Fischer FISCHER Proline EVO EM 1862

Diskutiere FISCHER Proline EVO EM 1862 im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Gut ist das zwischen 1862 und 1862.1 getrennt wird bei der Modellauswahl. Leider fehlt noch einiges im Shop. Bezüglich Felge, wer das selbst...

HotFireFox

Dabei seit
29.04.2018
Beiträge
442
Gut ist das zwischen 1862 und 1862.1 getrennt wird bei der Modellauswahl.
Leider fehlt noch einiges im Shop.
Bezüglich Felge, wer das selbst einspeicht, sollte statt zur Exal, zu der Felge des 1862.1 greifen, die ist besser.
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.043
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Der Fischer Teileshop ist ja mal eine feine Sache. Ohne das ich da der Experte bin, aber die Preise scheinen mir fair zu sein.
.
Bestimmt - aufgefallen Ersatzmotoren und Controller etwa nicht im Shop - kann sein hier ist immer noch der Servicekontakt Voraussetzung.
 

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
160
Der Fischer Teileshop ist ja mal eine feine Sache. Ohne das ich da der Experte bin, aber die Preise scheinen mir fair zu sein.
Wenn du dir die o. g. Seite ansiehst, sind das normale Internetpreise. Da kannst du dir auch die Nabe aussuchen. Fischer macht zu den verbauten Komponenten keine Angaben.
 

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
296
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400
Um die 7€ für eines der Bafang Lichtkabel ist echt in Ordnung.

Ja, ist im Aufbau. Bilder und Beschreibungen, sowie weitere Teile folgen wohl noch. So stehts zumindest auf der Homepage.
"bonsai" wird sicherlich berichten, und/oder Fotos von dem Hinterrad machen, falls er es bestellt und es angekommen ist.

Ich finds klasse!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
160
Gut ist das zwischen 1862 und 1862.1 getrennt wird bei der Modellauswahl.
Leider fehlt noch einiges im Shop.
Bezüglich Felge, wer das selbst einspeicht, sollte statt zur Exal, zu der Felge des 1862.1 greifen, die ist besser.

Ok, habe gesehen das Yak Felgen verbaut sind. Was ist den für eine Nabe verbaut und passt die 9 Kassette drauf vom 1862?

Sind Yak Felgen von Schürmann, denn diese waren auf dem EM1762 sehr schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.043
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Ok, habe gesehen das Yak Felgen verbaut sind. Was ist den für eine Nabe verbaut und passt die 9 Kassette drauf vom 1862?

Sind Yak Felgen von Schürmann, denn diese waren auf dem EM1762 sehr schlecht.
.
Stimmt die Schürmann waren Serie - bekamen leicht Risse bei zuviel Speichenspannung wegen der angephasten Flanke.

Für den 2,4er Reifen auch etwas zu schmal. Wegen Freilaufproblemen wollte ich eine Alternative dazu und hatte letztendlich ein komplettes Rad bei poisonbikes.de anfertigen lassen.

Für etwas mehr also etwa 100€ bekommt man nach gusto schon nur beispielsweise breitere eBike taugliche Markenfelge / richtungsgebunde Speichenbohrungen (Ryde Andra 321) und DT Swiss Comp konifizierte Speichen mit HR Industrielagernabe/Freilauf von Novatec.
Bis dato unauffällig und wartungsfrei über 3 1/2 Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
160
.
Stimmt die Schürmann waren Serie - bekamen leicht Risse bei zuviel Speichenspannung wegen der Phase.

Für den 2,4er Reifen auch etwas zu schmal. Wegen Freilaufproblemen wollte ich eine Alternative dazu und hatte letztendlich ein komplettes Rad bei poisonbikes.de anfertigen lassen.

Für etwas mehr also etwa 100€ bekommt man breitere eBike taugliche Markenfelge (Ryde Andra 321) mit beispielsweise HR Industrielagernabe/Freilauf von Novatec. Bis dato unauffällig und wartungsfrei über 3 1/2 Jahre.
Die Schürmann auf meinem EM1762 mussten dauernd nachgespannt werden und waren auch nicht so stabil. Die Exal Felgen auf dem EM 1862 müssen zwar kaum nachgespannt werden, laufen aber sehr rauh, kann an der Quando Nabe liegen oder an den Kugellager.
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.043
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Die Schürmann auf meinem EM1762 mussten dauernd nachgespannt werden und waren auch nicht so stabil. Die Exal Felgen auf dem EM 1862 müssen zwar kaum nachgespannt werden, laufen aber sehr rauh, kann an der Quando Nabe liegen oder an den Kugellager.
.
Wie schon erwähnt bei Felgen nicht unwichtig die Präzision in der Ausrichtung der Speichenbohrungen, die eine weitgehend spannungsfreie Belastung und damit Standfestigkeit des Materials gewährleistet.

Hm, ja Quando ist sozusagen die Sparmarke der KT-Group - inzwischen verbaut Fischer teils in der Serie (Montis 6.0i Fully) höherwertige Nabenkomponenten von KT.

KT , Formula und Novatec sind bei Ausstattern beliebte Premiumhersteller alle aus Taiwan übrigens.

Für die original VR Nabe von ChinHaur ähnlich Quando in der Bauteilegüte hatte ich bereits den Konuslagersatz erneuert.

Hier haperts schon an der ungenügenden Lagerabdichtung und sicher auch der Rundheit / Härtegrad der verwendeten Lagerkugeln / Konen.
Deswegen mitunter etwas schwierig einzustellendes minimales Lagerspiel jedoch essentiell für ihre Lebensdauer.

Shimano ist hier wenigstens qualitativ entscheidend besser bei seinen klassischen "Cup and Cone" Lagerungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HotFireFox

Dabei seit
29.04.2018
Beiträge
442
Seit ihr euch sicher daß es die selben Felgen wie beim 1762 sind?
Auf dem 1864 meiner liebsten sind YAK drauf aber von schmaler als die Exal BE welche auf meinem 1862 waren kann keine Rede sein. Die Felgen sind auch schon seit 3 tkm unauffällig. Ich mein am Ende sind es beides nur einfache billige Felgen auf einfachen Naben das ist klar.
Wenn ich dran denke wie gut der Wechsel bei mir auf Novatec Nabe mit DT hybrid Felgen war, dann will man den anderen Kram eh nicht mehr.
 

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
160
Seit ihr euch sicher daß es die selben Felgen wie beim 1762 sind?
Auf dem 1864 meiner liebsten sind YAK drauf aber von schmaler als die Exal BE welche auf meinem 1862 waren kann keine Rede sein. Die Felgen sind auch schon seit 3 tkm unauffällig. Ich mein am Ende sind es beides nur einfache billige Felgen auf einfachen Naben das ist klar.
Wenn ich dran denke wie gut der Wechsel bei mir auf Novatec Nabe mit DT hybrid Felgen war, dann will man den anderen Kram eh nicht mehr.
Moin, es ist der gleiche Hersteller, aber nicht der gleichen Felgen Typ.
 

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
296
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400
Bei meinem setzt manchmal die Unterstützung kurz aus wenns holprig wird. So ähnlich wie beim Schaltvorgang. Bekommt da der Gearsensor durch die Erschütterung einen Impuls?
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.043
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Bei meinem setzt manchmal die Unterstützung kurz aus wenns holprig wird. So ähnlich wie beim Schaltvorgang. Bekommt da der Gearsensor durch die Erschütterung einen Impuls?
.
Gute Frage - Schaltvorgang setzt ja entsprechende Bowdenzugbewegung voraus. Außer bewustem Schalten mit dem Trigger ist das nur vorstellbar bei eingeklemmtem Zug unter Einlenken oder Einfedern des Hinterbaus.

1. Lockere und freie Bewegung der Zughülle in den Führungen kontrollieren.

Wahrscheinlicher sind aber sich übertragende Schwingungen auf die elektrische Kontaktierung.

Der ungefederte Akku soll fest und spielfrei in seinem Sitz verankert sein

1. Einbauspiel prüfen und gegebenenfalls durch geeignete Maßnahmen verhindern, daß +/- Kontaktierung aufeinander reibt. - Akkumontage ggf. neu justieren - Minimale Lücken zwischen Fuss und Schloss konnen mit Tesafilm beispielsweise auf Null gebracht werden.

2. Checken der intern verlegten Verdrahtung auf lockere Steckverbinder zum Controller.
 
Zuletzt bearbeitet:

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
296
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400
.
Gute Frage - Schaltvorgang setzt ja entsprechende Bowdenzugbewegung voraus. Außer bewustem Schalten mit dem Trigger ist das nur vorstellbar bei eingeklemmtem Zug unter Einlenken oder Einfedern des Hinterbaus.

1. Lockere und freie Bewegung der Zughülle in den Führungen kontrollieren.

Wahrscheinlicher sind aber sich übertragende Schwingungen auf die elektrische Kontaktierung.

Der ungefederte Akku soll fest und spielfrei in seinem Sitz verankert sein

1. Einbauspiel prüfen und gegebenenfalls durch geeignete Maßnahmen verhindern, daß +/- Kontaktierung aufeinander reibt. - Akkumontage ggf. neu justieren - Minimale Lücken zwischen Fuss und Schloss konnen mit Tesafilm beispielsweise auf Null gebracht werden.

2. Checken der intern verlegten Verdrahtung auf lockere Steckverbinder zum Controller.
Danke! Werd mal mit der Fehlersuche anfangen.

Eine Frage noch. Wenn es an der Batterie liegen würde, müsste dann nicht das Display ausgehen? Weil kein Strom mehr fliesst?
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.043
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Das
Danke! Werd mal mit der Fehlersuche anfangen.

Eine Frage noch. Wenn es an der Batterie liegen würde, müsste dann nicht das Display ausgehen? Weil kein Strom mehr fliesst?
.
Das Bedienteil ist nur ein Satellit des Controllers mit im Vergleich zu Motorkomponenten recht geringer Stromaufnahme. Meist ist die Versorgung für die Chips nochmal gepuffert oder bestenfalls stabilisiert, so daß Unterbrechungen an der Stelle nicht so durchschlagen.

Gleichwohl gibts in Lenkernähe einen Trennstecker, den es zu überprüfen gilt.

Speziell an den hochstromführenden Verbindungssteckern vom außen angeflanschten Controller zum Akku / Motorgehäuse wurde mal berichtet von zu straff also zu sehr unter Zug verlegtem Kabelbaum. Sollte man vielleicht mal genauer nachschauen.

Hier noch nachgereicht ein Archivbild mit ähnlicher Wirkung - Lage der Bodenkontakte und bereits vorgekommen deren lose Lötstellen unter Schrumpfschlauch

Akku Bodenschale Kontakte.jpg


noch gefunden aber nicht 100% sicher bestätigt - Kontaktbelegung Bedienteilconnector

Bafang Bedienteil.png


Und achso Spannungsschwankungen / -ausfall / -unterbrechungen wie bereits diskutiert per F. E-Connect App auf dem bereitliegenden Handydisplay in Echtzeit zu überwachen - möglicherweise hilfreiches Tool unmittelbar während der Fehlerlokalisierung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
160
Hallo, hat schon jemand beim 1862 (2018) den Schaltzug gewechselt? Weiß jemand welchen ich nehmen muss und gibt es wegen dem Gear-Sensor beim Einbau etwas zu beachten?
Danke im Voraus!
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.043
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Hallo, hat schon jemand beim 1862 (2018) den Schaltzug gewechselt? Weiß jemand welchen ich nehmen muss und gibt es wegen dem Gear-Sensor beim Einbau etwas zu beachten?
Danke im Voraus!
.
Hast du denn einen sichtbaren oder spürbaren Verschleiss feststellen können?
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.043
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Hallo, es geht um den Schaltzug. Habe eben gesehen das hinten am Umwerfer bereits die Hälfte der Drähte gerissen sind.
.
Genau so wars auch bei meinem - Folge vom eigentlich vernünftigen fleißigen Schalten.

Einzige Schwachstelle nach über 20T km. Ansonsten hat Fischer hier solides Bowdenmaterial verbaut.

Da ich keine neue Seele zur Hand hatte hab ich einfach den Zug um ein paar cm und die ohnehin im üppigen Bogen auf den Hinterbau verlegte Bowdenaussenhülle exakt um die gleiche Länge gekürzt.

Die äusserst harten Stahlsehnen der Hülle trennt man am besten mit der Flex und kann so auch einen sauberen glatten Abschluß für die Tülle machen.

Mit etwas Geschick läßt sich sogar die alte Endhülse wieder aufquetschen - alternativ Ende verzinnen - hält.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ebiker Chris

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
160
.
Genau so wars auch bei meinem - Folge vom eigentlich vernünftigen fleißigen Schalten.

Einzige Schwachstelle nach über 20T km. Ansonsten hat Fischer hier solides Bowdenmaterial verbaut.

Da ich keine neue Seele zu Hand hatte hab ich einfach den Zug um ein paar cm und die Bowdenaussenhülle exakt um die gleiche Länge gekürzt.
Ich denke kürzen wird nicht klappen, ist direkt nach der Schutzhülle abgerissen. Lt. YT Videos wird anscheinend der normale Zug einfach durch den Gear-Sensor geführt. Wird der nicht noch im Gear Sensor eingehakt?
 
Thema:

FISCHER Proline EVO EM 1862

FISCHER Proline EVO EM 1862 - Ähnliche Themen

Fischer Controller Fischer EM 1762 48 V: Hallo an alle. Ich möchte einen Anderen Akku (Zubehör) verwenden für das Fischer EM 1762. Muss ich wohl auch denn Controller wechseln... Was...
Fischer Fischer Proline ecu 1401 Pedelec, der Motor setzt aus.: Hallo an alle, mein Fischer Proline ecu 1401 seit ca. halben Jahr hat Motor Aussetzer. Wenn ich fahre dann schaltet sich der Motor an, dann geht...
Schaltauge Fischer EM 1862 / Kundendienst: Hallo allerseits! So, nach 2 Jahren hat mich das Thema "Schaltaugen" nun auch erwischt: Kette gerissen, Schaltauge ebenfalls - ärgerlich zwar...
Fischer Fischer EM 1762 nach Akkutausch alles Tot: Hallo, eine Frage an die Spezialisten hier im Forum. Ich habe ein Fischer EM 1762 und bei mir war der Akku fertig, also habe ich mir einen neuen...
Fischer EM 1608 vs 1726: Hi all, schön das es dieses Forum gibt und viele so Aktiv dabei sind... ihr habt mir schon einige Fragen beantwortet =) Nun würde ich aber gerne...
Oben