Fertig-Pedelec mit Bafang Mittelmotor gesucht

Diskutiere Fertig-Pedelec mit Bafang Mittelmotor gesucht im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, ich möchte meine 10km (einfach) mit dem Pedelec zur Arbeit fahren und dort streßfrei ankommen ohne erst mal Duschen zu müssen. Der Hinweg...
S

sasquuatch

Dabei seit
15.06.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Hallo,
ich möchte meine 10km (einfach) mit dem Pedelec zur Arbeit fahren und dort streßfrei ankommen ohne erst mal Duschen zu müssen. Der Hinweg ist etwas Hügelig, am Sonntag bin ich mal mit meinem einfachen MTB hingefahren, danach hätte eine Dusche nicht gereicht, ok in der Nachmittagssonne nicht die beste Idee, am Morgen doch noch etwas kühler. Gestern war ich mal in einem größeren Fahrradhaus in Mainz und bin ein paar Pedelecs gefahren und habe schon gemerkt, das Bergauf die Unterstützung nicht so stark wie gehofft war. Bei den Bafang Motoren sehe ich öfters wie die Programmierung geändert werden kann, so das bei den 9 Stufen je Stufe 10% mehr Unterstützung dazu kommt also bei Stufe 9 dann eben 90 % drin sind. Ob mich das nun rettet weiß ich nicht, aber bei den unterschiedlichen Rädern habe ich schon gemerkt, einige hatten mehr Stufen und die Unterstützungen war in der höchsten Stufe merkbar besser. Ein Bafng Mittelmotor nachrüsten kommt für mich momentan nicht in Frage, auch wenn ich damit Geld spare. Ich wollte eigentlich gestern schon was bestellen, möchte aber doch besser erst nachfragen.

Bei meiner Recherche bin ich vor allem auf die Räder von Tretwerk aufmerksam geworden und interessiere mich für das Amsterdam 2.0 bei dem ich zum Bafang Mittelmotor G360 nicht viele Infos finde. Ich weiß nicht ob sich die vorhandenen 5 Stufen auf 9 erhöhen lassen, falls überhaupt notwendig und auch die einzelnen Stufen nach meinen Bedürfnissen programmieren lassen (soll aber alles Straßenkonform bleiben). Auch finde ich nicht welche Displays ich anschließen kann. Auf der Bafang Seite stehen diese Infos z.b. beim M400 schön aufgelistet dabei. Beim G360 finde ich nichts dazu, den falls mir das Display nicht zusagt möchte ich das auch tauschen können.
Kann mir das jemand zum G360 beantworten mit der Programmierung und dem Display?

Beim Bronx 4.0 ist der angesprochene M400 verbaut, da steht auf der Bafang Seite das z.b. das C18 bzw. c181 angeschloßen werden kann. Allerdings wollte ich schon nicht so viel Geld wie für das Amsterdam 2.0 ausgeben und jetzt auch noch das viel teurere Bronx 4.0, dass war eigentlich nicht geplant für das 1. Pedelec. Zudem stört mich der intergierte Akku, da weiß ich nicht ob ich auch einen integrierten Ersatzakku von Bagfang jemals anschließen kann?
Oder seht ihr das anders und würdet mir zum Bronx 4.0 raten weil der Motor sich programmireren lässt, jedes Display dran geht und es auch einen leicht zu findenden intergrierten (Bafang) Ersatzakku dafür gibt?

Beim Amsterdam 2.0 ist es zwar ein häßlicher Gepräckträger Akku, aber da wird wohl jeder Bafang Gepäckträgerakku dran passen der vom G360 unterstützt wird.

Oder habt ihr vielleicht noch eine andere Preiswerte Alternative mit Bafang Mittelmotor bei dem sich die Programmierung, das Display und ein Ersatzakku anpassen lässt?

Hab gerade noch folgendes FISCHER E-Bike ETH 1861.1 gefunden, klar nochmal teurer, aber das nicht wirklich günstigere Viator 4.0 (gar kein Bafang) ist schon ausverkauft :(

Danke schon mal für eure Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.870
Punkte Reaktionen
1.227
Also mehr Stufen bedeutet absolut nicht stärkerer Motor oder höhere Unterstützung.
Eigentlich kommt es auf die Motorleistung in Watt an.
Da aber alle Motoren auf dem Papier 250 Watt leisten, ist schwierig, nach Aktenlage herauszufinden, welcher 250W Motor denn stärker oder schwächer ist. Da hilft nur Probe fahren.
Es gibt auch noch die Drehmomentangabe in Nm, das taugt aber herstellerübergreifend auch wenig, um die Motoren zu vergleichen, da die Hersteller nicht so recht damit rausrücken, wie sie das messen.
 
S

sasquuatch

Dabei seit
15.06.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Es geht nicht drum welcher Motor stärker ist, ich darf eh nur 250 Watt haben, der Drehmoment ist bei beiden um die 80 Nm. Mir ist klar nur weil ich 9 Unterstützungsstufen habe, dass ich nicht besser voran komme, dass war auch nicht meine frage, es ging nur drum ob ich den Motor G360 einstellen und programmieren kann. Ist z.b. die höchste unterstzüngsstufe 5 mit nur 60 % Unterstützung programmiert, könnte ich diese auf 90% anheben, wenn den überhaupt programmierbar. Es geht auch nur über kurze Strecken bergauf, ich würde mal sagen ca. 1,2 km so ca. 30m höhenunterschied, der 2. anstieg so auf 1,5km so 50m höhenunterschied, der 3. anstieg ist wie der 1. anstieg in etwa. und das andere problem ist ja display und akku. optisch gefällt mir ja das bronx am besten, aber was ist da noch mit ersatzakku und display?
am 2. besten finde ich gerade das Fischer, scheint recht solide zu sein und auch der Ersatzakku ist bestimmt einfach zu besorgen. das amsterdam ist halt das praktischste und günstigste, aber wenn ich nichts verändern kann, dann besser mehr geld in die hand nehmen und alles auf die eigenen bedürfnisse einstellen können
 
Slomotion Man

Slomotion Man

Dabei seit
17.05.2020
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
220
Ort
Nord Europa
Die simple Programmierbarkeit macht die Bafang BBS Motoren so beliebt (wenn man es denn hin bekommt, sonst natürlich nicht...).
Es gibt ein paar fertige e-Bikes mit diesen Motoren, aber die zu finden wird hart. Dazu kann es (theoretisch) sein das der Zugang zum Controller gesperrt ist.

Was Du vermutlich nicht willst, ist das was von vielen als Nonplusultra angesehen und gehyped wird, einen Drehmomentsensor. Der erwartet von Dir Krafteinsatz, bevor der Motor hilft. Super wenn Du richtig schwitzen willst.

Dagegen sind die simplen Tretlagersensoren nur auf Umdrehungen der Pedale fixiert, regt sich da was, wird entsprechen der vorgewählte Stufe Motorleistung zugeschaltet. Auch wenn Du leer pedalierst. Du kannst also ganz ohne Anstrengung voran kommen.
Wie gut das funktioniert hängt eben von der Einstellung der Software ab. Ob das nun 5 oder 9 Stufen sind ist eher nebensächlich. In der Regel reichen 5 Stufen, richtig abgestimmt.

Vielleicht hast Du jemanden in der Nähe, der Dir einen Umbau nach Wunsch macht? Forsche doch mal!
 
D

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
483
Punkte Reaktionen
162
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Hallo,
fast jeder Motor der heutzutage verkauft wird schafft Deine Anforderungen,bei Steigungen >8% so auch der Bafang, . Er ist auch bei einigen Prophete und Fischer Modellen im Einsatz
Ich würde das Bronx Modell kaufen, Besser noch das Viator 5.0. Der Brose Motor ist von der Laufruhe und der Geschmeidigkeit das Beste was es gibt. Die Tests sind auch echt überzeugend!

Ich kann nicht in Deine Geldbörse sehen, aber wenn wenn Du es bezahlen kannst, nimm den Viator 5.0, ggf. aus dem Fischer Werksverkauf, wenn verfügbar. Das ist meine presönliche Meinung. Andere Leute sehen das ggf. anders.
 
D

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
483
Punkte Reaktionen
162
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Was Du vermutlich nicht willst, ist das was von vielen als Nonplusultra angesehen und gehyped wird, einen Drehmomentsensor. Der erwartet von Dir Krafteinsatz, bevor der Motor hilft. Super wenn Du richtig schwitzen willst.
Man kann bei einem Brose ohne zu schwitzen fahren, wenn man die höchste Stufe einstellt. Das kann ich aus eigener Erfahrung behaupten. Ebenso der Performance CX meiner Frau. Hat jemand gegenteilige Erfahrungen selber gemacht, nicht der Arbeitskollege oder dessen Bruder. Es hört sich ja so an als würde der Drehmomentssensor vom Handel in den Markt gedrückt um den Billigmotoren zu schaden.
 
Slomotion Man

Slomotion Man

Dabei seit
17.05.2020
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
220
Ort
Nord Europa
Auch in der hohen Unterstützung benötigt der Drehmomentsensor Drehmoment. Ob das den Fragesteller zum schwitzen bringt, ist sehr individuell. Er hat genau das Problem angesprochen.
Der simple Drehsensor kommt aber auch ganz ohne Drehmoment aus. Im Sommer im Anzug kann einen bereits das leer mit treten anstrengen, je nach Konstitution.

Es ging mir um den Unterschied der System, nicht Fan-Boy-Aussagen...

Warum seit Ihr immer gleich beleidigt, wenn einer nicht "EUER" System als optimal einstuft?
 
S

sasquuatch

Dabei seit
15.06.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Vielleicht hast Du jemanden in der Nähe, der Dir einen Umbau nach Wunsch macht? Forsche doch mal!
wenn ich jemand in bzw. um Mainz finde, der davon Ahnung hat, gerade insofern weiß welche teile ich genau benötige, könne ich mir auch einen Umbau vorstellen, wenn ich dabei hilfe bekomme. Ich bin gestern schon daran gescheitert, mein Tretlager auszubauen :X3:
 
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.159
Punkte Reaktionen
2.532
Ort
27721 Ritterhude
wenn ich jemand in bzw. um Mainz finde, der davon Ahnung hat, gerade insofern weiß welche teile ich genau benötige, könne ich mir auch einen Umbau vorstellen, wenn ich dabei hilfe bekomme. Ich bin gestern schon daran gescheitert, mein Tretlager auszubauen :X3:
Wenn Du Dir ein richtig gutes Bike aussuchst oder schon hast ist der Umbau natürlich besser als jeder Kauf.
Ein Satz mit allen Werkzeugen die Du brauchst ist auch nicht so teuer, dann kannst Kette kürzen, Tretlager ausbauen, Zahnkranz tauschen usw.
 
D

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
483
Punkte Reaktionen
162
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Super wenn Du richtig schwitzen willst.

Warum seit Ihr immer gleich beleidigt, wenn einer nicht "EUER" System als optimal einstuft?
Ich bin nicht beleidigt, ich fand die Aussage nur zu extrem, ein Anfänger kann Übertreibungen ggf. nicht einordnen.
Ws sollte auch erwähnt werden, das oft Mittelmotoren mit Nabenschaltungen (z.B Nexus) kombiniert werden, die dann nur wenig Drehmoment abkönnen, Daher werden die Motoren abgeregelt und große Kettenblätter vorn verbaut. Das fährt sich am Berg schwächlich.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.137
Punkte Reaktionen
11.203
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Man kann bei einem Brose ohne zu schwitzen fahren, wenn man die höchste Stufe einstellt.
Das ist zwar schön für dich, aber beiweitem nicht allgemeingültig. Mal abgesehen von weiteren Nachteilen der fehlenden individuellen Steuerung.
Man kann es auch total bescheuert finden, wenn der Motor ausgerechnet dann immer Vollgas gibt, wenn man gerade selber treten will und umgekehrt.
Ich weiß nicht, warum man hier immer wieder für das eigene System Fanposts machen muss, wenn etwas völlig anderes gefragt ist.
 
Slomotion Man

Slomotion Man

Dabei seit
17.05.2020
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
220
Ort
Nord Europa
Tretlager scheitert bei richtigem Werkzeug an der Drehrichtung. Ein Klassiker...

"richtig Schwitzen" war ein Hinweis darauf dass es mehr Sportgeräte sind, weniger" Anstrengungsvermeider".
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.137
Punkte Reaktionen
11.203
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
S

sasquuatch

Dabei seit
15.06.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Besser noch das Viator 5.0. Der Brose Motor ist von der Laufruhe und der Geschmeidigkeit das Beste was es gibt. Die Tests sind auch echt überzeugend!
kann ich den einen Brose Motor genauso programmieren wie einen Bafang Motor?

Der Grund warum ich mich für einen Bafang interessiere ist ja weil der so gut programmierbar ist. Ist der Controller aber von den Bike Herstellern gesperrt so wie es Slowmotion Man schreibt, komme ich am Eigenbau nicht vorbei
Wenn Du Dir ein richtig gutes Bike aussuchst oder schon hast ist der Umbau natürlich besser als jeder Kauf.
Ein Satz mit allen Werkzeugen die Du brauchst ist auch nicht so teuer, dann kannst Kette kürzen, Tretlager ausbauen, Zahnkranz tauschen usw.
Das ist mir klar, ich habe gestern auch Werkzeug geholt, um schon mal das Tretlager auszubauen, um es mal zu reinigen, das knackst nämlich. dann sehe ich auch wie schwer es ist das auszubauen und so ein Umbau sein könnte. Allerdings habe ich es entweder nicht verstanden in den vielen Videos die ich dazu gesehen habe oder mir einfach das falsche Werkzeug gekauft. Zudem weiß ich nicht welche Teile ich da alle so bruache. Gibt ja ein paar nützliche Videos zum Umbau, aber da sehe ich dann immer wieder, das spasst net oder das passte net und da habe ich dann auch kein bock zu
 
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.159
Punkte Reaktionen
2.532
Ort
27721 Ritterhude
Tretlager haben heute Kugellager, man tauscht die komplett.
Die Vielzahnnuss betreibe ich mit Akku Schlagschrauber, eine Knarre neigt dazu das man schief dreht und abrutscht.
 
S

sasquuatch

Dabei seit
15.06.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Tretlager scheitert bei richtigem Werkzeug an der Drehrichtung. Ein Klassiker...

"richtig Schwitzen" war ein Hinweis darauf dass es mehr Sportgeräte sind, weniger" Anstrengungsvermeider".
ich bin der Meinung ich habe das falsche Werkzeug, ich brauche ein Vierkant Kurbelabzieher und die innere Spindel ist wohl viel zu groß und bekomme so die Kurbel eben nicht ab, zumindest meine Vermutung jetzt
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.870
Punkte Reaktionen
1.227
Gestern war ich mal in einem größeren Fahrradhaus in Mainz und bin ein paar Pedelecs gefahren und habe schon gemerkt, das Bergauf die Unterstützung nicht so stark wie gehofft war.
Es geht auch nur über kurze Strecken bergauf, ich würde mal sagen ca. 1,2 km so ca. 30m höhenunterschied, der 2. anstieg so auf 1,5km so 50m höhenunterschied, der 3. anstieg ist wie der 1. anstieg in etwa.
Da passt doch was überhaupt nicht zusammen. Du redest von Mördersteigungen von 2-3% im Schnitt und was im Fahrradgeschäft steht ist da zu schwach????
Mit jedem üblichen Boschmotor fährst du da ganz locker mit über 20km/h hoch, es sei denn, du wiegst 300kg. Wahrscheinlich selbst dann noch.
Meine Vermutung ist eher, dass du nicht fähig oder willig bist, die Gangschaltung zu benutzen und es mit ganz, ganz langsam treten im längsten Gang versuchst. Soll ich dir was sagen, mein Auto schafft im 5. Gang auch nicht jeden Berg...
Falls ich da richtig liege, dann nimm für deine Maulwurfshügel einen Nabenmotor mit PAS Steuerung. Das ist für wenig bis keine Anstiege und pseudopedalierend im längsten Gang besser geeignet als jeder Mittelmotor.
 
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.159
Punkte Reaktionen
2.532
Ort
27721 Ritterhude
ich bin der Meinung ich habe das falsche Werkzeug, ich brauche ein Vierkant Kurbelabzieher und die innere Spindel ist wohl viel zu groß und bekomme so die Kurbel eben nicht ab, zumindest meine Vermutung jetzt
Wenn Du eine zu tief liegende Welle hast leg eine M6 Mutter rein und nehm dann das Werkzeug.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.870
Punkte Reaktionen
1.227
Er wird einen Abzieher für Octalink/Isis haben, der passt dann nicht.
 
Thema:

Fertig-Pedelec mit Bafang Mittelmotor gesucht

Fertig-Pedelec mit Bafang Mittelmotor gesucht - Ähnliche Themen

Nach Notbremsung geht das Display (C965) nicht mehr an: Hallo Leute, ich habe mir ein Pedelec selber zusammengebaut. Ich habe einen 500w Mittelmotor von Bafang an mein Fahrrad gebaut. Im Paket war ein...
Hilfe! Bafang Motor gibt keine Unterstützung mehr: Hallo zusammen. ich habe ein problem. seit ca 7 Monaten habe ich ein Tern Vektron P9, alles lief reibungslos. Seit ca6 Wochen gibt der Motor...
KTM Trekking umbau: Hallo zusammen! Ich lebe in Österreich und möchte ab Mitte des Jahres mit dem Rad ins Büro pendeln. Daher werde ich nun die Elektrifizierung...
Fischer BaFang Mittelmotor programmieren (Fischer 1761 / 1762): ... na dann (obwohl das hier: https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/programmierung-bbs01-02.27343/ auch schon besprochen wird -...
Umbau Rohloff Reiserad mit Mittelmotor (Bafang BBS ?): Hallo Zusammen, Mein erster "E-Bike" Selbst-Versuch mit einem alten 500W Bionx letzten Winter war relativ ernüchternd und hat so nicht...
Oben