1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fischer ETH 1761

Dieses Thema im Forum "Discounter / Direktvertrieb" wurde erstellt von tabor03, 03.03.17.

  1. foxjenny

    foxjenny

    Beiträge:
    4
    Erst war die Kette kaputt, da wurde mir nach einer Woche eine neue zugeschickt. Danach war die Steuereinheit, also das Display, defekt, das Ganze hat ewig gedauert, bis überhaupt mal ein Techniker da war und bis das Ganze dann mal ausgetauscht wurde. Und jetzt funktioniert der Motor nicht mehr, er geht immer wieder nach ein paar Sekunden aus. Also 3 unterschiedliche Defekte. Ich gehe fast davon aus, dass entweder direkt bei der Produktion oder beim Transport etwas schief gelaufen ist. Wie gesagt, kann immer mal passieren, aber dann muss man sich auch mal um die Probleme kümmern und den Kunden, der dafür immer noch sehr viel Geld bezahlt hat, nicht so hängen lassen.
    --- Beitrag zusammengeführt, 06.10.17 ---
    Ich habe Fischer mitgeteilt, dass ich das Pedelec zurückgeben möchte, weil es offensichtlich einfach nicht funktioniert. Fischer teilte mir dann ziemlich unfreundlich mit, dass ich das mit dem Händler abklären muss. Ich habe das Bike online bei real gekauft. Real hat mir dann mitgeteilt, dass sie den Lieferanten anschreiben. Der Lieferant lehnt eine Rückgabe ab, weil ich aus der Widerrufsfrist raus bin. Damit werde ich mich nicht zufrieden geben und aus dem Grund werde ich mich nun an einen Anwalt wenden müssen.
     
  2. kamy

    kamy

    Beiträge:
    134
    Alben:
    2
    Ort:
    Stemwede
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX , Bafang Max Drive , Bafang HR 48V
    Guck mal ob der Magnet im Hinterrad noch auf Höhe des Speedsensors vorbeigeht.
    Wenn nicht gibt es auch keine Unterstützung.
     
    wsc gefällt das.
  3. heru

    heru

    Beiträge:
    68
    Ist der Magnet im Hinterrad noch vorhanden, und sitzt er richtig?

    Edit: Zwei Dumme, ein Gedanke...
     
    kamy gefällt das.
  4. heru

    heru

    Beiträge:
    68
    Keine Antwort ist auch eine Antwort...

    Gehen wir mal davon aus, das es der Magnet war: Das Problem und seine Folgen (abgefallene oder verrutschte Magneten, die Folgen wie von foxjenny beschrieben), ist hier bekannt, seitdem das 1761 ausgeliefert wird. Mir, kamy und vermutlich vielen anderen. Nur dem Fischer-Support nicht. Sonst würde er die Kundin auf diese Möglichkeit hinweisen...
     
  5. wsc

    wsc

    Beiträge:
    394
    Ort:
    Schwarzwald-Baar
    Details E-Antrieb:
    Bafang, ETH 1761, ECU 1401 (VM)
    Ich sehe es ein bißchen anders (was die Situation nicht besser macht): Ich glaube nicht, daß im KD bei Fischer viele Fahrradfachleute arbeiten, schon gar nicht an den Telefonen. Für den technischen KD sind die externen Servicepartner zuständig. Bei Fischer selbst wird wohl nur verwaltet, sprich Reklamation aufnehmen, Vorgang anlegen, Auftrag an Servicepartner. Eine solche Struktur erschwert eine Soforthilfe am Telefon bei Bagatellfällen ungemein, macht sie gar unmöglich.
    Das ist schade, weil dadurch u.U. Bagatellen zu Riesenproblemen aufgebauscht werden und viel unnötiger Ärger und Frust entsteht.
     
    johi und kamy gefällt das.
  6. dwtop

    dwtop

    Beiträge:
    18
    Details E-Antrieb:
    Fischer EM 1614
    Danke für diesen Hinweis. Ich habe das 750 C 5 Stunden lang eingeschaltet gelassen und damit hat sich die Batterie im Display wohl aufgeladen. Heute morgen war die Uhrzeit beim Einschalten korrekt.
    Damit ist wohl ein Problem des 750 C für mich erledigt.
    Wofür ich noch keine Lösung gefunden habe ist die sogenannte Range- Anzeige. Hier habe ich im Display nur ein paar Striche.
    Hat jemand hierfür eine Lösung gefunden ?
     
  7. kamy

    kamy

    Beiträge:
    134
    Alben:
    2
    Ort:
    Stemwede
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX , Bafang Max Drive , Bafang HR 48V
    Nö!
    Bei dem DPC 17 (em1723) und DPC 18 (em 1762) funktioniert die Range Anzeige
    Bei meinem 850 C hab ich auch nur die Striche.

    Das mit dem länger eingeschaltet lassen hat auch meine Uhr kuriert.
    Mal sehen wie lange es geht ...
     
    dwtop gefällt das.
  8. don ajo

    don ajo

    Beiträge:
    49
    Ort:
    Reinheim (Odenwald)
    also meine Reichweitenanzeige funktioniert, vielleicht liegt's an dem Softwarestand? 20171009_154935[1].jpg 20171009_155040[1].jpg
     
  9. don ajo

    don ajo

    Beiträge:
    49
    Ort:
    Reinheim (Odenwald)
    Habe mir ja eine B&M Lumotec IQ-X Lampe zugelegt (150 LUX), da der Ausgang vom Rad aber nur 3 Watt verträgt habe ich direkt die Spannung vom Akku genommen. Diese wollte ich dann mit einem kleinen Printrelais ansteuern.
    Musste aber feststellen das der Ausgang auch keine Induktive Last vom Relais verträgt. Also musste ich das Relais mit einem Transistor noch ansteuern. Dann hat es geklappt. Die Platine fand noch Platz in dem Deckel unter dem Akku.
     

    Anhänge:

  10. kamy

    kamy

    Beiträge:
    134
    Alben:
    2
    Ort:
    Stemwede
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX , Bafang Max Drive , Bafang HR 48V
    Mein Fehler!
    Ich meinte das 750C nicht das 850C !! Da funktioniert die Range Anzeige nicht und die Uhr läuft mit AM/PM obwohl in den Einstellungen 24h eingetragen und auch eingestellt ist ...

    Mein DPC-14 (850C) von Gutrad ist leider defekt. Da tut sich garnichts wenn man einschaltet ...
     
  11. Gerri2110

    Gerri2110

    Beiträge:
    3
    Ich wäre auch gerne dabei
     
  12. pedelfischer

    pedelfischer

    Beiträge:
    18
    Ort:
    NRW
    Details E-Antrieb:
    Mittelmotor (48V) von Shengyi ETD 1607 + EM 1609
    Hallo,
    weiß jemand welches Gewinde die Kettenblattmutter hat? normales Rechts oder hat sie Linksgewinde?
    ich denke die hat einer von euch schon mal abmontiert,
    ich habe auch die passende Nuss nur die will so einfach nicht los gehen in der normalen Richtung
     
  13. don ajo

    don ajo

    Beiträge:
    49
    Ort:
    Reinheim (Odenwald)
    Linksgewinde, Du musst rechtsherum drehen um sie auf zu machen.
     
  14. derfla

    derfla

    Beiträge:
    14
    Trage mich mit dem Gedanken ein 1761 zu kaufen. Das 1607 fahre ich zur Zeit und möchte es auch weiter behalten. Kann ich die Akkus untereinander tauschen? Das die Ladegeräte unterschiedliche Stecker haben ist klar, aber läßt sich der Akku vom 1607 auch im 1761 verwenden und umgekehrt?
     
  15. johi

    johi

    Beiträge:
    131
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    FischerProline-EVO-ETH1761 Mittelmotor48V
    soweit ich mich erinnere: NEIN - alleine schon wegen der etwas anderen Dimensionen
     
  16. wsc

    wsc

    Beiträge:
    394
    Ort:
    Schwarzwald-Baar
    Details E-Antrieb:
    Bafang, ETH 1761, ECU 1401 (VM)
    @derfla
    Leider nicht. Ich hatte die gleiche Hoffnung.
    Der Akku des 1761 ist 20mm länger, das hätte man mit einer entsprechenden Adaption noch auffangen können. Er hat aber auch einen anderen Ladestecker, so daß du entweder mit beiden Ladegeräten hantieren mußt oder dir auch dafür einen Adapter baust. Die Ladetechnik ist gleich.

    Deshalb habe ich jetzt einen für mich nutzlosen Ersatzakku für das 1607 hier liegen :-(
    (Wenn du einen brauchen kannst, PM)
     
  17. Vielleicht kann Dir das weiterhelfen bei mir funktioniert es. Man kann halt das Display nicht auf den Akku anpassen und die
     

    Anhänge:

    don ajo, kamy und sebmue gefällt das.
  18. wsc

    wsc

    Beiträge:
    394
    Ort:
    Schwarzwald-Baar
    Details E-Antrieb:
    Bafang, ETH 1761, ECU 1401 (VM)
    Danke, aber diese Modifikation war mir schon bekannt. Mir ging es darum, die beiden unterschiedlichen Akkus wechselweise verwenden zu können. Dafür wäre eine einfache Verstellmöglichkeit des Schloßkastens mit wenigen Handgriffen erforderlich. Wäre aber sicher auch machbar.
    Was meinst du damit? Die Spannung ist die gleiche, also auch die Füllstandsanzeige. Einzig die angezeigte Restreichweite könnte von der unterschiedlichen Kapazität betroffen sein, aber darauf habe ich mich sowieso nie verlassen.
    Ärgerlicher ist, das auch der Ladestecker ohne Not geändert wurde, so daß man mit zwei verschiedenen Ladegeräten hantieren muß, alternativ ein (selbstgebastelter) Adapter.

    Für mich hat sich das Thema aber insoweit erledigt, daß die von mir erzielbare Reichweite von weit über 100km mit dem 1761 für mich völlig ausreichend ist und ich daher keinen Zweitakku mehr brauche.
     
  19. don ajo

    don ajo

    Beiträge:
    49
    Ort:
    Reinheim (Odenwald)
    War letztens Erschrocken wie warm bzw. heiß das Ladegerät wird beim laden. Da hab ich mir mal ein Lüfter eingebaut.

    20171019_190723[1].jpg 20171019_190730[1].jpg 20171019_190740[1].jpg
     
    gentlerider gefällt das.
  20. gentlerider

    gentlerider

    Beiträge:
    96
    Das ist denke ich auch wahrscheinlich so. Lt. Datenblatt kommuniziert das BMS im Akku mit dem Ladegerät. Zum Glück hat der Bafang selbst nur 2Drahtverbindung(+-) zum Akku, so daß spätere Kombinationen auch mit Fremdfabrikatpeicher/Charger optional realisierbar ist.
     

    Anhänge:

    don ajo gefällt das.