Fischer E-Bike Verbesserungsthread

Diskutiere Fischer E-Bike Verbesserungsthread im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Guten Morgen alle miteinander. Ich bin wieder da! Bitte gebt mir bis einschließlich Montag etwas Zeit, alles aufzuholen - Danke :) --- Welche...
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.261
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Guten Morgen alle miteinander.
Ich bin wieder da!
Bitte gebt mir bis einschließlich Montag etwas Zeit, alles aufzuholen - Danke :)

---

[...]
Beim Schaftvorbau ist die Abdeckkappe etwas pfriemelig herauszubekommen.
Da das aber ja jeder machen muss um den Lenker gerade zu stellen[...]
Welche Abdeckkappe? Die "bunte", welche die Muttern des Steuersatzes abdeckt, oder die schwarze Gummikappe, welche die Schraube zum klemmen des Shaftvorbaus schützt?

-> Falls die "bunte" gemeint ist: Diese muss nicht zum geradestellen des Lenkers abgemacht werden :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C-Haak

C-Haak

Mitglied seit
10.10.2016
Beiträge
41
Details E-Antrieb
Bafang Heckmotor
Hallo @Fischer Fahrrad Kundendienst ,
Ich hätte ein Verbessrungsvorschlag für euer Portal. Das erste wäre daß man Videos direkt hochladen kann, da man nicht alles mit Bildern adäquat erklären kann. Des weiteren die Kommentarfunktion zu erweitern, das heißt höhere Zeichenzahl zulassen, um zusammenhängend antworten zu können. Ich denke das wäre für Kunden sowie Mitarbeiter leichter, und würde viel durcheinander ersparen.
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.261
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Hallo @Fischer Fahrrad Kundendienst ,
Ich hätte ein Verbessrungsvorschlag für euer Portal. Das erste wäre daß man Videos direkt hochladen kann, da man nicht alles mit Bildern adäquat erklären kann. Des weiteren die Kommentarfunktion zu erweitern, das heißt höhere Zeichenzahl zulassen, um zusammenhängend antworten zu können. Ich denke das wäre für Kunden sowie Mitarbeiter leichter, und würde viel durcheinander ersparen.
Danke - ist weitergegeben.
 
E

Egal2

Mitglied seit
08.03.2019
Beiträge
9
Welche Abdeckkappe? Die "bunte", welche die Muttern des Steuersatzes abdeckt, oder die schwarze Gummikappe, welche die Schraube zum klemmen des Shaftvorbaus schützt?

-> Falls die "bunte" gemeint ist: Diese muss nicht zum geradestellen des Lenkers abgemacht werden :)
Die schwarze natürlich. Die man entsprechend der verlinkten Anleitung entfernen muss (und ich wüsste auch nicht, wie man sonst da ran soll).

-> Macht für mich einfach keinen Sinn die so "Vorzumontieren" statt beizulegen, wenn die Anleitung dann ein Ausbauen für die Inbetiebnahme verlangt.

Zuvor wurden zu fest angezogene Naben genannt. Ist das noch ein Problem? Sprich, sollte ich die Räder mal ausbauen und prüfen (vermutlich mit Scheibenbremsen auch nicht ganz unkompliziert)?

Noch etwas Feedback:
- Der Abstand Vorderrad - Rahmen ist so groß, dass man bei einem normalen 90cm Faltschloss kaum eine Chance hat, Vorderrad und Rahmen an irgend etwas zusammenzuschließen, sondern i.d.R. nur den Rahmen anschließen kann, schade. Denn es geht meistens halt "fast".
- Akkuschloss links, Rahmenschloss links - Entnahme Akku nach rechts. Irgendwie doof, oder nicht?
- Bei anderem Hersteller gesehen: Tragegriff am Akku. Praktisch, das fehlt hier.
- Die Federklappe vom Gepäckträger finde ich ziemlich mau. Schmeißt eher Sachen runter, als sie festzuklemmen, eignet sich wahrscheinlich nur für einfache Fahrradkörbe. Da hatte ich schon bessere Gepäckträger... also zumindest eine Tiefkühlpizza sollte man sich spontan auf den Gepäckträger klemmen können, sonst ist das irgendwie eine Fehlkonstruktion.
- LCD900 war voreingestellt auf 36V statt 48V?
- Ich finde es doof, dass die Display-Halterung eben mit Standard-Halterungen kollidiert, und man auch keine Chance hat das durch verschieben zu lösen. Das betrifft wahrscheinlich auch die Fischer Körbe, im @FISCHER Webshop fehlen aber leider sämtliche Angaben (insbesondere zur Befestigung...)
- Das Gangschaltungsseil war bei mir nicht gut eingestellt, etwas zu kurz, so dass man es gerade nicht mehr oben justieren konnte; das muss ich hinten lösen.
- Auf den ersten 50km ist mir einmal die Kette vorne (!) abgesprungen, das war ziemlich mühsam wieder drauf zu bekommen, seither aber kein Problem. Normalerweise hätte ich sie per Rücktritt aufgezogen, aber genau das geht ja hier nicht... :-(
- Den Motor höre ich aber inzwischen -subjektiv- deutlich mehr als bei den ersten Probefahrten, insb. in niedrigen Gängen. Liegt aber vielleicht einfach am geänderten Tretverhalten.
- Der Motor springt mir zu früh an - wenn ich vor einer Ampel runterschalte und dazu ohne nennenswerte Kraft "leer" trete sollte er ja eigentlich nichts machen. Vom "Drehmomentsensor" hatte ich mir in da mehr erwartet.
- Die 5 Stufen werde ich wohl auf 3 umstellen, nutze eigentlich eh nur 1 und 3 (am "Berg").
- Akkureichweite wäre gut wenn man das konfigurieren könnte. 120 stimmt einfach nicht bei mir, bei ca. 75-80 ist Schluss bei Pendlernutzung mit ein paar Steigungen. Wenn ich also Einstellen könnte: "voller Akku = 80", dann hätte ich eine zuverlässigere Anzeige.

Zwei Fragen noch:
- Ich entnehme normalerweise den Akku, wenn das Fahrrad länger steht. Wenn es mal stark regnet, ist das bei den Akku-Kontakten ein Problem? Oder sollte dann da ein Regenschutz angebracht werden, falls das Fahrrad nicht unter einem Dach steht?
- Gibt es kompatible und bewährte lowrider-Gepäckträger für das Vorderrad?
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.261
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Die schwarze natürlich. Die man entsprechend der verlinkten Anleitung entfernen muss (und ich wüsste auch nicht, wie man sonst da ran soll).

-> Macht für mich einfach keinen Sinn die so "Vorzumontieren" statt beizulegen, wenn die Anleitung dann ein Ausbauen für die Inbetiebnahme verlangt.
[...]
Beilegen würde laufend dazu führen, dass die verloren geht.
Die Schwarze Abdeckkappe wird ab Werk bei ausnahmslos jedem Vorbau dieser Welt vormontiert geliefert.

---

[...]
Zuvor wurden zu fest angezogene Naben genannt. Ist das noch ein Problem? Sprich, sollte ich die Räder mal ausbauen und prüfen
[...]
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!.

[...]
(vermutlich mit Scheibenbremsen auch nicht ganz unkompliziert)?
[...]
Ganz im Gegenteil: Es ist einfacher als mit Felgenbremsen. Einfach das Rad lösen und ausbauen.

---

Noch etwas Feedback:
[...]
- Der Abstand Vorderrad - Rahmen ist so groß, dass man bei einem normalen 90cm Faltschloss kaum eine Chance hat, Vorderrad und Rahmen an irgend etwas zusammenzuschließen, sondern i.d.R. nur den Rahmen anschließen kann, schade. Denn es geht meistens halt "fast".
[...]
Korrekt. 90er Faltschlösser sind für diesen Bedarf ungeeignet. Hier sind mindestens 120cm ratsam.

---

[...]
- Akkuschloss links, Rahmenschloss links - Entnahme Akku nach rechts. Irgendwie doof, oder nicht?
[...]
Geschmackssache

---

[...]
- Bei anderem Hersteller gesehen: Tragegriff am Akku. Praktisch, das fehlt hier.
[...]
Stimmt. Habe ich auch vor Jahren bemängelt - leider ist eine solche Änderung am Akkugehäuse unfassbar teuer und würde bei Bikes mit Damen-Trapezrahmen zur Kollision zwischen Tragegriff und Oberrohr führen. Dennoch praktisch!

---

[...]
- Die Federklappe vom Gepäckträger finde ich ziemlich mau. Schmeißt eher Sachen runter, als sie festzuklemmen, eignet sich wahrscheinlich nur für einfache Fahrradkörbe. Da hatte ich schon bessere Gepäckträger... also zumindest eine Tiefkühlpizza sollte man sich spontan auf den Gepäckträger klemmen können, sonst ist das irgendwie eine Fehlkonstruktion.
[...]
Danke. ICh gebe es an unsere Entwicklung weiter.

---

[...]
- LCD900 war voreingestellt auf 36V statt 48V?
[...]
Ist korrekt. Alle Displays (LCD 500; LCD 800 und LCD 900) sind standardmäßig wier folgt eingestellt:
  • 36V
  • 8,8Ah
  • 42-622
Daher ist stets eine Erstkonfiguration notwendig, um die genannten Daten an die vom Bike anzupassen.

---

[...]
- Ich finde es doof, dass die Display-Halterung eben mit Standard-Halterungen kollidiert, und man auch keine Chance hat das durch verschieben zu lösen. Das betrifft wahrscheinlich auch die Fischer Körbe, im @FISCHER Webshop fehlen aber leider sämtliche Angaben (insbesondere zur Befestigung...)
[...]
Die Problematik ist nichts Fischer-Exklusives. Leider gibt es keinen Standard, an den sich alle halten können... Aber es gibt Lösungen wie z.B.: https://www.amazon.de/Point-Lenker-Adapter-ALU-Befestigungsadapter-schwarz-19032201/dp/B0038VVGF6

An die kann man dann das Display befestigen, und der Korb kommt an die Lenkermitte.

---

[...]
- Das Gangschaltungsseil war bei mir nicht gut eingestellt, etwas zu kurz, so dass man es gerade nicht mehr oben justieren konnte; das muss ich hinten lösen.
[...]
Schade.. Sollte ab Werk nicht vorkommen. Gebe ich weiter.

---
[...]
- Auf den ersten 50km ist mir einmal die Kette vorne (!) abgesprungen, das war ziemlich mühsam wieder drauf zu bekommen, seither aber kein Problem. Normalerweise hätte ich sie per Rücktritt aufgezogen, aber genau das geht ja hier nicht... :-(
[...]
Wurde die Länge der Kette schon geprüft?

---

[...]
- Den Motor höre ich aber inzwischen -subjektiv- deutlich mehr als bei den ersten Probefahrten, insb. in niedrigen Gängen. Liegt aber vielleicht einfach am geänderten Tretverhalten.
[...]
Bei höherer Drehzahl nimmt die Lautstärke zu. Also alles ab 60U/min hört man mehr.

---

[...]
- Der Motor springt mir zu früh an - wenn ich vor einer Ampel runterschalte und dazu ohne nennenswerte Kraft "leer" trete sollte er ja eigentlich nichts machen. Vom "Drehmomentsensor" hatte ich mir in da mehr erwartet.
[...]
Der Sensor ist recht sensibel. Zudem reagiert er bei bestehender Rollbewegung deutlich früher als im Stillstand der Räder.

---

[...]
- Akkureichweite wäre gut wenn man das konfigurieren könnte. 120 stimmt einfach nicht bei mir, bei ca. 75-80 ist Schluss bei Pendlernutzung mit ein paar Steigungen. Wenn ich also Einstellen könnte: "voller Akku = 80", dann hätte ich eine zuverlässigere Anzeige.
[...]
Die Akkuanzeige des Display ist dumm. Ja, einfach nur dumm. Das Display kann nicht denken, sondern nur basierend auf hinterlegten Werten kalkulieren. Es ist nicht lernfähig und hat keinen Speicher. Ich empfehle hier die Verwendung der Tahuna APP, da diese bei bestehender Bluetooth-Verbindung alles erfasst und die Reichweite basierend auf allen Daten (Trittkraft, Trittfrequenz, Topografie, Motorleistung usw.) genau berechnet. Ab 20 Fahrten ist die APP eingelernt und sehr präzise.

---

[...]
- Ich entnehme normalerweise den Akku, wenn das Fahrrad länger steht. Wenn es mal stark regnet, ist das bei den Akku-Kontakten ein Problem? Oder sollte dann da ein Regenschutz angebracht werden, falls das Fahrrad nicht unter einem Dach steht?
[...]
Nicht wild. Das Wasser kann dort nicht so hoch stehen, dass es einen Kurzschluss verursachen würde. Und selbst wenn mal Wasser stehen sollte, einfach vor dem Einsetzen des Akkus abwischen.
*private Anmerkung*
Ich habe an meinem Bike hier auf der linken und rechten Ecke in Fahrtrichtung jeweils ein 2,5mm kleines Loch als Ablauf gebohrt.
*Ende der privaten Anmerkung*

[...]
- Gibt es kompatible und bewährte lowrider-Gepäckträger für das Vorderrad?
Es gibt sehr viele. Wahlweise direkt an den Tauchrohren oder an der Zentralschraube befestigbar. Hier hilft nur Suchen, suchen und vergleichen.
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.261
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Soooooo :)

Ich verabschiede mich nun ab jetzt bis zum Ende dieses Monats in den Urlaub.
Bin am 03.06.2019 wieder am Platz.

Das Wetter wird ja immer besser - allen eine grandiose und vor allem pannenfreie Fahrt!
Bei dringenden Fällen und /oder Fragen wendet euch am besten an die Daten in meiner Signatur.
 
thomas-m.33

thomas-m.33

Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
44
So ich gebe hier auch Mal mein Feedback ab nachdem ich für mich und meine Freundin 2x das Fischer EM 1864 gekauft habe.

Mir viel nah kurzer Zeit einige Differenzen zwischen den beiden baugleichen Bikes auf.

1. An einem Bike war die rechte Bremsleitung nicht wie gewöhnlich in einem kleinen Bogen verlegt, sondern einmal in sich verdreht nach hinten weggedreht. OK das habe ich erstmal direkt geändert indem ich die Bremse am Lenker abgemacht habe.
2. Die vordere Kabeleinführung fehlt bei einem Bike komplett (Foto)
3. Der Magnetsensor am Hinterrad würde bei einem Bike 180grad gedreht montiert, macht in Funktion kein Unterschied, sieht aber seltsam aus. (Foto)
4. Bei einem Bike fehlt die Abdeckung der Schraube des Vorbaus. (Foto)

Dazu hat das eine Bike ab Werk eine Macke im Lack die Meiner Meinung nach durch Montage der Hinterradbremse entstand, hier ist nämlich zum schrauben extrem wenig Platz (Foto)
Diese Macke ärgert mich, denn ich habe keine B-Ware bestellt.
Dazu kommt noch das ich finde die Bremsgriffe sehr weit innen am Lenker sitzen, dies habe ich erstmal korrigiert und auch das Bedienelement versetzt.
Die Displays machen im eingeschalteten Zustand wenn man nah mit dem Ohr rangeht interessante Geräusche, wahrscheinlich Kondensatoren.

Und ein weiteres großes Ärgernis ist, das die Bremsen einfach absolut nicht von Werk aus eingestellt werden, da hat man ne saumäßige Fummlerei, da man wie in vielen Tutorials nicht damit auskommt die Bremse zu lösen , und während man sie betätigt wieder festzuschreiben, wäre auch zu schön gewesen.

Tja da muss ich sagen bin ich schon nicht so sehr begeistert von Fischer, ebenfalls verstehe ich nicht warum die Hintere Kabeleinführung am Motor so offen ist, was hier an Staub und Dreck und Feuchtigkeit eindringen kann kann man sich vorstellen.

Schade finde ich das man auf dem Display nicht die Uhrzeit angezeigt bekommt, da wäre oben rechts noch Platz gewesen.

Sonst bin ich mir dem Bike aber zufrieden :)

Hier noch die Bilder zum Vergleich:

https://www.directupload.net/file/d/5455/vwrptfxn_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5455/6ad5i48n_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5455/swed2pdc_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5455/yr8ecjut_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5455/mmoaeoa9_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5455/v5wufmnp_jpg.htm
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.876
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Hinten geht der Dreck aber nicht in den Motor sondern in den Zwischenraum zwischen Rahmen und Motor.
In den Motor kann nichts kommen weil er in sich geschlossen ist.
 
thomas-m.33

thomas-m.33

Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
44
Na gut, aber auch das muss ja nicht sein, warum benutzt Fischer da nicht ne Kabeleinführung die das komplett dicht macht?
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
756
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Ist halt ne Sache vom Preis. Wenn der Kunde wenig ausgeben möchte, muss eben an etlichen Stelle gespart werden.
Sie liefern ja auch seit Jahren mit zu langen Ketten aus. Das bekommen sie auch nicht in Griff bzw. sparen sich das Kürzen werksseitig.
 
thomas-m.33

thomas-m.33

Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
44
Wie ist das mit der Inspektion, kann/darf man die selber durchführen als Hobbyschrauber?
Muss bzw. kann man beim 1864 also am Mittelmotor das Tretlager nachziehen, oder fällt das bei Mittelmotoren weg?
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.261
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Soooooo :)

Ich verabschiede mich nun ab jetzt bis zum Ende dieses Monats in den Urlaub.
Bin am 03.06.2019 wieder am Platz.

Das Wetter wird ja immer besser - allen eine grandiose und vor allem pannenfreie Fahrt!
Bei dringenden Fällen und /oder Fragen wendet euch am besten an die Daten in meiner Signatur.
So. Nach dem geplanten Urlaub und einer weiteren Woche Krankheit (Danke Kindergarten-Bazillenschleuder) bin ich wieder da. Ich muss hier viel aufholen. Bitte lasst Gnade walten - ich beeile mich :)
 
B

BernyS

Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
115
gleich ein Tip:
ich kann auf der Webseite keinen Account aktivieren:

Email bekomme ich, aber beim Bestätigungslink komme ich auf eine Fehlerseite....
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.261
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Sodelé - es ist wieder soweit: Ich klinke mich für einige Tage aus.
Vom 19.07.2019 bis einschließlich 29.07.2019 bin ich offline.
Dringende technische Anfragen, die durch die engagierten Mitglieder hier im Forum nicht beantwortet werden können, richtet man an den Support (Siehe meine Signatur).

Ab dem 30.07.2019 bin ich wieder da :)
Ride on!
 
F

Fischer1723

Mitglied seit
17.07.2019
Beiträge
54
Hi,

Super Initiative hier und super Einsatz auch von Dir!

Bzgl. der Verbesserungen:
- Callcenter sollte direkt einem sagen können, wann zurückgerufen wird, um weitere Termine auszumachen. Responsezeiten hierzu von max 24h - also 24h von der Ticketerfassung bis zum Rückruf zum Kunden. Sonst rufen die Kunden die Hotline ständig an und diese wird anhand der KPI aufgebaut oder zumindest entstehen hier massive Kosten, ohne das eigentliche Ziel der Problemlösung zu verfolgen.

- Saisonbereinigtes Staffing: Gutes Wetter, viele Tickets, mehr Personal zur Abarbeitung. Und das die meisten im Sommerurlaub ersetzt werden müssen - Abwesenheitsvertretung - dürfte ja von vorn herein klar sein.

- Schnelleres abarbeiten der Tickets, wenn man zum Servicepunkt kommt. Dann verschwendet ihr nicht so viel Zeit mit in der Gegend herum gondeln um zum Kunden zu kommen, sondern könnt Euch auf die technische Hilfe konzentrieren. Dann gibt es auch wieder mehr Kapazitäten für andere und diesen Vorort Service.

- Der zufriedene Kunde ist Eure Visitenkarte des Produktes. Ein positives Image der Marke und vor allem im Service Umgang kommt nur auf, wenn man angemessen mit dem Kunden kommuniziert. Das derzeitige Ticketportal und der fehlende Kontakt zu technisch versierten Menschen sind hier momentan die Hauptprobleme.

- Hab auch was hier gelesen, von einem nicht auf der Liste befindlichen Händler, der ein Fischer ebike verkauft hat und der Kunde dann keine Garantie in Anspruch nehmen dürfte. Es ist das Fischer Branding auf dem Rad. Das Rad sollte erst gar nicht defekt gehen. Falls doch, ist es doch egal, wo es gekauft wurde. Eine positive Markenzufriedenheit wird nur durch Hilfe und Lösung des Problems aufkommen. Solch ein zufriedener Kunde ist auch wesentlich mehr wert als das Geld in Werbung zu verblasen.

- Technik verbessern, bessere Qualitätstandards um Ausfälle von vorn herein zu minimieren, dann braucht man auch nicht viel im Service zu staffen.
 
Fischer Fahrrad Kundendienst

Fischer Fahrrad Kundendienst

gewerblich
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.261
Ort
Industriestraße 11-13, 76829 Landau
Guten Morgen.

Hat leider etwas länger gedauert - sorry dafür!
Ich klinke mich dann mal wieder ein :)

---

Hi,
Bzgl. der Verbesserungen:
- Callcenter sollte direkt einem sagen können, wann zurückgerufen wird, um weitere Termine auszumachen. Responsezeiten hierzu von max 24h - also 24h von der Ticketerfassung bis zum Rückruf zum Kunden. Sonst rufen die Kunden die Hotline ständig an und diese wird anhand der KPI aufgebaut oder zumindest entstehen hier massive Kosten, ohne das eigentliche Ziel der Problemlösung zu verfolgen.
Bin ich absolut dafür!
Wer (Techniker oder jemand von der Hotline) anruft - und wann - ist Jedoch aktuell nicht umsetzbar, da die Auslastung einfach zu hoch ist.
Ausnahmslos alle sind stets unter Hochdruck und arbeiten alles so schnell es geht ab.


[...]
- Saisonbereinigtes Staffing: Gutes Wetter, viele Tickets, mehr Personal zur Abarbeitung. Und das die meisten im Sommerurlaub ersetzt werden müssen - Abwesenheitsvertretung - dürfte ja von vorn herein klar sein.
[...]
Ja, sinnvoll - Aber: Das Produkt "Fahrrad bzw. E-Bike" ist keine leiste Kost. Man kann da nicht irgendeinen Hiwi hinsetzen und direkt lostelefonieren lassen. Als Kunde erwartet man, am Telefon fachgerecht behandelt zu werden - und wenn das nicht der Fall ist, sinkt die Laune.

Zusätzlich zum Produkt kommen so Sachen wie die Bedienung der Servicesoftware, des Telefons usw. - Bis das alles abgehakt ist, haben wir Winter.

[...]
- Schnelleres abarbeiten der Tickets, wenn man zum Servicepunkt kommt. Dann verschwendet ihr nicht so viel Zeit mit in der Gegend herum gondeln um zum Kunden zu kommen, sondern könnt Euch auf die technische Hilfe konzentrieren. Dann gibt es auch wieder mehr Kapazitäten für andere und diesen Vorort Service.
[...]
Bitte näher erläutern - ich habe hier eine Denkblockade und verstehe das nicht :unsure:

[...]
- Der zufriedene Kunde ist Eure Visitenkarte des Produktes. Ein positives Image der Marke und vor allem im Service Umgang kommt nur auf, wenn man angemessen mit dem Kunden kommuniziert. Das derzeitige Ticketportal und der fehlende Kontakt zu technisch versierten Menschen sind hier momentan die Hauptprobleme.
[...]
Das Ticketportal wird derzeit überarbeitet - es ist im aktuellen Stand nicht zufriedenstellend - da stimme ich zu... Nicht responsiv, tote Links, Fehler beim Upload von Dateien, Aufhänger bei der Ticketerstellung, keine FAQ,und und und...

Der Kontakt zu technisch versierten Menschen ist so eine Sache - es gibt nicht genug solche Menschen, was sich in der Wartezeit niederschlägt. Ein "technisch versierter" muss nicht nur alle jemals bei Fischer gebauten Bikes auswendig kennen, sondern auch all deren verbauten Teile mit spezifischen Details sowie die jeweiligen Besonderheiten aller Baujahre und deren Unterschiede. Darüber hinaus ist ein breites Wissensspektrum "außerhalb des Tellerrandes" notwendig, da auch Fragen bezüglich Umbauten, Anbauten usw. kommen.

Solche Leute wachsen nicht auf Bäumen - wir suchen seit langer Zeit händeringend - ohne Erfolg.


[...]
- Hab auch was hier gelesen, von einem nicht auf der Liste befindlichen Händler, der ein Fischer ebike verkauft hat und der Kunde dann keine Garantie in Anspruch nehmen dürfte. Es ist das Fischer Branding auf dem Rad. Das Rad sollte erst gar nicht defekt gehen. Falls doch, ist es doch egal, wo es gekauft wurde. Eine positive Markenzufriedenheit wird nur durch Hilfe und Lösung des Problems aufkommen. Solch ein zufriedener Kunde ist auch wesentlich mehr wert als das Geld in Werbung zu verblasen.
[...]
Kein Produkt ist frei von einem technischen Ausfall. Und ja, dem Kunden muss geholfen werden, einfach um die Marke zu stärken. Jedoch gibt es auch Garantiebedingungen und Regeln. Wenn diese gebrochen werden, müssen wir handeln. Wenn ein Händler also "über Umwege" an Fischer Bikes kommt und diese verkauft, widerspricht dies unseren Regeln - und dies geht mit einem Garantieverlust einher. Der Gewährleistungsanspruch jedoch besteht immer gegenüber dem Verkäufer. D.h. dieser ist die die Erfüllung verantwortlich und verpflichtet - ob aus eigener Tasche zahlend oder nicht...

Wir sind nicht abgeneigt zu helfen - in solchen besonderen Fällen jedoch, schauen wir erst genau hin.

[...]
- Technik verbessern, bessere Qualitätstandards um Ausfälle von vorn herein zu minimieren, dann braucht man auch nicht viel im Service zu staffen.
Da sind wir dieses Jahr - also für ab 2020 - verstärkt dran.
 
F

Fischer1723

Mitglied seit
17.07.2019
Beiträge
54
Ja, sinnvoll - Aber: Das Produkt "Fahrrad bzw. E-Bike" ist keine leiste Kost. Man kann da nicht irgendeinen Hiwi hinsetzen und direkt lostelefonieren lassen. Als Kunde erwartet man, am Telefon fachgerecht behandelt zu werden - und wenn das nicht der Fall ist, sinkt die Laune.

Zusätzlich zum Produkt kommen so Sachen wie die Bedienung der Servicesoftware, des Telefons usw. - Bis das alles abgehakt ist, haben wir Winter.
Ist doch Prima, wenn dann Winter ist, dann ist der nächste Sommer nicht mehr weit ;-)


Bitte näher erläutern - ich habe hier eine Denkblockade und verstehe das nicht :unsure:
Die Wegezeiten zum Kunden eliminieren! In der Zeit kann der Techniker nicht andere Kundenfälle abarbeiten, wenn er fahrend im Auto sitzt.

Der Kontakt zu technisch versierten Menschen ist so eine Sache - es gibt nicht genug solche Menschen, was sich in der Wartezeit niederschlägt. Ein "technisch versierter" muss nicht nur alle jemals bei Fischer gebauten Bikes auswendig kennen, sondern auch all deren verbauten Teile mit spezifischen Details sowie die jeweiligen Besonderheiten aller Baujahre und deren Unterschiede. Darüber hinaus ist ein breites Wissensspektrum "außerhalb des Tellerrandes" notwendig, da auch Fragen bezüglich Umbauten, Anbauten usw. kommen.
Man sollte einfach nur einen rudimentären Überblick haben und dann eine entsprechend gut aufbereitete und funktionierende Knowledge base. Dann braucht es nur jemanden mit grundsätzlichem technischem Verständnis und derjenige muss nur noch lesen können.


Kein Produkt ist frei von einem technischen Ausfall. Und ja, dem Kunden muss geholfen werden, einfach um die Marke zu stärken. Jedoch gibt es auch Garantiebedingungen und Regeln. Wenn diese gebrochen werden, müssen wir handeln. Wenn ein Händler also "über Umwege" an Fischer Bikes kommt und diese verkauft, widerspricht dies unseren Regeln - und dies geht mit einem Garantieverlust einher. Der Gewährleistungsanspruch jedoch besteht immer gegenüber dem Verkäufer. D.h. dieser ist die die Erfüllung verantwortlich und verpflichtet - ob aus eigener Tasche zahlend oder
Klar ist kein Produkt perfekt, daran sollte man stetig arbeiten und Verbesserungen einführen
Vor allem wenn es nur um wenige cent am Beginn der Wertschöpfungskette geht.

Die Garantiebedingungen und Regeln stehen der Marke Fischer entgegen. Genauso dem Fischer Erlebnis mit einem Ebike.

Ein Kunde sieht nur: Fischer Ebike mit weniger als 24 Monaten und Fischer verweigert die Garantie.
Fazit im Kopf solch eines Kunden: Nie wieder Fischer und dann lebt er dies als Multiplikator. Für Euch ist das ein Klacks, innerhalb der Garantie zu helfen und ein positives Markenimage dadurch zu gewinnen.

Nem Kunden ist das völlig egal, wo rechtlich sein Anspruch anzubringen ist. Er will nur ein funktionierendes Produkt haben, auf welchem gabz groß 'Fischer' steht.

Was ihr draus macht, ist natürlich Eure Sache. Günstiger kann man aus meiner Sicht ehrliche Werbung nicht haben, als zufrieden gestellte Kunden, die kostenlos vom positiven Markenerlebnis Fischer sprechen ;-)
 
Thema:

Fischer E-Bike Verbesserungsthread

Werbepartner

Oben