Fischer Fischer ETH 1861.1 sehr laut

Diskutiere Fischer ETH 1861.1 sehr laut im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, ich habe gestern mein erstes Pedelec bekommen. Da ich keine übermäßigen Ansprüche habe, aber dennoch ein anständiges, preiswertes...
A

Abzug86

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe gestern mein erstes Pedelec bekommen. Da ich keine übermäßigen Ansprüche habe, aber dennoch ein anständiges, preiswertes Pedelec wollte, habe ich mich für ein Fischer ETH 1861.1 entschieden (Neuware). Die Tests und Reviews hatten praktisch ausschließlich positives zu berichten - auch was die Lautstärke angeht. Da hatte ich gar keine Idee, was mich erwartet. Wenn in natura ein Pedelec an mir vorbeigefahren ist oder in Videos zum ETH 1861.1 ist mir nie etwas großartiges aufgefallen.

Hier ein Video von der "ersten Fahrt". Dieses "Schleifen" kommt vom (Mittel-)Motor, wird lautet und vom Ton her höher, je schneller man fährt und ist in natura ungefähr genau so penetrant, wie im Video. Das kann doch nicht normal sein, oder?

Danke vorab.

Gruß

Abzug86
 
Highline

Highline

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
320
Punkte Reaktionen
374
Ort
direkt am Bodensee
Details E-Antrieb
Bafang Max-Drive 48V
Ich habe das fast baugleiche 1861. Das ist zu laut. Sicher das es vom Motor kommt? Schleift nichts? Schutzbleche? Auch innen schauen (Grate). Etc.
 
A

Abzug86

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ich habe das fast baugleiche 1861. Das ist zu laut. Sicher das es vom Motor kommt? Schleift nichts? Schutzbleche? Auch innen schauen (Grate). Etc.

Das mit dem "Schutzblech" war der entscheidende Hinweis. Hier ein Foto vom hinteren Radlauf:

20220227_171329.jpg


Da wird ein Kabel (Bremskabel?) durchgeführt und an zwei Stellen verstärkt bzw. befestigt. Die untere Stelle ist locker und liegt quasi am Rad auf, die obere Stelle scheint fest am Schutzblech montiert zu sein, liegt aber auch praktisch auf. Da das Schutzblech seinerseits fest am Rahmen fixiert ist, frage ich mich, wie das sein kann? Zurechtbiegen hat nichts gebracht, eben durch die Fixierung nicht weit von der abgebildeten Stelle. Fischer Service?
 
Highline

Highline

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
320
Punkte Reaktionen
374
Ort
direkt am Bodensee
Details E-Antrieb
Bafang Max-Drive 48V
Fischer Service grundsätzlich ja, könnte aber dauern. Saison hat ja gerade begonnen. Fahrrad bei Fischer registrieren, Rechnung hochladen und Ticket aufmachen.

Ansonsten: Schnellspanner am Hinterrad aufmachen und schauen, ob das Rad eventuell krumm eingesetzt und fixiert war.
 
Highline

Highline

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
320
Punkte Reaktionen
374
Ort
direkt am Bodensee
Details E-Antrieb
Bafang Max-Drive 48V
Es ist übrigens das Kabel für's Rücklicht in diesem "Tunnel".
 
LRunner

LRunner

Dabei seit
04.03.2014
Beiträge
1.042
Punkte Reaktionen
1.119
Ort
Nähe Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Ich würde die Sache auch selber machen. Hinterrad raus, Schutzblech an der Stelle, wo das Kabel hingehört(ganz außen) sauber machen und das lose Stück mit einem guten Kleber ankleben. Eventuell musst du das Kabel auch etwas verschieben, so dass es im Schutzblech etwas länger wird, damit es sich überhaupt an das Schutzblech anschmiegen kann.
 
A

Axel Thiel

Dabei seit
07.08.2019
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
31
st ein Serienproblem beim 1861.1. Gibt es hier diverse Beiträge.
 
klapet

klapet

Dabei seit
07.08.2011
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
13
Ort
Nord By
Details E-Antrieb
2x 1861ETD / ETH 48V Trekking
Wir haben zwei 1861, das 1861meiner Frau hat ein dünnes Rücksichtkabel am Hi.-Rad, bei meinem ist es das dicke wie beim TE. Die o.g. Tipps mit festkleben sind hilfreich
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.330
Punkte Reaktionen
888
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Das mit dem "Schutzblech" war der entscheidende Hinweis. Hier ein Foto vom hinteren Radlauf:

Anhang anzeigen 431862

Da wird ein Kabel (Bremskabel?) durchgeführt und an zwei Stellen verstärkt bzw. befestigt. Die untere Stelle ist locker und liegt quasi am Rad auf, die obere Stelle scheint fest am Schutzblech montiert zu sein, liegt aber auch praktisch auf. Da das Schutzblech seinerseits fest am Rahmen fixiert ist, frage ich mich, wie das sein kann? Zurechtbiegen hat nichts gebracht, eben durch die Fixierung nicht weit von der abgebildeten Stelle. Fischer Service?
Wie wurde es denn jetzt gelöst?
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.330
Punkte Reaktionen
888
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Ich würde die Sache auch selber machen. Hinterrad raus, Schutzblech an der Stelle, wo das Kabel hingehört(ganz außen) sauber machen und das lose Stück mit einem guten Kleber ankleben. Eventuell musst du das Kabel auch etwas verschieben, so dass es im Schutzblech etwas länger wird, damit es sich überhaupt an das Schutzblech anschmiegen kann.
Oder kleine Löcher bohren, und mit 2mm Kabelbinder festzurren.
 
Thema:

Fischer ETH 1861.1 sehr laut

Oben