Fischer E-Bike Verbesserungsthread

Diskutiere Fischer E-Bike Verbesserungsthread im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ganz große Klasse, was man hier für einen Draht zu einem Hersteller hat...und sogar ohne Textbausteine :D:cool: Ich habe seit 8 Monaten und 1800km...
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
318
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Ganz große Klasse, was man hier für einen Draht zu einem Hersteller hat...und sogar ohne Textbausteine :D:cool:
Ich habe seit 8 Monaten und 1800km das Modell 1861.0 und das einzige Problem der abspringenden Kette wurde mit Hilfe des Kundendienstes prima behoben.
Jetzt bin ich mit der Hardware rundum zufrieden.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich das Frontlicht etwas breiter auslegen.
Der Scheinwerfer ist zwar schön hell, aber auch relativ punktförmig.
Auf einem völlig dunklen und kurvigem Feldweg fährt man so ins "Schwarze".
Allerdings habe ich auf dem Weg zur Arbeit keine unbeleuchteten Stellen,
daher kommen schwarze Kurven äußerst selten vor.
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.276
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
[...]
Die Wegezeiten zum Kunden eliminieren! In der Zeit kann der Techniker nicht andere Kundenfälle abarbeiten, wenn er fahrend im Auto sitzt.

Sorry. Ich verstehe es immer noch nicht :cautious:


[...]
eine entsprechend gut aufbereitete und funktionierende Knowledge base.
[...]
Haben wir.

[...]
Dann braucht es nur jemanden mit grundsätzlichem technischem Verständnis und derjenige muss nur noch lesen können.
[...]
Und daran scheitert es schon oft.


[...]
Klar ist kein Produkt perfekt, daran sollte man stetig arbeiten und Verbesserungen einführen
Vor allem wenn es nur um wenige cent am Beginn der Wertschöpfungskette geht.

Die Garantiebedingungen und Regeln stehen der Marke Fischer entgegen. Genauso dem Fischer Erlebnis mit einem Ebike.

Ein Kunde sieht nur: Fischer Ebike mit weniger als 24 Monaten und Fischer verweigert die Garantie.
Fazit im Kopf solch eines Kunden: Nie wieder Fischer und dann lebt er dies als Multiplikator. Für Euch ist das ein Klacks, innerhalb der Garantie zu helfen und ein positives Markenimage dadurch zu gewinnen.

Nem Kunden ist das völlig egal, wo rechtlich sein Anspruch anzubringen ist. Er will nur ein funktionierendes Produkt haben, auf welchem gabz groß 'Fischer' steht.

Was ihr draus macht, ist natürlich Eure Sache. Günstiger kann man aus meiner Sicht ehrliche Werbung nicht haben, als zufrieden gestellte Kunden, die kostenlos vom positiven Markenerlebnis Fischer sprechen ;-)
Absolut. Dieses Thema ist bei uns auch noch nicht abschließend durch. Wie müssen jedoch jedes Mal eine Einzelfallentscheidung treffen.
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.276
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
[...]

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich das Frontlicht etwas breiter auslegen.
Der Scheinwerfer ist zwar schön hell, aber auch relativ punktförmig.
Auf einem völlig dunklen und kurvigem Feldweg fährt man so ins "Schwarze".
Allerdings habe ich auf dem Weg zur Arbeit keine unbeleuchteten Stellen,
daher kommen schwarze Kurven äußerst selten vor.
Ja den Wunsch habe ich auch schon geäußert - hell ja, aber ein größerer Lichtteppich ist wünschenswert.
 
F

Fischer1723

Mitglied seit
17.07.2019
Beiträge
54
Ein Techniker setzt sich doch ins Auto und fährt zum Kunden. Richtig?

In dieser Zeit fährt er nur und kann keine Garantiefälle abarbeiten. Richtig?

In meinem Falle wären das 2h reine Fahrzeit plus eventuell Stau. Wollt ihr die Techniker-Zeit mit diesem Heimservice echt so verbrennen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.276
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Ein Techniker setzt sich doch ins Auto und fährt zum Kunden. Richtig?
Korrekt

In dieser Zeit fährt er bur und kann keine Garantiefälle abarbeiten. Richtig?
Auch korrekt. Wobei die während dessen auch oft den Besuch beim nächsten Kunden telefonisch ankündigen. Daher. Ganz untätig sind die dabei nicht.

In meinem Falle wären das 2h reine Fahrzeit plus eventuell Stau. Wollt ihr die Techniker Zeit mit diesem Heimservice echt so verbrennen?
Wie denn sonst? Wenn man keine Werkstatt in der Umgebung hat, die die Reparatur durchführen kann, ist das der einzige Weg.
 
F

Fischer1723

Mitglied seit
17.07.2019
Beiträge
54
Sammeltermine in Großstädten anbieten, damit Kunden selbst ihr Räder dorthin karren können oder wie in Landau eben.

Ein Ankündigungsgespräch dauert keine 5 Minuten. Und steht in keiner Relation zu einer 60+ Minuten oneway fahrt.

In den gewonnenen 2h könnten zwei weitere Fälle locker bearbeitet werden können.
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.276
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Sammeltermine in Großstädten anbieten, damit Kunden selbst ihr Räder dorthin karren können oder wie in Landau eben.

Ein Ankündigungsgespräch dauert keine 5 Minuten. Und steht in keiner Relation zu einer 60+ Minuten oneway fahrt.

In den gewonnenen 2h könnten zwei weitere Fälle locker bearbeitet werden können.
An sich ganz nett - aber:

  • Man benötigt dann einen Ort, an dem man sich sammeln kann
  • Alle Kunden müssten zur selben Zeit verfügbar sein
  • Man muss sein defektes Bike auch dort hin "karren", was nicht jeder möchte.
An sich ist ein Homeservice das Nun-Plus-Ultra was das angeht. Kein herumschleppen des defekten Bikes und kein Abholen.
 
F

Fischer1723

Mitglied seit
17.07.2019
Beiträge
54
An sich ist ein Homeservice das Nun-Plus-Ultra was das angeht. Kein herumschleppen des defekten Bikes und kein Abholen.
Klar ist das perfekt! Nutzt aber nichts, wenn es nicht funktioniert und man ggf. monatelang auf den Austausch warten muss. Wenn man kein anderes Fortbewegungsmittel hat, wird der Druck dann größer mit Zug/Bus/Taxi zum Sammelhilfspunkt zu kommen. Dann könntet ihr ja die Fahrtkosten übernehmen. Spielt ja keine Rolle ob der Techniker das verfährt oder die Kunden. Beim Kunden wird dann wenigstens kein Lohn mehr notwendig. Beim Techniker muss dann noch der Lohn bezahlt werden, auch wenn er unterwegs ist und gar nicht an Rädern schraubt.

Und auch nicht jeder kann. Es gibt Menschen die haben weder einen Fahrradträger am Auto, noch einen Transporter. Es soll sogar Menschen geben, die nicht einmal ein Auto haben.
Genau und diese Menschen sind dann aufs Fahrrad angewiesen und warten daher im worst case monatelang auf den Service zwecks Fehlerbehebung, weil mal wieder hochsaison/urlaubszeit ist und das Service Ticket Tool nicht läuft. Kausal hinkt Dein Vergleich.
Wenn jemand nur ein Rad hat, wird er es sehr zeitnah wieder nutzen wollen.

Und warum braucht man ein Transporter oder Fahrradträger?

War letztens mit meinem Toyota Auris in Landau und habe zwei Fatbikes in 26 Zoll gekauft. Mein Kind war mit dabei und mein 1723er hätte auch noch reingepasst.

Wo ein Wille, dort ein weg. Manchen steht aber die eigene Bequemlichkeit im Wege.
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.276
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Ob man in der Hauptsaison auf den Techniker von uns wartet, oder auf einen Termin in der lokalen Werkstatt.... Beides blöd. Wer wirklich auf sein Bike angewiesen ist, kommt um einen "Plan B" nicht herum. D.h. Ersatzbike/Bus/Bahn/Fahrgemeinschaft/Auto/Selbst reparieren. Oder halt den Premium-Service dazu kaufen bzw. Fahrrad/E-Bike Versicherung abschließen.

Unsere Bikes sind nicht ohne Grund so günstig. Irgendwo müssen wir halt sparen. Wir müssen das Ganze hart ausbalancieren - wer mehr benötigt, muss sich dann eben um Zusatzleistungen/Alternativen bemühen. Jeder Mensch hat einen anderen Bedarf/Anspruch, welcher nicht per Pauschalpaket abgedeckt werden kann.

*private Anmerkung*
Ich bin aufs Bike angewiesen und habe stets zwei weitere Bikes fahrbereit in der Garage - falls das Haupt-Arbeitsgerät ausfällt. Die Ersatzbikes sind zwar nicht optimal, aber ist mir immer noch lieber als Bus oder Auto. Und spätestens am kommenden Wochenende kann ich es dann selbst instand setzen. Werkzeug ist alles vorhanden und die üblichen Ersatzteile wie Schläuche, Schrauben, ein Display usw. habe ich immer auf Lager. Alles weitere bestelle ich mir dann oder hole es im nächstes Fahrradladen.
*Ende der privaten Anmerkung*

Dass wir unsererseits die Geschwindigkeit und andere Stellen im Service verbessern können und werden, steht jetzt mal nicht zur Debatte :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dirk U.

Dirk U.

Mitglied seit
29.04.2019
Beiträge
228
Ort
Ennepetal
Details E-Antrieb
Bafang Max Drive 250W
War letztens mit meinem Toyota Auris in Landau und habe zwei Fatbikes in 26 Zoll gekauft. Mein Kind war mit dabei und mein 1723er hätte auch noch reingepasst.

Wo ein Wille, dort ein weg. Manchen steht aber die eigene Bequemlichkeit im Wege.
Ich hatte gerade den polnischen Fiat 126 bildlich vor Augen der mit einer Waschmaschine und einer Spülmaschine auf dem Dach mit 50 über die Autobahn fuhr. So ähnlich stelle ich mir das vor.
Das hat auch nichts mit Bequemlichkeit zu tun. In meinem Astra G passt mein Rad nicht rein.
 
F

Fischer1723

Mitglied seit
17.07.2019
Beiträge
54
Ich hatte gerade den polnischen Fiat 126 bildlich vor Augen der mit einer Waschmaschine und einer Spülmaschine auf dem Dach mit 50 über die Autobahn fuhr. So ähnlich stelle ich mir das vor.
Das hat auch nichts mit Bequemlichkeit zu tun. In meinem Astra G passt mein Rad nicht rein.

Astra G hat doch mit umgeklappten Rücksitzen auch mega viel Platz.

Warum soll da nicht ein Rad reinpassen?

Mein Downhiller geht ohne Raddemontage auch ganz locker ins Auto.

Was das nun aber mit nem polnischem Fiat 126 und ner Waschmaschine zu tun haben soll?



Ob man in der Hauptsaison auf den Techniker von uns wartet, oder auf einen Termin in der lokalen Werkstatt.... Beides blöd. Wer wirklich auf sein Bike angewiesen ist, kommt um einen "Plan B" nicht herum. D.h. Ersatzbike/Bus/Bahn/Fahrgemeinschaft/Auto/Selbst reparieren. Oder halt den Premium-Service dazu kaufen bzw. Fahrrad/E-Bike Versicherung abschließen.

Unsere Bikes sind nicht ohne Grund so günstig. Irgendwo müssen wir halt sparen. Wir müssen das Ganze hart ausbalancieren - wer mehr benötigt, muss sich dann eben um Zusatzleistungen/Alternativen bemühen. Jeder Mensch hat einen anderen Bedarf/Anspruch, welcher nicht per Pauschalpaket abgedeckt werden kann.

*private Anmerkung*
Ich bin aufs Bike angewiesen und habe stets zwei weitere Bikes fahrbereit in der Garage - falls das Haupt-Arbeitsgerät ausfällt. Die Ersatzbikes sind zwar nicht optimal, aber ist mir immer noch lieber als Bus oder Auto. Und spätestens am kommenden Wochenende kann ich es dann selbst instand setzen. Werkzeug ist alles vorhanden und die üblichen Ersatzteile wie Schläuche, Schrauben, ein Display usw. habe ich immer auf Lager. Alles weitere bestelle ich mir dann oder hole es im nächstes Fahrradladen.
*Ende der privaten Anmerkung*

Dass wir unsererseits die Geschwindigkeit und andere Stellen im Service verbessern können und werden, steht jetzt mal nicht zur Debatte :)
Okay, mit der Einstellung will man die Effizienzsteigerungen nicht sehen 😊

Dann wird weiterhin an der falschen Stelle das Geld verbrannt und hier werden weiterhin dann unzufriedene Kunden teilweise völlig unberechtigt gegen Fischer ihren Unmut kund tun.

Ich habe nun zwischenzeitlich nen weiteres ebike von Fischer für die Straße. Insgesamt dann 8 Räder für alle möglichen Einsatzgebiete:
- Downhill
- Freeride
- Trail
- Hardtail MTB
- Fat bikes
- Trekking Rad
- Trekking Ebike
- Hardtail ebike mtb

Reparieren geht auch, bringt mir aber nichts, wenn ich z.B. wie in meinem Falle nicht das Ersatzteil von Fischer zugeschickt bekomme, um dann das defekte Teil zurückzusenden. Die Motorinnereien hätte ich auch selbst tauschen können. Zu keinem Zeitpunkt wurde mir das aber seitens der Hotline angeboten. Hätte ich gern gemacht, sofern die Garantie davon unberührt bliebe. Hätte mir auch viel Zeit erspart und Fahrerei erspart.

Mit dem Werkstatt Point in Landau war das dann schnell gelöst, aber ich musste dorthin fahren. Auf den Vorort Service würde ich vermutlich weiterhin warten. Wir haben ja noch Urlaubszeit und Hauptsaison ;-)
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.276
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Astra G hat doch mit umgeklappten Rücksitzen auch mega viel Platz.

Warum soll da nicht ein Rad reinpassen?

Mein Downhiller geht ohne Raddemontage auch ganz locker ins Auto.

Was das nun aber mit nem polnischem Fiat 126 und ner Waschmaschine zu tun haben soll?
[...]
Nur weil es in deinem Fall funktioniert, muss es das nicht bei "Oma Elfriede mit ihren 86 Jahren" funktionieren. Jeder Mensch ist individuell in seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten. Man darf niemals von sich auf andere Schließen.


[...]
Okay, mit der Einstellung will man die Effizienzsteigerungen nicht sehen 😊

Dann wird weiterhin an der falschen Stelle das Geld verbrannt und hier werden weiterhin dann unzufriedene Kunden teilweise völlig unberechtigt gegen Fischer ihren Unmut kund tun.
[...]
Falsch. Dass man die Effizienz steigern kann, sehen wir und sind auch gewillt, diese durchzusetzen. Nur ist es für jemanden der nicht in unserem Konzern arbeitet, nicht verständlich wieso man so manch augenscheinlich "einfache Lösung" anwenden kann - oder zumindest so schnell.

Es gibt nämlich unzählige Details zu beachten und ein Vielfaches an Menschen die diverses mitentscheiden und zu bestimmen haben. Diverse Reglementierungen, Vorgaben, Kosten-Nutzen-Rechnungen usw... Wir sind kein "zwei Mann Betrieb", in dem man sich bei einer Entscheidung nur annicken muss, um diese durchzusetzen. Gewisse Änderungen haben eine Vorlauf-, Vorbereits-, und Planungszeit von Wochen, wenn nicht sogar Monaten oder Jahren.
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.878
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Das kenne ich! Ist in unserem Betrieb nicht anders ...
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.276
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Servus alle miteinander.

Da die kommende Pause etwas länger sein wird, kündige ich diese frühzeitig an.
Meine zweite Elternzeit beginnt am 01.09.2019 und endet am 04.10.2019.
Somit bin ich am 30.08.2019 das letzte Mal online und dann erst ab dem 07.10.2019 wieder da.
In diesem Zeitraum sind dringende Anfragen an eine der Kontaktmöglichkeiten in meiner Signatur zu richten.

Ihr könnt wie gewohnt Markierungen und PNs senden - solange ihr berücksichtigt, dass meine Antwort etwas dauern wird 🙃
Wie gewohnt, könnt Ihr euch alle darauf verlassen, dass ich auf alle Anfragen eingehen und alle Beiträge lesen werde 💪
Es wird jedoch in der ersten Woche nach der langen Auszeit etwas dauern, bis ich wieder Up-to-Date bin :rolleyes: Habt bitte Verständnis dafür 🙏
 
H

höllenbike

Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
12
Jetzt muss ich mich auch mal negativ melden.
Ich habe jetzt das dritte E-Bike von Fischer gekauft und bisher nur positive Erfahrungen gemacht.
Beim neuen Kauf ist das Ladegerät defekt ab Werk.
Ich wollte das dem Händler gleich wieder vor die Tür stellen. Man hat mich dann überredet direkt beim Service den Mangel zu melden und ich bekäme sofort ein Ersatzladegerät.
Angerufen, Ticket erstellt ( 106 803) und jetzt warte ich seit einer Woche. Ist schon blöd, weil mit leerem Akku nichts geht und natürlich das neue Rad (1860) einen anderen Stecker hat als mein 1760 . Sonst ginge ja auch das andere Ladegerät.

Was ich kritisiere:
Im Ticket steht der Text: ET versenden
Was bedeutet das? Ist das Teil in der Post? Kommt das mit DHL,UPS oder was? Kommt ein Servicetechnker vorbei? Ist das in vier Wochen?
Warum wird nicht an den Kunden eine Mail verschickt mit klaren Aussagen?

Warum muss ich mich aktiv immer wieder in das Serviceportal einklinken?
Wenn ich weiter warten muss, dann stelle ich das Rad beim Händler wieder vor die Tür.

Trotz Ärger bin ich mit meinen Fischer Rädern sehr zufrieden. Aber der Informationsfluss vom Service zum Kunden muss besser und exakter werden.
 
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
301
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Was ich kritisiere:
Im Ticket steht der Text: ET versenden
Was bedeutet das?
ET steht wohl für Ersatzteil

Ist das Teil in der Post? Kommt das mit DHL,UPS oder was? Kommt ein Servicetechnker vorbei? Ist das in vier Wochen?
Warum wird nicht an den Kunden eine Mail verschickt mit klaren Aussagen?
...
Aber der Informationsfluss vom Service zum Kunden muss besser und exakter werden.
ja, das ist auch meine Kritik an Fischer. Eigentlich läuft Dein Vorgang ja super ab...und erzeugt dennoch aufgrund mangelnder Transparenz Frust.

Bei mir hat das nach dem Erscheinen von "ET versenden" dann zwei bis sieben Tagen gedauert, bis das Teil da war. Kam einige Male per DHL und einmal per UPS. Wobei ich das reklamierte Teil dann auf dem selben Wege wieder zurückschicken musste, was prinzipiell natürlich OK war. Nur blöd, dass man bei UPS keinen direkt vor Ort ausgestellten Einlieferungsschein bekommt. Der wird dann per Mail oder SMS zugeschickt- kann man nur hoffen, dass der auch wirklich ankommt und mit den unnötigerweise erhobenen Daten kein Schindluder getrieben wird. Unschön ist das allemal.

Am Besten auch gleich überprüfen, ob das richtige Teil geliefert wurde. War bei mir gleich zweimal das Falsche.

Ach ja: ein Servictechniker wird zum Tauschen eines Netzteiles wohl eher nicht vorbei kommen 😇
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.276
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Jetzt muss ich mich auch mal negativ melden.
Ich habe jetzt das dritte E-Bike von Fischer gekauft und bisher nur positive Erfahrungen gemacht.
Beim neuen Kauf ist das Ladegerät defekt ab Werk.
Ich wollte das dem Händler gleich wieder vor die Tür stellen. Man hat mich dann überredet direkt beim Service den Mangel zu melden und ich bekäme sofort ein Ersatzladegerät.
Angerufen, Ticket erstellt ( 106 803) und jetzt warte ich seit einer Woche. Ist schon blöd, weil mit leerem Akku nichts geht und natürlich das neue Rad (1860) einen anderen Stecker hat als mein 1760 . Sonst ginge ja auch das andere Ladegerät.

Was ich kritisiere:
Im Ticket steht der Text: ET versenden
Was bedeutet das? Ist das Teil in der Post? Kommt das mit DHL,UPS oder was? Kommt ein Servicetechnker vorbei? Ist das in vier Wochen?
Warum wird nicht an den Kunden eine Mail verschickt mit klaren Aussagen?

Warum muss ich mich aktiv immer wieder in das Serviceportal einklinken?
Wenn ich weiter warten muss, dann stelle ich das Rad beim Händler wieder vor die Tür.

Trotz Ärger bin ich mit meinen Fischer Rädern sehr zufrieden. Aber der Informationsfluss vom Service zum Kunden muss besser und exakter werden.
Danke für die Info.
Ich möchte zunächst darauf hinweisen, dass dieser Thread für Verbesserungsvorschläge dient - Siehe Beitrag #1.

Und nun zum Problem:

Das Ticket wurde zu 95% vorbereitet, ist jedoch - wieso auch immer - im Warenausgang unter gegangen. Ich habe es eben persönlich angestoßen, so dass das Ladegerät heute, spätestens morgen versendet wird.

Sorry für die unnötige Wartezeit!
 
Thema:

Fischer E-Bike Verbesserungsthread

Werbepartner

Oben