Tour FATBIKES in Feld und Flur - Touren, Fotos, Videos, Erfahrungen

Diskutiere FATBIKES in Feld und Flur - Touren, Fotos, Videos, Erfahrungen im Treffen, Touren, Reiseberichte Forum im Bereich Community; @Glücksrad zieh die Ritterrüstung beim Fahren aus. :giggle:

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.959
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Oder waren es die Steigeisen, die ich bei den letzten Schneefahrten an hatte?

Spaß beiseite. Ich bin immer wieder beeindruckt, was das Fahrrad so alles klaglos wegsteckt. Manchmal sitze ich mit den Pedalen derart hart auf, dass ich einen Lagerschaden im Motor befürchte. Aber der Motor scheint da recht stabil konstruiert zu sein.
Wobei ich in letzter Zeit vorsichtiger geworden bin und lieber moderate Strecken wähle. Das ist entspannender.
 

ReinerMa

Dabei seit
11.05.2014
Beiträge
808
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Performance CX Gen2, New Performance Cruise
Aber der Motor scheint da recht stabil konstruiert zu sein.
Ich habe mal im Dunkeln bei ca. 35 km/h ein parallel laufenden Bordstein übersehen und bin mit dem Bulls Monster auf den Betonweg daneben geflogen. An der Pedale war der Metallabrieb schon im Zentimeterbereich und die Kurbel war so stark verbogen, dass sie an der Kettenstrebe hängenblieb. Die habe ich dann mit einem Faltschloss wieder einigermaßen gerade gebogen, damit ich weiterfahren konnte. Die Belastung auf Material muss schon sehr hoch gewesen sein
Der Motor lauft heute noch bei einem Freund und hat seit dem problemlos weitere 10T km gemacht.

Wobei ich in letzter Zeit vorsichtiger geworden bin und lieber moderate Strecken wähle. Das ist entspannender.
Ich auch und ich kann trotz Spaß haben.
 

Genusssrrradler

Dabei seit
02.12.2019
Beiträge
238
Ort
Aripal, Kashmir
Hier heute mal wieder hoch - und ja, das 52er Ritzel legt tatsächlich noch eins drauf :)
(Das Foto ist vom letzten Jahr, gleiche Stelle. So weit ist der Wald bei uns denn doch noch nicht...)

DJI_0120.JPG
 

Baikal2020

Dabei seit
30.04.2020
Beiträge
484
Ort
Swisttal bei Bonn
Details E-Antrieb
Bafang HR-Getriebemotor 48V RadRhino
Danke für die Blumen! Bei meinem Auto überlege ich mir gerade was und in welcher Fruchtfolge ich den Fussraum einsäen soll.
Kommt Zeit- kommt Dreck
 

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.959
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Ein in meinen Augen großer Vorteil der Fatbikes ist, dass man auch schmalere Reifen montieren kann. Ich hatte bisher für den Sommer als schmalere Variante einen zweiten Laufradsatz mit 27,5"x3,8" Maxxis Minion DHx auf 40mm Felgen im Einsatz. Das war in meiner Umgebung im Sommer besser geeignet, was Fahreigenschaften und Laufgeräusch betrifft. Leider waren die 40mm-Felgen von der TL-Montage etwas trickreich. Das stand einem schnellen Wechsel des Mantels stark im Weg. Deshalb habe ich mir besser geeignete 30mm-Felgen (Hope) besorgt und eingespeicht. Dann habe ich es gewagt, Dackelschneider in Gestalt von 27,5"x2,8" Conti Mountain King aufzuziehen. Die Montage war total einfach, es war nur ein moderater Einsatz von Plastikhebern notwendig, das Aufpumpen ging mit Standpumpe und die Reifen waren ohne Schütteln&Co sofort dicht. So muss das sein! Spannend war die Optik, da ich befürchtet habe, dass das Bike jetzt nicht wie ein schlankes Reh aussieht sondern eher an eine magere Kuh erinnert. Es war glücklicherweise nicht ganz so schlimm. Dann ging es auf eine längere, Pizza-geeignete (90km/1700hm) Testfahrt in die Hersbrucker Schweiz. Die Strecke bestand aus jeweils 15km An- und Abfahrt über Fahrradwege und ruhige Straßen, bevor ich in der Hersbrucker war. Da waren die schmaleren, weniger profilierten Reifen natürlich den bisherigen 4,8" Maxxis Minion DHx deutlich überlegen. Präzises Fahren, höhere Durchschnittsgeschwindigkeit und nur ein leichtes Summen. Abseits des Asphalts war ich positiv überrascht. Die Traktion der Reifen war erstaunlich gut. Damit hatte ich nicht gerechnet. Es gab nur eine 50m-Schiebepassage auf einem steilen und lehmigen Wanderweg. Die Reifen hatten sich sofort zugesetzt. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich mit den fetten Reifen besser gefahren wäre, da ich auch beim Schieben Probleme hatte, mit den Wanderschuhen ausreichend Traktion aufzubauen. Mit Blick auf sommerliche Fahrten sieht es so aus, dass ich mit den schmaleren Reifen eine gute Wahl getroffen habe. Einziger Wermutstropfen: Die Leute drehen sich nicht mehr um, wenn ich durch ein Dorf fahre.

Die Testfahrt war auch ein schönes Erlebnis. Auch wenn aus den angekündigten elf Stunden Sonne aufgrund des sich durch den Saharastaub nicht auflösen wollenden Hochnebels null Stunden Sonne wurden.
Bild-1.jpg

Bild-2.jpg

Bild-3.jpg

Bild-4.jpg

Bild-5.jpg

Bild-6.jpg

Bild-7.jpg

Bild-8.jpg

Bild-9.jpg


Durch den Umbau eignet sich das Fahrrad in Verbindung mit der riesigen Akkukapazität von maximal 2,4 kWh jetzt hervorragend für sehr große Touren abseits der Straße mit maximaler Unterstützungsstufe. :)
 
Thema:

FATBIKES in Feld und Flur - Touren, Fotos, Videos, Erfahrungen

FATBIKES in Feld und Flur - Touren, Fotos, Videos, Erfahrungen - Ähnliche Themen

Tour FATBIKES im SCHNEE - Touren, Fotos, Videos, Erfahrungen: Beschreibt eure Touren! Zeigt eure Fotos! Zeigt eure Videos! Berichtet über eure Erfahrungen! Nur: Fett und Weiss sollte es sein ! Semi-Fat (aka...
Oben