Fazua - wer hat Infos oder Erfahrungen

Diskutiere Fazua - wer hat Infos oder Erfahrungen im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Sehe ich genauso. Bergauf im Wiegetritt funktioniert erheblich besser, egal bei welcher Trittfrequenz.Das Update ist ein voller Erfolg. Schön ist...
Ralf123

Ralf123

Dabei seit
04.08.2019
Beiträge
92
Details E-Antrieb
Fazua Ridley Kanzo e flatbar
Sehe ich genauso. Bergauf im Wiegetritt funktioniert erheblich besser, egal bei welcher Trittfrequenz.Das Update ist ein voller Erfolg. Schön ist auch welche Möglichkeiten man mit der Software Einstellung hat.Ist schon toll was Fazua da gemacht hat.👍👍👍Schönen GRUß aus Nordhessen sendet euch Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:
S

secoma

Dabei seit
07.05.2020
Beiträge
19
Hallo zusammen!

Heute erster Test mit dem Focus Raven2 meiner Frau, sie ist natürlich damit gefahren.
Daten zur Orientierung für Interessierte: Akku frischgeladen - Bike und Frau ca 75 kg - 980 hm - 46 km - Restakku ca 50%.
Schotter/Waldwege und Asphalt je zur Hälfte.
Damit bin ich zufrieden

Schönes WE
 
R

Radnarbe

Dabei seit
30.05.2020
Beiträge
39
Hallo zusammen,
ich habe mich angemeldet um mit erfahrenen Fazua Radlern ins Gespräch zu kommen.

Geplant ist von einem 2009er Fitnessbike (Merida) auf ein unterstütztes System umzusteigen. Nutze das Rad für 80-90% für den Arbeitsweg. Region ist etwas hügelig.

Nun passt mir der Fazua Antrieb von der Theorie her genau in den Kram. Räder sind schick und leicht und gibt es sogar als Fitness Variante (Canyon, Focus...).
Der Antrieb ist auf dem Papier üppig ausgestatt (60Nm, 250W Leistung .. 300W mit Black Pepper Update und Spielerei in der Fazua Software)

Nun habe ich das Wochenende bisher mit Probefahrten verbracht.
Als erstes ein Focus Fitnessbike mit Fazua Antrieb. Unterstützung war spürbar wenn auch nicht unbedingt umwerfend. Der Akku war allerdings auch auf dem letzten Balken und der Händler war wenig motiviert und machte auch keinen Versierten Eindruck (konnte mir also nicht mit Gewissheit sagen ob der Akkustand einen Einfluss hat und ich vermute auch das war ein Gerät vor Black Pepper update).

Heute bin ich verschiedene andere Antriebe Vergleich gefahren und das ist trotz gleicher Werte auf dem Papier ein himmelweiter (gefühlter) Unterschied gewesen. Mit einem Bosch irgendwas irgendwas (Bezeichnung vergessen) der laut Händler 58Nm extra auf die Kurbel gibt, hat es mich gefühlt deutlich(!) mehr voran geschoben. Der CX gen 4 und ein Brose waren dann nochmal eine Schippe heftiger.

Wie kommen diese Unterschiede zustande? Auf dem Papier müssten die ja mehr oder weniger vergleichbar sein. Ich rede ja auch nicht von +/-10% gefühltem Unterschied sondern locker das doppelte bis dreifache.
Liegt es an dem Akkustand des Fazua Testrades?
Sind die Leistungskurven vielleicht derart unterschiedlich festgelegt? (So dass der Fazua Antrieb die Papierwerte zwar bringen könnte, aber die Leistungskurven derart konservativ gewählt sind?... um Akku zu sparen? ... um das Material zu schonen?)

Hat hier schon mal jemand mit der Fazua Software den Antrieb ins unsinnige getrieben? (kurzer ramp up, maximale support relation, offen auf 300W) - müsste sich dann ja auch wie so ein Bosch "e-Mopped" anfühlen.

(will hier nicht den ein oder anderen Antrieb schlecht reden .. bin als Technikbegeisterter nur sehr an den Hintergründen meiner Beobachtungen interessiert)
((ja ich weiß der Fazua Antrieb hat einen anderen Ansatz als Bosch und Co. - von dem Papier her müssten sie aber in einer Liga spielen können))

Grüße
 
J

Joker0007

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
238
Bosch und Brose liefern bei ihren stärksten Motoren ca. 550Watt in der Spitze (bitte korrigiert mich, wenn das falsch ist).
Da ist der Fazua mit seinen 250Watt bzw 300Watt deutlich darunter und das ist genau das, was Du spürst. Drehmoment ist nicht alles.

Wenn Du Schub willst, geht an den stärkeren Motoren (Bosch, Brose, Shimano) kein Weg vorbei.
Der Fazua hat andere Vorteile :
-sehr sanfte Unterstützung = natürliches Fahrverhalten
-Widerstandsfreies Pedalieren über 25km/h
-deutlich leichtere Räder, weil Motor und Akku leichter sind
-Entnahme der kompletten Antriebseinheit (Motor und Akku) möglich, wodurch man ein normales Rad erhält.

Das Black Pepper Update hat deutlich mehr Schub gebracht, aber wer zum ersten Mal den Fazua fährt, kann natürlich nicht erkennen, ob es aufgespielt ist oder nicht.
Ab wann die Leistung gedrosselt wird, weiß ich nicht.
 
N

n0x0n

Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
15
Ort
Schwabenländle
Details E-Antrieb
Roadlite:ON 9, Singletrack 970, Alpina 5.3
Unterstützung war spürbar wenn auch nicht unbedingt umwerfend. Der Akku war allerdings auch auf dem letzten Balken und der Händler war wenig motiviert und machte auch keinen Versierten Eindruck (konnte mir also nicht mit Gewissheit sagen ob der Akkustand einen Einfluss hat und ich vermute auch das war ein Gerät vor Black Pepper update).
[...]
Liegt es an dem Akkustand des Fazua Testrades?
Das ist möglich, denn bevor der Akku leer ist, regelt der Antrieb stark ab und unterstützt wirklich nur noch sehr wenig.
Auf den Firmwarestand kommt es ebenfalls an, bei einem wenig versierten Händler könnte das System eine ältere Firmware gehabt haben.
 
S

secoma

Dabei seit
07.05.2020
Beiträge
19
Hallo

Man muss wissen was man will.

Meine Frau wollte ein leichtes Bike, das einem normalen biken ähnelt, kaum hörbare Motorgeräusche. Da war das wichtigste. Zuviel Power ist bei ihr nicht notwendig. Jedenfalls reicht der Akku für angenehme Touren auch für 1000 Hm ,wie schon oben beschrieben. Jeder muss wissen was er will.
 
S

Shin

Dabei seit
02.05.2020
Beiträge
6
Daten zur Orientierung für Interessierte: Akku frischgeladen - Bike und Frau ca 75 kg - 980 hm - 46 km - Restakku ca 50%.
Schotter/Waldwege und Asphalt je zur Hälfte.
Wie lange hat denn die Fahrt gedauert und wie hoch war die Durchschnittsgeschwindigkeit?

Ich komme da auf völlig andere Werte ( Bike und Fahrer 92 kg) :

„Vorgestern bin ich mit dem Focus Raven² 9.8 mit Carbonfelgen, Vittoria Mezcal Reifen und der neuen Software 43 km / 880 Höhenmeter gefahren. Die Durchschnittgeschwindigkeit betrug 24,5 km/h und die Höchstgeschwindigkeit 61 km/h. Nach 1:47 Min. war der Akku leer!“
 
R

Radnarbe

Dabei seit
30.05.2020
Beiträge
39
Bosch und Brose liefern bei ihren stärksten Motoren ca. 550Watt in der Spitze (bitte korrigiert mich, wenn das falsch ist).
Da ist der Fazua mit seinen 250Watt bzw 300Watt deutlich darunter und das ist genau das, was Du spürst. Drehmoment ist nicht alles.

Wenn Du Schub willst, geht an den stärkeren Motoren (Bosch, Brose, Shimano) kein Weg vorbei.
Der Fazua hat andere Vorteile :
-sehr sanfte Unterstützung = natürliches Fahrverhalten
-Widerstandsfreies Pedalieren über 25km/h
-deutlich leichtere Räder, weil Motor und Akku leichter sind
-Entnahme der kompletten Antriebseinheit (Motor und Akku) möglich, wodurch man ein normales Rad erhält.

Das Black Pepper Update hat deutlich mehr Schub gebracht, aber wer zum ersten Mal den Fazua fährt, kann natürlich nicht erkennen, ob es aufgespielt ist oder nicht.
Ab wann die Leistung gedrosselt wird, weiß ich nicht.
Ich sage ja nicht "der Fazua ging nicht wie ich es mir vorgestellt hätte - also muss es die alte Firmware sein". Ich meine nur das Focus kam vor einer ganzen Weile raus (vor Back Pepper, hat z.B. noch die Bedienung am Lenker) und so wie der Händler sonst drauf und informiert war, würde mich das halt nicht wundern.

Zurück zu den Antrieben. Ich habe nochmal geschaut welcher der schwächere von den 3 Antrieben gestern war und es war ein Bosch Performance Line (36 V │ 250 W │ 65 Nm) - also mehr oder weniger gleich wie der Fazua. Nur ging der Bosch im eco gefühlt wie der Fazua im Rocket Modus.

Ah das macht es mir nicht leicht.. der eine Händler stellt fast komplett leere Akkus hin, der andere lässt mich nur im Laden fahren und nicht auf der Straße. :sneaky:

Ich werde die Tage nochmal zum Händler fahren der das Focus mit Fazua da stehen hatte und hoffen, dass er den Akku mal geladen hat.
 
U

uwekab

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
134
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Nochmal: Der Fazua hat eine SPITZENleistung von 250W, das haben die anderen als NENNDAUERleistung, bringen in der Spitze aber oft mehr als das doppelte.
 
R

Radnarbe

Dabei seit
30.05.2020
Beiträge
39
Du hast oben von dem stärksten Bosch gesprochen.. der Performance Line ist ja nun nicht der stärkste.
Danke, dass du mich darauf hinweist, dass der eine Hersteller mit Spitzenleistung und der andere mit Dauerleistung wirbt. Das kann man aber auch gern vernünftig artikulieren. 🙃
Sei es drum..

Wie lang kann die Spitzenleistung vom Bosch abgerufen werden und wann fällt dieser auf Nennleistung zurück?
Und wo liegt die Nennleistung beim Fazua?
 
U

uwekab

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
134
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Die kann immer abgerufen werden, je nachdem, wie stark Du in die Pedale tritts und den Turbo-Modus eingestellt hast. In den anderen Modi ist dei Unterstützung geringer.
 
S

secoma

Dabei seit
07.05.2020
Beiträge
19
Hallo Shin!
Durchschnittsgeschwindigkeit war ca. 14 kmh
Zeit in Bewegung 3:17 Std.
Frau ca. 56 kg Bike ca 17,5
Sie fuhr auch mal in stromlosen weißen Modus wo es ging , bergauf dann im grünen Modus. Im grünen Modus komme ich ihr nicht mehr nach.
Software habe ich wie ETREK eingestellt. Da ich selber nicht damit fahre ist es immer schwierig einzustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Shin

Dabei seit
02.05.2020
Beiträge
6
Durchschnittsgeschwindigkeit war ca. 14 kmh
Zeit in Bewegung 3:17 Std.
Frau ca. 56 kg Bike ca 17,5
Sie fuhr auch mal in stromlosen weißen Modus wo es ging , bergauf dann im grünen Modus.
46 km - Restakku ca 50%.
Jetzt, anhand dieser Daten, habe ich verstanden wie der geringe Stromverbrauch zustande kam!
 
S

secoma

Dabei seit
07.05.2020
Beiträge
19
Jetzt, anhand dieser Daten, habe ich verstanden wie der geringe Stromverbrauch zustande kam!
Trotzdem sind die fast 1000 Hm mit Sichergeit im grünen, den schwächsten Modus nicht zu verachten. Damit kann man zufrieden sein.
 
DasETrek

DasETrek

Dabei seit
23.01.2020
Beiträge
106
Kommt halt immer drauf an wie man fährt ... ich sag nur 140km und 2200 hhm
 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.471
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
4/13CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-EGrind,9/19 i3s
Als erstes ein Focus Fitnessbike mit Fazua Antrieb. Unterstützung war spürbar wenn auch nicht unbedingt umwerfend. Der Akku war allerdings auch auf dem letzten Balken und der Händler war wenig motiviert und machte auch keinen Versierten Eindruck (konnte mir also nicht mit Gewissheit sagen ob der Akkustand einen Einfluss hat und ich vermute auch das war ein Gerät vor Black Pepper update).

Heute bin ich verschiedene andere Antriebe Vergleich gefahren und das ist trotz gleicher Werte auf dem Papier ein himmelweiter (gefühlter) Unterschied gewesen. Mit einem Bosch irgendwas irgendwas (Bezeichnung vergessen) der laut Händler 58Nm extra auf die Kurbel gibt, hat es mich gefühlt deutlich(!) mehr voran geschoben. Der CX gen 4 und ein Brose waren dann nochmal eine Schippe heftiger.

Wie kommen diese Unterschiede zustande? Auf dem Papier müssten die ja mehr oder weniger vergleichbar sein. Ich rede ja auch nicht von +/-10% gefühltem Unterschied sondern locker das doppelte bis dreifache.
Ich kenn zwar das Fazua System nicht so gut, aber die Nm Angeban der Hersteller sind recht ungenau und sagen zwischen den Herstellern nicht so viel aus, wenn Du nur auf diesen einen Parameter schaust. Die Antriebe sind auch auf dem Papier alles andere als gleich, Du siehst es am einfachsten daran, dass der übliche Standardmittelmotor rund doppelt so schwer wie ein Fazua ist, selbiges für den Akku. Der kleine Motor kann gar nicht die Unterstützungsleistung bringen wie z.B. der übliche Bosch und soll es auch gar nicht, da er sonst auch mehr Akku schlucken würde/also einen größeren bräuchte. Das Ziel ist aber das Rad möglichst leicht zu halten und das geht nur mit weniger Unterstützungsleistung, daher leichterer Motor und Akku, dafür mit dem Vorteil ein leichtes agiles Rad zu fahren und damit auch seltener das Bedürfnis nach Untertützung zu haben.
 
N

Niki on Bike

Dabei seit
31.05.2020
Beiträge
2
Hallo liebe Forumsmitglieder, zuerst mal ein herzliches "Servus" aus der schönen Oberpfalz. Da ich die letzten Tage hier interessiert mitgelesen habe, und seit 2 Wochen glücklicher Besitzer eines Stevens E Getaway bin, kann ich nur bestätigen, dass Fazua - und auch Stevens, hier ein tolles Bike auf die (Carbon)Räder gestellt haben. Bei Auslieferung war noch die alte Software installiert, aber Zuhause angekommen, habe ich sofort das Update aufgespielt - was wirklich problemlos war und auch für einen Laien durchführbar ist. Bei meiner ersten längeren Tour über 70 km und ca. 600 hm waren immer noch ca. 60 % Akkuleistung vorhanden. Gefahren bin ich ausschließlich im grünen Modus, da ich ja immer noch selbst Radfahren möchte. Für mich ein absolutes Top-Konzept zu einem akzeptablen Preis (habe von meinem freundlichen 20% Rabatt erhalten) Wünsche Euch tolle und problemfreie Touren.
 

Anhänge

J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.471
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
4/13CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-EGrind,9/19 i3s
Hat das Stevens Ösen für Gepäckträger (sieht so aus...) und Schutzbleche?
 
Thema:

Fazua - wer hat Infos oder Erfahrungen

Fazua - wer hat Infos oder Erfahrungen - Ähnliche Themen

  • Halbwegs leichte Gravelbikes/Cyclocross mit Fazua oder anderem leichtem Mittelmotor

    Halbwegs leichte Gravelbikes/Cyclocross mit Fazua oder anderem leichtem Mittelmotor: Moin, nachdem ich gesehen habe, dass es inzwischen nicht mehr nur reine Rennräder mit Fazua, sondern auch immer mehr Gravelbikes damit, möchte ich...
  • Fahrradwahl (City, Trekking, E-Fitness) mit Minimalassist Motor Fazua, Canyon oder Centurion

    Fahrradwahl (City, Trekking, E-Fitness) mit Minimalassist Motor Fazua, Canyon oder Centurion: Hallo, Bei der Suche nach einem ebike bin ich auf diese Forum aufmerksam geworden und hab hier auch schon einiges gelesen. Gibt super viele...
  • Orbea Gain F40 oder Canyon Roadlite:ON AL 7.0 (Ebikemotion X35 vs. Fazua)

    Orbea Gain F40 oder Canyon Roadlite:ON AL 7.0 (Ebikemotion X35 vs. Fazua): Moin zusammen, für gelegentliche Fahrten in der Freizeit nutze ich derzeit ein Radon Skill Fitnessbike und möchte jetzt auf ein Bike mit...
  • Fazua oder add-e

    Fazua oder add-e: Hi Leute, ich fahre seit Jahren E-Bike und nutze hierfür ein Levo Comp 2018er. Macht immer noch Spaß, aber manchmal nervt das Gewicht und die...
  • Ähnliche Themen
  • Halbwegs leichte Gravelbikes/Cyclocross mit Fazua oder anderem leichtem Mittelmotor

    Halbwegs leichte Gravelbikes/Cyclocross mit Fazua oder anderem leichtem Mittelmotor: Moin, nachdem ich gesehen habe, dass es inzwischen nicht mehr nur reine Rennräder mit Fazua, sondern auch immer mehr Gravelbikes damit, möchte ich...
  • Fahrradwahl (City, Trekking, E-Fitness) mit Minimalassist Motor Fazua, Canyon oder Centurion

    Fahrradwahl (City, Trekking, E-Fitness) mit Minimalassist Motor Fazua, Canyon oder Centurion: Hallo, Bei der Suche nach einem ebike bin ich auf diese Forum aufmerksam geworden und hab hier auch schon einiges gelesen. Gibt super viele...
  • Orbea Gain F40 oder Canyon Roadlite:ON AL 7.0 (Ebikemotion X35 vs. Fazua)

    Orbea Gain F40 oder Canyon Roadlite:ON AL 7.0 (Ebikemotion X35 vs. Fazua): Moin zusammen, für gelegentliche Fahrten in der Freizeit nutze ich derzeit ein Radon Skill Fitnessbike und möchte jetzt auf ein Bike mit...
  • Fazua oder add-e

    Fazua oder add-e: Hi Leute, ich fahre seit Jahren E-Bike und nutze hierfür ein Levo Comp 2018er. Macht immer noch Spaß, aber manchmal nervt das Gewicht und die...
  • Oben