Günstiges und robustes Umbauset

Diskutiere Günstiges und robustes Umbauset im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich wurde mit meiner Frage nach einem günstigen Umbauset zum ziehen eines Kinderfahrradanhägners in diesen thread verwiesen. Ich habe nun...

DeepB

Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
2
Hallo,

ich wurde mit meiner Frage nach einem günstigen Umbauset zum ziehen eines Kinderfahrradanhägners in diesen thread verwiesen.

Ich habe nun aus den letzten Seiten folgende empfehlungen gelesen:
ATM Parts 250W
Ebay Yose Power 350W

Welcher ist hier "besser". Gibt es hier auch mehr als "nur" 250/350W? Welche wären da zu empfehlen?

vielen Dank
Daniel
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.631
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Nehmen sich beide nicht viel. Bei ATM gibt es deutschsprachigen Support, sind sehr hilfsbereit. Ich würde mir bei denen allerdings ein Bafang Set für Steckkassette holen, kostet aber einen Hunni mehr.
Mehr als die angegebenen 250W sind nicht erlaubt, reicht aber vollkommen aus. Unter Last gehen die Motoren trotzdem bis 500W, sehr schön im Display zu verfolgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nimra66

Dabei seit
09.03.2021
Beiträge
15
Details E-Antrieb
Yose Power Rear Motor Kit 36V 350W 28"
Ich habe nun aus den letzten Seiten folgende empfehlungen gelesen:
ATM Parts 250W
Ebay Yose Power 350W

Welcher ist hier "besser". Gibt es hier auch mehr als "nur" 250/350W? Welche wären da zu empfehlen?
Ich fahre den Yose Power Komplettsatz für hinten seit Dezember hier im Hügelland. Für Anhängerbetrieb wäre der mit seinen Geschwindigkeitsstufen nicht meine erste Wahl. Dazu legt der mir, ausser in Stufe 1, zu vehement los. Ich denke, ein Controller mit Stromstufen wäre da besser. Ich vermisse ausserdem ein abgesetztes Bedienteil, weshalb das Display bei mir ziemlich schräg am Lenker hängt, damit ich die Tasten noch erreiche ohne die Hand vom Lenker zu nehmen. Leider habe ich für den Lishui noch nichts passendes gefunden.

Die Leistung reicht um meine 95Kg plus Klamotten, 26Kg Rad plus gefüllte Packtaschen, mit doppelter Bio-Geschwindigkeit die steilen Abschnitte von der Mosel auf den Hunsrück zu schleppen, wobei dann nach Ankunft zu Hause und 450 Höhenmetern am Stück, der Akku auf einen Balken (erste Fahrt runter an die Mosel, unter 10°C) oder zwei Balken (zweite Fahrt 15-18°C) runter ist. Ich kann natürlich sagen, dass die Reichweite in dem Fall bei etwa 40Km liegt, effektiv ist da aber der Akku nach 15Km Fahrt mit Unterstützung ziemlich leer, da der Motor im ersten Teil der Tour nicht an ist. In der Ebene dürften sich bessere Reichweiten erreichen lassen. Kann ich mit leben. Meine Erwartungen an die Leistung und Reichweite stammen von dem originalen 24V Motor in meinem Pedelec und wurden von dem Yose Power nach dem Umbau locker übertroffen. Mal sehen, wie sich das bei den höheren Temperaturen im Sommer so schlägt..

Der Zusammenbau war einfach, alles passte zusammen und funktionierte auf Anhieb. Der Motor ist nicht geräuschlos, aber auch nicht übermäßig laut. Nach nur 600 Km in den letzten vier Monaten, kann ich noch nichts zur Dauerhaltbarkeit sagen. Mit 369€ inklusive Akku plus eine achtfach Kassette für 16€ und eine neue Kette war das im November das günstigste Angebot. Gekauft habe ich im Shop, über ebay oder Amazon ist es etwas teurer. Bezahlt per Paypal und nach nur zwei Tagen war der Umbausatz da.
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.631
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Bei dem ATM Set kann man zwischen Strom- und Geschwindigkeitsstufen auswählen. Ich glaube, das ging bei dem Yose Set auch.
Stromstufensteuerung fährt sich super.
Mein Sohn, dem ich das Bike vermacht habe, hat jetzt über 3000km damit runter. Motor ist ein Frontmotor von ATM, läuft zuverlässig auch steile Abschnitte hoch. Nur der Akku von Yose bricht jetzt schon nach der Hälfte seiner ursprünglichen Reichweite zusammen. Deshalb rate ich beim Akku eher zu einem hochwertigen Produkt. Gibt hier im Board einen guten Anbieter dafür ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

nimra66

Dabei seit
09.03.2021
Beiträge
15
Details E-Antrieb
Yose Power Rear Motor Kit 36V 350W 28"
Wenn ich die Diskussionen um den Yose Power Umrüstsatz richtig verfolgt habe, dann wurde da früher ein anderer Controller mitgeliefert. Der jetzt verwendete Lishui mit dem C500-Display kennt nur Geschwindigkeitsstufen, die für mein Gefühl auch nicht wirklich gut abgestuft sind. Auf der Straße stört das weniger, aber ich hatte schon Ecken, wo mir selbst Stufe 1 eigentlich zu schnell war.
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.631
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
OK, stimmt. Die hatten vormals auch den KT36.
Dass die inzwischen auf Lishui umgestiegen sind, ist wohl an mir vorbeigegangen. ATM hat den KT36 scheinbar noch bei seinen NCB Sets dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheHami

Dabei seit
07.04.2021
Beiträge
10
Details E-Antrieb
in Planung...
Hi zusammen! Ich bin neu hier und auch allgemein neu im Pedelec bzw. ebike Bereich. Auch ich will meinem "alten" Corratec bike ein bisschen Power verschaffen mit einem yosepower oder atm Umrüstsatz.

Habe mir den halben thread schon interessiert durchgelesen und würde noch gerne wissen, welche Erfahrungen ihr mit der Geländetauglichkeit so habt. Ich fahr jetzt nicht oft durchs krasse Gelände, größtenteils Fahrradwege und Waldstrecken mit Schotter und paar Wurzeln. Aber wenn ich dann mal unterwegs nen Trail abseits der normalen Wege seh, nehm ich den auch gern mit.
Mein bike ist nur vorne gefedert, deswegen mache ich mir umso mehr Gedanken, ob das Material der beiden Händler, insbesondere der Heckmotor, diese Belastungen ab und an aushalten. Genau so der Akku (wird wahrscheinlich ein 36V 12,5Ah Hailong), sollte man den ggf. irgendwie auf kleinen Dämpferscheiben o.Ä. am Rahmen anbringen? :unsure:
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.631
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Dem Motor macht das nix aus, eher dem fertig eingespeichten Laufrad. Da lohnt es sich, zumindest die Speichen fachmännisch nachzuziehen.
Den Akku kann man mit einem zusätzlichen Spannband sichern, sollte eigentlich ausreichen.
 

TheHami

Dabei seit
07.04.2021
Beiträge
10
Details E-Antrieb
in Planung...
Dem Motor macht das nix aus, eher dem fertig eingespeichten Laufrad. Da lohnt es sich, zumindest die Speichen fachmännisch nachzuziehen.
Ok. Gilt das auch bei dem Rad von atm? Das scheint besser zu sein als das von yosepower. Hab mich nämlich jetzt gegen yosepower und für atm entschieden... Im Angebot bei denen steht: "extra stabile Felgen - Felgenbreite innen 19mm aussen 24,5mm Doppelwand, Hohlkammerfelge mit extra starken 2,6 mm Speichen". Wie gesagt kenn ich mich damit nicht aus, sollte ich diese Felge dann also auch nachziehen lassen?

Den Akku kann man mit einem zusätzlichen Spannband sichern, sollte eigentlich ausreichen.
Ach den sollte ich sogar fester mit dem Rahmen verbinden? Ich dachte, wenn er irgendwie gedämpfter am Rahmen sitzt und sich die Vibrationen, Ruckler und "Schläge" vom Rahmen nicht direkt auf den übertragen, wäre des besser. :unsure:
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.084
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Die 2,6mm speichen sind kontraproduktiv. Diese lockern sich oft und sind im Original meist nichtmal vernuenftig angezogen. Definitiv vor erstbetrieb ordentlich anziehen. Speichen gehen nahezu immer wegen zu wenig Spannung kaputt.
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.631
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Und zum Akku: je mehr Eigenbewegung der macht, um so eher lösen sich die Befestigungen am Rahmen. Die vom Werk verbauten Akkus an eMTBs sitzen meist auch bombenfest, da ist nix gedämpft. Und die halten den teils starken Belastungen stand.
 

ONE78

Dabei seit
20.11.2016
Beiträge
34
Mein yose-Power Motor hat am MTB alles weggesteckt. Die Felgen und Speichen sind aber eher günstig (imho Schrott)! 19mm IW am MTB ist auch mehr so 90er Jahre.
Also günstiges Set kaufen und mit vernünftigen Felgen fachgerecht aufbauen (lassen).
Dann hält das mehr als du bzw dein hardtail.
 

TheHami

Dabei seit
07.04.2021
Beiträge
10
Details E-Antrieb
in Planung...
Ok prima, danke euch für die Infos! Dann werd ich die Felge erst mal nachziehen lassen und wenn die später anfängt zu mucken, gegen eine ordentliche ersetzen lassen. Was kostet das nachziehen lassen so ca.? Oder kann ich das auch als Laie mit Youtube? Da kann man bestimmt auch die Felge mit versauen bzw en Achter o.Ä. reinziehen oder?

Ok der Punkt Akku klingt logisch. Also werd ich den ordentlich fest machen, damit nix wackelt.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.084
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Wenn die felge rundlaeuft kannste schoen gleichmäßig alle eine umdrehung nachziehen. Wenn noch mehr geht nochmal eine umdrehung gleichmäßig.

Das zentrieren ist eigentlich sehr leicht. Rad auf den Kopf, kabelbinder so anbinden das er gerade nicht die Felge beruehrt und bei seitenschlaegen an der entsprechenden Stelle die Speichen anziehen.
 

TheHami

Dabei seit
07.04.2021
Beiträge
10
Details E-Antrieb
in Planung...
Gut dann werd ich das einfach mal ausprobieren wenn das Rad da ist...
 

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.631
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Habe das ATM Set für vorne. Hatte die Speichen, welche aus der Reihe tanzten, etwas nachgezogen. Am Klang kann man die Ausreißer relativ leicht ermitteln. Sind jetzt knapp 3000 km drauf, keine Probleme seither...
 

herbergsvadder

Dabei seit
19.11.2014
Beiträge
197
Ort
Hamm Westf.
Details E-Antrieb
Bafang Mittelmotor
Bei einem ATM kit musste ich mal zentrieren läuft aber nun schon einige Jahre unauffällig.
 

TheHami

Dabei seit
07.04.2021
Beiträge
10
Details E-Antrieb
in Planung...
Ok das hört sich doch vielversprechend an. Dann werd ich mal die Klangprobe machen, wenn das Ding da ist und gucken ob ich's hinkrieg
 

TheHami

Dabei seit
07.04.2021
Beiträge
10
Details E-Antrieb
in Planung...
Ich bin jetzt noch ein bisschen unentschlossen. 250 oder doch 350 W :unsure: (ja ich weiß, nur die 250 sind legal)
Aber wie viel kmh bringen denn jeweils die beiden Motoren?
Und ist bei der Beschleunigung ein großartiger Unterschied zu spüren?
 

FlyerL6

Dabei seit
14.07.2019
Beiträge
301
Wenn die felge rundlaeuft kannste schoen gleichmäßig alle eine umdrehung nachziehen. Wenn noch mehr geht nochmal eine umdrehung gleichmäßig.

Das zentrieren ist eigentlich sehr leicht. Rad auf den Kopf, kabelbinder so anbinden das er gerade nicht die Felge beruehrt und bei seitenschlaegen an der entsprechenden Stelle die Speichen anziehen.


 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Günstiges und robustes Umbauset

Günstiges und robustes Umbauset - Ähnliche Themen

Leichtes, robustes Umbauset: Hallo zusammen, ich fahre täglich gut 10km einfache Strecke zur Arbeit. Morgens die Hälfte der Strecke noch mit Kind hinten drauf. Wenn ich...
Low Budget - Low Range - Umbau Trekking Rad: Hallo zusammen, da ich seit diesem Jahr mit dem Rad ins Büro pendel ist bei mir der Wunsch nach einem E-Bike bzw. einer Tretunterstützung immer...
Günstiges E Fully MTB gesucht: Servus, ich suche aktuell ein recht günstiges E-MTB Fully. Budget: Maximal 3500€. Ich bin 187cm groß. Wofür wird das Bike benutzt: Weg zur Arbeit...
Genossenschaftsräder: Exte Sonic SR und Zemo ZE-8 FS: Zuerst die Kurzvorstellung mit Zusammenfassung: Ich bin Marcus, Ü50 und radele seit drei Jahren mit Strom zur Arbeit und würde dank der ZEG gerne...
Günstiges und robustes Kit bei vorhandenem Motor: Hallo, ich habe bereits ein fertig eingespeichtes Rad mit "Bafang 8FUN SWXK24V250W175R" Vorderradmotor. Der Motor ist für 24V und 250W konzipiert...
Oben