Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung

Diskutiere Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung im Plauderecke Forum im Bereich Community; Das mit der kostenlosen Lightroom App kannte ich bereits. Ich mag halt nicht auf so einem kleinen Display Bilder bearbeiten. Wie ich sehe, bist...
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.663
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Du musst dir nur die kostenlose Lightroom App auf das Handy laden, dann kannst du dort sehr einfach die RAW bearbeiten.
Das mit der kostenlosen Lightroom App kannte ich bereits. Ich mag halt nicht auf so einem kleinen Display Bilder bearbeiten.

Wie ich sehe, bist Du auch im DSLR-Forum unterwegs, speziell bei Panasonic. Also das kann da nur Du sein. ;)
Das mit der Leica Q2 lasse ich mal lieber. Zu teuer, zumal ich dann ja wegen den 47 MP auch noch meinen lautlosen Stromspar-PC aufrüsten müsste, den ich dann bestimmt nicht mehr lautlos hin bekomme.
Anstatt wieder eine Olympus, möchte ich mir diesmal eine Panasonic zulegen. Da kommt die G91 Ende Mai und dann habe ich mir auch die große G9 angeschaut. Hängen geblieben bin ich letztendlich an der GX9. Die haben alle drei den 20MP-Sensor, Dual-IS und Bluetooth u. WLAN. Die GX9 ist aber die kleinste Cam und die hat nur ein Klapp-Display (hoch oder runter), was mir persönlich besser als die drehbaren gefällt.
Als Immerdrauf für Unterwegs möchte ich mir das Panaleica 12-60 zulegen. Nun habe ich im DSLR-Forum gelesen, daß Du dieses auch hast, aber erst das dritte gut bzw. scharf war.
Hast Du das direkt bei den ersten Bildern gesehen, die Du mit dem Objektiv gemacht hast, oder machst Du mit jedem Objektiv das Du kaufst eine bestimmte Test-Reihe?

Bin gespannt. Meine bisherigen Erfahrungen mit so Zeugs sind nicht so gut. Und das Firmen, die zum dem Zeitpunkt wirtschaftlich besser dastanden (Sony).
Ergänzung:

:whistle: Da bin ich sehr gespannt wie gut und einfach und komfortabel und dauerstabil das geht. Letztens konnte @Kraeuterbutter Schon nach wenigen Stunden nicht mehr sein neues Bluetooth-Funk-gekoppeltes Schaltwerk betätigen...
Wie gut das alles funktioniert, weiß ich auch noch nicht. Die App kommt wohl erst im April.
Mittlerweile weiß ich, daß das mit dem Bluetooth ganz gut funktioniert. Etwas nervig soll das Einrichten sein, zumal sowas in den Kamera-Anleitungen schlecht beschrieben ist. Dann dauert es aber auch jedesmal eine Weile, bis die Verbindung aufgebaut ist. Der Harken an der Sache ist die schlechte Akku-Laufzeit der Kameras. Smartphones sind immer an und können Notfalls auch noch mit einer Powerbank versorgt werden. Das kann man mit Kameras nicht, aber die müßen auch immer an bleiben. Denn wenn man die nach einem Foto wieder aus macht, muß man beim nächsten Foto erst mal wieder warten, bis die Verbindung steht, und das kann Unterwegs nerven.
Abhilfe: entweder einen oder zwei (oder vielleicht drei?) Reserve-Akkus mitnehmen, dann muß man halt nur nach dem Wechsel die Verbindung noch mal aufbauen. Oder wie es @Klein Andy hier mal gesagt hat, genau die gleiche Zeit im Handy und in der Cam einstellen, denn auch damit würde Komoot die Bilder an die richtige Stelle in der Aufzeichnung setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klein Andy

Klein Andy

Mitglied seit
06.02.2017
Beiträge
1.369
Ort
Meßstetten
Details E-Antrieb
Bafang 250 MaxDrive
Ich weiß nicht, ob es an der Zeit liegt, ich glaube eher der GPS-Stempel ist dafür zuständig.
 
Bongo Bong

Bongo Bong

Mitglied seit
22.06.2016
Beiträge
611
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Das mit der kostenlosen Lightroom App kannte ich bereits. Ich mag halt nicht auf so einem kleinen Display Bilder bearbeiten.

Wie ich sehe, bist Du auch im DSLR-Forum unterwegs, speziell bei Panasonic. Also das kann da nur Du sein. ;)
Das mit der Leica Q2 lasse ich mal lieber. Zu teuer, zumal ich dann ja wegen den 47 MP auch noch meinen lautlosen Stromspar-PC aufrüsten müsste, den ich dann bestimmt nicht mehr lautlos hin bekomme.
Anstatt wieder eine Olympus, möchte ich mir diesmal eine Panasonic zulegen. Da kommt die G91 Ende Mai und dann habe ich mir auch die große G9 angeschaut. Hängen geblieben bin ich letztendlich an der GX9. Die haben alle drei den 20MP-Sensor, Dual-IS und Bluetooth u. WLAN. Die GX9 ist aber die kleinste Cam und die hat nur ein Klapp-Display (hoch oder runter), was mir persönlich besser als die drehbaren gefällt.
Als Immerdrauf für Unterwegs möchte ich mir das Panaleica 12-60 zulegen. Nun habe ich im DSLR-Forum gelesen, daß Du dieses auch hast, aber erst das dritte gut bzw. scharf war.
Hast Du das direkt bei den ersten Bildern gesehen, die Du mit dem Objektiv gemacht hast, oder machst Du mit jedem Objektiv das Du kaufst eine bestimmte Test-Reihe?...
Ja, genau da bin ich auch drin:D

Mit der GX9 bist du gut bedient, die hat sich ein Freund zu Weihnachten geleistet und ist begeistert.
Ich hätte sie mir nicht als Nachfolger meiner GX8 gekauft. Obwohl die GX9 der Namensnachfolger ist, ist sie deutlich weniger wertig verarbeitet. Mir würde z.B. sehr die Wetterfestigkeit fehlen und der deutlich bessere Schwenksucher. Das Display und die technischen Verbesserungen wären mir egal.

Aber trotzdem ist die GX9 eine extrem gute Kamera. Viel Spaß damit.

Das Panaleica 12-60mm ist ein schwieriges Objektiv.
Bevor ich es gekauft hatte habe ich immer wieder darüber gelesen das die Serienstreung bei der Qualität sehr hoch ist.
Ich hatte zwar gehofft, das ich nachdem das Objektiv schon eine Weile auf dem Markt ist nun ein gutes zu bekommen, aber das hat leider nicht funktioniert.

Der erste Händler bei dem ich es gekauft hatte hat mir, ohne es auf der Webseite zu erwähnen, ein Bundl Objektiv verkauft.
Das muß nichts schlechtes sein, aber das sollte vorher erkenntlich sein.

Nachden ich es dann ausprobiert hatte bin ich extrem erschrocken wie schlecht das Teil sogar im Zentrum war.
Ich bin auch im Systemkamera Forum drin und hab dort mal eine Vergleich mit dem dritten Objektiv gezeigt.
Vorsicht beim Betrachten. Einfach Gemüter finden das verstörend.:eek:
https://www.systemkamera-forum.de/topic/117068-beispielbilder-zum-panasonic-leica-12-6028-4/page/5/?tab=comments#comment-1580437

Ich hatte zwar diese miese Bildqualität sofort gesehen, aber ja, ich mache bei jeden neuen Objektiv erstmal eine Testreihe.
Bei den Festbrennweiten nur eine Blendenreihe und bei den Zooms auch alle Brennweiten die auf dem Objektiv aufgedruckt sind.

Das erste habe ich dann an diesen Händler zurückgeschickt und dann bei Amazon bestellt.
Das nächste Objektiv war dann deutlich besser, aber es war noch am rechten unteren Rand etwas unschärfer wie an den anderen Rändern.
Im allgemeinen hätte mich das nicht weiter gestört, weil es trotzdem schon sehr gut war und ich diesen Randbereich wegen 16:9 abgeschnitten hätte.

Aber in der Zwischenzeit hatte Amazon den Preis deutlich gesenkt.
Ich wollte es denen eingentlich leicht machen und mir den Rabatt gutschreiben lassen, das ging so aber nicht.
Also hab ich es zurückgeschickt und sofort das nächste günstigere bestellt.

Nun war ich endlich zufrieden. Geld gespart und ein noch besseres Objektiv bekommen.

Bis zu diesem Objektiv hatte ich mit meinen anderen anscheinend viel Glück gehabt.

Besonders mein erstes das ich mit der GH2 zusammen gekauft hatte war extrem gut.
Es ist das erste 14-140mm / 4-5.8 und war eigentlich als Suppenzoom verschrien.
Aber es war trotzdem bei vielen beliebt durch den 10-fach Zoom und die trotzdem hohe Bildqualität.

Mein Kumpel hat sich zur GX9 auch das neue 14-140mm gegönnt und bin erstaunt wie sie es verbessert haben.
Obwohl die Bildqualität gleich geblieben ist, ist es etwas kleiner, leichter und lichtstärker geworden.

Wenn du noch etwas warten kannst würde ich dir das ganz neue 14-140mm empfehlen das aber erst im June raus kommt.
Denn das ist jetzt auch noch abgedichtet.
https://www.digitalkamera.de/Meldung/Panasonic_Lumix_G_Vario_14-140_mm_F3_5-5_6_Superzoom_nun_robuster/11243.aspx

Wenn du aber lieber 2mm mehr Weitwinkel haben möchtest und du mit 60mm sehr gut auskommst ist das Panaleica 12-60mm ein sehr hochwertiges Objektiv.
Es ist jetzt mein Immerdrauf und hat das 14-140mm verdrängt.
Auch wenn es eigenartig erscheint aber ich ergänze es jetzt mit dem Panasonic 100-300mm die fehlenden 40mm zwischen beiden vermisse ich bisher nicht.
Zur Not mache ich einen Crop vom 60mm Bild und komme dann ohne Verlust (auf einem 4K TV) auf ca. 80mm.
Wenn ich wieder etwas Geld angespart habe wird das 100-300mm durch das Panaleica 50-200mm mit 1.4TK ersetzt. Aber das wird noch ein weilchen dauern:D

Du kannst auch noch im https://lumix-forum.de/index.php viele Tips zu Panasonic bekommen.
Da bin ich natürlich auch noch drin:D

Noch eine letzte Sache. Wegen GPS-Daten in den Bildern.
Ich zeichne meine Rad-/Wandertouren immer mit Komoot auf und importiere die entstandene GPX-Datei mit LR dann in die Bilder.
So erspare ich mir die dauernde Verbindung mit WLAN zur Kamera.
Abgesehen davon hat das bei mir auf Dauer nie richtig gut funktioniert.

Gruß
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.663
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Einfach Gemüter finden das verstörend.:eek:
Ist schon heftig, fällt aber auch sofort auf.
Wenn du noch etwas warten kannst würde ich dir das ganz neue 14-140mm empfehlen das aber erst im June raus kommt.
Denn das ist jetzt auch noch abgedichtet.
Ja, das weiß ich bereits. Ich denke aber, daß mir die 60mm genügen und hab dann zudem mehr WW. Das alte 14-140 habe ich auch noch, aber leider ist das nicht mit Dual-IS kompatibel, und das Pansleica ist auch noch Lichtstärker.
Wenn ich wieder etwas Geld angespart habe wird das 100-300mm durch das Panaleica 50-200mm mit 1.4TK ersetzt.
Von 300 auf 200 mm verkürzen? Ich würde lieber auf 400 mm verlängern. Was ich vielleicht auch mal machen werde, denn das alte 100-300 habe ich auch, aber auch das ist nicht mit Dual-IS kompatibel.
Ich zeichne meine Rad-/Wandertouren immer mit Komoot auf und importiere die entstandene GPX-Datei mit LR dann in die Bilder.
Das habe ich nicht richtig verstanden.

Ich habe schon ein tolles Angebot von Online-Händler bekommen, und gehe gleich mal zum größten Foto-Händler hier in der Stadt, mal schauen ob der mir ein besseres Angebot machen kann.
Also die GX9 mit dem 12-60, ein Akku und das Ladegerät (das gehört ja nicht zum Lieferumfang, eben weil man die Cam am PC über USB laden kann), und dann noch den Handgriff.
 
Bongo Bong

Bongo Bong

Mitglied seit
22.06.2016
Beiträge
611
Details E-Antrieb
Shimano E8000
...
Von 300 auf 200 mm verkürzen? Ich würde lieber auf 400 mm verlängern. Was ich vielleicht auch mal machen werde, denn das alte 100-300 habe ich auch, aber auch das ist nicht mit Dual-IS kompatibel.
Das habe ich nicht richtig verstanden.

Ich habe schon ein tolles Angebot von Online-Händler bekommen, und gehe gleich mal zum größten Foto-Händler hier in der Stadt, mal schauen ob der mir ein besseres Angebot machen kann....
Mit dem 1.4 Telekonverter komme ich dann wieder auf 280mm und damit fast an die 300mm. Die 400mm brauche ich nicht das ist mir ein zu großer Brocken. Da sieht dann meine GX8 wie ein Objektivdeckel aus. 100-200mm haben mir bisher ausgereicht.

Wenn du mit Komoot eine Tour aufzeichnest kannst du diese als "Für GPS-Gerät herunterladen" im GPX Format herunterladen.
Am PC kann ich dann diese GPX-Daten in jedes Bild importieren und habe die GPS-Daten in jedem Bild passend zu seinem Standort an dem ich es gemacht haben.
Dazu muß man nur zu Beginn Kamera und Handy auf die gleiche Uhrzeit bringen (ein paar Sekunden Unterschied machen kein Problem).

Dann drücke ich dir mal die Daumen das du den Preis noch etwas drücken kannst und ein gutes Objektiv bekommst.
Wenn dann das Umtauschen dann genauso unkompliziert ist wie bei Amazon brauchst du dir keine Gedanken machen.

Nur noch zwei Tips für weitere Objektive.
Ich hab noch das Panasonic Pancake 20mm/1.7. Das ist zwar etwas langsam beim Fotografieren es ist aber sehr lichtstark und super scharf ab Blende 1.7.
Ich hab es sehr gerne in den Wintermonaten drauf wenn ich mit meiner Frau über die Weihnachtsmärkte gehe. Weil es so klein ist passt alles in eine Jackentasche.
Zum Spaß habe ich mir noch von Olympus die 9mm Fisheye Body Cap gekauft. Es ist zwar eine Schönwetterlinse und nur manuel zu bedienen, man bekommt aber sehr interessante Bilder die trotzdem seht scharf sind.
Schau mal hier rein, das sind Bilder von mir vom letzten Urlaub am Gardasee:
https://www.systemkamera-forum.de/topic/102577-olympus-9mm-fisheye-body-cap-lens/page/19/
Sie sind aber in LR entfished und gerade gerückt.

Gruß
Dirk
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.663
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Panasonic Pancake 20mm/1.7
Das habe ich auch, und habe es oft an der PL5. Und liegt in der oberen Rahmentasche immer griffbereit. ;)

Ps.: Mal schauen, vielleicht nehme ich doch was ganz anderes,... ;)
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
3.212
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Abgesehen davon hat das bei mir auf Dauer nie richtig gut funktioniert
Ist auch meine Erfahrung - die Kamerahersteller haben nicht die Ressourcen und nicht das Always-On-Always-Connected System der Smartphonehersteller.
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.663
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Ja, ist schon seltsam, alle neuen Kameras bekommen Bluetooth, aber ob das auch vernünftig funktioniert ist den Herstellern wohl egal. :(
Ich werde es aber auch probieren. Mit welcher Cam? Nun, ich habe mal das Lager gewechselt von MTF (16 MP) zu APS-C (26 MP). :D
Also eine Fuji X-T30 mit einem 18 - 55 2.8 - 4, mal schauen wie ich damit zurecht komme. ;) ...und habe sogar etwas weniger ausgegeben, für das, was ich mir zuerst kaufen wollte (s.o.).
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.966
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Also eine Fuji X-T30 mit einem 18 - 55 2.8 - 4, mal schauen wie ich damit zurecht komme. ;) ...und habe sogar etwas weniger ausgegeben, für das, was ich mir zuerst kaufen wollte (s.o.).
Die Fuji Zooms sind auch bei offener Blende durchgehend knackscharf(y).
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.966
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Testen muß ich das eh noch. Hoffentlich ist es ok.
Wenn es nicht OK ist, umtauschen. Es gab mal ein paar Ausreißer bei den 18-55ern. Das Teil muß erstklassig abbilden, sonst ist was faul. (Wird schon i.O. sein)
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
3.212
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
alle neuen Kameras bekommen Bluetooth, aber ob das auch vernünftig funktioniert ist den Herstellern wohl egal.
"Egal" sicher nicht - aber was soll man machen, wenn Zeit und Geld für die Entwicklung zu Ende sind? Wie gesagt haben die Kamerahersteller bei immer weiter schrumpfendem Markt einfach nicht die Ressourcen, um das reibungslose Zusammenspiel von Bluetooth mit jeder denkbaren Gegenstelle dauerhaft sicherzustellen. Die 2-4 großen Smartphonehersteller können das und liefern stetig Updates mit Anpassungen. Aber selbst die kleineren Hersteller von Smartphones hätten zwar Always-Connected Geräte bei ihren Kunden aber nicht die Einnahmen, um das finanziell leisten zu können.
 
Bongo Bong

Bongo Bong

Mitglied seit
22.06.2016
Beiträge
611
Details E-Antrieb
Shimano E8000
... Nun, ich habe mal das Lager gewechselt von MTF (16 MP) zu APS-C (26 MP). :D
Also eine Fuji X-T30 mit einem 18 - 55 2.8 - 4, mal schauen wie ich damit zurecht komme....).
Na dann viel Spaß damit.
Eine sehr gute Wahl. Ein Freund hatte die X-T1 und jetzt die X-T2 und macht damit semiprofessionel Studioaufnahmen. Er hat nur ein Problem mit denen, das die RAW-Berabeitung in LR nicht das Optimum aus den Bildern holt da sie keinen Bayersensor haben sondern den x-Trans Sensor. Keine Ahnung allerdings wie das mit der X-T30 ist.

Falls du dein altes Equipment los werden willst melde dich ;) Vielleicht ist ja was dabei was mir fehlt.:D

Gruß
Dirk
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.663
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Falls du dein altes Equipment los werden willst melde dich ;) Vielleicht ist ja was dabei was mir fehlt.:D
Das behalte ich erstmal. ;) Besonders das 100 - 300 an derE-M5II.

Die erst Test-JPGs (OOC) sahen schon mal gut aus. :)
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.663
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Also das mit Bluetooth, App installieren, verbinden usw. hat prima geklappt, zumindest hier zu Hause. Wenn ich die Kamera einschalte, dauert es nur ein paar Sek. und die Verbindung steht!
Ich kann auch mit dem S7 auf die Cam zugreifen, auslösen usw. Und bei Testbildern finde ich die GPS-Daten in der Exif.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.964
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
das kann meine Cam auch (Lumix LX15), nur eingerichtet hab ichs noch nicht... sollte ich auch mal angehen (wegen der GPS-Daten, beim Handy is GPS eh immer an, und Bluetooth ist wegen anderer Geräte auch immer an)
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.663
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Die Fuji Zooms sind auch bei offener Blende durchgehend knackscharf(y).
Ich glaube das kann ich bestätigen! :D ;)

F2.8, 18mm (27mm/@KB), 1/150s, ISO160.

Lanxess-Hochhaus in Köln
by Wolfgang A., auf Flickr

Nun noch etwas seltsames. Ich bin am späten Nachmittag/frühen Abend noch mal raus gegangen um Bilder zu machen. Das war ein etwas längerer Fußmarsch. Das S7 habe ich zu Hause gelassen. Trotzdem sind bei allen Bildern die ich gemacht habe in der Exif GPS-Daten zu sehen. :cautious: Kann man auch bei Flickr sehen, da wurde der Standort auch noch in eine Karte eingetragen. Das sind aber die Koordinaten von zu Hause und nicht vom Standpunkt der Aufnahme! o_O:confused:
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.966
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Das S7 habe ich zu Hause gelassen. Trotzdem sind bei allen Bildern die ich gemacht habe in der Exif GPS-Daten zu sehen. :cautious: Kann man auch bei Flickr sehen, da wurde der Standort auch noch in eine Karte eingetragen. Das sind aber die Koordinaten von zu Hause und nicht vom Standpunkt der Aufnahme! o_O:confused:
Das hört sich für mich logisch an. Die GPS-Daten werden doch nicht während der Aufnahme in die EXIF-Daten geschrieben, wenn du das (Also den Koordinatenteil) mit dem S7 machst.
Die Daten werden doch sicher später (zu Hause am PC) von einer Software abgeglichen.
Die Software guckt nach: Wann wurde das Foto XY gemacht?
Aha, um 12:37 (als Beispiel).
Dann fragt die Software das Handy: Wo warst du um 12:37?
Aha, du warst zu Hause (entsprechende Koordinaten).
Dann schreibt die Software in die EXIF-Daten: Aufnahme XY wurde "zu Hause (entsprechende Koordinaten)" gemacht.

Also müsste man der Software das Abgleichen der GPS-Daten nur dann erlauben, wenn das Handy während der Aufnahmen auch am Aufnahmeort war.
So stelle ich mir das jedenfalls vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
527
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
Das sind aber die Koordinaten von zu Hause und nicht vom Standpunkt der Aufnahme!
Hallo Wolfgang, :)

vorab: herzlichen Glückwunsch zu der Fuji! Sollte ich bezüglich Umstellung der Hardware noch einmal schwach werden, dann ist Fuji auch meine erste Wahl! (y) Ich finde es übrigens stimmig nach Deinen Überlegungen von Kleinbild (Leica Q2) und µFT (Panasonic GX9) zu einer Kamera mit APS-C Sensor zu greifen - die Wahl der Mitte!

Nun zu Deinem "Problem" mit den GPS-Koordinaten. Die Fuji hat selbst kein GPS-Modul integriert, und braucht die Verbindung zum Smartphone für die Standortbestimmung. Ich vermute ohne es zu wissen, dass der Eintrag in den Exif-Dateien eine Einstellungssache ist. Und sollte dieser Eintrag aktiv sein, dann wird zumindest die letzte Position eingetragen - eben Dein zu Hause. :whistle:

Das Problem der Schärfeeinstellung/bearbeitung von RAW-Dateien bei X-Trans (statt Bayer-Matrix) wird nicht nur im web thematisiert, und es gibt da schon eine Reihe von Lösungen. Da sollte/muss man umdenken und einen neuen Bearbeitungsprozess entwickeln. Der Nachteil dabei ist, dass man sich auch in neue Anwendungen einarbeiten muss. Da die Problematik nicht mehr neu ist lassen sich aber schöne Tutorials (z.B. in YouTube) als Hilfestellung finden.

Viele Grüße!

Karl

btw noch etwas zu Leica: für jeden der Fotografie als Hobby betreibt und technikbegeisterte Zeitgenossen empfehle ich den Besuch des Leitz-Park in Wetzlar. Man kann über Andreas Kaufmann denken wie man will, aber das er durch seinen Enthusiasmus die Marke Leica gerettet hat verdient Respekt. Der Typ ist ein echter und detailverliebter Freak. Bei der Anfahrt zum Park von der A45 kommend durchfährt man einen Kreisverkehr. Auf der Kreiselinsel in der Mitte hat er eine 4 Tonnen schwere speziell bearbeitete Weltkugel mit dem berühmten roten Leica-Punkt für den Standort Wetzlar aufstellen lassen. Das und der Leitz-Park sind ein Erlebnis! :)
 
Thema:

Fotografie, Kameras und Bildbearbeitung

Werbepartner

Oben