Fischer Kundendienst - Schlechte Erfahrung normal? Was kann man tun?

Diskutiere Fischer Kundendienst - Schlechte Erfahrung normal? Was kann man tun? im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Die Zeiten sind vorbei. Nur noch während der Arbeitszeit. --- Wenn der Defekt z.B. durch ein Softwareupdate behebbar ist, dann kann das mal...
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.266
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
von dem abgesehen glaube ich gelesen zu haben, dass @Fischer Fahrrad Kundendienst das in seiner Freizeit hier macht.
[...]
Die Zeiten sind vorbei. Nur noch während der Arbeitszeit.

---

[...] glaube ich gelesen zu haben, das der service auch schon mal ohne ersatztei auftaucht ...
Wenn der Defekt z.B. durch ein Softwareupdate behebbar ist, dann kann das mal vorkommen - ja.
Oder es liegt daran, wie es @camper510 im Beitrag #420 erwähnte.

---

Na wenn rein gar nichts passiert und man nicht mal eine Antwort bekommt, dann kann man schon mal mit etwas Nachdruck handeln.
Und ja, das kann schon mal helfen, denn da spreche ich aus eigener Erfahrung.

Klar soll man dem anderen auch die Chance geben zu reagieren, aber wenn man sich verarscht vorkommt, dann muss man auf sein gutes Recht pochen.
Absolut. Nur gibt es auch immer wieder Menschen, die pauschal direkt nach dem "Guten Tag" mit einem Anwalt drohen. Und ich denke mal, dass diese damit gemeint sind.
 
T

Teelöffel

Mitglied seit
26.05.2016
Beiträge
359
"Ey, kauf nie was online! Die sind alle blöd und wollen euch abzocken!"
Du schreibst dummes Zeug !

Es geht um die Strukturen beim Direktvertrieb, die man kennen sollte: Die Hersteller/Importeure nehmen viel Geld in die Hand, um tolle Webseiten zu gestalten, wo u.a. ein großartiger After Sale Service beschrieben wird (ist uns besonders wichtig). Man macht Werbung, veranstaltet Promos - alles mit dem Ziel, die Bikes an den Mann zu bekommen. Ist dann der Tausch Bike gegen Geld über die Bühne, kennt man einen nicht mehr.

In meinem Fall ist seit dem Kauf 1 Monat vergangen, das Bike ist ab Lieferung nicht fahrbereit, der deutsche Hersteller ist tel. nicht zu erreichen, auf mehrere Mails bekomme ich keine Antwort. Und nun? Warten auf den Weihnachtsmann?

Mittlerweile nutze ich für meine Fahrten ein gemietes Bike. Das kostet jeden Tag Geld und der Schaden, der mir durch den Kauf entstanden ist, wird jeden Tag größer. Und den Schaden ersetzt mir am Ende derjenige, der ihn verschuldet hat. Und das bin nicht ich. Genau dafür gibt es den Rechtsanwalt. Mit dem muss man auch nicht drohen, sondern dem erteilt man ein Mandat und dann geht das Ganze seinen Weg.

Mich wundert eher, wie viele bereit sind, sich veräppeln zu lassen. Was macht ihr, wenn ihr ein neues Auto gekauft habt, das ab Lieferung nicht fährt? Auf den Weihnachtsmann warten und so lange zu Fuß gehen?
 
P

Perni

Mitglied seit
08.02.2018
Beiträge
48
Details E-Antrieb
Bafang MaxDrive
@Teelöffel ,bei welchem Fahrrad versagt denn bei dir der Fischer Kundendienst.?
 
T

Tom12

Mitglied seit
24.05.2019
Beiträge
91
Ort
Augsburg
Wenn der Defekt z.B. durch ein Softwareupdate behebbar ist, dann kann das mal vorkommen - ja.
Oder es liegt daran, wie es @camper510 im Beitrag #420 erwähnte.
klar hat camper in diesem fall recht, ist ja ein ausgezeichnetes beispiel, jedoch ein sonderfall.
ein Techniker sollte technisch über dem kunden stehen, seine Räder, Fehler, Macken kennen und sich zu seiner defekt-Vermutung durchfragen...
nix anderes machst du ja auch. wenn nun der von dir beauftragte Techniker zum kunden fährt.....
ist natürlich der kunde schuld, was redet der auch fürn mist 😁
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.690
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
...
In meinem Fall ist seit dem Kauf 1 Monat vergangen, das Bike ist ab Lieferung nicht fahrbereit, der deutsche Hersteller ist tel. nicht zu erreichen, auf mehrere Mails bekomme ich keine Antwort. Und nun? Warten auf den Weihnachtsmann?
...
Mich wundert eher, wie viele bereit sind, sich veräppeln zu lassen. Was macht ihr, wenn ihr ein neues Auto gekauft habt, das ab Lieferung nicht fährt? Auf den Weihnachtsmann warten und so lange zu Fuß gehen?
Ich kann deine Verärgerung nachvollziehen.
Was ich aber nicht verstehe ist, dass ein Bike ab Lieferung nicht fahrbereit ist und man es behält.
So wie ich es lese hast du dein Rad online bestellt und es fährt nicht.
Ich hätte das Rad postwendend am nächsten Tag zurückgeschickt. Soll sich doch der Verkäufer damit rumärgern.
Und beim Kauf im Laden teste ich auch sofort, ob alles funktioniert (mach ich ja auch beim teureren Fachhändler)
und wenn nicht alles okay ist bleibt das Bike da.

Wenn also später was kaputt geht, okay dann muss man über den Kundendienst gehen.
Ein Rad das von Beginn an nicht fahrbereit ist nehme ich nicht an bzw. lass es umgehend zurückgehen.
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.878
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Interessant wäre noch um welches Rad es sich handelt und was nicht funktioniert .
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.266
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
klar hat camper in diesem fall recht, ist ja ein ausgezeichnetes beispiel, jedoch ein sonderfall.
ein Techniker sollte technisch über dem kunden stehen, seine Räder, Fehler, Macken kennen und sich zu seiner defekt-Vermutung durchfragen...
nix anderes machst du ja auch. wenn nun der von dir beauftragte Techniker zum kunden fährt.....
ist natürlich der kunde schuld, was redet der auch fürn mist 😁
Es geht nicht um den Techniker, sondern um die Hotline. Die Hotlinemitarbeiter sind technisch nicht alle so ausgebildet wie ein Techniker - ergo: Aussagen des Kunden werden zum Teil nur abgenickt und weitergegeben. Techniker verlassen sich darauf und nehmen die zur Beschreibung passenden Teile mit. Beim Termin stellt dann der Techniker - welcher ja "technisch über dem Kunden steht" fest, dass die Beschreibung absolut unzutreffend ist und man für die Behebung des eigentlichen Schadens ein völlig anderes Teil benötigt - was dann jedoch aufgrund der falschen Beschreibung nicht mitgeführt wurde - und ZACK: Neuer Termin fällig + Kunde unzufrieden.

Eigentlich sollte man an eine Fahrrad/E-Bike Hotline ausschließlich Fahrradtechniker hinsetzen - das wäre wohl für alle am besten. Aber der Markt ist leergefegt und die ausgebildeten Techniker haben nicht unbedingt Interesse daran, den ganzen Tag lang vorm PC & Telefon zu hocken. Wenn jemand dies liest und sich denkt: "Hey - ich bin ausgebildet und habe Lust darauf, mit meinem erlangten Wissen für perfekte Tickets und glückliche Techniker und Kunden zu sorgen!" => Bitte hier entlang

Somit ist genau das die Herausforderung: Fehlerbeschreibung des Kunden aufnehmen, verstehen, prüfen, mehr nachfragen und ggf. korrigieren - das alles ohne das spezifische Fachwissen. Und daran scheitert es zum Teil - ob es nun am Kunden, an der Hotline, am mangelnden Wissen, an einem Kommunikations- oder Verständnisproblem liegt.. Am Ende sind alle unzufrieden und es wird Zeit und somit Geld verschwendet - und der Bonus: Der Ruf wird beschädigt.

Ich arbeite aktuell an einem extremst umfassenden Wissenskompendium für die Hotline, durch dessen Existenz und Nutzung die Tickets besser und effizienter erfasst werden können. Wir ermutigen und ermöglichen den Mitarbeitern, alle Fischer E-Bikes aktiv zu fahren, um deren spezifischen Eigenschaften kennen zu lernen und so die Kundenaussagen besser zu verstehen. Jeder Hotlinemitarbeiter fährt gelegentlich mit einem Techniker raus und arbeitet auch in der internen Werkstatt mit, um Instandsetzungsarbeiten und den notwendigen Aufwand mitzubekommen. All das ist jedoch für jemanden ohne jedwede handwerkliche Erfahrung und/oder ggf. nicht vorhandenem technischen Verständnis sehr schwierig und dauert lange. Wir sind aber dran - Tag für Tag!
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
1.723
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
..ein Techniker sollte technisch über dem Kunden stehen, seine Räder, Fehler, Macken kennen und sich zu seiner Defekt-Vermutung durchfragen...
Es gibt auch Kunden, mit denen kann man nicht reden. Wenn man da nachfragt, werden die auch schon mal pampig und fragen, ob man sie für blöd hält. Sie hätten doch die Diagnose schließlich schon gestelllt.
 
O

Osthessen

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
9
@Fischer Fahrrad Kundendienst

Nach dem Kauf eines Montis 6.0 am 25.07.19 wurde dieses schon bei Euch im Portal zum zweiten Mal im Portal gemeldet als defekt.
Könnte der freundliche Mitarbeiter mal nach dem Ticket 108576 schauen und dieses priorisieren.
Der Grund dafür steht in der Fehlerbeschreibung.

Echt ärgerlich - habe gerade mal nach 142 km einen "Totalschaden", Fahrrad ist aktuell nicht fahrbereit.

Beste Grüße
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.914
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Echt ärgerlich - habe gerade mal nach 142 km einen "Totalschaden"
Da fragt man sich wirklich einmal wieder, was die Kunden mit dem Zeug anstellen, dass sie es nach 142 km und nicht einmal einem Monat komplett zerstören.
nach dem Ticket 108576 schauen und dieses priorisieren.
Ich habe jetzt nichts gelesen, warum du wichtiger bist und alle anderen Kunden hinten an stehen sollen.

Aufs gröbste falsche Fehlerbeschreibungen und nach Tagen schon mindestens 3x reklamiert und alle anderen Kunden sollten warten, du willst zuerst an der Reihe sein. Und da wundert man sich dann, wenn irgendwas mit dem Support dann am Ende schief läuft. Nicht wirklich, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
295
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
"Totalschaden" Was soll das denn sein?

hat er/sie doch geschrieben:
Fahrrad ist aktuell nicht fahrbereit"
Also ein Schaden, der dazu führt, dass es nicht gefahren werden kann.

Im Gegensatz zu einem Totalschaden, was er/sie durch die Anführungsstriche kenntlich gemacht hatte.

Da fragt man sich wirklich einmal wieder, was die Kunden mit dem Zeug anstellen, dass sie es nach 142 km und nicht einmal 4 Wochen komplett zerstören.
ich frage mich da eher, wieso hier so viel auf die Goldwaage gelegt wird. Ist nun doch wirklich nicht die erste Meldung, dass kurz nach Kauf/wenigen KM ein Rad (erstmal) seinen (elektronischen) Geist aufgibt. War bei mir auch so...nur, dass ich das Glück hatte, hier schon monatelelang mitzulesen und das Problem leicht selbst lokalisieren konnte.

vg,
 
O

Osthessen

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
9
Da fragt man sich wirklich einmal wieder, was die Kunden mit dem Zeug anstellen, dass sie es nach 142 km und nicht einmal einem Monat komplett zerstören.

Ich habe jetzt nichts gelesen, warum du wichtiger bist und alle anderen Kunden hinten an stehen sollen.

Aufs gröbste falsche Fehlerbeschreibungen und nach Tagen schon mindestens 3x reklamiert und alle anderen Kunden sollten warten, du willst zuerst an der Reihe sein. Und da wundert man sich dann, wenn irgendwas mit dem Support dann am Ende schief läuft. Nicht wirklich, oder?
Sag mal fühlst du dich angegriffen oder irgendwie benachteiligt? Wo schreibe ich falsche Fehlermeldungen? Und ich stelle mich auch nicht als wichtiger als alle anderen hier. Desweiteren kennst du doch gar nicht den Inhalt meines Tickets. Also halte dich in Zukunft vielleicht etwas bedeckter.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.914
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wo schreibe ich falsche Fehlermeldungen? Und ich stelle mich auch nicht als wichtiger als alle anderen hier.
Totlschaden? Hallo? Priorisieren? Hallo? Da bin ich jetzt aber gespannt auf die Erklärung.
Bin nicht der Erste, der fragt, falls du es gemerkt hast.
 
O

Osthessen

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
9
Totlschaden? Hallo? Priorisieren? Hallo? Da bin ich jetzt aber gespannt auf die Erklärung.
Bin nicht der Erste, der fragt, falls du es gemerkt hast.
Der einzige der sich hier auf den Schlips getreten fühlt bist du. Warum ist fischer hier wohl im forum vertreten, damit man sie anschreiben kann. Fischer ist bestimmt daran gelegen eine Reperatur durchzuführen und den Kunden zu behalten, andernfalls gibt man das Rad zurück, da hat Fischer auch nix davon, ausser schlechte Kritik. Und nochmal für dich speziell, ich drängle mich hier bestimmt nicht vor. Ich denke da hat Fischer seine eigenen Regeln.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.914
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Warum ist fischer hier wohl im forum vertreten, damit man sie anschreiben kann.
Um zu helfen, wenn es mal richtig übel hakt? Sicher nicht für Priorisierungen wegen nichts direkt nachdem der Fehler, Sorry: Totalschaden aufgetreten ist.
drängle mich hier bestimmt nicht vor.
Na ja, du fragst halt danach.
Irgendwie finde ich es lustig. Deine Reaktion sowieso. Lässt wieder mal eranen, dass es halt nicht immer nur an Fischer liegt, wenn sich hier laut beklagt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
295
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
"Totalschade", wenn schon. Und hier sicher als Laienhafte Umschreibung sicher nicht verkehrt

Hallo? Priorisieren? Hallo? Da bin ich jetzt aber gespannt auf die Erklärung.
es gibt drei Stufen der Wichtigkeit im Ticketsystem. Wenn ein komplett nicht nutzbares Rad nicht die höchste Priorität verdient, was denn dann?

Bei mir war der Sattel leicht schief aufgrund einer eingedrückten Sattelstrebe. Nicht schön, aber ich konnte damit fahren. Das bekam, wohl Standardmäßig eine mittlere Priorisierung. Der Sattel war dann über vier Wochen nicht lieferbar- war ja kein großes Problem und OK für mich. Das wäre aber anders gewesen, wenn ich das Rad gar nicht hätte nutzen können. Beim Sattel auch da leicht zu lösen- aber nicht bei dem Problem, das hier genannt wird.

Letztendlich wird ihm auch eine höhere Priorisierung in der Saison nicht helfen- der Wunsch danach aber ist sicher angebracht und verständlich.
Ganz im Gegenteil zu einigen pampigen Reaktionen hier.

vg,
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
1.723
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Wenn das Schaltwerk keine Spannung hat, das komplette Schaltwerk schief steht und schon die Aufnahme des Schaltwerkes krumm ist.
Das soll ein Totalschaden sein? Dazu braucht man doch maximal ein neues Schaltwerk und ein neues Schaltauge. Klingt schon etwas nach einem Sturz aufs Schaltwerk. Mach doch mal Fotos.
 
Thema:

Fischer Kundendienst - Schlechte Erfahrung normal? Was kann man tun?

Werbepartner

Oben