Fischer Proline-EVO ETH/ETD 1607, Mittelmotor (48V) von Shengyi

Diskutiere Fischer Proline-EVO ETH/ETD 1607, Mittelmotor (48V) von Shengyi im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich wünsche dir viel Spaß und wenig Probleme damit :-)
faxe1208

faxe1208

Mitglied seit
02.08.2017
Beiträge
16
Ja gestern war das KTD1761 für meine Frau dann da. heute erste Tour und es funktioniert recht ordentlich . Probleme mit dem Teasi sind bekannt, aber kein Vergleich mit dem 1607, das 1761 ist um Klassen besser. Bin dann hier raus. Und danke an die Ratgeber.
 
E.WD

E.WD

Mitglied seit
31.07.2016
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Fischer ETD 1607 - 48V
Für den Fall, dass es noch Besitzer des Fischer Proline ETD/H 1607 gibt, die hier lesen :

Wir besitzen zwei Fischer ETD 1607 und haben uns jetzt seit fast zwei Jahren mit den bekannten Problemen herumgeschlagen und auch damit mehr oder weniger arrangiert. :mad:
Nach einem Anruf bei Fischer war jetzt am letzten Montag ein Monteur hier, der beide Fahrräder mit dem neuen Antrieb von Shengyi ausgestattet hat. (Die gesamte Elektrik bis auf Akku, Scheinwerfer und Rückstrahler wurde getauscht) Wegen des anhaltend nassen und kalten Wetters sind wir erst heute zu einer ersten sehr kurzen (10 km) Probefahrt gekommen und waren mehr als überrascht: Die Räder sind nicht wiederzuerkennen !!! Alles funktionierte perfekt. Wir sind begeistert !! (y)
Sobald es trocken und etwas wärmer geworden ist, werde ich Genaueres berichten - insbesondere auch bezüglich der Reichweite, die jetzt deutlich größer sein dürfte. Spontan kann ich nur jedem, der noch ein 1607 besitzt, zum Umbau raten.
 
Globi

Globi

Mitglied seit
26.02.2016
Beiträge
596
Ort
Hessisch Lichtenau
Details E-Antrieb
Fischer 1609, 1762, Giant Full E 2
Die Reichweite dürfte sich fast verdoppelt haben, so zumindest unsere Erfahrung mit zwei 1609 mit dem gleichen Motor. Ein richtig moderner Antrieb ist das geworden, wir sind ebenfalls begeistert.
 
M

Michael.K

Mitglied seit
14.10.2016
Beiträge
190
Details E-Antrieb
2 x Fischer Proline ECU 1605, E-System 1820
E.WD

E.WD

Mitglied seit
31.07.2016
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Fischer ETD 1607 - 48V
Bin gerade unsere "Standardrunde" gefahren - 20 km, leicht hügelig - meine Beobachtungen:
Zu Michael.K : Mein Motor unterstützt bis ca. 27 km/h - keine abrupte Abschaltung.
Der Motor ist leise und sehr kräftig und so gut geregelt, dass man problemlos auch im 7. Gang anfahren kann.
Zur Reichweite : Bei dem alten Antrieb war nach dieser Runde die Batterieanzeige um ca. 30% gefallen
- bei diesem Antrieb : Restreichweite anfangs : 140 km - nach 20 km : 130 km - nach kurzem Aus- und wieder Einschalten : 135 km
Es bleibt abzuwarten, was wirklich stimmt, aber dafür werde ich mir wohl deutlich mehr Zeit nehmen müssen, als ich gerade habe.

Fazit : So habe ich mir das E-Bike fahren eigentlich immer schon vorgestellt.

Hut ab vor Fischer, dass sie diesen Umbau so problemlos vornehmen !!
(leider muss man sich melden um den Umbau zu bekommen, aber immerhin, wenn die Autoindustrie so arbeiten würde, gäbe es jetzt keinen Dieselskandal)
 
E.WD

E.WD

Mitglied seit
31.07.2016
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Fischer ETD 1607 - 48V
Aus dem hässlichen Entchen ist nach dem Umbau ein sehr passabler Schwan geworden !

Um die Reichweite zu testen, habe ich heute bei dem schönen Wetter eine Runde durch das Westfälische Hochgebirge, die Beckumer Berge, gemacht. Streckenlänge 65 km, Gesamtanstieg ca. 400 m .
Mit dem alten Motor war nach dieser Runde der Akku genauso platt wie ich. Diesmal habe ich mich geschont, bin immer in relativ hohen Gängen gefahren und habe eine niedrige Trittfrequenz benutzt. Mit dem alten Motor hätte ich diese Runde so nicht mit Unterstützung zu Ende gebracht.
Jetzt zeigte die Anzeige noch eine Restreichweite von 42 km an und der Akku hatte noch zwei Balken Restladung. Da sich mein Hinterteil weigerte, die Tour zu verlängern, kann ich jetzt natürlich nur schätzen, wie groß die Reichweite wirklich ist, aber 90 km sollten auf jeden Fall drin sein.
Bei dieser Tour musste ich nur an einigen wenigen Steigungen kurz auf Stufe 2 oder 3 stellen, ansonsten unterstützt bereits die niedrigste Stufe sehr effektiv. Dabei hätte ich fast gesagt, dass der Motor schnurrt wie ein Kätzchen, aber ehrlich gesagt machen Katzen mehr Lärm.

Fazit : Im Augenblick sehe ich überhaupt keinen Grund mehr, mich nach einem anderen E-Bike umzusehen. Für mich ist damit das "Problem ETD/H 1607" abgeschlossen.

Schöne Grüße an alle, die immer noch ein Rad aus der 2016er Serie fahren.
 
wsc

wsc

Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
674
Ort
Schwarzwald-Baar
Details E-Antrieb
Bafang, ETH 1761, ECU 1401 (VM)
Fazit : Im Augenblick sehe ich überhaupt keinen Grund mehr, mich nach einem anderen E-Bike umzusehen. Für mich ist damit das "Problem ETD/H 1607" abgeschlossen.
Meinen Glückwunsch an euch und an alle, die jetzt ein ordentliches Rad haben.
Und jetzt schaut mal in die Anfangstage des Threads und meine dortigen Beiträge. Warum nicht gleich so, warum hat es drei Jahre gedauert, dieses System nachzubessern? Die meisten Betroffenen dürften zwischenzeitlich resigniert haben oder abgesprungen sein.
 
E.WD

E.WD

Mitglied seit
31.07.2016
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Fischer ETD 1607 - 48V
... Warum nicht gleich so, warum hat es drei Jahre gedauert, dieses System nachzubessern? Die meisten Betroffenen dürften zwischenzeitlich resigniert haben oder abgesprungen sein.
Der Zeitraum ist schon ärgerlich und auch meine Geduld war aufgebraucht, so dass ich schon mit neuen Rädern geliebäugelt habe.

Aber : Wie lange braucht man, um zu erkennen, dass der Fehler grundsätzlich im Motor, bzw. dem Controller liegt den man nicht mit Softwareupdates beheben kann? Wie lange dauert es dann, bis ein neuer Motor vorliegt, der den alten ersetzen kann? Wie lange dauern die Verhandlungen mit Shengyi, wenn es darum geht, wer welchen Anteil an den Kosten übernehmen muss? Wie lange dauert die konzerninterne Entscheidung, dies Geld auch einzusetzen und nicht die letzten Geduldigen im Regen stehn zu lassen? Wie lange dauert dann der Lieferprozess und die Schulung der Monteure?
Dies alles sind mögliche Entschuldigungen für den Zeitraum.
Was bleibt, ist die fehlende Kommunikation mit den Betroffenen. Wenn die EDV von Fischer gut funktioniert, hätten die Besitzer (per Mail) vorab informiert werden können - schließlich sollten ja die Fahrräder für die Garantie bei Fischer registriert werden. (Ich vermute allerdings, dass dies die EDV nicht leisten konnte?)
 
  • Like
Reaktionen: wsc
wsc

wsc

Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
674
Ort
Schwarzwald-Baar
Details E-Antrieb
Bafang, ETH 1761, ECU 1401 (VM)
Schon gut, ich rechne es Fischer schon auch an, daß sie jetzt noch kulanterweise tauschen, wenn auch vermutlich nur da, wo auch entsprechend reklamiert wurde. Viele haben wohl die Situation auch einfach hingenommen und waren nur von der Reichweite enttäuscht.
Verhandlungen mit Shengyi,
Vermutlich lag hier der Hase im Pfeffer. Die Marktmacht von Fischer war/ist wohl nicht dergestalt, daß Shengyi bei Anruf sofort strammsteht.
Aber:
Ich bin nach wie vor nicht überzeugt, daß ein Hardwareproblem vorlag/vorliegt. Allenfalls müßte der Controller getauscht oder auf Prozessorebene umprogrammiert (und ggf. das Bedienteil getauscht) werden, was man aber aus möglicherweise nachvollziehbaren Gründen dem Fahrradmonteur nicht zutraut. Dann ist es sicherer, mit ein paar Schrauben das gesamte System zu tauschen.

Und nochwas:
Ich selber habe ja mein 1607 im Frühjahr 2017 gegen ein 1761 getauscht und bin nach wie vor davon begeistert!
 
M

Michael.K

Mitglied seit
14.10.2016
Beiträge
190
Details E-Antrieb
2 x Fischer Proline ECU 1605, E-System 1820
Ich bin nach wie vor nicht überzeugt, daß ein Hardwareproblem vorlag/vorliegt. Allenfalls müßte der Controller getauscht oder auf Prozessorebene umprogrammiert...
Glaube ich nicht. Der neue Motor hört sich ganz anders an, läuft ruhiger und macht andere Geräusche...
Ich denke, es sind geänderte Innereien...
 
Globi

Globi

Mitglied seit
26.02.2016
Beiträge
596
Ort
Hessisch Lichtenau
Details E-Antrieb
Fischer 1609, 1762, Giant Full E 2
Der neue Motor hat auch nicht dieses Spiel im Antrieb, das der alte wegen des Drehmomentsensors hatte. Das Drehmoment wird jetzt vermutlich anders gemessen.
 
wsc

wsc

Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
674
Ort
Schwarzwald-Baar
Details E-Antrieb
Bafang, ETH 1761, ECU 1401 (VM)
Der neue Motor hat auch nicht dieses Spiel im Antrieb, das der alte wegen des Drehmomentsensors hatte. Das Drehmoment wird jetzt vermutlich anders gemessen.
Ok, ihr habt mich überzeugt. Vielleicht gibts auch den alten Motor schon gar nicht mehr. Immerhin sind drei Jahre rum.
Der neue Motor hört sich ganz anders an, läuft ruhiger und macht andere Geräusche...
Ich bin ja in 2016 mit dem Teil auch rund 2500 km gefahren. Mein Motor lief praktisch lautlos und machte keine Geräusche. Aber vielleicht ist das auch in der Erinnerung verklärt... :)
 
S

Skeptiker

Mitglied seit
11.05.2014
Beiträge
1.283
Kann man auch beim Neuen auswählen, ob man mit proportionaler Drehmomentsteuerung arbeitet oder einfach nur mit An- Aus- Steuerung?
 
S

Schnipkoweit

Mitglied seit
04.04.2019
Beiträge
1
Habe hier alles gelesen und gerade bei Fischer wegen des Umbaus angerufen. Nein , das beträfe mein Rad nicht. Fahre ein ETH 1607. Hmh !?
 
E.WD

E.WD

Mitglied seit
31.07.2016
Beiträge
33
Details E-Antrieb
Fischer ETD 1607 - 48V
... Nein , das beträfe mein Rad nicht. Fahre ein ETH 1607. Hmh !?
Das wundert mich, da unsere beiden Räder ETD 1607 sind und wegen des Reichweitenproblems jetzt gerade erst umgebaut worden sind ! Eine höfliche Nachfrage erscheint angebracht. Vielleicht möchte man ja auch aus dem Angebot wieder raus?:cautious:
Kann man auch beim Neuen auswählen, ob man mit proportionaler Drehmomentsteuerung arbeitet oder einfach nur mit An- Aus- Steuerung?
Bei der neuen Steuerung gibt es keinen "Automatikmodus", sondern nur noch 5 zu wählende Unterstützungsstufen (werden links angezeigt) Auf der rechten Seite wird dann angezeigt, mit wieviel Watt der Motor tatsächlich unterstützt. Wählt man also z.B. Stufe 3, könnte die Wattanzeige 300 Watt anzeigen. Tatsächlich wird aber nur bis 300 Watt unterstützt. Wird weniger stark getreten, sind es auch nur 100 oder 200 Watt. Ich interpretiere das jetzt so, dass im Motor ein Sensor (wie im alten Automatikmodus) die Trittstärke ermittelt und dann dazu passend die Unterstützung bis zum Maximalwert regelt (so eine Art Automatikmodus in allen Fahrstufen) - und das funktioniert gut!
... Mein Motor lief praktisch lautlos und machte keine Geräusche. Aber vielleicht ist das auch in der Erinnerung verklärt... :)
Deine Erinnerung täuscht dich nicht. Der alte Motor war schon sehr leise, aber der neue ist noch leiser.
 
M

Michael.K

Mitglied seit
14.10.2016
Beiträge
190
Details E-Antrieb
2 x Fischer Proline ECU 1605, E-System 1820
...und das Wichtigste: Die Reichweite ist etwa doppelt so hoch... (relativ geschätzt, wie es bei Reichweitenangaben eben so ist)
 
  • Like
Reaktionen: wsc
M

Michael.K

Mitglied seit
14.10.2016
Beiträge
190
Details E-Antrieb
2 x Fischer Proline ECU 1605, E-System 1820
Tscha, warum liest man hier nichts mehr?
Weil zumindest unsere beiden Räder seit dem E-Tausch auf das 1820 E-System ohne Probleme laufen.
Wir haben jetzt auf 2 Rädern mit dem neuen Antrieb je ~1500km ohne Probleme erfahren.
Auch auf Touren mit 40km oder mehr fehlt nur ein Balken am Akku... selbst wenn ich den Kinderanhänger mit ziehe, brauche ich nicht bedeutend mehr. (Opa Modus 😄 )
Das hätte der alte Shengyi bei weitem nicht geschafft!

Der große Akku mit 11,6AH/48V ist richtig gut! Habe gesehen, dass die 2019er Modelle zwar auch wieder den Shengyi anbieten (Montis 2 ?) aber mit kleinerem Akku... finde ich persönlich schade.
 
Thema:

Fischer Proline-EVO ETH/ETD 1607, Mittelmotor (48V) von Shengyi

Werbepartner

Oben