Fragebogen zur Kaufberatung

Diskutiere Fragebogen zur Kaufberatung im Plauderecke Forum im Bereich Community; Man sollte bei den Strecken nach den steilsten Anstiegen fragen. Das ist ganz entscheidend für Mittelmotor vs. Nabenmotor, aber oft kriegt man...
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.628
Punkte Reaktionen
5.018
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Man sollte bei den Strecken nach den steilsten Anstiegen fragen.
Das ist ganz entscheidend für Mittelmotor vs. Nabenmotor, aber oft kriegt man nur einen absoluten Höhenunterschied gesagt.
 
Sack84

Sack84

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
1.887
Punkte Reaktionen
1.409
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 500Wh
Statt männlich / weiblich zu fragen geht auch bevorzugte Bauform
Also Herrenrad, Damenrad, Tiefeinsteiger? Noch(!) gibt es die Kategorien ja. Hat sich im MTB-Bereich weitgehend erledigt,
da die Oberrohre eh stark abfallen, und viele MTB Rahmen daher als "Unisex" gekennzeichnet sind. Da geht es einfach nur um die Größe.

Könnte man Links in den Fragebogen einbauen, um die wichtigsten Begriffe zu erklären? Schrittlänge, Singletrail-Skala, Nabenmotor, Mittelmotor usw. Wir wollen doch interessierte Neu- und Wiedereinsteiger nicht mit Technobabble abschrecken.

Man sollte bei den Strecken nach den steilsten Anstiegen fragen.
Ja aber da kommen dann immer mindestens 35% Steigung raus, drunter gehts nicht.^^
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.628
Punkte Reaktionen
5.018
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ja aber da kommen dann immer mindestens 35% Steigung raus, drunter gehts nicht.^^
Das stimmt leider :) aber 100Hm auf 15km hilft ja auch nicht...
Vielleicht sollte man moderate-steile-sehr steile Stellen und Windig anbieten. Die Definition von Bergig ist erfahrungsgemäss regional sehr unterschiedlich...
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.841
Punkte Reaktionen
998
Ich würde es für Fragende einfach machen.
Ein Interessierter sollte den Fragebogen nach kurzen Überlegen und paar Links direkt ausfüllen können.
Erfahrene werde eh mehr schreiben und betonen was ihnen zusätzlich wichtig ist.

Das habe ich auch in meinem Vorschlag versucht.
Heißt:
Nicht nach Systemgewicht, sondern Körpergewicht und evtl Zuladung fragen

Außerdem sollte der Fragende erstmal nur seine Anforderungen beschreiben und wir geben dann Tipps zur Ausführung.
Darum würde ich Schaltart. Mittel/Frontmotor etc. nicht als Priorität ansehen.


Ich passe nochmal meinen Vorschlag an und erkläre vielleicht den Gedankengang:
Zuerst die Grundlagen, die jeder schnell ausfüllen kann und die am wichtigsten sind:
Größe
Schrittlänge (richtig messen, also ganz nach oben ziehen)
Gewicht (Körper und evtl. Zuladung)
Alter und Fitnesszustand in Bezug aufs Radfahren (ehemaliger Hobbysportler, Wiedereinsteiger, Handicap)
Budget

Geplante Verwendung: Dann wird der Verwendungszweck geklärt, ohne Vorbedingungen vom TE bzgl. Schaltung, Motor etc.
Freizeit/Pendeln
Untergrund (Asphalt- Schotter- Forstwege- Singletrailskala) Link zur Skala
Ort
Welche anderen Anforderungen stellst du an die Verwendung (Schutzblech, Wocheneinkauf, Anhänger, Rahmenform)

Service und Verfügbarkeit: Hier könnte man noch mehr fragen, aber ich würde es so kurz halten, das wichtigste ist beantwortet
Versender vs Händler in der Nähe (Was kannst du selbst machen, was soll gemacht werden)
Wann möchtest du das Rad spätestens haben?

E-System:
Herausnehmbarer Akku? Dieses Frage ist kürzer, als nach der genauen Abstellmöglichkeit zu fragen. Jedem ist klar, dass es beim herausnehmbaren Akku um das Laden geht und da braucht keiner Tipps vom Jemanden der nicht vor Ort ist, wenn er nicht ausdrücklich fragt
Reichweite? (Ungefähr in KM und HM, gibt es extreme lange Steigungen)

Bisherige Erfahrung: Hier kommt dann der Teil, wo der TE eigene Präferenzen reinschreibt
Was bist du schon gefahren (Besitz oder Probefahrten)
Hast du irgendwelche Präferenzen? (Motor, Schaltung....Alles mögliche...auch optische)

Sonstige Anmerkungen/Fließtext für genauere Beschreibungen:

Männlich oder weiblich würde ich weglassen. Eine Frau wird schon dazuschreiben, wenn sie explizit ein Frauenrad will.

Was haltet ihr von meinem überarbeiteten Vorschlag. Was fehlt euch?
 
Sack84

Sack84

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
1.887
Punkte Reaktionen
1.409
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 500Wh
Nur eine Anmerkung. Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage? Gerade bei niedrigem Budget kommt fast immer: Hol dir lieber was gebrauchtes. Gibt Leute, die haben zum Beispiel wegen nicht übertragbarer Garantie, kein Interesse am Gebrauchtkauf.

Sehe grad du bist schon am Beta-Test. Bisschen verfrüht oder? ;)
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.628
Punkte Reaktionen
5.018
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Es muss auf jeden Fall so was rein wie "Traust du dir zu ein Rad selbst zum Pedelec umzubauen?"
Für die überwiegende Mehrheit kommt das nicht in Frage, deshalb sollte man das ausschliessen können
aber wenn man es tut eröffnen sich viele Möglichkeiten.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.841
Punkte Reaktionen
998
Nur eine Anmerkung. Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Ja empfinde ich als sinnvoll und würde ich mit reintun.
Es muss auf jeden Fall so was rein wie "Traust du dir zu ein Rad selbst zum Pedelec umzubauen?"
Für die überwiegende Mehrheit kommt das nicht in Frage, deshalb sollte man das ausschliessen können
aber wenn man es tut eröffnen sich viele Möglichkeiten.
Ich hatte es so verstanden, dass dieser Fragebogen für den Fertigpedelecbereich ist.

Aber man könnte einen Hinweis einfügen und auf das Umbauthema verlinken.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.628
Punkte Reaktionen
5.018
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ich hatte es so verstanden, dass dieser Fragebogen für den Fertigpedelecbereich ist.
Ich denke ein Kaufberatungs-Frageliste bietet sich gerade an für "Suche ein Rad zum Pendeln und für den Watzmann... unter 100,-".
Die andere Fraktion kommt ja schon mit einem bestimmten Angebot "Taugt das was?" da funktioniert das eh nicht.
PS: Ich habe mal geschaut: Ich würde es für sinnvoll halten das Unterforum "Kaufberatung" aus dem Forum Fertigpedelecs hoch zu holen und die Frageliste dann oben anzupinnen. Das Thema wird offenbar immer wichtiger...
Ansonsten wäre es auch nicht schlimm wenn es in Fertigpedelecs->Kaufberatung auch mal die Empfehlung zum Umbau gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast76848

Ich teste jetzt mal einen Prototypen 🙂

180
Schrittlänge (richtig messen, also ganz nach oben ziehen)
89 Barfuß
Gewicht (Körper und evtl. Zuladung)
ca. Körper 87kg, Zuladung Rucksack bis 10kg
Alter und Fitnesszustand in Bezug aufs Radfahren
(ehemaliger Hobbysportler, Wiedereinsteiger, Handicap)
Fit, 44 J., ehemaliger Fahrradkurier
Möglichst günstig bis max. 3000€
Geplante Verwendung:
Freizeit/Pendeln
Täglich beides.
Untergrund (Asphalt- Schotter- Forstwege- Singletrailskala)
Asphalt ca. 65% Schotter und Waldwege ca. 35%
Kasseler Berge
Welche anderen Anforderungen stellst du an die Verwendung (Schutzblech, Wocheneinkauf, Anhänger, Rahmenforom)
Vollfederung
Service und Verfügbarkeit:
Service ganz wichtig
Verfügbarkeit sofort.
Wann möchtest du das Rad spätestens haben?
Gestern 😉
E-System:
Herausnehmbarer Akku?
Egal
Reichweite? (In KM und HM bitte)
So weit und hoch wie möglich.
Bisherige Erfahrung:
Was bist du schon gefahren (Besitz oder Probefahrten)
Was das Fahrrad im Allgemeinen angeht alles.
Hast du irgendwelche Präferenzen? (Motor, Schaltung....Alles mögliche...auch optische)
Scheibenbremse
Sonstige Anmerkungen/Fließtext für genauere Beschreibungen:
Schön soll es sein und leicht.
Abgesehen davon:
Bist du bereit für einen Umbau?
Grundsätzlich ja
Wenn ja, welches Rad als Basis?
Nicht vorhanden, aber Du hast sicher eine Empfehlung oder?



So, ich bin gespannt. Aber die Basis ist schon nicht schlecht.
 
Morsi65

Morsi65

Themenstarter
Teammitglied
Dabei seit
15.11.2014
Beiträge
7.712
Punkte Reaktionen
13.927
Ort
Wattenscheid
Details E-Antrieb
Unter anderem PUMA, BMC, BIONX, BAFANG, AKM,…
Ihr seid echt gut. (y)
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.407
Punkte Reaktionen
13.707
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Reicht die Unterstützung bis 25 km/h oder darf (soll) es mehr sein?

Ist meiner Meinung nach auch eine wichtige Frage.
 
Sack84

Sack84

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
1.887
Punkte Reaktionen
1.409
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 500Wh
Erfordert aber wieder eine Erklärung. Mit dem Begriff S-Pedelec können viele Leute nichts anfangen.
Dazu der Hinweis das es sich rechtlich nicht um ein Fahrrad handelt, und die daraus resultierenden Einschränkungen.
Ja es gibt keine wenn man drauf pfeift, ja! ;)
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.401
So, ich bin gespannt
Da könnte man Dir eigentlich nur empfehlen nachzuschauen, welche Fullys von 2020 beim FH in der Nähe noch so verfügbar sind. Als Langbeiner könnte tatsächlich Haibike eine Option sein.

Oder man könnte zunächst die vielen Widersprüche herausarbeiten um Deine Prioritäten zu erfahren. (StVO Ausstattung, Vollfederung für 65% Asphalt, geringes Budget, hoher Fitnessgrad, sofortige Verfügbarkeit vs Umbau etc).
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.841
Punkte Reaktionen
998
Ihr seid echt gut. (y)
Ich hab das schon ne Zeit auf Wiedervorlage. Hehe.

@Gast76848 Nungut. Dann gehe ich dasmal schnell durch.
Du hättest aber auch alles zitieren können und dabei reinschreiben.
So weit und hoch wie möglich.
Da stand KM und HM! ;)
Schön soll es sein und leicht.
Hier könntest du auch etwas spezifischer sein.

Aber nun los:
Fully und Service lassen mich als ersten Tipp ein Fertigpedelec vorschlagen.
Wird preislich knapp aber machbar.
Größe und SL. Lässt alle hohen kurzen Marken zu: Cube, Focus etc. in L
Einsatzgebiet: Emtb-Suv oder Emtb mit max 120mm

Cube Stereo Hybrid 120 Pro 625 skyblue´n´white
Der Aufpreis wäre es wert.
Oder guck mal bei haibike.

Ein Umbau ginge auch 1700 fürs Fully und dann 1300 für MM mit Akku.
 
G

Gast76848

Oder man könnte zunächst die vielen Widersprüche herausarbeiten um Deine Prioritäten zu erfahren.
Das ist hier (Prototyp eines Fragebogens) gerade Sinn der Sache.
Es geht darum, wie man hilfesuchenden halbwegs beratend zur Seite stehen kann.
Ein Besuch beim Händler bleibt aber m.M. nach die beste Wahl.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.841
Punkte Reaktionen
998
Auf Spedelec und Umbau würde ich verweisen.
Das soll eine 0815 Grundlage für die Kaufberatung im Fertigpedelecbereich werden.
Ich würde die Ausfüller nicht damit verwirren.
 
Thema:

Fragebogen zur Kaufberatung

Fragebogen zur Kaufberatung - Ähnliche Themen

Neues Unterforum Kaufberatung zum Kauf eines Pedelec (Kaufberatung zu Komponenten bitte im Forum "Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung" posten): Hallo Leute, es hat gedauert. Sorry. Daran war auch ich Schuld. Hier nun der Fragebogen in einem neuen Unterforum Kaufberatung...
Kaufberatung Citybike/kleine Touren: So, es ist entschieden: die Umbaupreise für eine Nachrüstung meines alten Rades sind so hoch, dass es einfach nicht lohnt – das alte Rad ist 15...
Anfänger braucht dringend Beratung - Cube Acid Hybrid One 500 Modell 2018: Hi zusammen, brauche dringend Kaufberatung/Erfahrung. Leider kenne ich mich gar nicht mit Ebikes aus. Habe am Wochenende ein Cube MTB Modell 2020...
Bräuchte kurz euer Wissen: Hallo zusammen, ich habe vorhin an meinem 2022er Cube ein Frontlicht und eine variable Sattelstütze eingebaut. Der Einbau war ziemlich frimmelig...
Verständnis Pedalsensor: Hey, da ich mir ein Ebike zulegen will aber ein knappen Geldbeutel habe, ein hoch auf das Studentenleben, habe ich festgestellt in meiner...
Oben