosch passt!
 
bekolu

bekolu

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bayer. Wald
Details E-Antrieb
Levo SL
Das Nyon2 ersetzt das vorhandene Bosch Display und bietet beide Funktionen, Bedienung des Motors und Navigation, in einem Gerät. Es wird immer am Lenker, mittig vor oder über dem Vorbau montiert. Die Bedienung erfolgt entweder direkt über den Touchscreen oder über den am linken Lenkerende montierten Controller.

Es gibt einige E-Bikes mit Bosch Motoren, die vom Hersteller entweder ab Werk oder optional gegen Aufpreis mit dem Nyon2 ausgeliefert werden. Bei meinem Simplon war das Display frei konfigurierbar und ich konnte unter allen fünf Möglichkeiten wählen. Meist gibt es das Nyon2 nur für hochpreisige Bikes ab Werk.

Es gibt aber ein Nyon2 Nachrüstkit mit allen Komponenten, um das vorhandene Display gegen das Nyon2 zu tauschen. Das Kit kostet die o.g. 280€.
Danke nochmal, es wird jetzt wohl das Nyon2. Noch eine Frage: Den Namen Nyon2 finde ich nicht immer. Ist es einfach die Bezeichnung für das Nyon mit Navigationsfunktion? Danke.
 
Shark58

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
1.857
Punkte Reaktionen
2.018
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4, Nyon2
@bekolu
Bosch hat für 2021 ein neues Nyon auf den Markt gebracht. Der Vorgänger aus 2016 wurde auch unter der Bezeichnung Nyon vermarktet. Damit man weiß von welcher Generation gerade die Rede ist, hat sich Nyon2 und Nyon1 etabliert.

Ich hatte hier natürlich die von @RobM verlinkte aktuelle Version gemeint.
 
Shark58

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
1.857
Punkte Reaktionen
2.018
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4, Nyon2
@bekolu
Für den Fall, dass du noch auf der Suche bist.

Garmin hat aktuell den Nachfolger des Edge Explore mit der Bezeichnung Edge Explore 2 angekündigt.
Nach den technischen Informationen scheinen alle Schwachpunkte des Vorgängers nicht mehr vorhanden zu sein. Das Gerät ist technisch auf dem neuesten Stand mit Mehrfach-GPS Empfang, deutlich längerer Akku Laufzeit und sogar der Möglichkeit die Stromversorgung vom E-Bike Akku zu beziehen (nur für Bosch und Shimano Motoren).

Das Display ist immer noch gute 3“ groß, die Bedienoberfläche neu gestaltet und ein spezielles E-Bike Routing ergänzt. Die routingfähige Garmin Karte ist für ganz Europa vorinstalliert.

Bei einigen Händlern ist das neue Gerät ab Lager verfügbar, aber wie üblich bei Neuvorstellungen noch nicht zu Sonderpreisen.

Edge Explore 2
 
bekolu

bekolu

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bayer. Wald
Details E-Antrieb
Levo SL
@bekolu
Für den Fall, dass du noch auf der Suche bist.

Meine Eltern finden das Nyon super. Da aber Anfang 2023 jetzt wohl doch ein neues E Bike ansteht, wollen sie noch warten. Ich denke, sie werden bei Bosch bleiben und dann gleich beim Händler das Upgrade auf den Nyon machen lassen.

Danke nochmal für den Hinweis zum Nyon. Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm :)
 
Shark58

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
1.857
Punkte Reaktionen
2.018
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4, Nyon2
Meine Eltern finden das Nyon super. Da aber Anfang 2023 jetzt wohl doch ein neues E Bike ansteht, wollen sie noch warten.
Im Prinzip eine gute Idee, aber wie @hadizet weiter oben schon schrieb, gibt es bis jetzt kein Nyon, das mit der neuen smarten Motorengeneration von Bosch kompatibel ist.

Vor wenigen Tagen hat Bosch seine Neuheiten 2023 vorgestellt. Das smarte System wird stark ausgebaut, d.h. zusätzliche Akkugrößen, andere Motoren in smart und neue Displays. Ein angepasstes Nyon war nicht dabei.

Also in 2023 entweder ein neues Bike mit der non-smarten Vorgängerversion von Motor und Akku und einem Nyon2 kaufen, oder auf die smarten Varianten setzen und auf ein Nyon verzichten. Ist leider etwas unbefriedigend was Bosch gerade mit dem Generationswechsel anstellt.
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.041
Punkte Reaktionen
2.298
Ich konnte jetzt den Garmin Edge Explore 2 ausprobieren.

Für mich ist das Teil nichts, muss ich gestehen. Im Waldgebiet hat dass es schnell den Empfang verloren. Selbst unter freiem Himmel springt das Positionsdreieck im Stand wild hin und her, als würde man 20m Umkreis wild hin und her fahren.

Während der Fahrt ist die Positionsanzeige und damit auch das Verfolgen von Tracks beziehungsweise Routen sehr ungenau. Mal soll man noch 50 m vom nächsten Punkt weg sein, 1 Sekunde später ist man dann laut Navi schon dran vorbei und die Routenführung bricht ab.

Die Bedienung eines Garmin war ja zudem noch nie großartig einfach, aber selbst bei den gegenüber den großen Modellen eingeschränkten Möglichkeiten des Explore 2 macht einen das Teil wahnsinnig. Permanente Hinweise und irgendwelche blinkenden Zeichen für die Aktivitätsaufzeichnung überdecken dauernd die Navigation.

Nach dem Abschalten aller irgendwie verfügbaren Features von Aufzeichnung über Fitnessrekorde bis zur Popularity-Karte und ähnliches, wurde es dann besser. Aber eine stressfreie Navigation ist trotzdem meiner Meinung nach nur schwer möglich.

Wenn man es denn überhaupt endlich geschafft hat, einen selbst erstellten Track auf das Luder auf zu spielen. Warum einfach machen, indem GPX Tracks in den Routen-Ordner auf dem Garmin gespielt werden können? Nein, in den modernen Gaming Zeiten muss man da erst auf Garmin connect gehen, jede Tour einzeln aufrufen und speichern, ans Gerät senden, dann mit Garmin Express das Gerät synchronisieren. Vielleicht geht es auch einfacher, habe ich aber auf die Schnelle nicht herausgefunden.

Ausprobiert habe ich das Explore, damit ich mal übereinstimmende Karten in Basecamp und dem Navigationsgerät testen konnte. Bei Fremdmarken hat man dann halt das Problem, dass dort häufig keine entsprechenden Karten aufgespielt werden können, so die am Computer erstellte Tour oft nicht mit den im Gerät vorhandenen/fehlenden Straßen auf den Karten zusammenpasst. Dann will einen das Gerät schon mal irgendwo abbiegen lassen wo gar keine Straße ist, wo man nicht die Straßenseite wechseln kann und Ähnliches.

Ich glaube, ich werde es mal mit einem aktuellen GPSMap 66s versuchen. Der Vorläufer war mein erstes Navi fürs Fahrrad und hatte den großen Vorteil, dass man sich aussuchen konnte, ob einfach nur der von einem aktiv nachzufahrende Track angezeigt wird, oder ob das Gerät nach bestimmten Vorgaben eine eigene Route aus dem zur Verfügung gestellten Track erstellt.

Da musste man zwar immer selbst ohne Angabe von Abbiegehinweisen durch das Gerät drauf achten, dem Track aktiv zu folgen. Aber unter dem Strich war das ganze dann deutlich stressfreier, weil man nicht dauernd teils unverständliche oder nicht zur Straßenabdeckung passende, gegensätzliche Anweisungen bekam wie bei den routingfähigen Navis.

Die Akkuleistung beim Explore 2 war aber übrigens ganz gut. Nach 75km und gut drei Stunden Fahrtzeit bei dauerhaft 70% Displayhelligkeit war der Akku des Geräts bei noch 76%. Damit kann man wohl so ziemlich jede Tour im Alltag bestreiten.
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.041
Punkte Reaktionen
2.298
Wobei der große Unterschied wohl Touchscreen vs. Tasten ist? Da sind mir die Tasten lieber, muss ich gestehen. Auf den 3“ des Explore herumzutippen war schon nicht besonders toll.

Problem beim Touchscreen bei kleinen Navis ist meiner Meinung nach, dass sich da die Möglichkeit bietet, verschiedenste Bildschirme zu bauen. Hört sich erstmal gut an, aber Tasten lassen sich auch blind erfühlen, während man beim Touch ganz genau schauen und treffen muss.

Und ich gehe davon aus, dass die lange Antenne des GPSMap besser ist als die integrierten Antennen von Explore und ähnlichen Modellen.
 
Thema:

Garmin Edge Explore

Garmin Edge Explore - Ähnliche Themen

neuer Garmin Edge 1030 Plus - Probleme - Ersuchen um Support: Liebe Forumsgemeinde folgende Probleme mit dem neuen Garmin Edge 1030 Plus, dem Top Model der Edge-Linie: 1. Display selbst bei 100%...
Garmin Instinct: Ich betrachte Wandern, Walken als ergänzendes Training zum Biken, dass NYON lässt sich aber, im Gegensatz zu externen Navigationsgeräten wie...
Bafang Telefunken Aufsteiger M920 mit Bafang 250w Heckmotor: Kennt jemand diesen Controller?: Hallo zusammen, fahre seit neustem ein Telefunken Aufsteiger M920 mit bafang 250w Heckmotor. Da das Display und wohl auch der Controller gesperrt...
Weiterem Budget-Einsteiger raucht der Kopf. NCM, Himiway...?: Hallo Allerseits! :-) Seit einigen Tagen lese ich mich hier im Forum durch die verschiedenen Diskussionen, Empfehlungen und Erfahrungsberichte...
Aufsteiger mit neuer Seele -oder- raus aus der proprietären Hölle: Moin zusammen, wie der ein oder andere von euch vlt. mitbekommen hat, bin ich vor Kurzem mit einem Aufsteiger m920 von Telefunken in die E-Bike...
Oben