Frage zu Tuning: Anspruch auf Entsperren der Motoren nach Tuningsperre?

Diskutiere Frage zu Tuning: Anspruch auf Entsperren der Motoren nach Tuningsperre? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Jetzt dann halt doch noch einmal nachgelesen, nachdem du es nicht präzisieren konntest: Du hast ein Fahrrad umgebaut und das dann zum illegalen...
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.364
Punkte Reaktionen
11.484
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Jetzt dann halt doch noch einmal nachgelesen, nachdem du es nicht präzisieren konntest:
Du hast ein Fahrrad umgebaut und das dann zum illegalen, nicht angemeldeten, nicht zulässigem, nicht versichertem KFZ gemacht.
Und somit ist das mindestens eine Straftat und er hat Recht.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.548
Punkte Reaktionen
8.980
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Schmadde hat das EBike-Tuning auf eine Stufe mit dem U-Bahn-Schläger gestellt was die Ahndung durch die Obrigkeit angeht. Und das ist m.E. absolut daneben.
Was ist daran so daneben? Du verstößt u.a. gegen §6 PflVG:

"Wer ein Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen gebraucht oder den Gebrauch gestattet, obwohl für das Fahrzeug der nach § 1 erforderliche Haftpflichtversicherungsvertrag nicht oder nicht mehr besteht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft."

Ist ne ganz andere Hausnummer als Mofatuning wo es vergleichsweise um lappalien geht.

Zudem hast du eben auch keine Haftpflichtversicherung wenn es mal zu einen Unfall kommt und wie schnell es geht, dass man unverschuldet in einen Unfall gerät und das Gericht einem auch noch die Schuld in die Schuhe schiebt sieht man ja an dem Fall von @jm1374
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.548
Punkte Reaktionen
8.980
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Sehe ich als gleich an, oder denkst Du das wenn jemand sein Mofa auf 60 km/h aufmachte, nur mit einem erhobenem Zeigefinger davon kam, da es ja nach deiner Aussage um lappalien ging.
Hier irrst Du gewaltig, es ist ein Riesenunterschied und zwar genau wegen dem was die anderen hier gesagt haben: das Mofa hat einen Versicherungsschutz und der bleibt gültig, auch wenn die Betriebserlaubnis erlischt. Das getunte Pedelec hat keine KFZ-Haftpflichtversicherung, da es durch die Manipulation zum KFZ mutiert und das ist eine veritable Straftat.

Natürlich ist das fahre mit getunten Mofa auch justiziabel, aber eine ganz andere Hausnummer, da hier im wesentlichen OWis zur Debatte stehen (selbst das Fahren ohne gültige Betriebserlaubnis ist keine Straftat). Knast steht hier nicht im Raum anders als beim getunten Pedelec.

Die Vergehen beim Mofatuning stehen beim Pedelec ja noch *zusätzlich* auf dem Zettel, dürften aber wahrscheinlich kaum mehr einen Unterschied am Strafmaß ausmachen, da sie ja deutlich geringfügiger sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast51825

Sehe ich als gleich an,
Du darfst es persönlich als gleich ansehen, aber ein Richter wird dir bestimmt nicht folgen. Auch wenn die Gesetze schwer verdaulich sein mögen, die nackte Sachlage ist definitiv eindeutig.

Knast steht hier nicht im Raum anders als beim getunten Pedelec.
Damit das einige User nicht falsch verstehen, das maximal mögliche Strafmaß ist ein Jahr gesiebte Luft und wird in der Praxis dem Ersttäter wahrscheinlich kaum gegönnt ;) , bei notorischen Ignoranten dürfte das anders aussehen.
aus § 6 PflVG - Einzelnorm

Gesetz über die Pflichtversicherung für Kraftfahrzeughalter (Pflichtversicherungsgesetz)
§ 6
(1) Wer ein Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen gebraucht oder den Gebrauch gestattet, obwohl für das Fahrzeug der nach § 1 erforderliche Haftpflichtversicherungsvertrag nicht oder nicht mehr besteht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen.
(3) Ist die Tat vorsätzlich begangen worden, so kann das Fahrzeug eingezogen werden, wenn es dem Täter oder Teilnehmer zur Zeit der Entscheidung gehört.

(Unterstreichung von mit)
Minimum ist somit keine Freiheitsstrafe bis Maximum 1 Jahr. Auch der Vorsatz könnte interessant werden, allerdings auch wieder nur für die notorischen ... Es hängt halt davon ab ...
 
B

baui123

Dabei seit
24.12.2020
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
77
Die Diskussion ist hier teilweise etwas einseitig und geht in die falsche Richtung. Das Tuning ist im öffentlichen Raum verboten. Wenn ich nur im privaten Raum unterwegs bin, wie kann Bosch mich dann so bevormunden? Ist das legal?
 
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
770
Punkte Reaktionen
290
Ort
Bielefeld
würde ich auch sagen. Die Nutzung auf dem angeblichen "Privatgelände" ist dann ziemlich unglaubwürdig.

Polizei ist mittlerweile geschult. Nötigenfalls wird das Ped. beschlagnahmt.

Bestenfalls gibt es Sozialstunden wie Ende der 70er Jahre beim Frisieren vom Mofa
 
Raptora

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
7.913
Bestenfalls gibt es Sozialstunden wie Ende der 70er Jahre beim Frisieren vom Mofa

Ich hatte damals einen verständnisvollen Motorradpolizisten.

Nachdem er hinter mit hergefahren ist und bemerkte das mein Mofa wesentlich zu schnell war
hat er mich angehalten und kontrolliert.

Dann hat er mich persönlich den Vergaser abschrauben lassen, den aufgebohrten Ansaugstutzen
in die Tasche gesteckt und mir angeboten das ich das Mofa nach Hause schieben könnte
und die Sache wäre erledigt für dieses mal.

War das ne herrliche Schieberei bergauf und dann fing es noch an zu regnen.

War mal ne sehr positive Erfahrung mit der Polizei
und der Erziehungseffekt zumindest bei mir hervorragend 😆
 
G

Gast48617

Ich kannte damals niemanden, der nicht frisierte, da Mofageschwindigkeit was für alte Omas war in Augen eines Jugendlichen. Erwischt hatte es nur die, welche es übertrieben haben und dachten die Polizei verbleibt nur in ihren Amtsstuben. Wer aber nur dort "aufgedreht" hat, ( niemals in Stadtnähe) wo die Polizei sicherlich nicht unterwegs war, hatte auch nix zu befürchen. Dürfte Heute ähnlich sein.
 
B

baui123

Dabei seit
24.12.2020
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
77
ROTFL! Wieder ein ganz Schlauer, der angeblich im Wohnzimmer 50 fährt, das Ding manipuliert und andere dann dafür bluten lassen will! Meine Rechte! Meine Freiheit! die bevormunden mich! Mimimi
Hat es sehr weh getan, als dich das fiese Tier gebissen hat?
Wie wäre es mit einer konstruktiven Antwort anstelle von Unterstellungen und Beleidigungen? Hier geht es um Bosch!
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.364
Punkte Reaktionen
11.484
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Hat es sehr weh getan, als dich das fiese Tier gebissen hat?
Warum wundert es mich nicht, dass gerade du dich nicht benehmen kannst?
Wie wäre es mit einer konstruktiven Antwort anstelle von Unterstellungen und Beleidigungen?
Nach der obigen Nummer kann dieser Satz doch wohl nur ein Scherz sein?
Hier geht es um Bosch!
Offensichtlich geht es um dich und dein Ego, Bosch geht dir sonst wo vorbei.
 
M

Morsi65

Teammitglied
Dabei seit
15.11.2014
Beiträge
6.926
Punkte Reaktionen
11.623
Hat es sehr weh getan, als dich das fiese Tier gebissen hat?
Sich über andere und ihren Ton beschweren und selber auch nicht gerade zimperlich sein. Passt nicht.
Wie wäre es mit einer konstruktiven Antwort anstelle von Unterstellungen und Beleidigungen? Hier geht es um Bosch!
Wenn man konstruktive Antworten wünscht sollte man selber vielleicht nicht die ewig gleiche Geschichte vom Privatgelände erzählen. Das wird auch durch stetes wiederholen nicht glaubwürdiger. Und wie du siehst fühlen sich die Leute auch veräppelt. Ich frage mich was die Leute glauben damit zu erreichen? Vielleicht dass die Polizei dann weg schaut? Ihr frisiert eure Bikes um damit schneller unterwegs zu sein. Steht doch einfach dazu.

Und jetzt ist gut hier und zurück zum eigentlichen Thema. Danke.
 
R

reipa

Dabei seit
24.05.2020
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
10
Bosch hat kein Recht euer Eigentum unbrauchbar zu machen (=Sachbeschädigung) oder euch zu enteignen! Anschließendes kostenpflichtiges wieder brauchbar machen grenzt schon fast an Betrug.

Sogar ein Gericht hätte alleinig aufgrund der Fehlermeldung keinen ausreichenden Beweis euch zu verurteilen. Die Fehlermeldung ist kein Beweis dass getunt wurde und auch nicht ob das im öffentlichen Raum geschah. Es gibt genug Anhaltspunkte womit das angezweifelt werden kann, z.B. viele Meldungen über Fehler bei nicht getunten Fahrrädern, Bosch gibt das anscheinend ja sogar zu.

Wenn wer mit einer Norm kommt ist das nur lächerlich, denn das ist kein Gesetz. Wir leben in einem Rechtsstaat, bis zu einer gerichtlichen Verurteilung zählt die Unschuldsvermutung.

Also lasst euch von Bosch nicht verarschen, mit Anwalt drohen und die ziehen den Schwanz ein.

Wenn ihr in flagranti von der Polizei ertappt werdet schaut die Sache natürlich anders aus…
 
I

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
4.006
Punkte Reaktionen
7.882
Bosch hat kein Recht euer Eigentum unbrauchbar zu machen (=Sachbeschädigung) oder euch zu enteignen! Anschließendes kostenpflichtiges wieder brauchbar machen grenzt schon fast an Betrug.

Sogar ein Gericht hätte alleinig aufgrund der Fehlermeldung keinen ausreichenden Beweis euch zu verurteilen. Die Fehlermeldung ist kein Beweis dass getunt wurde und auch nicht ob das im öffentlichen Raum geschah. Es gibt genug Anhaltspunkte womit das angezweifelt werden kann, z.B. viele Meldungen über Fehler bei nicht getunten Fahrrädern, Bosch gibt das anscheinend ja sogar zu.

Wenn wer mit einer Norm kommt ist das nur lächerlich, denn das ist kein Gesetz. Wir leben in einem Rechtsstaat, bis zu einer gerichtlichen Verurteilung zählt die Unschuldsvermutung.

Also lasst euch von Bosch nicht verarschen, mit Anwalt drohen und die ziehen den Schwanz ein.

Wenn ihr in flagranti von der Polizei ertappt werdet schaut die Sache natürlich anders aus…
Klasse , jetzt könnt ihr ne Sammelklage vorm höchsten Gericht einreichen und die Sache klären. 💪🤜🤛
Tschaka ihr schafft das !
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.274
Punkte Reaktionen
1.587
Na ja, der ganze Nachrüstbereich, ist eine große Grauzone. Prinzipiell ist jeder der einen Bafang oder Tongsheng Motor fährt mit einem Fuß im Gefängnis. Ja, auch du @Üps :oops: Denn die meisten haben in den Einstellungen... Speedlimit by Display Command eingestellt. Dadurch lässt sich die Abregelgeschwindigkeit vom Fahrer problemlos mit ein paar Tastendrücken am Display ändern und das darf so eigentlich nicht sein.


Das war so, wenn ich mich recht erinnere, Werkseinstellung von Prophete.
 
S

sigimann

Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
10
Ort
Siegen
Details E-Antrieb
Bosch Performnce CX
Die ganze Diskusion "was Bosch darf oder nicht darf" ist doch gegenstandslos.

Niemand, der ein Fahrrad kauft, hat einen Vertrag mit Bosch, meist noch nicht einmal mit dem Hersteller des Rades.
Da wird man auch keine Klage gegen Bosch los, das müsste der Radhersteller machen. Aber der hat sowieso den Boschstandard (knebel) Vertrag, der ihn zu vielem Verpflichtet und Bosch von alles entlastet.
Und Klagen, wenn der BoschVertragspartner irgendwo im fernen Ausland seinen Firmensitz und Gerichtststand deklariert hat.

Von da her kann Frau Bosch machen was will.
Und wir können auch machen was wir wollen, die Boschsoftware bescheinigt uns jetzt, dass kein Tuning vorliegt, wenn das Rad noch fährt.

Sigi
 
bumlux

bumlux

Dabei seit
09.07.2021
Beiträge
116
Punkte Reaktionen
80
Ort
Landkreis Ludwigslust Parchim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4 an Enviolo über Gates Riemen
Aus meiner Sicht ist Bosch nicht die bestrafende (strafverfolgende) Behörde die Tuning bestrafen darf, das kann nur der Staat. Also ist der Einzug des defekten Motors nicht rechtens, er müsste auch instandgesetzt werden und dieses verrechnet werden. Der Eigentümer hat dem Motor ja gekauft und bezahlt.
Wird sich irgendwann normalisieren. Die Leute werden sich für die Motoren entscheiden, die sie tunen können. Früher bei den Mofas war das die Puch Maxi N und die Hercules Prima 5, bei den PC und Mainboards waren es die Chipsätze, die Overclocking vertragen konnten.
Die Liste lässt sich ja fast unendlich fortführen.
Das Geld wird nunmal beim Modding verdient und nicht beim Bevormunden durch Reichsbedenkenträger oder womöglich durch Sachverständige.

Also ich kenne jedenfalls keinen Fall, wo sich derartige Produkte auf dem Markt durchgesetzt haben.

Die, die hier am gängeln sind, waren wahrscheinlich die "armen Willis", die von ihren Eltern eine Honda Camino Automatik hingestellt bekommen haben und mit 27 überall die letzten waren :). *Zwinker*
 
S

sigimann

Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
10
Ort
Siegen
Details E-Antrieb
Bosch Performnce CX
Aber eins ist gewiss, je komplexer das Dongelverfahren wird, je öfter wird es sich gegen seinen Meister auflehnen und unbescholtenen Bürgern in der Dämmerung bei einsetzendem Wolkenbruch die weiterfahrt verwehren. Der Zorn der unbescholtenen Bürger wird grenzenlos sein.
So ging es auch den Meistern, die begannen die 'CD zu Dongeln ....

Sigi
 
Thema:

Frage zu Tuning: Anspruch auf Entsperren der Motoren nach Tuningsperre?

Frage zu Tuning: Anspruch auf Entsperren der Motoren nach Tuningsperre? - Ähnliche Themen

sonstige(s) Tuning Performance line Cruise Gen3 oder CX Gen 2 mit 1.8.4.0 oder 1.8.6.0: Hier gibt es ja seitenweise Gejammer über den CX Gen4, der bei mutmaßlichem oder tatsächlichem Tuning die Arbeit einstellt und den Error 504...
Oben