Festsitzende Schrauben und Möglichkeiten sie zu lösen

Diskutiere Festsitzende Schrauben und Möglichkeiten sie zu lösen im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Wd 40 "ist seit Jahren auf dem Vormarsch" :rolleyes: Alles was Rostlöser UND Schmiermittel in einem ist, kann nichts von beidem richtig. Keine...
Jibbo01

Jibbo01

Dabei seit
27.11.2018
Beiträge
321
Punkte Reaktionen
360
Ort
31582
Details E-Antrieb
Bafang Rmg 06 mit JMW Steuerung
Wd 40 "ist seit Jahren auf dem Vormarsch" :rolleyes:
Alles was Rostlöser UND Schmiermittel in einem ist, kann nichts von beidem richtig.
Keine Fachwerkstatt wird "nur Wd40" als Rostlöser parat haben sondern richtigen Rostlöser, dann vermutlich von den üblichen Verdächtigen Anbietern: Förch, Berner, Würth, Tunap oder, oder, oder...
 
Zuletzt bearbeitet:
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.684
Punkte Reaktionen
7.404
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Wirkt Rostlöser wirklich viel besser als z.B. WD40?
Das beste um Rost chemisch zu entfernen ist nM Essigsäure.
Die handelsübliche für den Endverbraucher zu kaufende Essigessenz mit 25% Saure Gehalt reicht.
Nur ist auch das mit Vorsicht zu genießen und muss entsprechend gemacht werden.
 
MK.Matthias

MK.Matthias

Dabei seit
19.06.2018
Beiträge
164
Punkte Reaktionen
121
Ort
Castrop-Rauxel
Wirkt Rostlöser wirklich viel besser als z.B. WD40?
Ja, tut es. WD40 kann alles. Aber alles nur ein bisschen.
Für die "normalen" festsitzenden Schrauben und nicht den Extremfällen nehme ich immer einen Rostlöser von meinem Großvater. Davon hat er mir eine ganze Kiste vermacht. Warum er das Zeug derart gehortet hat, weiß niemand. :)
 
C

ChinaBöller

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
211
Festsitzende Schrauben werden weder mit WD40 noch mit Rostlöser locker! Nie, nein, never, niet,no....

Ich zitiere mal Michael Manousakis: "Wo soll das hin"

Rostlöser eigent sich um z.B. die Enden einer Schraube/Gewinde welches über die Mutter steht und vergammelt ist mit einer Bürste schnell Gangbar zu machen oder mal ein altes Schloss/Riegel, Mechanische Verbindung. Nix dauerhaftes. WD40/Multiöl hilft gleiten dort wo es hinkommt. In Festsitzende Schraubverbindungen läuft kein WD40 rein! Wir reden hier von Kaltverschweissung, Oxidation oder Presspassung - da ist nicht der geringste Platz für irgendwas aus Luft oder Flüssig!

Wie löse ich festsitzende Schraubverbindungen die Top 3:

1: Ultimativ wenn möglich ein Brenner! Sprich viel Hitze! Alternativ Kälte, aber gerade am Auspuff z.B. sind die Gammelschrauben einmal kurz Rotgeglüht aufgedreht wie neu - wer natürlich Induktion nutzen kann noch besser!
2: Leichte bis Kräftige Schläge mit einem Hammer entgegen der Ausdrehrichtung auf das Gewinde
3: Wenn 1 und 2 versagen oder nicht anwendbar sind dann ist hoffentlich Platz zum Bohren und für Ausdrehwerkzeug (dies funktioniert aber idR nur bei Gänigen Gewinden) bzw. exaktes Kernbohren und Nachschneiden oder Grössere Kernborhung/Hülse oder entsprechendes Gewinde bohren/schneiden. Schön allerdings dass manche Metall dazu neigen nachzuhärten nach Hitzebehandlung - HSS Borher kommen an ihre Grenzen dabei - hier helfen entsprechende Edelstahlbohrer z.B. welche ich Grundsätzlich im Gewindeschneidset habe.

Wie immer das passende Werkzeug^^

Wer Unterschiedliche Metalle verbindet (Edelstahlschraube in Stahl/Alu z.B. oder gerade Harte Legierungen untereinander) sollte Montagepaste nehmen um die Kontaktoxidation und ein Fressen zu vermeiden.

Hier die Werte und Zulassung der Hersteller beachten! RTFM!

Metaller Senf 😇

Noch mehr Metallersenf: Multiöl/WD40 ist der letze Mist! Schön und gut um mal kurz etwas zum besseren Gleiten zu verhelfen oder ältere Mechanik die gefettet war zum leben zu erwecken - ansonsten lasst das Multiöl bei den Herstellern! Nutzt lieber Öl-PTFE oder Silikon-PTFE Sprays für sachen die ihr Gangbar halten wollt. Ansonsten Montagepasten oder geignete Fette^^
 
Zuletzt bearbeitet:
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.684
Punkte Reaktionen
7.404
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Festsitzende Schrauben werden weder mit WD40 noch mit Rostlöser locker!
Pauschal auch nicht immer richtig, es kommt auf die Güte der Materialien, Zeit und Bedingungen an.
Bei dem was ich dort geschrieben habe gibt es keine Alternative zum Rostlöser mit vielen Schlägen und Zeit.

Ansonsten geht nichts gegen eine Messer Griesheim Säge , nur am Pedelec hab ich noch keine benutzt.

Schlosser Senf 😇
 
C

ChinaBöller

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
211
Pauschal auch nicht immer richtig, es kommt auf die Güte der Materialien, Zeit und Bedingungen an.
Kein WD40 der Welt läuft Dir in eine Festsitzende Schraubverbindung und löst diese oder hilft! Helfen kann es ein weiteres "Fressen" zu vermeiden wenn es bis dahin kommt bei Edelstahl, das war es und selbst dort versagt es dann gerne!

100%

Wer was anderes behauptet hat keine feste Schraubverbindung gehabt sondern magelnde Erfahrung oder unpassendes Werkzeug!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
305
Punkte Reaktionen
179
So als alter ehem. Weichenschlosser der deutschen Reichseisenbahn haben wir fast jede feste Schraube mit Diesel losbekommen (3 Tage sumpfen lassen), WD
40 ist auch nur besseres Petroleum. Was dann immer noch nicht wollte Heißluftsäge oder Stielmeissel und ein großer Haudraufwienix ab 2kg.
 
C

ChinaBöller

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
211
So als alter ehem. Weichenschlosser der deutschen Reichseisenbahn haben wir fast jede feste Schraube mit Diesel losbekommen (3 Tage sumpfen lassen), WD
40 ist auch nur besseres Petroleum. Was dann immer noch nicht wollte Heißluftsäge oder Stielmeissel und ein großer Haudraufwienix ab 2kg.
Bei Eisen kann ein "Sumpfen" lassen beim lösen des Rost durchaus helfen - wenn ich so an die Dimensionen der Schrauben im Einsatz bei der Bahn denke. Das benötigt dann aber auch seine Zeit^^
Mit ner WD40 Dose lacht dich so ne Verbindung aber aus - wie jeder andere gegammelte auch!
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.684
Punkte Reaktionen
7.404
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Da sind es feste Schrauben und ein Motorblock eine Luftgekühlten Dieselmotor .
Beides kein Edelstahl nur hochwertiges Material.
Ich löse die mit Rostlöser und Schlägen mit viel Geduld.

Nur was haben Deutzmotoren ,Messer Griesheim Säge und Weichen der Reichsbahn mit einem Pedelec gemeinsam?
 
C

ChinaBöller

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
211
Da sind es feste Schrauben und ein Motorblock eine Luftgekühlten Dieselmotor .
Beides kein Edelstahl nur hochwertiges Material.
Ich löse die mit Rostlöser und Schlägen mit viel Geduld.

Nur was haben Deutzmotoren ,Messer Griesheim Säge und Weichen der Reichsbahn mit einem Pedelec gemeinsam?
Ich behaupte die Schläge sind das Ausschlaggebende! Die gemeinsamkeit sind Feste Schrauben!

IdR läuft es ja darauf hinaus das man etwas innerhalb kurzer Zeit bewerkstelligen will - ansonsten endet man wie beim Deutz mit Stunden in der Werkstatt. :D
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.684
Punkte Reaktionen
7.404
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Eher Wochen, bei den Luftgekühlten ist es meist nur Kopfdichtung.
Nur wenn nur eine Schrauben abreißen ist ausbauen und komplettes Zerlegen und Ausbohren angesagt.
Das sitz ich lieber mit meinem HiWi auf der Maschine und schwinge stundenlang den Hammer und sprühe dabei reichlich Rostlöser drauf.
Multiöl/WD40 ist der letze Mist! Schön und gut um mal kurz etwas zum besseren Gleiten zu verhelfen oder ältere Mechanik die gefettet war zum leben zu erwecken -

Kleberreste von Aufklebern entfernen ist auch noch eine Anwendung.
Aber das ist so mit solchen Sachen ,für alles gut für nix zu gebrauchen.
 
R

Ravenous

Dabei seit
22.10.2019
Beiträge
1.601
Punkte Reaktionen
1.878
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen 4
Für harmlose Sachen nehme ich gerne der Ceramic Rostlöser von Liqui Moly. Hat bei Bremssattelschrauben am Auto immer gut geholfen.

Bei richtig fiesem Gammel dann gerne in Kombination mit dem 5Kg Hammer. 😀
 
C

ChinaBöller

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
211
Für harmlose Sachen nehme ich gerne der Ceramic Rostlöser von Liqui Moly. Hat bei Bremssattelschrauben am Auto immer gut geholfen.

Bei richtig fiesem Gammel dann gerne in Kombination mit dem 5Kg Hammer. 😀
Und wie immer ist es am Ende der Hammer :D Rostlöser sparen - Hammer ansetzen! Kommende Harte Zeiten erfordern Altbewährte Methoden!
 
schrauber13

schrauber13

Dabei seit
20.04.2018
Beiträge
191
Punkte Reaktionen
152
Ort
Raum Ludwigsburg
Details E-Antrieb
Q100CST, S06 Contr., 250 Watt, KT LCD3
Am Fahrrad gibt es eigentlich keine festsitzenden Verschraubungen, zumindest wenn man wie ich vom Auto kommt.
Wer sich einmal mit der Querlenkerverschraubung an einem Passat oder Audi A6 beschäftigt hat weiß was festsitzend bedeutet.

Ansonsten gilt: An alle Verschraubungen etwas Fett drauf damit das nicht rostet, dann gehts auch wieder auf.
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.143
Punkte Reaktionen
681
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Vermutlich weil man das richtig gute Zeug heute nicht mehr kaufen kann! :rolleyes:
Yep

Die originale US Rezeptur mit dem besseren Kriechanteil wäre in EU wohl nicht mehr für den Endkunden zugelassen. Aber die Amis dürfen noch. Ach ja , und früher gab´s bei mir immer Caramba...gepaart mit viiiiel Geduld.

Frei Geklaut aus Wikipedia:
1658317628748.png
 
B

Bernhard_J

Dabei seit
07.07.2022
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
82
Eine Maßnahme fehlt mir hier noch: Inbus- durch Torxschraube ersetzen. Mindestens, wenn man die vermurkste ISK gelöst hat.
 
C

ChinaBöller

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
211
Ansonsten gilt: An alle Verschraubungen etwas Fett drauf damit das nicht rostet, dann gehts auch wieder auf.
Auf die Gewindeenden nach dem zusammenbau oder wenn man mit Drehmoment und Zugelassenen Werten arbeitet - ansonsten gilt =Never ever Fett / Öl auf Gewinde! Dies erhöht das Anzugsmoment und kann auch ein ungewoltes lösen verursachen!
 
E

Eicher

Dabei seit
19.07.2022
Beiträge
166
Punkte Reaktionen
136
Moin,
Lötkolben und ein Vorrat neuer Schrauben und Muttern.
oder wenn man mit Drehmoment und Zugelassenen Werten arbeitet
Niemals! Gewindeverbindungen immer trocken!
Auser bei vorgeschriebener flüssiger Schraubensicherung.
Was aber immer auf mangelde Erfahrung des Konstrukteurs
der Verbindung hinweist!
 
Thema:

Festsitzende Schrauben und Möglichkeiten sie zu lösen

Festsitzende Schrauben und Möglichkeiten sie zu lösen - Ähnliche Themen

Akkustecker im Rahmen locker: Hallo! Bei meinem Cube ist der Akkustecker im Rahmen locker. Es wackelt das gesamte Teil, das man im Bild sehen kann. Ich finde keinen Zugang zu...
Cannondale Tesoro Neo X 2 - Schrauben v. Hinterbauständer lösen sich ständig: Moin in Runde, seit gut 2 Jahren besitze ich o.gen. Bike. Bereits nach ca. 3 Monaten war der Hinterbauständer extrem am Wackeln. Der Händler hat...
Schrauben sichern nötig?: Moin allerseits! Heute ist mir etwas für mich Erschreckendes passiert. Es ist vermutlich die Folge mangelnder Erfahrung oder womöglich auch...
Reparatur-Ärger KTM: Hallo ! Ich habe beim Händler ein KTM Kapoho 2972 gekauft (neu); das war in 2020 und zwar am 26.4. Nach 2 Jahren und 3 Tagen hat sich der...
Problem mit Bremse: Liebe Bastler, ich brauche mal Eure Hilfe: An meinem Rad sind vorne und hinten Shimano XT BR-M8120 mit 180er Scheiben verbaut. Beide bremsen gut...
Oben