Günstiges und robustes Umbauset

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von hugoh24, 04.03.17.

  1. Empathiker

    Empathiker

    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    23683 Lübecker Bucht
    Details E-Antrieb:
    Cute 100, Front-Keyde, Bafang,
    Hallo Holgi

    Ich verlinke dir hier einmal die rechtliche Auslegung/Definition der sog. Nenndauerleistung. Wir leben in D und in der EU, da gibt es Normen und das Feld ist nicht der persönlichen Auslegung/Sichtweise überlassen, sondern definiert.

    https://www.pedelecforum.de/wiki/doku.php?id=e-motor:nenndauerleistung

    Und damit soll es von meiner Seite zu diesem OT-Thema genug sein...
     
  2. holgiB

    holgiB

    Beiträge:
    2.053
    Ort:
    60389
    Details E-Antrieb:
    Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
    Hallo Empathiker,

    ich zitiere an dieser Stelle nur nochmal von besagtem Eintrag im Wiki und damit ist es auch von mir genug zu diesem Thema zu dem ich auch nichts mehr zu sagen habe:
    Die Quintessenz aus irgendwelchen Paragraphen, Aufklebern auf Motoren und Tests bei 25°C +- im Stillstand mag sich jeder selbst bilden und als mündiger Bürger selbst entscheiden was er denkt und macht.

    Wenn mir der Händler ein Pedelec-konformes Kit verkauft, dann würde ich das erstmal nicht anzweiflen. :sleep:

    Ride on,
    Holgi
     
  3. Empathiker

    Empathiker

    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    23683 Lübecker Bucht
    Details E-Antrieb:
    Cute 100, Front-Keyde, Bafang,
    1.3. Fazit
    Die maximale Spitzenleistung und die maximale Fahrdauerleistung sind bei EU-Pedelecs rechtlich unbegrenzt. Da die rechtlich allein maßgebende maximale Nenndauerleistung unter Laborbedingungen bei 25 °C ± 5 °C ohne aktive Kühlung im Stand ermittelt wird, können im Fahrbetrieb bei niedrigeren Temperaturen und mit dem kühlenden Fahrtwind auch deutlich höhere maximale Fahrdauerleistungen als die maximale Nenndauerleistung erzielt werden.
     
  4. Marco_LEV

    Marco_LEV

    Beiträge:
    53
    Ort:
    Leverkusen
    Details E-Antrieb:
    NCM Prague
    Hallo,

    wenn euch das Thema Legalität so sehr am herzen liegt, dann öffnet doch bitte dazu einen neuen Thread in der Plauderecke, dann gehen eure teils Interessanten Informationen auch nicht unter und sind für jeden nachlesbar und sicher auch hilfreich.
    Das Thema hier an dieser Stelle zu zerpflücken, kann für beide Seiten nicht zielführend sein.
    Hier lautet das Thema "Günstiges und robustes Umbauset" im Bereich, Umbaupedelecs.
    Rechtliche Themen sind hier nicht zu erörtern, sondern Erfahrungsaustausch, Informationen, Hilfestellungen und Co.

    Gruß
    Marco
     
  5. holgiB

    holgiB

    Beiträge:
    2.053
    Ort:
    60389
    Details E-Antrieb:
    Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
    Ich bin so froh, dass mir endlich einer den Planet erklärt....danke (y)
    Tipp: Setze einfach mal die fett gedruckten Worte in einen inhaltlichen Kontext und schau, ob du deinen logischen Fehler entdeckst.
    Aber anyway.....ich habe versucht einen pragmatischen Lösungsvorschlag zu geben und mich nicht über irgendwelchen (IMO sehr dehnbaren) Prüfnormen zu "streiten". :sleep:
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.17
    MisterFlyy und Marco_LEV gefällt das.
  6. robat1

    robat1

    Beiträge:
    859
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    zukünftig Bimoz
    Hi

    Ist mir wurscht!
    Bzw alles Recht solange 250W wenigstens drauf steht!

    Gibts eigentlich auch günstige Hintetrad-Umbausätze mit Rekuperation in pedeleckonformen 250W wo der Motor unter 4kg wiegt?

    Robert
     
  7. holgiB

    holgiB

    Beiträge:
    2.053
    Ort:
    60389
    Details E-Antrieb:
    Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
    Hallo zusammen,

    bevor ich auf ne kleine Pedelec Runde am Karfreitag aufbreche nur ein paar erste Kurzeindrücke vom Kit.

    Der Motor macht auf mich einen "wertigen" Eindruck. Kurzum: Nicht schlechter als das was ich mit Bafang, Mxus oder Chinamotors Heckmotoren schon in den Fingern hatte. Die Felge ist auch nicht schlechter als beim Linergy Varioline Kit oder dem I-E-E Kit.
    [​IMG]

    Das Kit verwendet (leider) solche Systemkabel, wo vom Controller zum LCD3, Daumengas und Bremshebeln nur ein Kabel mit so einer Y-Verteilerspinne führt. Find ich eigentlich nicht so geil, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Leider war das Daumengas beim Kit auf "legal". Sprich: Man konnte den Antrieb nicht einfach so spontan mal ohne PAS testen. Ich hab dann kurzerhand mit dem Akkuschrauber, ner 12er Schraube und zwei Karosseriescheiben eine Tretbewegung "simuliert". Allerdings war der Drehzahlbereich scheinbar nicht so das was der Controller erwartete und der Test wurde ein wenig zum Geduldsspiel. :whistle:

    Wenn mir einer so spontan sagen kann welcher der gefühlten 1000 C- und P-Werte des LCD3 ein offenes Daumengas für den Test ermöglicht, dann wäre ich für Tipps dankbar. Ansonsten wühle ich mich nochmal durch die Anleitung von I-E-E und Groetech. (y)

    Ziemlich Kacke finde ich das Fehlen eines "Wartungssteckers" zwischen dem Motor und dem Controller. Ich muss mal schauen, dass ich das Motorkabel aus der Werkzeugdose draussen lasse damit ein Platten nicht zum Geduldsspiel wird. :censored:

    Wenn alles so funktioniert wie ich hoffe, ist das Kit für die 220€ ein ziemlicher Knaller (wenn auch mit ein paar Einschränkungen). :D

    BTW: Das hier ist auch das umzubauende Rad:
    [​IMG]

    Wegen des gebogenen Lenkers und der Erfahrung mit der gebrochenen Schelle des LCD3 am MTB meines anderen Kumpels hab ich gleich auf eine Lenkererweiterung umgeschwenkt. Controller und Kabelgebaumsel wandern in die Werkzeugdose am Flaschenhalter, sobald ich einen Flaschenhalter habe, der nach unten offen genug ist um die Kabel durchzulassen.

    I'll keep you posted ! :)

    Frohe Ostern !
     
    Münne und Pete3 gefällt das.
  8. Atmelfreak

    Atmelfreak

    Beiträge:
    594
    Ort:
    Berliner Umland
    Details E-Antrieb:
    Bafang SYX-E HR, Yosepower HR
    P4=0 und C4=0, Handgas ohne Pedalieren bis Höchstgeschwindigkeit.
    Ist dann allerdings nicht legal. Ansonstens kannst du noch mit den verschiedenen C4 Werten experimenieren.
     
  9. holgiB

    holgiB

    Beiträge:
    2.053
    Ort:
    60389
    Details E-Antrieb:
    Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
    Danke ! Das mit der Legalität ist mir klar. Daumengas kommt ohnehin nicht an den Lenker. Das verführt nur zu "gaslastigem" Fahren, was angesichts der beiden 10s2p Akkus, die mein Kollege von mir kriegt ohnehin nicht angesagt ist. :ROFLMAO:

    Zudem ist Daumengas in Verbindung mit Rapidfire Plus Hebeln immer nur schwer unterzubringen. (n)
     
  10. Atmelfreak

    Atmelfreak

    Beiträge:
    594
    Ort:
    Berliner Umland
    Details E-Antrieb:
    Bafang SYX-E HR, Yosepower HR
    Ich habe es gestern mal testweise verbaut, werde es aber wieder entfernen. Es sieht besch..... aus und fährt sich auch so. Ich habe das Gefühl, als ob es nur 2 Zustände gibt: Vollgas und aus. Bei Vollgas zieht der Motor über 400W...

    Das mit dem Y-Verteiler finde ich jetzt wieder sehr gut, da nur noch 1 Kabel nach vorne führt. Der Verteiler ist auch nich so klobig wie der von EBS. Ebenfalls überrascht bin ich, dass der Tacho ohne externen Sensor funktioniert und dies auch, wenn man nicht tritt!

    Bzgl. Wartungsstecker muß ich dir Recht geben, ich habe es auch so gelöst, das ich den Motorstecker des Controllers aus meiner Tasche nach außen geführt habe. Dies war auch notwendig, da das Motorkabel etwas kurz geraten ist.
     
  11. Münne

    Münne

    Beiträge:
    94
    Details E-Antrieb:
    15ˋ er Haibike FATSIX / Bafang H- NM
    Wenn das Kabel dir zu kurz geraten ist dann kontaktiere einfach den Anbieter. Mir haben die dann ein längeres Kabel kostenlos nachgesandt. Ich hatte das gleiche Problem.
    LG Münne
     
    Atmelfreak gefällt das.
  12. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    17.352
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST
    Wir haben zwischenzeitlich kleinere, je nachdem wie viel man anschließen möchte. Bei Deinem Umbausatz war damals noch der Vierfach-Verteiler der Standard, aber die weitaus meisten Kunden nahmen keine Bremsabschaltung und keinen Gasgriff zusätzlich, so dass wir nunmehr einen ganz kleinen Verteiler mit nur einem Anschluss für das Display und einem Anschluss für den Speedsensor zum Standard gemacht haben. Und wenn man einen Gasgriff dazu nimmt, bekommt man eine dreifach Kabelweiche mit noch einem Anschluss dafür mehr. Nur wenn man Gasgriff und Bremsabschalter dazu nimmt, ist noch der große Vierfach-Verteiler nötig, wie Du ihn hast. Wenn Du also eine kleinere Kabelweiche möchtest, komme einfach auf mich zu. :)
     
    Atmelfreak gefällt das.
  13. Atmelfreak

    Atmelfreak

    Beiträge:
    594
    Ort:
    Berliner Umland
    Details E-Antrieb:
    Bafang SYX-E HR, Yosepower HR
    Gut zu wissen, es war ziemlich schwierig, den großen Verteiler halbwegs unauffällig unterzubringen. Zumal ich da nur das Display angeschlossen habe. Ansonsten bin ich noch sehr zufrieden mit dem EBS-Umbausatz der jetzt im Bike meiner Frau werkelt.
     
    didi28 gefällt das.
  14. holgiB

    holgiB

    Beiträge:
    2.053
    Ort:
    60389
    Details E-Antrieb:
    Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
    @Atmelfreak: Sehr geil ! :D:D:D

    Es war P4 auf 0. Parameter gespeichert und "HUIIIIII" machte der Motor im Zentrierständer als ich am Daumengas Vollgas gab. (y)

    Dank dir nochmal.

    Im Leerlauf machte das Ding an 10S gut 35 km/h. Schätze so 30 km/h sollten unter Last gehen. Sogar ne Leistungsanzeige für den Motor scheint das Kit zu haben. Funktioniert die zuverlässig ?

    Nachtrag noch: So problematisch fand ich die Sensibilität des Daumengas gar nicht. Fühlte sich nicht schlechter an als bei meinem Groetech Controller und dem Daumengas vom I-E-E Kit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.17
  15. Atmelfreak

    Atmelfreak

    Beiträge:
    594
    Ort:
    Berliner Umland
    Details E-Antrieb:
    Bafang SYX-E HR, Yosepower HR
    Also, ich denke schon, dass die Leistungsanzeige ganz gut funktioniert. Ich fahre meistens Stufe 1 oder 2 und da wird als Leistung ca. 60 bzw. 100W angezeigt. Dies sollte in etwa hinkommen und entspricht etwa 2 bzw. 3A. Maximal habe ich 450W gesehen, was ca. 12A entspricht. Wenn man Stromstufen fährt, dann ist die Anzeige allerdings recht sinnlos, da immer die gleiche Leistung angezeigt wird, es sei denn, man fährt an der Abregelgrenze.

    Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Umbau und habe bis heute ca. 500km problemlos abgespult.
     
  16. holgiB

    holgiB

    Beiträge:
    2.053
    Ort:
    60389
    Details E-Antrieb:
    Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
    Für knapp 200 Öcken echt top. Leistungsanzeige, Geschwindigkeitsmessung, Kassettenaufnahme....was will man mehr ?

    Generell find ich so eine Leistungsanzeige aber zumindest am Anfang nicht schlecht, weil man so besser ein Gefühl dafür kriegt wie viel Strom man in der jeweiligen Stufe man in welcher Situation abruft. Aber klar, irgendwann hat man das im Gefühl und braucht keine Anzeige. Ich bin aber am Anfang auch mit meinem Wattmeter mehrere Touren gefahren nachdem ich auf einen Groetech Stromstufen-Controller umgerüstet habe.

    Danach aber auch irgendwann nicht mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.17
  17. holgiB

    holgiB

    Beiträge:
    2.053
    Ort:
    60389
    Details E-Antrieb:
    Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
    So, heute gings weiter ! Nachdem meine Stadtschlampe den Keller verlassen hat, konnte ich am MTB weiterbasteln.

    Der HG Kranz ging stressfrei drauf, aber leider musste ich hier (analog zu 9fach Schraubkränzen) mit Fitschenringen aufspacern, damit der Kranz nicht am Ausfallende schleift.
    [​IMG]

    Auch wenn das Hinterrad wegen der größeren Breite etwas fummelig einzusetzen war, schaut es ganz gut aus:
    [​IMG]

    Mangels eines Innenlagers mit einer Schraubhülse mit Rand hab ich das PAS kurzerhand mit Pattex verklebt:
    [​IMG]

    Ist zwar nicht super sexy, aber hält auch bei meinem Touren MTB schon über ein Jahr. :whistle:

    [​IMG]
    Das Kabel vom Motor wird vermutlich gerade langen.

    [​IMG]

    Meine Hoffnung ist, dass das Motorkabel vom Controller soweit aus der Werkzeugdose rausragt, dass man dort das Kabel stressfrei abziehen kann.

    Von der Laufruhe her im Leerlauf war der Motor schon mal ganz gut und auch das PAS reagiert echt flott. :)
     
    Pete3 gefällt das.
  18. Atmelfreak

    Atmelfreak

    Beiträge:
    594
    Ort:
    Berliner Umland
    Details E-Antrieb:
    Bafang SYX-E HR, Yosepower HR
    Ist eine gute Idee. Wo hast Du die Scheiben her?
    Ich habe einfach die vorhandene Mutter soweit rausgedreht, dass der Kranz die richtige Position hat.
    Könnte das Probleme machen? War bei Dir die Mutter fest zum Lager hin angezogen?
     
  19. holgiB

    holgiB

    Beiträge:
    2.053
    Ort:
    60389
    Details E-Antrieb:
    Pedelec MTB mit Mxus Nabenmotor und Groetech
    Ich habe mir damals auf einen Tipp von Herrn Heineck von I-E-E bei E-Bay einfach Fitschenringe in V2A bestellt:
    http://www.ebay.de/itm/Passscheiben...A-Innendurchmesser-4mm-bis-35mm-/262273575130

    Denn Innendurchmesser musst du halt passend zur Achse wählen. Ich glaube meine waren 12x18 mm (InnenxAussenmaß). Die haben keinen so großen Durchmesser und passen auch durch die HG Kontermutter durch. Oder eben beim Schraubkranz durch die Abzieheröffnung. Durch die geringe Stärke von 0.1 mm kann man fein justieren, aber braucht für 2 mm dann halt auch 20 Unterlegscheiben :)

    Die Mutter zum Lager hin war ordentlich angezogen. Bei Motoren kommen ja eigentlich Rillenkugellager zum Einsatz, die keine Vorspannung brauchen, aber ich würde die Mutter lieber auf Block lassen. Das Optimum wäre eventuell die Spacer unter die Mutter zu machen und dann diese anzuziehen. So kommen einem die Ringe nicht in den Weg wenn man das Hinterrad einsetzt.
     
    Pete3 und Atmelfreak gefällt das.
  20. Atmelfreak

    Atmelfreak

    Beiträge:
    594
    Ort:
    Berliner Umland
    Details E-Antrieb:
    Bafang SYX-E HR, Yosepower HR
    Super, danke für den Tipp! Dann werde ich es lieber nochmal ändern und die Unterlegscheiben verbauen.
    Ich denke, ich werde 0,5mm dicke Scheiben bestellen, sollte sich damit genau genug einstellen lassen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden