Flyer T8 Unterstützung am Berg

Diskutiere Flyer T8 Unterstützung am Berg im Flyer Forum im Bereich Archiv; Habe mir vor 4 Wochen ein Flyer T8 gekauft und bin mit der Unterstützung am Berg unzufrieden. Leider hatte ich zuvor mit unterschiedlichen...
T

thomru

Habe mir vor 4 Wochen ein Flyer T8 gekauft und bin mit der Unterstützung am Berg unzufrieden.
Leider hatte ich zuvor mit unterschiedlichen Pelelecs keine Probefahrt gemacht.
Beim Test 2010 von Extraenergy habe ich nun gelesen, dass das Kalkhoff Agutta XXL bedeutend bessere Unterstützung am Berg garantiert. Mir ist allerdings unklar, warum dies so sein soll, da beide Pelelecs über denselben Antrieb verfügen, etwa das gleiche Gewicht haben und dieselbe Übersetzung haben.
Kann mich bitte jemand in diesem Forum darüber aufklären, warum dies so ist und ob man die Unterstütung vom Flyer T8 am Berg steigern kann.
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
19.477
Punkte Reaktionen
7.073
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma, GMAC, AKM
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Habe mir vor 4 Wochen ein Flyer T8 gekauft und bin mit der Unterstützung am Berg unzufrieden. Leider hatte ich zuvor mit unterschiedlichen Pelelecs keine Probefahrt gemacht. Beim Test 2010 von Extraenergy habe ich nun gelesen, dass das Kalkhoff Agutta XXL bedeutend bessere Unterstützung am Berg garantiert. Mir ist allerdings unklar, warum dies so sein soll, da beide Pelelecs über denselben Antrieb verfügen, etwa das gleiche Gewicht haben und dieselbe Übersetzung haben.

Ja, das ist der gleiche Antrieb. Ein Problem hat dieses Antriebssystem, was bei vielen Tests nicht wirklich klargestellt wird: Wer mit einer höheren Kadenz (Tretkurbeldrehzahl pro Minute) als etwa 50 U/min fährt, hat nicht mehr die volle Motorunterstützung, auch wenn man die höchste Unterstützungsstufe eingestellt hat. Und bei etwa 70 U/min ist ganz Schluss mit Motorunterstützung. Man muss sich also ggfls. umstellen und eher die längeren als die kürzeren Gänge am Berg fahren.
 
yardonn

yardonn

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
5.379
Punkte Reaktionen
111
Ort
östlicher Rhein-Sieg-Kreis
Details E-Antrieb
"Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Für einen "sportlichen" Fahrer ist das natürlich Mist.
Eine hohe Kadenz wird ja mehrheitlich als eine gute Sache angesehen.
Ich arbeite gerade an der 100 Trittfrequenz, heute zur Arbeit hab ich eine Durschnittliche TP von 92 gehabt.
Da wäre ein Panasonic-Antrieb völlig ungeeignet.
Der Antrieb wurde halt eher auf unsportliche Leute hin designed...
Ich hab aber das selbe Problem etwas schwächer beim meinem Lohmeyer Antrieb, der ist auch auf eine gewisse Kandenz ausgelegt (standartmässig ist bei 120 U/min die Unterstützung 0, bei 90 ist es schon nicht mehr viel...), und tritt man schneller, dann kann der Motor nicht mehr so viel Leistung abgeben. Nur kann ich bei einem Trettkurbelantrieb über Kette wenigsten den Kadenzbereich durch Umritzeln ändern.
Hatte mit der Standard-Ausführung tatsächlich das Problem, das mir ein schwächerer Fahrer davon gefahren ist, weil er eine niedriger Trittfrequenz fährt...
Der Akku hält allerdings unter diesen Umständen fast ewig...
 
S

Steueroase

Dabei seit
27.05.2009
Beiträge
1.499
Punkte Reaktionen
19
Ort
Mitten in Europa
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S, Endeavour mit DU45
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Kann mich bitte jemand in diesem Forum darüber aufklären, warum dies so ist und ob man die Unterstütung vom Flyer T8 am Berg steigern kann.

Wie didi28 schon schrieb, das liegt an der Abregelung des Antriebs bei einer zu niedrigen Kadenz. Je nach Motorversion beginnt die Abregelung bei 50 bis 56 Kurbelumdrehungen und endet bei schon 70. Abhilfe: das 9er Motorritzel gegen ein 11er oder 12er tauschen, Unterstützungsende liegt dann bei 86 bzw 93 Umdrehungen pro Minute. Damit kann man dann auch vernünftig fahren ohne sich die Knie kaputt zu machen. Nachteil: Das Rad wird dadurch leider auch schneller;)

.
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
19.477
Punkte Reaktionen
7.073
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma, GMAC, AKM
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Wer legal bleiben will, könnte bei einer Nabenschaltung wohl ein geeignetes größeres Ritzel verbauen.

P.S.: wolf war schneller.
 
T

thomru

AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Trotzdem verstehe ich nicht, wie das Kalkhoff-Pedelec trotz beinahe identischer Werte bei dem Test von Extraenergie den Unterstützungsfaktor am Berg von 1,36 und das Flyer nur den Faktor 0,62 bekam.
 
yardonn

yardonn

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
5.379
Punkte Reaktionen
111
Ort
östlicher Rhein-Sieg-Kreis
Details E-Antrieb
"Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Weil Kalkoff mehr bezahlt hat? *grins*
Na, vielleicht kann man Werksseitig (neben den Ritzeln...) auch noch elektronisch an ein paar Schrauben drehen...
 
R

radwan

Dabei seit
17.10.2009
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
2
Ort
am Bergischen Land
Details E-Antrieb
Kalkhof Pro Connect Panasonic
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Wer legal bleiben will, könnte bei einer Nabenschaltung wohl ein geeignetes größeres Ritzel verbauen.

P.S.: wolf war schneller.

Mit dem 11er Motorritzel kommt man tatsächlich zu angenehmeren Trittfrequenzen.

Aber wo gibt es das grössere Hinterradritzel für meine Alfine-da ist schon ein 22er drauf-mehr als 23er hab ich noch nicht gesehen.
 
Mr. NRG

Mr. NRG

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
1.163
Punkte Reaktionen
9
Ort
Aachen
Details E-Antrieb
Rabeneick Vitality Pro XT
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Sram baut 24er-Ritzel. Die hat der freundliche ZEG-Händler für 5€. Die passen bei der Nexus und müssten auch bei der Alfine passen.
 
F

freddy2000

AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Kann mir jemand kurz sagen worin der Unterschied besteht zwischen a) grösseres Motorritzel gegenüber b) kleineres Hinterradritzel bzgl. Kadenz und Motorunterstützung
Danke und Gruss
freddy
 
B

Bernhard Leopold

Dabei seit
28.02.2010
Beiträge
284
Punkte Reaktionen
5
Ort
A 8010 Graz
Details E-Antrieb
Panasonic 36 V Mittelmotor, Bosch
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Trotzdem verstehe ich nicht, wie das Kalkhoff-Pedelec trotz beinahe identischer Werte bei dem Test von Extraenergie den Unterstützungsfaktor am Berg von 1,36 und das Flyer nur den Faktor 0,62 bekam.

Ich habe auch schon bemerkt, dass das Kalkhoff meiner Frau bei gleichem Pedaldruck stärker unterstützt als mein Flyer (gleiches Motoritzel). Ich hab das auf den "Sportmotor" vom Flyer S zurückgeführt, der womöglich mehr Tretkraft verlangt als das Kalkhoff.

Im Endeffekt ist es ja gleich: Mehr Unterstützung heißt weniger Reichweite, und man kann ja durch die Wahl der Powerstufe einiges anpassen (außer man fährt immer Hi...).
 
H

hallimag

Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schömberg
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Für einen "sportlichen" Fahrer ist das natürlich Mist.
Eine hohe Kadenz wird ja mehrheitlich als eine gute Sache angesehen.
Ich arbeite gerade an der 100 Trittfrequenz, heute zur Arbeit hab ich eine Durschnittliche TP von 92 gehabt.
Da wäre ein Panasonic-Antrieb völlig ungeeignet.
Der Antrieb wurde halt eher auf unsportliche Leute hin designed...

Also, ich finde gar nicht, dass der Panasonic-Antrieb nur für unsportliche Leute im Flachland geeignet ist. Mit dem Kalkhoff Pro Connect XT 9G mit 250W und einem 12er Motorritzel kommt man spielend die tollsten Berge mit einer angenehmen Trittfrequenz hoch. Die Unterstützung ist nicht schwachbrüstig, es reicht für mich als normal trainierten Radler aus, um z.B. am Gardasee von Torbole auf 70m Höhe bis auf den Monte Baldo auf 1780m Höhe bei einer mittleren Steigung von 10% und Spitzensteigungen von 20% sämtliche MTB- und Rennrad Cracks dermaßen stehen zu lassen. Ich glaube sogar, dass auch ein Radprofi da kaum mithalten könnte, so schnell verschwinden die anderen im Rückspiegel. Der Anstieg lässt sich ohne Pausen angenehm bewältigen, ohne dass einem abends die Beine brennen oder einem vor Anstrengung Kopfschmerzen kommen. Allerdings musste ich auf 1100m Höhe den Akku wechseln, der Zweitakku war dann oben noch ca. 30% gefüllt.
4196.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Jo_MUC

Jo_MUC

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
26
Ort
München
Details E-Antrieb
Rotwild R.T1 Hybrid
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Sehr interessant. Darf man fragen, wieviel Zuladung Du insgesamt hattest? Also Dein Gewicht plus Gepäck. Und der Akku war ein 10Ah-Akku oder? Und mit welchem Gerät/Software hast Du das aufgezeichnet?
 
yardonn

yardonn

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
5.379
Punkte Reaktionen
111
Ort
östlicher Rhein-Sieg-Kreis
Details E-Antrieb
"Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Also, ich finde gar nicht, dass der Panasonic-Antrieb nur für unsportliche Leute im Flachland geeignet ist.
...
Der Anstieg lässt sich ohne Pausen angenehm bewältigen, ohne dass einem abends die Beine brennen oder einem vor Anstrengung Kopfschmerzen kommen. Allerdings musste ich auf 1100m Höhe den Akku wechseln, der Zweitakku war dann oben noch ca. 30% gefüllt.
Nicht das ich was dagegen hätte (Sportlichkeit ist keine Pflicht...), aber genau das meine ich mit unsportlich. Und genau das passiert mir auch mit dem Panasonic, wenn ich ihn tatsächlich Benutze. Ich leiste weniger (weil zu geringe TP), und der Motor mehr.
Ein sportlicher Fahrer würde einen solchen Anstieg vielleicht trotz Motor gerne mit "brennenden Beinen" bewältigen.
Und er wäre (wenn der Antrieb auch bei einer 100er Kadenz anständig unterstützen würde...) deutlich vor dir oben.
Du verwechselt schnell mit sportlich. Dir Radfahrer die du überhohlt hast, waren zwar nicht schnell, aber Sportlich unterwegs, während du eher schnell als sportlich warst.
Bitte nochmals, ich will dich nicht angreifen, es ist nicht verwerflich eine Berg mit einem breiten Grinsen rauf zu fliegen, aber es ist einfach falsch, in diesem Zusammenhang von sportlich zu sprechen.

Du hast mein Zitat etwas fehleninterpretiert. Ich (und ich glaube auch sonst kaum einer...) habe nicht behauptet, das der Panasonic schlecht für Berge ist, eher im Gegenteil. Diese Aktion zeigt nur, das der Panasonic bei einem sportlich nicht so ambitionierten Fahrer sein volles Potential entfaltet und so ein Fahrer damit auch super bedient ist.
 
H

hallimag

Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schömberg
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Als Zuladung hatte ich meine zwei Ortlieb-Taschen, gefüllt mit 10Ah Zweitakku, Regenanzug, Wasserpulle 1L und Abus-Granit-Schloss (3kg). Mit meinen 82kg kam da ganz schön was zusammen, wohl ca. 90kg. Die Kurve wurde mit dem Sigma Rox 9.0 Tacho aufgezeichnet.


Strecke als kml-Datei aufgezeichnet mit htc touch hd

http://www.schoemberg-wetter.de/Baldo.kml
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hallimag

Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schömberg
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Nicht das ich was dagegen hätte (Sportlichkeit ist keine Pflicht...), aber genau das meine ich mit unsportlich. Und genau das passiert mir auch mit dem Panasonic, wenn ich ihn tatsächlich Benutze. Ich leiste weniger (weil zu geringe TP), und der Motor mehr.
Ein sportlicher Fahrer würde einen solchen Anstieg vielleicht trotz Motor gerne mit "brennenden Beinen" bewältigen.
Und er wäre (wenn der Antrieb auch bei einer 100er Kadenz anständig unterstützen würde...) deutlich vor dir oben.
Du verwechselt schnell mit sportlich. Dir Radfahrer die du überhohlt hast, waren zwar nicht schnell, aber Sportlich unterwegs, während du eher schnell als sportlich warst.
Bitte nochmals, ich will dich nicht angreifen, es ist nicht verwerflich eine Berg mit einem breiten Grinsen rauf zu fliegen, aber es ist einfach falsch, in diesem Zusammenhang von sportlich zu sprechen.

Du hast mein Zitat etwas fehleninterpretiert. Ich (und ich glaube auch sonst kaum einer...) habe nicht behauptet, das der Panasonic schlecht für Berge ist, eher im Gegenteil. Diese Aktion zeigt nur, das der Panasonic bei einem sportlich nicht so ambitionierten Fahrer sein volles Potential entfaltet und so ein Fahrer damit auch super bedient ist.

Mag sein, dass ich deine Aussage fehlinterpretiert habe, aber so easy sind jetzt 1700m Höhendifferenz auch nicht, dass man eine solche Leistung als eher unsportlich bezeichnen kann. Mein Pulsschlag lag immerhin über 1,5 Stunden mit dauerhaft über 150Sachen in einem für mich (44 Lenze) doch grenzwertigen Bereich (max 180 sagt Sigma). Der Threadstarter sagte ja, dass er die Unterstützung am Berg mit seinem Flyer-Panasonic als eher schwach empfindet. Dieses kann ich mit etwas Training eben nicht unterschreiben und wollte dies anhand der zahlreich überholten, wohl super trainierten Amateure (wer fährt sonst so einen Berg hinauf?) beschreiben. Auch die von dir erwähnte zu niedrige Kadenz für die optimale Leistungsentfaltung kann ich zumindest mit dem 12er Antriebsritzel + 11-34er Kassette nicht unterschreiben, die Trittfrequenz lag meist zwischen 75 und 90 Umdrehungen, also mit E-Antrieb echt angenehm für einen solchen Berg. In der dritten Unterstützungsstufe packt der Panasonic mit seinen max. 250W also ordentlich zu, auch wenn diese bei einer Kadenz von 85 nicht mehr erreicht werden.

Unsportlich fanden das vielleicht diejenigen, die von mir am Anschlag fahrend überholt wurden und dank der Verdeckung durch die Ortlieb-Taschen erst später am Ziel gesehen haben, dass der so unglaubliche Antritt am Berg doch nicht ganz mit rechten Dingen zugegangen ist. Aber das stört mich persönlich nicht, entschuldigt habe ich mich jedenfalls nicht.


Mit dem Beitrag wollte ich meine Leistung natürlich nicht annähernd in die Nähe derer rücken, die die ganze Tortur ohne EPO vollbracht haben, auch wenn ich sie alle überholt habe. Mir reichen ohne EPO schon 300hm im Schwarzwald, um an meine Grenzen zu kommen. Aber es ist auf jeden Fall eine beachtliche Leistung sowohl für den kleinen Motor und auch ein wenig für den Fahrer. Auf alle Fälle machts viel mehr Spass als mit dem Auto dort hoch zu fahren, sein MTB-Rad mit XTR-Ausstattung nur auf der Promenade von Torbole hin und herzuschieben und vielleicht auch mehr Spass als am Anschlag dort 2,5h ohne Motor hochzufahren. 3kg abgenommen habe ich trotz des Motors in diesen Ferien.

Gruß hallimag
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Steueroase

Dabei seit
27.05.2009
Beiträge
1.499
Punkte Reaktionen
19
Ort
Mitten in Europa
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S, Endeavour mit DU45
AW: Flyer T8 Unterstützung am Berg

Ein sportlicher Fahrer würde einen solchen Anstieg vielleicht trotz Motor gerne mit "brennenden Beinen" bewältigen.

Definitionssache. Für mein Empfinden hat das eher was mit Masochismus zu tun, aber gut, wer's mag...

.
 
Thema:

Flyer T8 Unterstützung am Berg

Flyer T8 Unterstützung am Berg - Ähnliche Themen

Unterstützung nach Motortausch anders - Pro Connect von 2008/9 - was tun ?: Hallo, ich weiß, dass die Thematik Tausch Kettenblätter und Ritzel schon des öfteren für den Panasonicmotor durchdiskutiert wurde. Habe alles...
Flyer, aber welcher: Hallo zusammen, nachdem ich mich hier mal quer durchs ganze Forum gelesen habe und doch schon etwas schlauer geworden bin, hab ich doch noch...
Nabenmotor BionX (z.B. Diamant) - oder Tretlagermotor Panasonic (z.B.Flyer): Im Folgenden eine - hoffentlich nicht abschreckend lange! - Zusammenfassung meiner Recherchen im Internet, bei Fahrradhändlern, Messen und...
Oben