Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung

Diskutiere Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung im Plauderecke Forum im Bereich Community; So sieht ein beliebiges, mit dem S7 erstelltes automatisches Panorama (hier Hochkant) der letzten Tage aus: Zeitaufwand: 5 Sekunden. In hoher...
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
3.867
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
So sieht ein beliebiges, mit dem S7 erstelltes automatisches Panorama (hier Hochkant) der letzten Tage aus:
264205


Zeitaufwand: 5 Sekunden.
In hoher Auflösung im Anhang.
 

Anhänge

Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.522
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Ich nutze für Panoramen mit meiner Sony RX100VI einen PocketPano Nodalpunktadapter zusammen mit einem Sirui Carbon-Reisestativ.
Bei meiner Fuji XT-2 lassen sich solche Panoramen freihand erstellen.
Geht das mit der Sony auch und du benutzt das Stativ, weil es noch bessere Ergebnisse liefert?
 
Glücksrad

Glücksrad

Mitglied seit
12.03.2013
Beiträge
3.662
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT, Schachner
In hoher Auflösung im Anhang.
@mawadre : Kann es sein, dass die Bildgröße auf Forumsgröße eingedampft wurde?

Edit:
Wie Du weißt, interessieren mich die Fotografierfähigkeiten der Handys. Bisher konnten sie mich für die Betrachtung in 4K noch nicht so recht überzeugen. Neulich konnte ich ein iPhone XS testen. Auch dieses kommt in Summe noch nicht an die Powershot G1X M3 heran. An die Systemkamera schon gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Idefix314

Idefix314

Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
412
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Schau Dir mal das Rollei Compakt Traveller Carbon an. Ich verwende das mit einem Nodal Ninja und einer DSLR und Fischauge. Wiegt fast nichts und kann ganz klein zusammengepackt werden.
Werd´ich mir mal ansehen. Grundsätzlich gilt für mich, dass die Kamera komplett in die Hosentasche passen muss, sonst liegt sie meist zu Hause.
 
Stephan II

Stephan II

Mitglied seit
30.10.2017
Beiträge
414
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S **TurboLevo FSR 29" **
Leute, ihr macht mich fertig ... Bis heute wusste ich noch nicht mal, dass es Nodalpunktadapter gibt und hab' sie daher auch (noch) nicht vermisst ... Sieht so aus, als wenn das PocketPano auf einen GorillaPod passt.
Bisher mache ich Panoramen auch aus der Hand, mit S7 und der RX100 (III) ...
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.522
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Geht mit der Sony auch, aber mit dem Pano-Adapter hab ich die deutlich besseren Ergebnisse.
Direkt deutlich sichtbar?
Oder nur für Pixelpeeper?
Ich frage nur, weil mir bisher an den aus der Hand geschossenen Panos eigentlich nichts Negatives aufgefallen ist.
Aber das muß ja nichts heißen, da ich selber keinen Vergleich gemacht habe.
 
Oliver1

Oliver1

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
636
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus Flyer GoTour6 8 Gang Nexus
Wenn dir nichts aufgefallen ist dann braucht’s du auch keinen Nodalpunktadapter. Dazu braucht man auch ein Stativ. Frage dich einfach willst du das alles mitschleppen obwohl Dir bisher nichts aufgefallen ist.
Meine Sony RX100 V macht das sehr gut.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.975
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
„Nodalpunktadapter“, sehr geiles Wort. Dann darf aber der übernächste Satz gerne als Erklärung einer daraus folgenden Messung „anhand der Phasenverschiebung der Laserwellen“ enthalten. Die so generierten Daten werden drei-vier Sätze weiter „redundanzfrei abgelegt“. So bist du im Bullshit-Techniksprech ganz vorne...:sick::ROFLMAO:
 
Idefix314

Idefix314

Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
412
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Ich habe letzten Sommer mehrfach versucht, versuchsweise Panoramafotos mit einer guten Systemkamera mit sehr gutem Weitwinkelobjektiv, Stativ und Ratschlägen aus Fachbüchern und dem Internet von einem Alpensee zu machen. Das Ergebnis war so enttäuschend, dass ich das ganze aufgegeben habe.
Dann mit der RX100 automatisch mit der Hand geschwenkt: Ein durchaus akzeptables Ergebnis, aber nicht umwerfend. Vielleicht nehme ich einen neuen Anlauf mit der RX100 und einem Nodalpunktadapter auf einem leichten Stativ.

„Nodalpunktadapter“, sehr geiles Wort. Dann darf aber der übernächste Satz gerne als Erklärung einer daraus folgenden Messung „anhand der Phasenverschiebung der Laserwellen“ enthalten. Die so generierten Daten werden drei-vier Sätze weiter „redundanzfrei abgelegt“. So bist du im Bullshit-Techniksprech ganz vorne.
Absoluter Quatsch. Die Bedeutung des Nodalpunktes ist keine Erfindung der Neuzeit sondern unter Fotoamateuren, die sich mit der Panoramafotografie beschäftigen, seit Jahrzehnten bekannt.
 
Oliver1

Oliver1

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
636
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus Flyer GoTour6 8 Gang Nexus
Nodalpunktadapter hatte ich ja auch mal gehabt. Hatte mir selber einen gebaut. Kaufen war mir zu teuer.
Damals hatte ich das mit der Canon EOS40D gemacht. Später dann noch mit der Lumix GH2. Ging auch alles sehr gut damit. Dann kam der Tag wo ich mir gesagt habe jetzt ist Schluss mit schleppen. Es geht auch ohne für ab und an. Abgesehen davon man muss nicht alles nachmachen was andere vormachen.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.975
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Absoluter Quatsch. Die Bedeutung des Nodalpunktes ist keine Erfindung der Neuzeit sondern unter Fotoamateuren, die sich mit der Panoramafotografie beschäftigen, seit Jahrzehnten bekannt.
Hat ja niemand behauptet, mach dich mal hüftlocker und üb lachen. Das kann auch Dir gelingen...;)
 
O

OpticalFlow

Mitglied seit
14.06.2015
Beiträge
422
Nun ja, wenn man parallaxefreie Panoramas von 3-dimensionalen Szenen (bei 2D Szenen, z.B. Fassaden sieht das wieder anders aus) machen moechte, sollte man schon darauf achten, dass der Brennpunkt des Objektivs bei allen Aufnahmen and der gleichen Stelle liegt. Je naeher die Objekte, umso kritischer. Bei Landschaftspanoramen (mit entfernter Landschaft) von einem Turm aus ist es im Prinzip unerheblich. Fuer Smartphone-Panoramen habe ich mal einen Tipp gesehen, wie man sich da leicht behelfen kann: Smartphone in einen (leeren) Becher (oder ein Glas) stellen (hochkant, damit die Kamera oben rausschaut) und dann im Becher drehen. Wenn Die Kamera einigermassen mittig sitzt, laesst sich so sicherstellen, dass die Parallaxe zwischen den Aufnahmen minimal ist.

So: genug Klugscheisserei (bin beruflich vorbelastet und konnte mir das nicht verkneifen). In der Praxis mache ich einige wenige Panoramen mit der Systemkamera freiaendig und stitche dann in Lightroom. Nicht perfekt, aber gut genug:

https://live.staticflickr.com/8448/29480396971_db89ee6337_o.jpg
 
ThomasM68

ThomasM68

Mitglied seit
10.05.2017
Beiträge
450
Ort
nähe Sinsheim
Details E-Antrieb
Performance Cruise und CX
Ich frage nur, weil mir bisher an den aus der Hand geschossenen Panos eigentlich nichts Negatives aufgefallen ist.
Dann brauchst du keinen. Ich verwende den nur für Kugelpanoramen oder mehrzeillige. Also da, wo es auf saubere Überlappungen ankommt. Wenn Du mit Pano einfach nur längere Bilder meinst kriegt die Kamera das auch so hin, bzw. es reicht der Schwenk mit dem Kugelkopf.
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.522
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Frage dich einfach willst du das alles mitschleppen obwohl Dir bisher nichts aufgefallen ist.
Meine Sony RX100 V macht das sehr gut.
Das ist der Punkt. Ich will so wenig wie möglich mitschleppen.
Deswegen bin ich ja auch von einer Nikon DSLR auf eine Fuji Systemkamera umgestiegen - unter anderem.
Die Fuji macht das mit den Panoramen, wie gesagt, auch sehr gut.
Zumindestens bei meinen Panos wird es wohl qualitativ nichts bringen (Landschaft und auch sonst Motive, die nicht direkt haarscharf an der Naheinstellgrenze kratzen).
 
Klein Andy

Klein Andy

Mitglied seit
06.02.2017
Beiträge
1.455
Ort
Meßstetten
Details E-Antrieb
Bafang 250 MaxDrive
...parallaxefreie Panoramas von 3-dimensionalen Szenen...
...dass der Brennpunkt des Objektivs bei allen Aufnahmen an der gleichen Stelle liegt. ...
Aah! Jetzt hab ich den Sinn verstanden! Bisher hab ich nur mitgelesen und gedacht... Ähm, nee, nur gelesen und ignoriert, was ich nicht kannte. :)
 
Thema:

Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung

Werbepartner

Oben