Fischer ETH/ETD 1861 und 1861.1

Diskutiere Fischer ETH/ETD 1861 und 1861.1 im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; weiss ich nicht genau. In dem Test den @gentlerider oben gepostet hat, wird in den technischen Daten Tag- und Nachtfahrlicht aufgeführt. Meine...
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
398
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Sollte es da einen Unterschied geben?
weiss ich nicht genau. In dem Test den @gentlerider oben gepostet hat, wird in den technischen Daten Tag- und Nachtfahrlicht aufgeführt. Meine Überlegung ist nun, dass es da evtl. einen Unterschied in der Lichtintensität und damit Stromaudnahme geben könnte.
Wie gesagt, nur eine Vermutung. Die dann aber die bei Dir aufgetretene Diskrepanz beim Messen erklären könnte.

vg,
 
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
415
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
weiss ich nicht genau. In dem Test den @gentlerider oben gepostet hat, wird in den technischen Daten Tag- und Nachtfahrlicht aufgeführt. Meine Überlegung ist nun, dass es da evtl. einen Unterschied in der Lichtintensität und damit Stromaudnahme geben könnte.
Die Lumotec CYO Premium gibt es

mit Tagfahrlicht und

ohne Tagfahrlicht

Beim Tagfahrlicht gehen unterm Reflektor zwei oder vier externe LEDs an, die auch schwächer sind als der Hauptreflektor.
Ich habe die Version ohne Tagfahrlicht.
 
T

Traktorist

Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
92
Ich habe einen unwissenschaftlichen Test zu Akkulampen gefunden.
Bei den Kollegen wirken die Ergebnisse teils auch sehr ernüchternd.

Da sehen ich meine Strategie grundsätzlich bestätigt, nur noch eine gleichmäßige Nahausleuchtung an den Anschluss des Rades anzustreben und das nur temporär gebrauchte Fernlicht, gleich nur per Akku zu versorgen.

Die T6 Taschenlampen, mit angeblich 3 Watt, sind mir aber noch zu schwach. Eine mit größerer Linse und angeblich 10 Watt, ist bestellt. Leider dürfte damit eine 18650 Zelle nur noch knapp für eine Tour reichen. Aber wenn man zu sehr mit dem Strom spart, kann man auch kein ernsthaftes Licht erwarten.
Licht_0_07-09-2019.Jpeg
 
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
415
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Ich habe einen unwissenschaftlichen Test zu Akkulampen gefunden.
...aber SEHR unwissenschaftlich.... ;-)
Najaaaa, was soll man von so einem Test halten?
Wie waren die jeweilige Ausleuchtungen links/rechts/oben?
Waren die Kameraparameter alle manuell eingestellt, damit sie nicht automatisch abblendet bei einem helleren Licht?
Was heißt "ungefähr 60m" ?
Das menschliche Auge hat einen Dynamikumfang von 50 Blendenstufen, vergleichen mit einem Fotoapparat, da können Helligkeitsunterschiede schon mal ähnlich aussehen.
Deswegen habe ich meine Lampen mit einem Maßband und einem Messgerät gemessen, und nicht mit dem Daumen vorm Auge :cool:

Die T6 Taschenlampen, mit angeblich 3 Watt, sind mir aber noch zu schwach.
Ich habe eine Fenix FD30.
Die 3W-Cree-LED ist mit ihren 900 Lumen "richtig" hell und kann in der hellsten Stufe nur begrenzte Zeit betrieben werden, weil sie sonst zu heiß wird.
An der Stelle, wo die Fischerlampe 94Lux erzeugte (8m Entfernung), bringt diese Taschenlampe über 400 Lux...
 
Zuletzt bearbeitet:
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
415
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Heute abend mal die beiden Lampen verglichen:
Die Original Fischer, die relativ punktförmig leuchtet, und eine Lumotec Cyo Premium
Auf der Suche nach "DER" Lampe habe ich mir eine weitere besorgt und zwar dieses Modell
Von FalkX habe ich vorher noch nichts gehört, wirbt aber mit 100Lux zu seinem interessanten Preis.
Die Lampe hat keinen Ein-Schalter oder Anschluss fürs Rücklicht wie die Lumotec, dafür einen vorgeschriebenen Zusatzreflektor, den die Lumotec nicht hat.
Als erstes geht die Lampe wieder ans Labor-Netzteil: 680mA bei 6V was eine Eingangsleistung von knapp 4 Watt ist. Die Fischer hat 1,2 Watt, die Lumotec habe ich mit 0,6 Watt gemessen.
Dann mache ich wieder meinen Testaufbau:
Am Ende des 8m-Maßband liegt das Lichtmessgerät auf dem Boden, wo der hellste Lichtpunkt hinzeigte.
Wo die Lumotec nur 45 Einheiten lieferte und die Fischer 94 brachte die FalkX immerhin 155 Messeinheiten.
Die Beleuchtungsgeometrie ist ähnlich der Fischer, also auch relativ punktförmig. Aber im Gegensatz zur Fischer beleuchtet die FalkX zusätzlich noch einen schmalen Längsstreifen auf der Fahrbahn.
Wenn ich am Wochenende dazu komme, mache ich mal Fotos davon.

Mein Fazit fürs erste:
Die FalkX bringt für weniger als die Hälfte des Preises deutlich mehr Licht auf die Strasse.
Aber es ist noch nicht das, was ich suche für dunkle Kurven.
 
Harzbiker59

Harzbiker59

Mitglied seit
16.07.2019
Beiträge
27
Ort
Blankenburg (Harz)
Details E-Antrieb
Bafang Max-Drive 400
Die Frage ist doch, ob sie auch am Fahrrad ohne Änderung an der Steuerung funktioniert. Kannst Du dazu etwas sagen?

Gruß
Harzbiker
 
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
415
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Welche "Steuerung" ?
Die ist anschlussfertig mit den kleinen Flachsteckern, hab ich direkt dran geschraubt.
 
H

HotFireFox

Mitglied seit
29.04.2018
Beiträge
200
Eigendlich sollte sie den Ausgang des Maxdrive langfristig überlasten, mit den Werten die du gemessen hast.
 
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
415
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Ich gehe zwar nicht davon aus, das damit jetzt der Controller abfackelt, aber die Überlegung ist grundsätzlich nicht verkehrt.
Ein Widerstand von 1-2 Ohm in Reihe hat bei Tests den Stromverbrauch etwas abgesenkt, ohne das sich die Helligkeit groß verringert hat.
Kann aber auch eine optische Täuschung sein, genau weiß ich das mit meinem Lichtmesser...
 
P

Pio28

Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
3
@Fischer Fahrrad Kundendienst

Hallo, bin seit kurzem auch Besitzer dieses tollen e bike. Nun aber zu meinem Problem. Seit der zweiten Fahrt ist das bike aufgrund Fehler 21 nicht mehr nutzbar. Er tritt mal kurz nach Start oder erst nach ein paar km auf. Den Abstand Sensor zu magnet habe ich schon auf 4mm verringert. Keine Änderung. Problem hab ich jetzt dem Kundendienst gemeldet. Mal sehen wann ich nachricht bekomme.
 
gentlerider

gentlerider

Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
1.438
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V
Eigendlich sollte sie den Ausgang des Maxdrive langfristig überlasten, mit den Werten die du gemessen hast.
.
Ist etwas mehr als die Spezifikation des MaxDrives, man kann zuversichtlich erwarten die Leistungstreiber fürs Licht sind per Schutzschaltung strombegrenzt und damit auch kurzschluß-/überlastsicher.
Im Ergebnis leuchtet die Lampe nicht ganz so hell.
Wer die Controllereinschaltfunktion nutzen möchte, kann wie bereits erwähnt mit dem Lichtausgang als Steuersignal über ein Relais den Hauptakku anzapfen. Dann lassen sich Produkte mit wide range Spannungseingang (ca. 6-60 Volt) mit vollem Leistungsspektrum installieren.
 
F

fredfeuerstein

Mitglied seit
01.04.2018
Beiträge
208
@Fischer Fahrrad Kundendienst

Hallo, bin seit kurzem auch Besitzer dieses tollen e bike. Nun aber zu meinem Problem. Seit der zweiten Fahrt ist das bike aufgrund Fehler 21 nicht mehr nutzbar. Er tritt mal kurz nach Start oder erst nach ein paar km auf. Den Abstand Sensor zu magnet habe ich schon auf 4mm verringert. Keine Änderung. Problem hab ich jetzt dem Kundendienst gemeldet. Mal sehen wann ich nachricht bekomme.
Schau mal in die Bedienungsanleitung, da sind viele Fehler beschrieben. Ich meine es ist der Sensor. Wieviel Abstand hast Du denn zwischen den beiden Kontakten?
 
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
398
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Den Abstand Sensor zu magnet habe ich schon auf 4mm verringert. Keine Änderung.
ist er denn in der richtigen Position zum Sensor? Evtl. kannste ja mal ein Bild hochladen, auf dem der Magnet am Sensor vorbei läuft.

vg,
 
T

Traktorist

Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
92
Dagegen dürfte meines ja gar nicht funktionieren?
Sensor.Jpeg
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
886
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Das ist sehr knapp und eigentlich nicht erforderlich. Entweder ist das zu nah dran, oder ist etwas anderes
 
P

Pio28

Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
3
Ich habe mich scheibchenweise an diesen Abstand heran gearbeitet. Ich vermute Sensor selbst oder den Anschluss am Controller. Bin gespannt wie lange ich auf einen Service Techniker warten darf.
 
gentlerider

gentlerider

Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
1.438
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V
Soweit ersichtlich sitzt die Magnetseite optimal positioniert über dem Hallsensorfeld. Insofern die Meldung 21 - speed sensor - no signal kommt, kann man nur checken ob die Verbindung am Motorcontroller in Ordnung ist. Dafür müßte der linke Motorgehäusedeckel demontiert werden (Kurbel abziehen), um die Steckkontakte am Kontaktfeld zu überprüfen.

Bleiben ein defekter Sensor selbst oder der aktive Controller als Fehlerquelle. Das Display ist nur Satellit. -> Ticketaufgabe
Vielleicht die Wartezeit sinnvoll verkürzend, sich erkundigen ob ein Ersatzsensor vorab geschickt werden kann,
um den Fehler einzukreisen - vorausgesetzt du möchtest da selbst ran an die Buletten.
 
Zuletzt bearbeitet:
gentlerider

gentlerider

Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
1.438
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V
Ich habe mich scheibchenweise an diesen Abstand heran gearbeitet. Ich vermute Sensor selbst oder den Anschluss am Controller. Bin gespannt wie lange ich auf einen Service Techniker warten darf.
.
Stimmt schon, mechanisch gesehen gefährlich nah dran, weil sich das Rad unter Belastung schonmal seitlich verwindet.
Der aktive Halbleitersensor ist an und für sich sehr empfindlich, bei meinem immer noch mit dem alten Plastikmagneten reicht
ein Spalt von 1,5 cm für zuverlässige Anregung.
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
4.033
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Ist der Magnet denn noch magnetisch?
Alles schon dagewesen!

Bei meinem 1862 sieht das mit Bosch Magnet so aus:
03603636-EB23-4C9A-BCDE-932F72CED42B.jpeg

Funktioniert seit über 7000 Km ...
 
Thema:

Fischer ETH/ETD 1861 und 1861.1

Werbepartner

Oben