Fischer FISCHER Proline EVO EM 1862

Diskutiere FISCHER Proline EVO EM 1862 im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Die Empfindlichkeit des Schaltsensors reduzieren, wenn möglich. Geht das über das Programmierkabel? Oder, falls andere Schaltsensoren von...

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
298
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400
Wie ist denn dein Vorschlag die Kausalkette zu unterbrechen ?
Die Empfindlichkeit des Schaltsensors reduzieren, wenn möglich. Geht das über das Programmierkabel?
Oder, falls andere Schaltsensoren von Vornherein weniger empfindlich sind, einen anderen Schaltsensor verwenden.
Oder den Schaltsensor aufschrauben und kontrollieren ob eventuell eine mechanische ursache für die Empfindlichkeit vorliegt.
 

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
298
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400
Mechanisch scheint alles in Ordnung. Hatte den Schaltsensor gerade offen und war die Hölle den wieder zu zu bekommen.

Muss ich den jetzt wieder mit Silikon versiegeln? Mir ist aufgefallen, dass da etwas Dichtmasse in den Rillen war.
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.045
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Ja die etwas provisorische Abdichtung ab Werk macht Sinn.

Also auffällig nicht ganz zusammen passt die durchaus im Rahmen stehenden 2mm Auslöseweg und andererseits die Erschütterungssensibilität.

Weil ansonsten in der Hinsicht keine übereinstimmenden Klagen bekannt sind und so wie es aussieht sich die Fehlfunktion auf den Gearsensor konzentriert.

Manchmal ist der Weg über Ausschlußkriterien erfolgversprechend.

Alternative also Ticketeröffnung mit Befundschilderung und Anforderung Garantie-Austausch des Gearsensors beispielsweise.

Das schließt sicherheitshalber die Verkabelung / Steckverbindung bis zum Controller mit ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.045
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Das zweite Video - hab ich mal bei mir nachgestellt mit Tape auf dem Zug.

Ergebnis bei meiner 9er XT Schaltung ist während Vertikalbewegung der Schalteinheit null Beeinflussung auf den Zug sichtbar. Eigentlich auch nicht zu erwarten, weil komplett entkoppelt.

Da ist also schonmal etwas ganz anders bei deinem Schaltwerk. Frage ist wieso dort überhaupt die Zugveränderung eingeleitet wird.

Kannst du die Aufnahme nochmal seitlich also mit Blick auf die Schaltzugklemmung machen ?
 

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
298
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400
Das zweite Video - hab ich mal bei mir nachgestellt mit Tape auf dem Zug.

Ergebnis bei meiner 9er XT Schaltung ist während Vertikalbewegung der Schalteinheit null Beeinflussung auf den Zug sichtbar. Eigentlich auch nicht zu erwarten, weil komplett entkoppelt.

Da ist also schonmal etwas ganz anders bei deinem Schaltwerk. Frage ist wieso dort überhaupt die Zugveränderung eingeleitet wird.

Kannst du die Aufnahme nochmal seitlich also mit Blick auf die Schaltzugklemmung machen ?
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.045
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Zur Verdeutlichung der Phasen hab ich nochmal zwei Stills von deinem Video gemacht.

Bowdenzug ab InbusKlemmschraube biegt sich bei Vorspannung der Schaltrolle durch (Bild links) im Vergleich zum entspannten Zustand.

Zug gebogen.jpgZug gerade.jpg

Das drückt in die Bowdenhülle zurück und bewegt/entlastet ggf. den Schaltzug in den Bereich der regulären Auslösung eines intakten Gearsensors.

Das ist wie gesagt bei meiner XT insofern anders als sich diese Bewegung nicht auf die Position der Zugklemmung zum Gegenlager der Bowdenhülle überträgt.

Das kann ich mir nur erklären wenn das dahinterliegende Schwenklager beispielsweise zuviel Spiel hat oder sich verwinden kann.

Die H und L Schrauben für die Begrenzung des Schalthubs stützen sich hierauf ab. Prüfen ob die etwa lose sind.

Ist das noch die Werkseinstellung oder wurde hier bereits nachjustiert ?

Gegebenenfalls die Schalteinstellung nochmal komplett machen.

Dazu gibts etliche Beispiele auf YouTube wie dieses:

Just 10er Schaltwerk
 
Zuletzt bearbeitet:

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
298
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400
Ich war vor ein paar Tagen bei der Einfahrkontrolle, das Problem bestand aber vorher wie auch nachher. Werds bei Gelegenheit checken, bin grade im Prüfungsstress. 13 Prüfungen in den nächsten 2 Monaten. Abschluss zum staatl. geprüftem Erzieher.
 

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
298
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400
Die Schrauben am Umwerfer sind fest, alles scheint so zu sein wie es soll.
Werds weiter beobachten, und berichten.
 

1862user

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
24
Nun habe ich nach 2 Jahren den ersten Rahmenanbruch an der Kettenstrebe. Da müsste die 30 Jahre Garantie greifen oder? Bin mal gespannt wie lange das Ersatzteil auf sich warten lässen. Eine Ticketantwort wird schon alleine 2 Wochen brauchen...
 

Anhänge

  • Detail1.jpg
    Detail1.jpg
    167,8 KB · Aufrufe: 28

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.045
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Nun habe ich nach 2 Jahren den ersten Rahmenanbruch an der Kettenstrebe. Da müsste die 30 Jahre Garantie greifen oder? Bin mal gespannt wie lange das Ersatzteil auf sich warten lässen. Eine Ticketantwort wird schon alleine 2 Wochen brauchen...
.
Interessant ist ja daß das 1762 diesen Quersteg noch nicht hatte - merkwürdig scheints an der Stelle das Gussteil besonderen Spannungen ausgesetzt. Offenbar nicht genug Verstärkung um einen Anriss zu verhindern.
 

HotFireFox

Dabei seit
29.04.2018
Beiträge
442
Nun habe ich nach 2 Jahren den ersten Rahmenanbruch an der Kettenstrebe. Da müsste die 30 Jahre Garantie greifen oder? Bin mal gespannt wie lange das Ersatzteil auf sich warten lässen. Eine Ticketantwort wird schon alleine 2 Wochen brauchen...
Hatte ich auch und Fischer hat mir problemlos Ersatz geliefert.
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.045
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Ist ja zum Glück nur die Kettenstrebe mit relativ wenig Aufwand zu wechseln. Beim Schaden am Hauptrahmen siehts schon anders aus.

Auffallend sind noch die Lackabplatzungen an der Strebe durch die recht enge Raddistanz. Bei viel Gelände könnte eine widerstandsfähige Schutzfolie(-beschichtung) an der Stelle die Einwirkung von Korrosion mildern.
 
Zuletzt bearbeitet:

1862user

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
24
Die Stelle muss wohl ein Bekannter Schwachpunkt sein. Bei Ebay Kleinanzeigen verkauft gerade einer sein Rad mit einem Bruch an dieser Stelle.

Ich bin auch froh, dass der Schaden schnell zu beheben sein sollte. Bei einem Hauprahmenbruch hat man vermutlich sowieso gerade andere Sorgen....Aber in 30 Jahren könnte das Teil wohl öfters mal brechen bei viel Einsatz in Waldtrails.

Der Lack ist von dem Kettenschlagen nicht mehr vorhanden. Ich hätte über ein Jahr mal eine Folie drauf. Die hatte sich aber auch im Winter dann aufgelöst. Das scheint auch keine Dauerlösung zu sein oder muss ständig gewechselt werden. Ich habe ürbigens schon ein besseres Schaltwerk verbaut und 2 Kettenführungen, sodass das Kettenschlagen deutlich reduziert ist.

In Zukunft wird das 1862 wohl einen anderen Einsatz bei mir haben. Es muss doch wohl ein höherwertiges Enduro Bike her.
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.045
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Die Stelle muss wohl ein Bekannter Schwachpunkt sein. Bei Ebay Kleinanzeigen verkauft gerade einer sein Rad mit einem Bruch an dieser Stelle.

Ich bin auch froh, dass der Schaden schnell zu beheben sein sollte. Bei einem Hauprahmenbruch hat man vermutlich sowieso gerade andere Sorgen....Aber in 30 Jahren könnte das Teil wohl öfters mal brechen bei viel Einsatz in Waldtrails.

Der Lack ist von dem Kettenschlagen nicht mehr vorhanden. Ich hätte über ein Jahr mal eine Folie drauf. Die hatte sich aber auch im Winter dann aufgelöst. Das scheint auch keine Dauerlösung zu sein oder muss ständig gewechselt werden. Ich habe ürbigens schon ein besseres Schaltwerk verbaut und 2 Kettenführungen, sodass das Kettenschlagen deutlich reduziert ist.

In Zukunft wird das 1862 wohl einen anderen Einsatz bei mir haben. Es muss doch wohl ein höherwertiges Enduro Bike her.
.
Hinsichtlich des Einsatzbereichs waren mir von vorn herein die Einschränkungen klar, für den günstigen Kurs des eMTBs kann man Speedtrail taugliche Auslegung ganz sicher nicht erwarten.

Immerhin hats bei mir unter überwiegend ordenlichen Rüttelpartien und besonders unter hoher Staubbelastung bisher gut durchgehalten.

Allerdings sind an der Kettenstrebe praktisch keine Einschlagmarken zu sehen, der Lack an der beklagten neuralgischen Schwachstelle nahezu unversehrt.

Zu bemerken an der Stelle daß ich aber auch konsequent das beliebte Muddigging mit reichlich durchgezogenem Schlammsplit mit schmirgelnder Wirkung wenn immer möglich vermeide.

Genau hier verorte ich allerdings den Hauptgrund für die Lackfolgeschäden, denn entscheidend so meine These kann vorrangig eine gute Führung der Kette deren etwaige Kontaktierung mit der Strebe im Kehlenbereich zuverlässig unterbinden.

Nach dem ersten Kettenabwurf hatte ich dann auch eine Führung mit extra großem geschlossenen Käfig montiert, scheints eine brauchbare Lösung.
Zur Verdeutlichung auch unter den jetzt gerade nochmal nachgestellten Extrempositionen - und zwar Zentralfederbein voll eingefedert und jeweils einmal großes und kleinstes Ritzel gespurt.

Heftige Durchschwingbewegungen berücksichtigt liegt beim großen Ritzel die Kettenlinie weitab in Höhe des Kettenstrebenlagers unter gegebenenfalls zuerst Reifenkontakt, auch beim kleinen fängt der Käfig die Kette mit ausreichend Sicherheitsabstand zur Strebe.

Dies setzt selbstredend voraus eine optimal justierte Position der Kettenführungskomponenten.

Fü1.jpg

IMG_20210511_141814.jpg


Als weitere Maßnahme kann das Schalten der Lockfunktion des Zentralfederbeins das Risiko für Kettenschläge mindern.
Und ganz klar bringen höherwertige Schaltungen mit aktiver Dämpfung der Spannrolle Vorteile.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

FISCHER Proline EVO EM 1862

FISCHER Proline EVO EM 1862 - Ähnliche Themen

Fischer Controller Fischer EM 1762 48 V: Hallo an alle. Ich möchte einen Anderen Akku (Zubehör) verwenden für das Fischer EM 1762. Muss ich wohl auch denn Controller wechseln... Was...
Fischer Fischer Proline ecu 1401 Pedelec, der Motor setzt aus.: Hallo an alle, mein Fischer Proline ecu 1401 seit ca. halben Jahr hat Motor Aussetzer. Wenn ich fahre dann schaltet sich der Motor an, dann geht...
Fischer Defekter Controller? Fischer em 1608: Hallo an alle.. bin seit heute neu hier da ich leider ein problem habe mit meinem fischer em 1608. Habe es gebraucht als defekt gekauft. Mein Papa...
Schaltauge Fischer EM 1862 / Kundendienst: Hallo allerseits! So, nach 2 Jahren hat mich das Thema "Schaltaugen" nun auch erwischt: Kette gerissen, Schaltauge ebenfalls - ärgerlich zwar...
Bafang Trittkraftsensor ausbauen Fa. Fischer Bafang-Mittelmotor: FISCHER Proline-EVO City Vitalrad E-Bike 28" ECU 1760,Bj 2017 Hallo zusammen, ich habe trotz aufwändigem Suchen im Forum leider keine Lösung zu...
Oben