freeMax für E8000 (alle 3 Unterstützungsstufen frei einstellbar)

Diskutiere freeMax für E8000 (alle 3 Unterstützungsstufen frei einstellbar) im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Wahrscheinlich gibt es hierzu noch wenig Erfahrungsberichte weil es nun erstmalig mit der Android eMaxMobileApp möglich ist, auch die...
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
849
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
Kurze Frage in die Runde zum Thema Akku sparen. Trail steht bei mir auf 70/70 das ist soweit auch in Ordnung. Was genau würde nun eine Reduzierung der Max Watt von 500 auf zb. 400 bewirken? Oder welche Watt Kastrierung würde eine sparsamere Akkunutzung ermöglichen?
Wahrscheinlich gibt es hierzu noch wenig Erfahrungsberichte weil es nun erstmalig mit der Android eMaxMobileApp möglich ist, auch die Spitzenleistung zu verändern. Bisher war dieser Wert in freeMax und in der iOS eMaxMobileApp nicht veränderbar, weil wird davon ausgegangen, sind dass die Veränderung des Unterstützungsverhältnisses und des max. Drehmoments den größten Einfluss in Bezug auf Energiesparmaßnahmen haben.
Es gab allerdings Forumsmitglieder die auch mit dem Spitzenleistungsparameter experimentieren wollten und eben aus diesem Grund besteht nun auch diese Spielmöglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ebiker14

Mitglied seit
29.08.2017
Beiträge
143
Wahrscheinlich gibt es hierzu noch wenig Erfahrungsberichte weil es nun erstmalig mit der Android eMaxMobileApp möglich ist, auch die Spitzenleistung zu verändern. Bisher war dieser Wert in freeMax und in der iOS eMaxMobileApp nicht veränderbar, weil wird davon ausgegangen, sind dass die Veränderung des Unterstützungsverhältnisses und des max. Drehmoments den größten Einfluss in Bezug auf Energiesparmaßnahmen haben.
Es gab allerdings Forumsmitglieder die auch mit dem Spitzenleistungsparameter experimentieren wollten und eben aus diesem Grund besteht nun auch diese Spielmöglichkeiten.
Danke für die Aufklärung! Wusste nicht, dass das aktuell noch Android exklusiv ist. Finde diese Einstellung der max. Watt allerdings sehr sinnvoll da es noch ein Element mehr ist Feintuning zu betreiben. Werde heute Abend Mal ein paar Runden mit unterschiedlichen Einstellungen probieren. Ich gehe davon aus, dass die max. Watt die bisherigen Einstellungen aus UV und max. NM wieder verändern werden. Persönlich halte ich wenig davon die max. mögliche Leistung in NM zu begrenzen. Wenn dann die dahinterliegende Leistung. Erinnert mich etwas an meinen alten BBS02 wo es diese Einstellungen in ähnlicher Art auch schon gab und auch gut waren - leider eben ohne Drehmoment Sensor.

Rein Interesse halber, welche Variablen gibt das System denn noch so her? Habt ihr von emax schon etwas gesehen was vielleicht sinnvoll sein könnte?
 
1

10tausender

Mitglied seit
14.08.2017
Beiträge
187
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
... Trail steht bei mir auf 70/70 das ist soweit auch in Ordnung. Was genau würde nun eine Reduzierung der Max Watt von 500 auf zb. 400 bewirken? ...
Um bei einem Unterstützungsfaktor von 70% eine Unterstützung von 400W zu erhalten müssen immerhin noch 570W Eigenleistung aufgebracht werden. Da nur Wenige dies über einen nennenswerten Zeitraum leisten können, würde diese Einstellung auch kaum Akkuersparnis bringen.
Für eine merkliche Ersparnis ist es m.M erforderlich die Motorleistung in den Bereich eigene Dauerleistung*Unterstützungsfaktor zu reduzieren. Also bei Trail 70% und Dauerleistung 200W in den Bereich unter 140W.
 
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
849
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
Persönlich halte ich wenig davon die max. mögliche Leistung in NM zu begrenzen. Wenn dann die dahinterliegende Leistung.
Bitte immer auch bedenken dass das Drehmoment eigenständig und unabhängig von der Kadenz ist, die Leistung sich jedoch aus Drehmoment multipliziert mit der Winkelgeschwindigkeit (proportional zur Kadenz) zusammensetzt.

Somit ist das max. Drehmoment der begrenzende Parameter bei niedriger Kadenz und die Leistung bei hoher Kadenz.
Es kommt also in der Praxis wahrscheinlich sehr auf das individuelle Fahrverhalten an (niedrige Kadenz oder hohe Kadenz) welcher der beiden Parameter (Drehmoment oder Leistung) mehr Wirkung zeigt...

Wir sind auch schon sehr auf Erfahrungsberichte gespannt und wir werden den veränderbaren Maximalleistungsparameter natürlich auch in die nächste iOS Version integrieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

petjo

Mitglied seit
27.05.2017
Beiträge
23
blöde Frage:
kommt das auch für IOS ?
Oder sind jetzt die Androiden am zug :)

Edit: --> Überlesen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
849
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
blöde Frage:
kommt das auch für IOS ?
Oder sind jetzt die Androiden am zug :)
Bitte den obigen Post von uns bis ganz zum Ende lesen, dann erübrigt sich wahrscheinlich die Frage... (sorry, dass unsere Beiträge immer so lange sind);)
 
A

Agazzo

Mitglied seit
06.02.2018
Beiträge
30
Details E-Antrieb
STEPS E8000
Steht doch im letzten Satz geschrieben.

[QUOTE="PeterMayer, post: 1281384
Wir sind auch schon sehr auf Erfahrungsberichte gespannt und wir werden den veränderbaren Maximalleistungsparameter natürlich auch in die nächste iOS Version integrieren.
[/QUOTE]
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.363
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Um bei einem Unterstützungsfaktor von 70% eine Unterstützung von 400W zu erhalten müssen immerhin noch 570W Eigenleistung aufgebracht werden.
Immer Vorsicht mit den Zahlen. Die 70 Nm lassen sich laut Display mit dem UF von 70 % jedenfalls spielend leicht abrufen. Je dicker der Gang, desto einfacher, aber auch mit 32/46 ist das bei entsprechender Steigung kein großes Problem.
Mit der einstellbaren maximalen Leistung habe ich noch keine Erfahrung. Im Trailmodus wirkt sich der UF stark aus. Schon mit 60% kann ich die 70 Nm kaum noch erreichen. 60 60 spart im Vergleich zu Trail Low 70 70 einiges an Strom. Der Spaßfaktor hält sich für meinen Geschmack bei artgerechter Nutzung schwer in Grenzen, das kann der Reichweitengewinn für mich nicht aufwiegen. Shimano hat die Ureinstellung schon ganz clever gewählt. Mit Eco 60 30 kann man eigentlich alles fahren, mit 70 70 kann man fast alles mit Superman-Feeling fahren und wenn's noch anspruchsvoller wird, dann hilft nur Boost High, so anspruchsvoll das technisch dann auch sein mag, das Vorderrad noch halbwegs kontrolliert auf dem Boden zu halten.
 
1

10tausender

Mitglied seit
14.08.2017
Beiträge
187
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
Immer Vorsicht mit den Zahlen. Die 70 Nm lassen sich laut Display mit dem UF von 70 % jedenfalls spielend leicht abrufen. Je dicker der Gang, desto einfacher, aber auch mit 32/46 ist das bei entsprechender Steigung kein großes Problem....
Eben, "je dicker der Gang ... " desto geringer die Trittfrequenz und dann werden die 70Nm eben bei weniger als 500W Unterstützung erreicht.
Einstellungen, die "Strom"einsparen, sind vom Fahrprofil abhängig. Um nennenswert Akkuleistung zu sparen muss man die Unterstützung in Bereichen reduzieren, die von einem oft abgerufen werden.
Im verblockten Gelände bringt der Radler kurzfriste Spitzenleistung (um die 2kW) und damit auch Spitzendrehmomente auf und ruft dabei natürlich die volle Motorleistung ab. (Ein 70kg Radler, schon ohne an den Armen zu ziehen, bewirkt im "Schweben" über der Sattelspitze an der Welle ein Moment von ca. 120Nm). Kommt diese Situation auf der Strecke oft vor (aber nicht so oft, dass der Radler sich zwischendrin nicht "erholen" kann) , spart eine Reduzierung der Motorleistung auch merklich "Akku".
Ist die Steigung hingegen relativ gleichmäßig, bringt der Radler nicht seine Spitzenleistung sondern seine Dauerleistung auf und die ist eben nur bei Wenigen über 200W. Das meinte ich oben.
Klar gibt es auch noch andere Fahrprofile. Wer z.B. intervallmäßig sprintet und es dann rollen lässt, ruft auch bei jedem Sprint die Maximalleistung ab.
Bei mir ist es völlig gleichgültig, ob ich 70%/70Nm oder 70%/50Nm eingestellt habe, genauso ob ich 60%/70Nm oder 60%50Nm fahre. Der Unterschied zwischen 60% und 70% ist jedoch deutlich spürbar. Wenn ich bei einer meiner Touren in drei Stunden den Akku leerfahre, dann verbringe ich davon ca. 2 Stunden bergauf. Nur dabei ist die Unterstützung ein. Nach deinen Erfahrungen (und Messungen der Ladeströme) habe ich dafür (mein Akku) dann ca. 400Wh verbraucht, also hat der Akku bergauf durchschnittlich 200W geleistet, der Motor also mit 160W (plus/minus) unterstützt. Um die Reichweite deutlich zu erhöhen müsste ich also die Unterstützung in diesem Bereich kappen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ebiker14

Mitglied seit
29.08.2017
Beiträge
143
Hab's jetzt mal mit der Leistungsanpassung getestet. Reduziere ich Trail von 500 auf 200 Watt (70/70) geht der Balken im Display bei höherer Kadenz nicht mehr in die Vertikale. Beim Anfahren allerdings, ist es möglich den Balken noch um die Kurve zu bringen. Bei schnellerer Fahrt aber nicht mehr. Das deckt sich mit Peter Meyers Aussage, dass bei höheren Kadenzen die Leistung und nicht mehr die NM der begrenzende Faktor sind. Aber, wie befürchtet macht das dann keinen so grossen Spass mehr. Der Bums fehlt dann. Zum Feintuning kann es aber taugen (+-50 Watt)

Es bleibt dann wohl dabei die Leistung per NM zu begrenzen bzw. die max Geschwindigkeit nicht zu hoch zu setzen ;)
 
B

Bergschofal

Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
4
Hallo Leute.
wenn ich die neue Android emaxmobilapp starte, bekomme ich die Meldung, ich müsse auf die neue Firmware 4.7.1 über etube updaten. Gesagt, getan..
Allerdings ist nun die prozentuale Unterstützung auf 300% begrenzt, anstatt wie bisher bis 500%.
Kann ich dies doch noch irgendwie ändern oder muss ich wieder auf die vorherige Firmware gehen und kann dann aber die Android emaxmobilapp nicht verwenden 🤔
 
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
849
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
Hallo Leute.
wenn ich die neue Android emaxmobilapp starte, bekomme ich die Meldung, ich müsse auf die neue Firmware 4.7.1 über etube updaten. Gesagt, getan..
Allerdings ist nun die prozentuale Unterstützung auf 300% begrenzt, anstatt wie bisher bis 500%.
Kann ich dies doch noch irgendwie ändern oder muss ich wieder auf die vorherige Firmware gehen und kann dann aber die Android emaxmobilapp nicht verwenden 🤔
Mit Hilfe dieses Dokuments kann ein Downgrade auf eine frühere Motorfirmware durchgeführt werden. Allerdings ist dazu ein PCE1 oder PCE02 Interface notwendig.
Ab Motorfirmware 4.7.0 wurde von Shimano das maximale Unterstützungsverhältnis auf 300%, das max. Drehmoment auf 70Nm und die max. Spitzenleistung auf 500W begrenzt.
Natürlich kann eMaxMobileApp auch für frühere Motorfirmwareversionen verwendet werden, idealerweise 4.2.7 - 4.3.2 oder 4.5.1 - 4.7.1.
Bei Verwendung einer Motorfirmwareversion im Bereich 4.3.4 - 4.4.5 ist nur eine Modifikation des Radumfangs möglich.
Mehr hierzu auch in diesem Video, welches in 2 Teile entsprechend der oben angegebenen Firmwareversionsbereiche aufgeteilt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bergschofal

Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
4
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung PeterMayer!
Ich hatte vorher die FW 4.6.1, aber die mobilapp sagte mir nach dem Abruf der Raddaten, um sie nützen zu können, müsse ich auf die FW 4.7.1 updaten. Wie funktioniert es dann trotzdem? Ich bekam die Meldung leider nicht weg. Machte ich da was falsch?
 
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
849
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung PeterMayer!
Ich hatte vorher die FW 4.6.1, aber die mobilapp sagte mir nach dem Abruf der Raddaten, um sie nützen zu können, müsse ich auf die FW 4.7.1 updaten. Wie funktioniert es dann trotzdem? Ich bekam die Meldung leider nicht weg. Machte ich da was falsch?
Das kann eigentlich so nicht sein, Firmware 4.6.1 läuft wunderbar mit eMaxMobileApp und es gibt auch keine Stelle in eMaxMobileApp welche darauf hinweist konkret auf 4.7.1 zu aktualisieren.
Es kann jedoch sein dass es ein Bluetooth Übertragungsproblem gab oder die Shimano eTube App noch im Hintergrund aktiv war, dann erscheinen lediglich eine Menge Fragezeichen in der Fahrradinformations - Ansicht und es erscheint in der aktuellen Version 1.07 der App die leider etwas irreführende Meldung: "Die aktuelle Motorfirmware ist zu alt..., bitte aktualisieren Sie auf die neueste Firmware...."

Sorry, für diese Fehlermeldung, wir haben sie schon ausgebessert und werden heute noch eine neue Version 1.08 mit ein paar weiteren Verbesserungen zum Play Store hochladen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bergschofal

Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
4
Genau so war es. Hatte irgendwie Verbindungsprobleme und dann kam genau diese Meldung mit den vielen Fragezeichen. Werde es heute Abend nochmals versuchen.

Vielen lieben Dank nochmal PeterMayer und Team sowie für Euer Engagement, was wahrlich über die eigentlichen Grenzen weit hinausgeht!!! 👍👍👍
 
S

Sinalco3

Mitglied seit
29.08.2019
Beiträge
50
Welche Features stehen in naher Zukunft noch an? Oder sind die Möglichkeiten schon ausgeschöpft? ;)
 
B

Bergschofal

Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
4
So, alles erledigt und es klappt bestens!
Bin nach der Anleitung von PeterMayer vorgegangen, habe wieder auf 4.6.1 gegradet und nun wieder alle gewünschten Funktionen/Einstellungen. Des weiteren funzt die Android emaxmobil-app einwandfrei. Nochmals vielen Dank für die Hilfe!
 
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
849
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
Zuletzt bearbeitet:
E

ebiker14

Mitglied seit
29.08.2017
Beiträge
143
Aktuell sieht mein Setup so aus. Da ich keine Berge fahre brauche ich in hohen Kadenzen nicht wirklich Leistung in Watt. Die Reduzierung merkt man kaum. Mein Ziel ist schnell aus dem Stand zu kommen und dann mit Eigenleistung soweit es geht Geschwindigkeit halten. Hohe Geschwindigkeiten sind so eher Mühsam zu halten aber ich möchte mich ja nicht fahren lassen sondern selbst was tun - wohlgemerkt auf der Geraden. Boost ist nur für schnell vorankommen und für Hügel da. Ansonsten reicht Trail als Alrounder aus. Mit anderen Bosch oder Bio Bikern reicht Eco aus ;))

269326
 

Anhänge

L

luca66

Mitglied seit
28.06.2019
Beiträge
82
Ort
Schrobenhausen
Details E-Antrieb
Focus Sam2 Shimano E8000 KTM mit Bosch CX
Aktuell sieht mein Setup so aus. Da ich keine Berge fahre brauche ich in hohen Kadenzen nicht wirklich Leistung in Watt. Die Reduzierung merkt man kaum. Mein Ziel ist schnell aus dem Stand zu kommen und dann mit Eigenleistung soweit es geht Geschwindigkeit halten. Hohe Geschwindigkeiten sind so eher Mühsam zu halten aber ich möchte mich ja nicht fahren lassen sondern selbst was tun - wohlgemerkt auf der Geraden. Boost ist nur für schnell vorankommen und für Hügel da. Ansonsten reicht Trail als Alrounder aus. Mit anderen Bosch oder Bio Bikern reicht Eco aus ;))

Anhang anzeigen 269326
Hast du damit weniger Akku-Verbrauch?
 
Thema:

freeMax für E8000 (alle 3 Unterstützungsstufen frei einstellbar)

Werbepartner

Oben