Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung

Diskutiere Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung im Plauderecke Forum im Bereich Community; Vorsicht, Lebensweisheiten: Wenn man einen tollen Werkzeugkoffer und viele Schrauben hat, so ist man noch lange kein guter Handwerker. Hat man...

XPLimited

Dabei seit
16.11.2018
Beiträge
307
Vorsicht, Lebensweisheiten:

Wenn man einen tollen Werkzeugkoffer und viele Schrauben hat, so ist man noch lange kein guter Handwerker.
Hat man teure Töpfe, dann kann man noch lange nicht gut kochen.
Eine sauteures Downhill-Bike ist keine Garantie, gesund und munter den Berg herunter zu kommen.

Wieso sollte es mit der Fotographie anders sein?
 

hwg

Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
412
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
R&Mculture Rohloff/Classic • Flyer TS7.80 • isyXXL
Die Motivklingel nutze ich schon länger - meine analoge Klingel am Lenker habe ich deshalb abgeschraubt.
Wenn man bei Gefahr am Handy auf • "Belichtungsreihe tatscht" • ist es so laut wie früher die Rollklingeln.;)

Gruß hwg
 

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.018
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Schöner Test von günstigen gebrauchten ehemals teuren Vollformatkameras wie 5D und 5D Mark II auf Golem:

"Auch die Nachführung bei bewegten Objekten ist für heutige Verhältnisse mangelhaft. Ein Test mit einer Person, die sich gehend auf die Kamera zu bewegte, ergab bei uns 6 AF-Treffer bei 11 Bildern (5D) und 8 AF-Treffer bei 11 Bildern (5D Mark II). Für schnelle Bewegungen ist das Servo-Autofokussystem beider Kameras ungeeignet. Im Klartext: Wer Schnappschüsse von den Kindern machen möchte, sollte lieber auf das Smartphone zurückgreifen."
Oder:
"2008 war die Aufnahme von Videos in Full-HD bei einer Vollformatkamera ein revolutionäres Kaufargument für Indie-Filmer, die den Look der frühen 2010er Jahre mit wenig Tiefenschärfe für wenig Geld prägten. Inzwischen wirken die Videos aus der 5D Mark II einfach nur matschig und totkomprimiert."
Auch schön:
"Dafür entschädigte mich der Retro-Faktor. Meist weiß man nicht genau, wie gut die Bilder geworden sind, bis man sie sich zu Hause am Rechner ansieht. Das ist ein wenig wie in den alten Film-Zeiten. Ich würde die Kameras daher auch allen empfehlen, die gerade fotografieren lernen. Weil die 5D nicht mitdenkt, muss man das als Fotograf selbst übernehmen und oftmals manuell eingreifen. Für gestandene Foto-Amateure sind die Geräte je nach Sichtweise eine Zumutung oder erwecken ein warmes Gefühl der Nostalgie."
 

XPLimited

Dabei seit
16.11.2018
Beiträge
307
Schöner Test von günstigen gebrauchten ehemals teuren Vollformatkameras wie 5D und 5D Mark II auf Golem:

"Auch die Nachführung bei bewegten Objekten ist für heutige Verhältnisse mangelhaft. Ein Test mit einer Person, die sich gehend auf die Kamera zu bewegte, ergab bei uns 6 AF-Treffer bei 11 Bildern (5D) und 8 AF-Treffer bei 11 Bildern (5D Mark II). Für schnelle Bewegungen ist das Servo-Autofokussystem beider Kameras ungeeignet. Im Klartext: Wer Schnappschüsse von den Kindern machen möchte, sollte lieber auf das Smartphone zurückgreifen."
Oder:
"2008 war die Aufnahme von Videos in Full-HD bei einer Vollformatkamera ein revolutionäres Kaufargument für Indie-Filmer, die den Look der frühen 2010er Jahre mit wenig Tiefenschärfe für wenig Geld prägten. Inzwischen wirken die Videos aus der 5D Mark II einfach nur matschig und totkomprimiert."
Auch schön:
"Dafür entschädigte mich der Retro-Faktor. Meist weiß man nicht genau, wie gut die Bilder geworden sind, bis man sie sich zu Hause am Rechner ansieht. Das ist ein wenig wie in den alten Film-Zeiten. Ich würde die Kameras daher auch allen empfehlen, die gerade fotografieren lernen. Weil die 5D nicht mitdenkt, muss man das als Fotograf selbst übernehmen und oftmals manuell eingreifen. Für gestandene Foto-Amateure sind die Geräte je nach Sichtweise eine Zumutung oder erwecken ein warmes Gefühl der Nostalgie."


Vielleicht leidet der gute Mann auch nur unter seinen max. mittelmäßigen Fähigkeiten und/oder dem Unwillen, sich in komplexe Kamerasysteme einzuarbeiten. Das Internet, und hier speziell einschlägige Foto-Plattformen, ist voll mit qualitativ erstklassigen Bildern dieser beiden Kameramodelle.
Und wenn ich als Nikonianer schon Canon beistehe...............:)
 

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.281
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
tja - für gute Fotos musst du bei solch (älteren) Vollformatkameras was können
sonst gehts dir wie mir:
sehr viel Ausschuss dabei

da sind dann 15% der Fotos Geil, 50% lala und 35% Ausschuss

da hab ich auf Veranstaltung mit meiner Kompaktkamera zwar die 15% geile Fotos nicht, aber dafür viel weniger Ausschuss

so ist es halt mir ergangen
 

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.018
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Im Geschäft haben wir neu zwei Leute für Marketing. Die machen u.a. auch Fotos und Videos für Social Media. Die haben die Auswahl zwischen Canon D5, Canon SemiPro-Compact-was-weiss-ich usw. Schlussendlich arbeiten Sie am liebsten und am schnellsten mit ihren iPhones. Ich hatte neulich eines ihrer iPhone-Produktphotos für Bildkomposition, Kontrast, Farben, Ausleuchtung gelobt aber (für Laien nicht sofort auffällige) Artefakte in flächigen dunkleren Bereichen kritisiert. Postwendend wurde dasselbe Motiv nochmal mit dem iPhone 12 Pro Max geschossen und 5 Minuten später gab's auch keine Artefakte mehr. Erklärbär-Videos nehmen sie am liebsten mit der Go pro auf. Problematisch ist aber immer noch, dass die Damen gerne mit den iPhone Weitwinkeln zu nahe an die Handflächen-großen Produkte herangehen, was dann zu "ultragroße Nase im Vordergrund" - artigen Verzerrungen führt. Wie nennt man diese Art von Verzerrungen?
 

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.018
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
tja - für gute Fotos musst du bei solch (älteren) Vollformatkameras was können
sonst gehts dir wie mir:
sehr viel Ausschuss dabei
Ja, das kennen die meisten. Wenn man alte "Roh-Archive" sichtet, ist da oft massiv Ausschuss und schlechtes Mittelmaß drin. Ich hatte hier schon mal geschrieben, was wir vor einiger Zeit für einen Fremdscham spürten, als wir unsere 18 Jahre alten, mit einer SLR gemachten Dias von unserem wunderschönen Neuseeland Camper-Roadtripp anschauten. Trotz damaliger Auswahl "der besten Fotos" und unglaublich vieler, schöner, beeindruckender Motive (Neuseeland, vor allem die Südinsel ist megatoll) sind mit unserer heutigen Gewöhnung an unsere Smartphone-Fotos viele der damaligen Fotos einfach nur banal, grau, farblos, langweilig, unscharf, verwackelt, haben eine schlechte Bildkomposition, abgeschnittene Hauptmotive etc.
Unsere Tochter hatte letztes Jahr in der Schule einen Fotokurs gemacht. Sie konnte diverse unsrer Kameras mitnehmen (DSLR, Digitale Kompaktkamera, Smartphone). Sie fand den Kurs sehr gut und hätte meistens die DSLR mit. Zum Abschluss gab's ein eigenes Bild ausgedruckt auf einer "Urkunde". Ihres war ein Portrait. Leider total unscharf... Am Tag des Ausdruckens hatte sie ihre anderen Fotos nicht dabei und beim Shooting merkte Sie trotz Monitor an der DSLR nicht, dass die meisten Fotos trotz Autofokus wegen zu langer Belichtung verwackelt waren. Tja.
 
Zuletzt bearbeitet:

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.315
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Im Geschäft haben wir neu zwei Leute für Marketing. Die machen u.a. auch Fotos und Videos für Social Media. Die haben die Auswahl zwischen Canon D5, Canon SemiPro-Compact-was-weiss-ich usw. Schlussendlich arbeiten Sie am liebsten und am schnellsten mit ihren iPhones

Kein Wunder, verstehen sie ja von Bildgestaltung und auch Bildwirkung durch den gezielten Einsatz technischer Möglichkeiten, wie du im folgenden schreibst, ja recht wenig. Für diese Anwender ist das Smartphone die Kamera mit der sie die besten Ergebnisse erreichen werden.

iPhone Weitwinkeln zu nahe an die Handflächen-großen Produkte herangehen, was dann zu "ultragroße Nase im Vordergrund" - artigen Verzerrungen führt. Wie nennt man diese Art von Verzerrungen?

Perspektivische Verzerrung. Wenn dann noch tonnenförmige Verzerrung hinzukommt - wird beim iPhone aber intern rausgerechnet - sieht es richtig abenteuerlich aus.

Sie fand den Kurs sehr gut und hätte meistens die DSLR mit. Zum Abschluss gab's ein eigenes Bild ausgedruckt auf einer "Urkunde". Ihres war ein Portrait. Leider total unscharf... Am Tag des Ausdruckens hatte sie ihre anderen Fotos nicht dabei und beim Shooting merkte Sie trotz Monitor an der DSLR nicht, dass die meisten Fotos trotz Autofokus wegen zu langer Belichtung verwackelt waren. Tja.

Es tut mir leid, dass deine Tochter diese Frusterfahrung machen musste, ein guter Dozent/Lehrer hätte auf diese Gefahr hinweisen können/sollen. Hoffentlich hat dieser Dämpfer das Interesse an aktiver Bildgestaltung und besseren Fotos nicht im Keim erstickt.

Für jeden Fotografierenden gibt es das zu den Bedürfnissen und der jeweiligen Situation passende Equipment. Der eine kann bessere Ergebnisse mit professioneller Ausstattung erzeugen, der andere mit Smartphones, ein Dritter, je nach Situation, mit beidem
 
Zuletzt bearbeitet:

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.315
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
"Auch die Nachführung bei bewegten Objekten ist für heutige Verhältnisse mangelhaft. Ein Test mit einer Person, die sich gehend auf die Kamera zu bewegte, ergab bei uns 6 AF-Treffer bei 11 Bildern (5D) und 8 AF-Treffer bei 11 Bildern (5D Mark II). Für schnelle Bewegungen ist das Servo-Autofokussystem beider Kameras ungeeignet. Im Klartext: Wer Schnappschüsse von den Kindern machen möchte, sollte lieber auf das Smartphone zurückgreifen."

Wusste gar nicht das Smartphones so einen tollen Nachführautofokus haben der sich schnell bewegende Kinder oder Personen "die sich auf einen zubewegen" verfolgen kann, gleichen Bildausschnitt wie bei den DSLRs vorausgesetzt. Wenn der Autor aber den Vorteil durch größere Schärfentiefe meint sollte er das a) schreiben und b) bei den DSLR-Schätzchen einfach mal etwas abblenden und den Test wiederholen.
Ich denke aber der Autor hat ein vergleichbares Szenario mit Smartphones gar nicht getestet, sondern nur einen Vergleich zu aktuellen Servo-AF-Systemen , die er vom Hörensagen kennt, gezogen.
 

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.281
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ja.. kenn ich auch alles..
vor einem Jahr - vor Corona - war mein Vater bei mir zu besuch, hat meinen Beamer bewundert, mit der großen Leinwand
hab ihm einen 3D-Film gezeigt (kommt auf dem Beamer mit den Shutterbrillen besser als das was man sonst so von 3D aus dem Kino kennt)

davon motiviert, hat er zuhause die wohl seit über 20 Jahren eingelagerte Dia-Leinwand rausgeholt, und einen Familienabend gemacht
konnte selber nicht dabei sein

aber er hat mir nachher berichtet, wie erstaunt er war, wie schlecht doch die Dias eigentlich sind (mit seiner Hobbyausrüstung eben vor 30-40 Jahren fotografiert)
er hatte sie viel besser in Erinnerung
(gab sicher auch damals Ausrüstung die auch nach heutigen Massstäben großartige Dias hervorgebracht hätten.. aber das war halt damals seine Hobby-Ausrüstung eines Familienvaters)

hat dann trotzdem sich einen Dia-Scanner ausgeborgt (die sind ja schweineteuer,5000Euro oder so - gut dass es die zum Ausborgen gibt) und alle Dias digitalisiert
sind ja trotzdem schöne Erinnerungen

ähnliches hab ich bei meinem Haus erfahren, das mal der Oma gehörte:
da steht noch der alte Röhrenfernseher..
in meiner Kindheit war ich immer fasziniert von dem riesigen Fernseher.. wir hatten nur einen kleinen Schwarz-Weiß-Fernseher am Fensterbrett
aber Oma hatte halt so einen riesigen Farbfernseher..
ist jetzt nicht mehr der selbe wie in meiner Kindheit, aber gleiche Größe
(was heute klein ist, ist mein Computermonitor glaub ich größer)

und als ich beim Haus war, war gerade ein für mich interessantes Tennismatch, dachte ich mir: "schaust da das am Fernseher an.."
da war ich auch ziemlich geschockt, wie schlecht das Bild doch ist !!!
mit moderenen Übertragungen und den üblichen kleinen Schriften und Statistiken kommt so ein Fernseher gar nicht mehr zurecht, ich konnte die kleine Schrift praktisch gar nicht lesen im Pixelbrei
(am Live-Stream am Smartphone in FullHD alles gestochen scharf)

vor Jahren meine erste Nordkap-Reise mit meiner ersten Digitalkamera damals gemacht..
(UVP der Kamera: 25.000 Schilling - also war kein Spielzeug)

da hab ich mit 2 Megapixel fotografiert ! (die Fotos wurden gut.. besser als die der damals schon erhältlichen 4 Megapixelkameras)
nach 2 Wochen drohten meine 32MB-Speicherkarten die ich mit habe voll zu werden, weshalb ich die Auflösung beim Aufnehmen auf ich glaub 800 x 600 (irgendwas in der Gegend rum) verkleinerte (also 0,5 Megapixel)
das war weniger als mein Montior damals mit 1024x768 hatte

so gingen sich die 3 Wochen aus..

aber heute auf meinem Montior mit 5 Millionen Pixel bzw. 8Millionen Pixel wirken die 480.000 Pixel der Fotos wie Briefmarken ;)
wenns nicht grad ein Portrait ist, ist von Gesichern nicht viel zu erkennen..

heute mit 20 Megapixel, 40 Megapixel oder noch mehr kann man richtig reinzoomen
 
Zuletzt bearbeitet:

ThomasM68

Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
613
Ort
nähe Sinsheim
Details E-Antrieb
Performance Cruise und CX
Golem.de: Das langsame Sterben der DSLRs
die DSLM haben langsam aufgehölt, die letzten Schwächen fallen langsam weg. Vor allem die digitalen Sucher verbessern sich zusehends. Noch einige Kleinigkeiten und auch ich werde meine geliebte EOS7D (1. Generation) auch ersetzen. Das mit den DSLR ist das gleiche wie damals mit den klassischen SLR. Das einzige was mich an den Dingern wirklich stört, ist dass die meisten mit kleineren Gehäusen daherkommen. Für die meisten Nutzer sicherlich ein Vorteil, es gibt da aber manchmal Gründe warum ein großes Gehäuse auch Vorteile hat.

heute mit 20 Megapixel, 40 Megapixel oder noch mehr kann man richtig reinzoomen
Such Dir mal ein Gigapixelpanorama im Web und Zoom rein. Das ist genial.

DONAUTURM - TOP OF VIENNA

360° Gigapixel Panorama Gallery | 360Cities

Wer den links folgt sollte eine schnelle Leitung oder Geduld haben.
 

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.281
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
kenn ich... gibts schon viele Jahre

die Seite kannte ich aber noch nicht, thx !

am Gigapixel-Foto bin ich mit der Air 2 ja schon fast dran, mit 0,7 Gigapixel :)
 

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.018
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Arbeitet jemand mit Affinity-Produkten
Ich hab für Gescjäftnund Privat mal Affinity Photo angeschafft (50 Euro einmalig oder so) und nutze es sporadisch um Fotos schnell aufzuhübschen oder störende Objekte wie Staub, Fussel, Buchstaben etc automatisch wegretuschieren zu lassen. Ist wesentlich mächtiger als Photoshop 7.0, dass ich mal vor Urzeiten intensiver genutzt hatte...;)
 

ThomasM68

Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
613
Ort
nähe Sinsheim
Details E-Antrieb
Performance Cruise und CX
Ich hab für Gescjäftnund Privat mal Affinity Photo
Aktuell in Aktion nur 27,99 €. Ich suche auch gerade eine Alternative zu PS und LR. Das hat 2 Gründe: Die Abogebühren obwohl die mich nicht so abschrecken, was mich aber ungemein nervt, LR und PS wollen Dich immer mehr in die Cloud zwingen. Wenn Du bei Updates nicht aufpast wurde es in der Vergangehheit schon mal untergejubelt. Generell mag ich Clouds, aber das Volumen dort ist mir auch zu gering.

Mich würden mal Erfahrungen zum Umstieg von PS und LR auf Affinity interessieren. Vor allem ob es eine ernsthafte alternative zum LR Katalog hat.
 

pesche

Dabei seit
08.05.2020
Beiträge
87
Ich bin vor Jahren auf Sony umgestiegen, da sie für mich und auch viele andere, längst die Nikon und Canons überholt hat. gerade im bewegten Objekt Bereich ist sie rasant schnell, macht sehr viele Bilder pro Sek, und führt den AF sehr gut durch. Ich fotografiere im Tierbereich wo schnelle Schnappschüsse nötig sind.
Mittlerweile haben auch die "kleinen" Sonys diese Technik verbaut, so dass man nicht immer die "grosse" mit schleppen muss. Handys haben ihre Berechtigung und machen top Fotos, jedoch je was man machen will mit den Fotos. Jedoch kommt ein so kleiner Chip der Handykamera nicht an die Qualität der Spiegellosen Systemkameras heran.
 
Thema:

Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung

Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung - Ähnliche Themen

Fremde Bilder und Texte - was man in Foren einstellen darf: Nachfolgende Beiträge wurden wunschgemäß aus dem Fotografie-Thema ausgegliedert: Hier geht es nun darum, was man hier im Forum und allgemein im...
Tour 360°-Bilder und -Videos von den Ausfahrten: Hier könnt Ihr eure 360° -Bilder und -Videos von den Ausfahrten zeigen. Das Rad muss nicht unbedingt zu sehen sein. Es sind...
Oben