Frage zur Legalität des Bafangmotors - aktuelle Regularien? Was ist in einer Polizeikontrolle?

Diskutiere Frage zur Legalität des Bafangmotors - aktuelle Regularien? Was ist in einer Polizeikontrolle? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Grüßt euch, vorab: Ich habe bereits etwas gesucht und je mehr Beiträge ich lese, desto verwirrter bin. Im Zuge der letzten Tage habe ich viel...
E

Escobar

Themenstarter
Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Grüßt euch,
vorab: Ich habe bereits etwas gesucht und je mehr Beiträge ich lese, desto verwirrter bin.
Im Zuge der letzten Tage habe ich viel gelesen und versucht mich bestmöglichst zu informieren, dabei bin ich immer wieder auf Beiträge der Illegalität gestoßen und das alles schon 100x durchgekaut wurde.

Ich habe relativ wenig Lust auf Ärger mit der Polizei, da ich keinen Führerschein habe und auch nicht vorhabe, einen zu machen.
Ich bin also von folgenden Regularien ausgegangen für ein Elektrofahrrad / Pedelec
- max. 250W (tatsächlich einfach 250W ohne irgendwas dazu zu addieren, weil Nenndauerleistung usw. - das in einer Kontrolle einem Beamten zu vermitteln KANN funktionieren, wird aber höchstwahrscheinlich in einer Beschlagnahmung enden)
- max. 25km/h ohne weitere Unterstützung darüber

Soweit so gut - wars das? Ich würde entsprechendes dann einfach über das Display nachweisen und einen Screenshot aus der Programmierung zeigen.

Jetzt die Frage: Dürfen es nur 36V sein, die 250W ergeben? Darf der Motor nur 250W können egal wieviel Volt? Müssen es 250W und 36V sein?

Darf man eine Stufe programmieren, die man z.B. nur auf Privatwegen o.ä. nutzt? Erfahrungsgemäß denke ich mal eher nicht - aber angeblich zählt ja immer der Zustand mit dem man angehalten wird.

Auch wenn es vielleicht das 1.000 Thema ist und ich keine Sonderbehandlung brauche, würde ich mich über Aussagen zur aktuellen Lage sehr freuen.

VG
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.161
Punkte Reaktionen
3.457
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Soweit ich diese Diskussionen hier verfolgt habe gibt es nur eine Antwort:
Alle Tricks, die es erlauben auf öffentlichem Grund schneller als die zulässigen 25 km/h zu fahren sind illegal.

Auf deinem Privatgrundstück kannst du fast alles machen was du willst.
 
ChrisMartens

ChrisMartens

Dabei seit
29.04.2022
Beiträge
274
Punkte Reaktionen
257
Ort
26969 Butjadingen
Details E-Antrieb
Ananda 36V HR, Controller MC5-B0, Display D13
und die Spannung ist egal, ob 24V / 36V / 48V - es kommt nur auf die Nenndauerleistung des Motors von 250W an.

bis denn,
Christian
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.720
Punkte Reaktionen
1.205
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Grüßt euch,
vorab: Ich habe bereits etwas gesucht und je mehr Beiträge ich lese, desto verwirrter bin.
Im Zuge der letzten Tage habe ich viel gelesen und versucht mich bestmöglichst zu informieren, dabei bin ich immer wieder auf Beiträge der Illegalität gestoßen und das alles schon 100x durchgekaut wurde.

Ich habe relativ wenig Lust auf Ärger mit der Polizei, da ich keinen Führerschein habe und auch nicht vorhabe, einen zu machen.
Ich bin also von folgenden Regularien ausgegangen für ein Elektrofahrrad / Pedelec
- max. 250W (tatsächlich einfach 250W ohne irgendwas dazu zu addieren, weil Nenndauerleistung usw. - das in einer Kontrolle einem Beamten zu vermitteln KANN funktionieren, wird aber höchstwahrscheinlich in einer Beschlagnahmung enden)
- max. 25km/h ohne weitere Unterstützung darüber

Soweit so gut - wars das? Ich würde entsprechendes dann einfach über das Display nachweisen und einen Screenshot aus der Programmierung zeigen.

Jetzt die Frage: Dürfen es nur 36V sein, die 250W ergeben? Darf der Motor nur 250W können egal wieviel Volt? Müssen es 250W und 36V sein?

Darf man eine Stufe programmieren, die man z.B. nur auf Privatwegen o.ä. nutzt? Erfahrungsgemäß denke ich mal eher nicht - aber angeblich zählt ja immer der Zustand mit dem man angehalten wird.

Auch wenn es vielleicht das 1.000 Thema ist und ich keine Sonderbehandlung brauche, würde ich mich über Aussagen zur aktuellen Lage sehr freuen.

VG
Welcher Motor denn? Mein Bafang M400 ist komplett legal!

Davon abgesehen, ich fahre seit 7 Jahren Pedelec. Täglich das ganze Jahr über im Schnitt 10km einfach. Bin noch nie kontrolliert worden.

Und nein, man darf nixs programmieren was über 25kmh geht.
 
E

Escobar

Themenstarter
Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Ich habe den mit 750W. Wenn der Akku voll ist, hat der so um die 52V, das heißt - ich muss davon ausgehend dann rechnen und dürfte maximal 4,8A fahren, um auf 250W zu kommen, richtig?

Ich wohne in einer Stadt mit rund 260.000 Einwohnern, habe hier noch nie Fahrradpolizisten o.ä. gesehen, aber ich kenne mein Glück - deswegen wöllte ich die Risiken in Kontrollen weitesthend reduzieren.. weiß ja nicht, die dürften ja eig. keine Probefahrten oder so machen - die schauen ja i.d.R. auch nur auf die Höchst- und Durchschnittsgeschwindigkeit.

Eine Möglichkeit unauffällig zu tricksten gibt es denke ich mal auch nicht - so was ähnliches wie Mapswitch oder so (was natürlich nicht einfach so handelsüblich übers Display geht)
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.162
Punkte Reaktionen
15.860
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 28000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Ich habe relativ wenig Lust auf Ärger mit der Polizei,…

Dann halte dich an die 25km/h und falle nicht negativ auf. Wie viel Watt der Motor hat, wird erst interessant wenn du mit deutlich >25km/h gesehen wirst ohne nennenswertes Gefälle was die hohe Geschwindigkeit erklären könnte.

Wie viel Spannung der Motor bekommt, ist grundsätzlich egal. Es ist aber relativ sinnlos mit mehr als 48V zu hantieren, weil dann die Stromstärke sehr gering bleiben muss und das Drehmoment dementsprechend niedrig ausfällt.

Die 250W Leistungsbeschränkung bezieht sich auf die Dauerleistung des Motors. Kurzzeitig darf der Motor ein Vielfaches der 250W abgeben. Prominentes Beispiel ist der TQ, den Haibike und M1 verbaut. Der hat über 1kW Spitzenleistung und darf trotzdem im Pedelec verbaut werden.

Darf man eine Stufe programmieren, die man z.B. nur auf Privatwegen o.ä. nutzt?

Klar darf man das. Gibt natürlich Gesprächsbedarf seitens der Polizei wenn du „vergisst“ die Stufe zu deaktivieren wenn du deinen „Privatweg“ verlässt und dabei zufällig gesehen wirst.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.720
Punkte Reaktionen
1.205
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Ich habe den mit 750W. Wenn der Akku voll ist, hat der so um die 52V, das heißt - ich muss davon ausgehend dann rechnen und dürfte maximal 4,8A fahren, um auf 250W zu kommen, richtig?

Ich wohne in einer Stadt mit rund 260.000 Einwohnern, habe hier noch nie Fahrradpolizisten o.ä. gesehen, aber ich kenne mein Glück - deswegen wöllte ich die Risiken in Kontrollen weitesthend reduzieren.. weiß ja nicht, die dürften ja eig. keine Probefahrten oder so machen - die schauen ja i.d.R. auch nur auf die Höchst- und Durchschnittsgeschwindigkeit.

Eine Möglichkeit unauffällig zu tricksten gibt es denke ich mal auch nicht - so was ähnliches wie Mapswitch oder so (was natürlich nicht einfach so handelsüblich übers Display geht)
Kuck mal nach eggrider v2 display. Thread gibts hier im Forum. Auch auf fb.
Damit kann mal 2 profile programmieren.
Nach dem Ausschalten ist man bei Neustart immer in Profil 1. Also im legalen Profil.
Zumindest kann man das so konfigurieren.

Auf der eggrider homepage gibts infos zur Kompatibilität.

Vielleicht passt das ja zu deinem System.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.161
Punkte Reaktionen
3.457
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
@Escobar
Was willst eigentlichlich?
Ein legales Pedelec oder ein illegales, zu dem dir der Mut fehlt und mit dem du Angst hast erwischt zu werden?

Auf die Antworten, die du hier erhältst wird illegales auch nicht legal. Und im Falle des Falles wirst du alleine die Verantwortung übernehmen müssen. Die Haftung kann dich schlimmsten Falls in den Ruin treiben.
 
jopedeleco

jopedeleco

Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
2.364
Punkte Reaktionen
1.768
Ort
Wesel
Details E-Antrieb
Bosch 2012 400Wh und TranzX 36Volt 250Watt
Du darfst nicht mal die Option haben die max. unterstützte Geschwindigkeit per Menü haben, such mal nach Vanmoof
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.183
Punkte Reaktionen
1.402
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Darf man eine Stufe programmieren, die man z.B. nur auf Privatwegen o.ä. nutzt?
Nein, ausserdem muss es ein abgetrenntes, abgeschlossenes Gelände sein...

Wenn eine solche Stufe dir nachgewiesen wird kannst du erstmal ewig vor Gericht ziehen,ggf. gibt es dann am Ende einen Freispruch weil du sie nicht benutzt hast.
 
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
5.938
Punkte Reaktionen
3.822
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
..Wenn eine solche Stufe dir nachgewiesen wird, kannst du erstmal ewig vor Gericht ziehen, ggf. gibt es dann am Ende einen Freispruch, weil du sie nicht benutzt hast.
Nee, das würde dir nix nutzen. Ist so ähnlich wie mit einer Blitzer-App im Navi. Es reicht nicht, sie nicht zu nutzen, du musst sie deinstallieren, sonst bist du dran.
 
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
872
Punkte Reaktionen
1.201
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Das Problem ist, dass die Unterstützungsgrenze bei 25 km/h bauartbedingt sein muss und vom Besitzer/Fahrer nicht änderbar sein darf. Wenn du praktisch selber der Hersteller bist, kannst du das natürlich jederzeit ändern, und damit bewegst du dich bestenfalls in einer rechtlichen Grauzone, in der im Fall des Falles letztlich Richter und Gutachter entscheiden, ob das so reicht oder nicht.

Und tatsächliche 250 Watt elektrische Maximalleistung ist verdammt wenig. Da kommen ja schon weniger als 250 Watt mechanische Leistung bei raus, auch an Steigungen, wo das dann wirklich nicht viel ist. Aber wenn du in dieser Grauzone deine Erfolgschancen maximieren willst, geht das kaum anders.

Und ja, das ist alles eher unbefriedigend.
 
E

Escobar

Themenstarter
Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Mir fehlt ganz sicher nicht der Mut, wenn ich aber die Wahl habe, etwas zu programmieren, was auf den ersten und zweiten Blick unauffällig und plausibel aussieht, dann würde ich es natürlich tun. Die aktuellen legalen Regularien wurden ja geklärt, danke erstmal dafür.

Wenn man aber verschiedene Parameter nicht abändern kann und diese zu offensichtlich sind, dann würde ich es natürlich nicht tun.
Der Tip mit dem Eggrider ist natürlich interessant - wichtig ist natürlich nur, dass das nicht so einfach ohne großartige Bedienungsanleitung nachzuvollziehen ist. Obwohl ich das Display an sich schon ganz nice finde, dieses 860C. Aber naja - mal schauen wo die Reise hingeht. Danke jedenfalls für die Infos.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.720
Punkte Reaktionen
1.205
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Ne, eggrider is glaub ich nicht schwer einzusrellen. Ein Youtube-tutorial dürfte ausreichen. Das eggrider ist ja extra dafür gemacht. Man muss keine programmiersprache können. Nur häkchen an den richtigen stellen machen.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.626
Punkte Reaktionen
5.018
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wo ist dein Problem? Für die 25km/h bist du selbst verantwortlich.
Die 250W Dauerleistung musst du halt draufschreiben. Wenn da schon was anderes draufsteht ist das blöd, aber normalerweise ist das, wenn was anderes als 250W draufsteht, die Maximalleistung.
Die Nenndauerleistung ist nichts, was du irgendwie mit dem Display konfigurieren kannst. Das hat nichts mit V*A zu tun.
Aber die 25km/h kannst du sehr wohl einstellen.
 
Jibbo01

Jibbo01

Dabei seit
27.11.2018
Beiträge
321
Punkte Reaktionen
362
Ort
31582
Details E-Antrieb
Bafang Rmg 06 mit JMW Steuerung
Wozu gibt es bei ebay denn den 250w Bafang Aufkleber? Genau dafür.
Auf 25km/h stellen und gut. Is.
Und wo genau ist dein Problem?
Wenn du keine Pappe hast, können sie dir auch keine wegnehmen.

Wenn ich das so mit dem Eggrider lese, soll es also "erstmal" Legal aussehen, aber bei Bedarf dann doch nicht sein?
 
mtb1984

mtb1984

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
869
Punkte Reaktionen
906
Problematisch sind zwei Situationen:
a) die Polizei sieht dich irgendwo in der Ebene oder bergauf mit eindeutig mehr als 25 km/h gemütlich dahinradeln
b) es kommt zu einem Unfall und das Bike wird beschlagnahmt etc. Die Versicherung kennt Eggrider und co sicherlich...
 
dann

dann

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
1.667
Punkte Reaktionen
370
Ort
Bodensee, CH
Details E-Antrieb
Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
Ich habe den mit 750W. Wenn der Akku voll ist, hat der so um die 52V, das heißt - ich muss davon ausgehend dann rechnen und dürfte maximal 4,8A fahren, um auf 250W zu kommen, richtig?
Nein, die Eingangsleistung spielt keine Rolle, nur die Dauerleistung an der Welle.
Wenn, dann wird ein Polizist nur die Abregelung bei 25km/h interessieren.
 
Thema:

Frage zur Legalität des Bafangmotors - aktuelle Regularien? Was ist in einer Polizeikontrolle?

Oben