Federgabel statt Starrgabel

Diskutiere Federgabel statt Starrgabel im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, ich möchte an meinem Fahrrad eine Federgabel nachrüsten und habe schon so einiges darüber gelesen. Da war ich ja mal erst...
L

livebiker

Dabei seit
06.02.2020
Beiträge
30
Ort
im Flachland zuhause
Hallo zusammen,

ich möchte an meinem Fahrrad eine Federgabel nachrüsten und habe schon so einiges darüber gelesen.
Da war ich ja mal erst ziemlich überrascht, wie viele verschiedene Faktoren berücksichtigt werden müssen.
Es soll eine Gabel sein, die auch tatsächlich funktioniert und nicht rappelt/klappert. Es muss aber auch nicht die tollste und feinfühligste sein.
Der größte Teil meiner Strecken fordert sicher gar keine Federgabel, aber manchmal gehts auch über grottenschlechte Fahrradwege mit gut durchwurzelten Oberflächen und Schlaglöchern oder auch mal über kurze Waldstrecken.
Da mein Lenker sowieso noch etwas höher dürfte, habe ich mir gedacht, dass ich beide Punkte mit einer Federgabel erschlagen kann.

Bei meinen Recherchen konnte ich dann feststellen, dass die Einbauhöhe meiner jetzigen Gabel schon recht hoch ist und eine 26“ Federgabel mit 80 oder 100mm Federweg kaum eine Erhöhung bringt. Da dann auch noch die Schaftlänge meist bei 265mm endet, bleibt effektiv keine Erhöhung mehr über weil kein Platz mehr für die Spacer da ist.
Die Einbauhöhe der Federgabeln wird vermutlich im ausgefederten Zustand angegeben. Wenn ich dann auf dem Rad sitze, soll die Feder ca.30% einfedern- gehen also nochmals 3cm (bei 100mm Federweg)für die Sitzposition verloren.

Spricht etwas dagegen, eine Gabel für z.B. 27,5“ oder gar 29“ zu nehmen?
Oder sieht das doof aus?
Als Folge steht dann wohl das Schutzblech deutlich höher als der Reifen.
29“-26“ x 1/2 =1,5“ entsprechen knapp 4 cm
Da ist schon das nächste Problem: die Gabel, die ich mir so angesehen habe, haben (vermutlich) gar keine Schutzblechbefestigung vorgesehen. Gleiches gilt dann auch für die Lampe.
Für die Lampe kann man wohl, mit einer Kralle von unten in der. Gabel, eine neue Befestigung schaffen. Oder so einen „Lampen-Halte-Ring„ am unteren Schaftlager.
Das Schutzblech kann man unten mit Schellen an der Gabelrohren befestigen. Aber was mache ich oben? Die Kabelbinderlösung, die ich irgendwo gelesen habe, finde ich nicht so dolle.

Bisher habe ich mir die Rockshox Judy Gold RL in der 2020er Version ausgeguckt. Wenn die Reba mal zum Schnäppchen zu haben ist, käme die sicher auch in Frage.
Da ich nicht auch noch ein neues Vorderrad haben möchte, kommen eigentlich nur Gabeln mit dem Schnellspanner 9x100 in Frage.

So, habe ich irgendwo einen Denkfehler?
Gibts sonst noch was zu beachten?
Habt ihr noch einen Vorschlag?


Meine vorhandenen Daten zur Gabel:
Rad 26“ x 2,35 (60x559 oder 40B)
Rad gemessen: Außendurchmesser 678mm, Reifenbreite 58mm
Bremsscheibe: PM mit einer ca. 180mm Bremsscheibe, ohne Adapter montiert
Achse: Schnellspannerachse 9x100
Gabel Einbauhöhe: 453mm
Länge Gabelschaft: 300mm (einschl. 3cm Spacer

liebe Grüße vom Livebiker

E3ED0196-E979-4490-9FB3-99E64246468C.jpegE98A1576-D755-45DB-93CB-BC7132B0680E.jpeg
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
798
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Federgabel, wenn man schon 60mm Reifen drauf hat?
Für die Strecken, die Du beschreibst, halte ich das für reine Geldverschwendung.

Wie viel Bar hast Du denn in den Reifen?
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
1.827
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
Ab Werk hättest Du dein Rad ja für 270 € Aufpreis auch mit Federgabel bestellen können.

Dann hättest Du die suntour mobie 45 80 mm schwarz gehabt.
Denke das die am besten zum Rad passt.

SR Suntour Mobie 45 2018

Da bist Du einigermassen sicher das das passt, auch von der Optik her.

Kostet halt jetzt 450 Euro plus Material plus einige Stunden arbeit.
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.734
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Spricht etwas dagegen, eine Gabel für z.B. 27,5“ oder gar 29“ zu nehmen?
Nein, gar nichts.
29“-26“ x 1/2 =1,5“
Denkfehler - 29" ist ein "Kunstmaß", welches in Kombination mit 28" Gabeln, Felgen und sehr dicken MTB-Reifen entsteht.
Dann hättest Du die suntour mobie
Auch die gibt's nur in 27,5 oder 28",also wäre ab Werk wsl eine 27,5" drin gewesen.
Dann kannst Du aber auch genauso gut eine RS Reba für das Geld kaufen, wenn Du ein bisschen suchst, findest Du die manchmal für um die 300...400 Euro. Schwierig wird die Version mit 9x100mm Schnellspanner. Es gibt sie, ist nur leider nicht einfach zu finden, zb
Rockshox Reba RL Solo Air Forks - 27.5'' 9mm Axle Tapered Black 2016 um 379,99 € statt 646,95 €
450 Euro für eine Suntour halte ich für völlig hinausgeschmissenes Geld, aus Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

livebiker

Dabei seit
06.02.2020
Beiträge
30
Ort
im Flachland zuhause
Federgabel, wenn man schon 60mm Reifen drauf hat?
Für die Strecken, die Du beschreibst, halte ich das für reine Geldverschwendung.

Wie viel Bar hast Du denn in den Reifen?
Nachdem, was ich hier im Forum gelesen habe, haben „dicke platte„ Reifen eine andere Wirkung als eine Federgabel.
Meine Reifen fahre ich mit knapp 2 Bar hinten und 1,8 vorne.
Das, was ich hier gelesen habe kann ich bzgl. Reifen auch bestätigen. Schotter ohne Schlaglöcher, Rasengittersteine, Kopfsteinpflaster u.ä. stecken die großen Reifen gut weg. Da wird eine Federgabel Keinen nennenswerten weiteren Nutzen bringen.
Wenn aber durch Wurzeln aufgebrochene Asphaltbuckel, Schlaglöcher, Wurzeln auf dem Boden o.ä. Befahren wird, sehe ich die dicken Reifen als maßlos überfordert an.
Ich fahre regelmäßig einen Radweg, der längere Zeit gut bergab geht. Ich erreiche durchaus 45-50 km/h nur durch Rollen. Die Buckel werfen einen aber aus dem Sattel, die Brille fliegt von der Nase und ich verliere fast die Kontrolle.
Und für solche Gegebenheiten erhoffe ich mir mit einer vernünftigen Federgaben deutliche Besserung.
Ob das alles so ist, wie ich mir das vorstelle, kann ich natürlich erst beurteilen, wenn ich es getestet habe.
Meine Meinung dazu habe ich mir hier im Forum und aus der ein oder anderen Zeitschrift gebildet.

Ab Werk hättest Du dein Rad ja für 270 € Aufpreis auch mit Federgabel bestellen können.

Dann hättest Du die suntour mobie 45 80 mm schwarz gehabt.
Denke das die am besten zum Rad passt.

SR Suntour Mobie 45 2018

Da bist Du einigermassen sicher das das passt, auch von der Optik her.

Kostet halt jetzt 450 Euro plus Material plus einige Stunden arbeit.
Ja, das habe ich auch schon festgestellt, dass Simplon da wohl „ehrliche“ Preis macht. Meist sind die konfigurierbaren Zusatzausstattungen doch eher überteuert.
Leider paßt die Mobie aber nicht zu meiner Vorderradachse. 9x100 ist nicht verfügbar.
Eine 450€ Suntour ist keine 150€ Suntour-allerweltsgabel aber scharf auf Suntour bin ich nicht, nach all den ganzen Storys im Netz.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
3.725
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Du verlierst fast die Kontrolle?

Mhhhh

Da sollte man was tun!

Ich würde es erstmal zum testen mit der günstigen suntour Federsattelstütze probieren zu 59€ ca....

Man kann auch darüber nachdenken, Wurzelteppiche o.ä Bergab evtl. etwas langsamer zu befahren.

Mit einem guten Fully merkt man solche groben Unebenheiten kaum.
 
S

Strombremse

Dabei seit
24.02.2019
Beiträge
639
Nachdem, was ich hier im Forum gelesen habe, haben „dicke platte„ Reifen eine andere Wirkung als eine Federgabel.
Meine Reifen fahre ich mit knapp 2 Bar hinten und 1,8 vorne.
Das, was ich hier gelesen habe kann ich bzgl. Reifen auch bestätigen. Schotter ohne Schlaglöcher, Rasengittersteine, Kopfsteinpflaster u.ä. stecken die großen Reifen gut weg. Da wird eine Federgabel Keinen nennenswerten weiteren Nutzen bringen.
Wenn aber durch Wurzeln aufgebrochene Asphaltbuckel, Schlaglöcher, Wurzeln auf dem Boden o.ä. Befahren wird, sehe ich die dicken Reifen als maßlos überfordert an.
Ich fahre regelmäßig einen Radweg, der längere Zeit gut bergab geht. Ich erreiche durchaus 45-50 km/h nur durch Rollen. Die Buckel werfen einen aber aus dem Sattel, die Brille fliegt von der Nase und ich verliere fast die Kontrolle.
Und für solche Gegebenheiten erhoffe ich mir mit einer vernünftigen Federgaben deutliche Besserung.
Ob das alles so ist, wie ich mir das vorstelle, kann ich natürlich erst beurteilen, wenn ich es getestet habe.
Meine Meinung dazu habe ich mir hier im Forum und aus der ein oder anderen Zeitschrift gebildet.



Ja, das habe ich auch schon festgestellt, dass Simplon da wohl „ehrliche“ Preis macht. Meist sind die konfigurierbaren Zusatzausstattungen doch eher überteuert.
Leider paßt die Mobie aber nicht zu meiner Vorderradachse. 9x100 ist nicht verfügbar.
Eine 450€ Suntour ist keine 150€ Suntour-allerweltsgabel aber scharf auf Suntour bin ich nicht, nach all den ganzen Storys im Netz.
Na ja, bei einer Suntour in dieser Klasse darf man keine Wunder erwarten. ( Hier kommt es auf das Innenleben an, und hier ist einfachste Technik verbaut). Dicke breite Reifen mit niedrigem Luftdruck, halten eine Menge vom Fahrer ab, bis leichte Waldwege und Schotterpisten, bei Wurzeln, Schlaglöchern, größeren Erhebungen bin ich der Überzeugung das dies nur ein Fully kann. Eine hochwertige Gabel kostet über Tsd Euro, wobei natürlich dort verbaut wurde, was aus heutiger Sicht technisch machbar ist, bis zur Kashima Beschichtung. Aber, dies wäre natürlich bei deinem Rad und deinem Einsatzzweck mit Kanonen auf Spatzen schießen.
 
Meister783

Meister783

Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
11.772
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
Gibts sonst noch was zu beachten?
Wenn du es richtig machen willst messe die Einbauhöhe (Axle to Crown = Radachse bis Unterkante Rahmen)
dann gibst du 2 cm für den Sag (soviel taucht die Gabel ein wenn du dich drauf setzt).
 
L

livebiker

Dabei seit
06.02.2020
Beiträge
30
Ort
im Flachland zuhause
Falls eine Diskussion aufkommt, dass dadurch die Radgeometrie geändert wird und das Rad unfahrbar und was weiß ich noch alles wird - nicht verunsichern lassen.
Hab das aus eigener Erfahrung durch und NIE auch nur 1s bereut.
Federgabel umrüsten an Stevens E Caprile von 60 auf 100 Federweg
Super, vielen Dank für den Link. Den kann ich gut gebrauchen!

.....
Ich würde es erstmal zum testen mit der günstigen suntour Federsattelstütze probieren zu 59€ ca....

Man kann auch darüber nachdenken, Wurzelteppiche o.ä Bergab evtl. etwas langsamer zu befahren.
....
Die Sattelstütze (NCX oder so) habe ich schon. Die Funktioniert soweit auch sehr gut.
Da ich auch nicht so gerne vom Fahrrad falle, befahre ich solche strecken natürlich auch langsamer. Wenn man eine Strecke aber vielleicht nicht kennt, sollte man immer schön langsam fahren. Das wäre vernünftig - aber langweilig.

Ich werde mir noch mal einige Gedanken machen und dann mal sehen.

Besten Dank für die Infos!
 
L

livebiker

Dabei seit
06.02.2020
Beiträge
30
Ort
im Flachland zuhause
So, ich nochmal.

Weitere Recherchen haben ergeben, dass es die Reba vor etlichen Jahren wohl mal mit der Aufnahme für 9x100 Achsen gegeben hat. Aber seit Jahren ist sie nicht mehr so zu haben. Auch auf der RockShox Homepage taucht sie in der Version nicht auf.

Ich habe mich jetzt für die Judy Gold RL in 120mm entschieden.
Kann mir einer sagen, welchen Durchmesser die unteren Gabelrohre haben? Im Netz finde ich keine Maßzeichnungen hierfür. Dann kann ich die Befsetigungsschellen für das Schutzblech gleich mitbestellen.

Bei RockShox scheinen die Schaftlängen immer 265mm zu sein. Dann guckt der Schaft oben nur noch 35 mm raus. Mein jetziger Vorbau hätte gerne 50 mm.
Der Ergotec Vorbauadapter ist mit min 38 mm angegeben. Mal sehen, was es da noch so gibt. Bisher habe ich nur sehr teure Vorbauten mit geringer Klemmhöhe gefunden.
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.734
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Thema:

Federgabel statt Starrgabel

Federgabel statt Starrgabel - Ähnliche Themen

  • Gabelumbau Starrgabel statt Federgabel 26"

    Gabelumbau Starrgabel statt Federgabel 26": In dem NCM City-Rad meiner Gattin ist so eine grottige ZOOM "Federgabel" verbaut. Das Teil hat weder was mit Federung geschweige denn mit Dämpfung...
  • Gefederte Lenkerstütze statt Federgabel?

    Gefederte Lenkerstütze statt Federgabel?: Hallo, Ich bin gerade dabei mir ein neues Rad zusammenzustellen. Dabei hat sich bei mir eine Frage gestellt: Wenn die Parallelogrammstützen...
  • Hercules Rob Fold 20“ ... Umbau auf Federgabel möglich ?

    Hercules Rob Fold 20“ ... Umbau auf Federgabel möglich ?: Hallo Zusammen, meine Frau und ich haben ein Hercules Rob Fold ( 20“ Faltrad) . Wir lieben diese kleinen wendigen praktischen Dinger :). Was wir...
  • Riese und Müller/ Federgabel klappert!

    Riese und Müller/ Federgabel klappert!: Hallo zusammen, ich hab mein neues Riese und Müller Supercharger 2 Vario HS jetzt fast 1200km und 8 Wochen, und könnte fast verrückt werden! Mein...
  • Ähnliche Themen
  • Gabelumbau Starrgabel statt Federgabel 26"

    Gabelumbau Starrgabel statt Federgabel 26": In dem NCM City-Rad meiner Gattin ist so eine grottige ZOOM "Federgabel" verbaut. Das Teil hat weder was mit Federung geschweige denn mit Dämpfung...
  • Gefederte Lenkerstütze statt Federgabel?

    Gefederte Lenkerstütze statt Federgabel?: Hallo, Ich bin gerade dabei mir ein neues Rad zusammenzustellen. Dabei hat sich bei mir eine Frage gestellt: Wenn die Parallelogrammstützen...
  • Hercules Rob Fold 20“ ... Umbau auf Federgabel möglich ?

    Hercules Rob Fold 20“ ... Umbau auf Federgabel möglich ?: Hallo Zusammen, meine Frau und ich haben ein Hercules Rob Fold ( 20“ Faltrad) . Wir lieben diese kleinen wendigen praktischen Dinger :). Was wir...
  • Riese und Müller/ Federgabel klappert!

    Riese und Müller/ Federgabel klappert!: Hallo zusammen, ich hab mein neues Riese und Müller Supercharger 2 Vario HS jetzt fast 1200km und 8 Wochen, und könnte fast verrückt werden! Mein...
  • Oben