Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku

Diskutiere Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Ich stelle meinen gerade fertig gestellten Faltrad-Umbau vor. Hintergrund: ich habe vor vier Monaten mein Lastenrad umgebaut. Drei Monate später...
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #1
Lowtechbike

Lowtechbike

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
441
Reaktionspunkte
739
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
Ich stelle meinen gerade fertig gestellten Faltrad-Umbau vor.

Hintergrund: ich habe vor vier Monaten mein Lastenrad umgebaut. Drei Monate später habe ich einen zweiten Umbausatz bestellt, als Ersatzteillager. Aus Gründen: das Lastenrad muss immer laufen und bei Problemen sollen Ersatzteile sofort verfügbar sein. Aber der zweite Satz soll nicht ungenutzt rumliegen, sondern zu meinem Vergnügen beitragen. Daher habe ich mir ein einfaches Faltrad bestellt: Tretwerk Foldo Leader 3.0. Und einen günstigen Akku.

Ich sammele immer noch Erfahrung, hatte vor einem Jahr gar keinen Plan von E-Bike-Technik. Daher stehen hier Funktion und Spaß und Lernen vor "Stil". Ich teile meine Erfahrungen, da ich selbst so viel von anderen hier im Forum gelernt habe. Meine Überzeugung ist: man muss die Dinge ausprobieren, selbst an etwas arbeiten, auch Fehler machen, um etwas wirklich zu verstehen. Zusammen mit Anleitungen und Hilfe entsteht dann echtes Verständnis.

Das Faltrad sieht jetzt aus wie eine Mischung aus Mofa, 70er-Klapprad und Kabelmonster.
Umbausatz 260 € (von ATM, NCB-Umbausatz, über Ebay gekauft, bei ATM direkt für 230 zu bekommen), Akku 180 € (von Battery Empire, "GreenCell" Akku 12AH, "Wintersale"), Faltrad 280 € (reduziert von 370 €), alles inkl. Versand. Macht zusammen 690 Euro. Das entspricht etwa dem Preis günstiger Komplett-Faltrad-Pedelecs (z.B. Zündapp Z101, 699 €). Vorteile des Selbst-Umbaus: Spaß, Lernen, einfach austauschbare, wiederverwendbare Komponenten. Nachteile: Kabelsalat, größere Wahrscheinlichkeit, dass etwas nicht auf Anhieb funktioniert, Montageaufwand, nicht integrierter Akku.

Der Motor passt perfekt in die Gabel, ohne Vor- oder Nacharbeiten. Die Akkuhalterung passt auf die Flaschenhalteraufnahme oben auf dem Rahmen, mit minimaler Anpassungsarbeit (bisschen Feilen an der Halterung).

Der Umbau machte nur an einer Stelle Probleme, ein nicht funktionierender Tretsensor (den ich mit Hilfe der tollen Menschen in diesem Forum angegangen bin, Sensor geht jetzt zum Hersteller zum Test):
Nagelneues Set: Antrieb funktioniert nur in Intervallen

Das gelieferte Vorderrad mit Nabendynamo flog zwangsläufig raus, daher habe ich auf einen alten Seitenläuferdynamo umgerüstet, das reicht für meine Ansprüche ("Notbeleuchtung") und die Verkehrstauglichkeit. Für Nachtfahrten nutze ich starke LED-Akku-Leuchten. Wenn mich das nervt, zapfe ich vielleicht noch den Akku an.

Ich habe außerdem das Ritzel am Hinterrad von 19 auf 14 Zähne gewechselt. 19 sind definitiv zu viel, selbst im dritten Gang tritt man bei voller Unterstützung ins Leere. Der Praxistest für 14 Zähne steht noch aus (wg. Schnee), ich habe auch 16 zur Auswahl, falls ich zu weit gegangen bin.

Ich habe außderem den Lenker um ca. 2 cm auf jeder Seite verbreitert und kann jetzt normale Griff benutzen, trotz Gripshift. Das Daumengas hatte keinen Platz und einen extra Halter bekommen, es ist jetzt ohne Umgreifen nicht erreichbar, aber bei dem leichten Rad ist keine Anfahrhilfe nötig, zumal im Stand immer auf 1. Gang zurückgeschaltet werden kann.

Zum Faltrad selbst:
Die Kaufabwicklung war einwandfrei, das Foldo 3.0 wurde schnell geliefert. In einem großen stabilen Fahrradversandkarton.

Es waren ein paar Montagearbeiten vorzunehmen: Vorbau einsetzen/festziehen, vorderes Schutzblech montieren, Licht vorne anschrauben, Pedale montieren, Licht hinten anschließen, Bremsen einstellen, Sattel montieren.

Die verbauten Komponenten sind bis auf wenige Ausnahmen qualitätiv angemessen bzw. üblicher Standard. Ich habe Griffe und Sattel auf höherwertige Teile getauscht. Der Lenker war mir auch bei höchster Vorbauposition zu tief (ca. 1,80 und relativ aufrechte Position bevorzugt), ich habe auf einen höher aufragenden Lenker gewechselt.

Das Faltrad faltet am Rahmengelenk zur Seite, der Mechanismus wirkt stabil. Das seitliche Einklappen benötigt etwas Nachdruck. Die Pedale lassen sich einklappen. Der Vorbau lässt sich im 45 Grad Winkel ebenfalls zur Seite klappen. Der Vorbau-Klappmechanismus benötigt einige Umdrehungen der Feststellschraube. Das Foldo 3.0 ist damit kein Fahrrad, das man täglich im Zug einklappen/mitnehmen möchte, es wird trotz des Faltens nichts so klein und handlich wie die hochpreisigen Modelle anderer Hersteller, die teilweise nach unten einklappen. Der Faltvorgang dauert länger, gefaltet steht es nicht sonderlich stabil. Es kann nicht so gut bequem getragen werden. Und das Gewicht spielt eine Rolle, es gibt leichtere Falträder. Wohl aus diesem Grund ist das Fahrrad im Shop nicht gefaltet abgebildet, nur die Maße sind angegeben.

Allerdings hat dieses Faltrad Vorzüge, wenn es z.B. nur selten geklappt werden soll. Und zwar einen sehr attraktiven Preis und vorwiegend Standardkomponenten, die günstig überall zu bekommen sind, wenn etwas kaputt geht.
 

Anhänge

  • foldo leader atm (1).JPG
    foldo leader atm (1).JPG
    247,6 KB · Aufrufe: 130
  • foldo leader atm (2).JPG
    foldo leader atm (2).JPG
    253,1 KB · Aufrufe: 115
  • foldo leader atm (3).JPG
    foldo leader atm (3).JPG
    179,2 KB · Aufrufe: 85
  • foldo leader atm (5).JPG
    foldo leader atm (5).JPG
    274,5 KB · Aufrufe: 88
  • foldo leader atm (7).JPG
    foldo leader atm (7).JPG
    267,4 KB · Aufrufe: 100
  • foldo leader atm (8).JPG
    foldo leader atm (8).JPG
    192,2 KB · Aufrufe: 94
  • foldo leader atm (10).JPG
    foldo leader atm (10).JPG
    228,7 KB · Aufrufe: 85
  • foldo leader atm (11).JPG
    foldo leader atm (11).JPG
    184,3 KB · Aufrufe: 81
  • foldo leader atm (12).JPG
    foldo leader atm (12).JPG
    184,4 KB · Aufrufe: 87
  • foldo leader atm (13).JPG
    foldo leader atm (13).JPG
    226,1 KB · Aufrufe: 80
  • foldo leader atm (14).JPG
    foldo leader atm (14).JPG
    277 KB · Aufrufe: 81
  • foldo leader atm (15).JPG
    foldo leader atm (15).JPG
    133,5 KB · Aufrufe: 90
  • foldo leader atm (17).JPG
    foldo leader atm (17).JPG
    104,6 KB · Aufrufe: 93
  • foldo leader.JPG
    foldo leader.JPG
    316,3 KB · Aufrufe: 126
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #2
Pedelix

Pedelix

Dabei seit
18.12.2020
Beiträge
152
Reaktionspunkte
241
Ort
Naturpark Aukrug
Details E-Antrieb
Yamaha PW, Bosch CX Gen.2, NCB Frontmotor 36V
Hallo @Lowtechbike,

auch ich habe gerade ein Trekking Bike umgebaut, ebenfalls NCM Vorderradnabenmotor von ATM und Akku von Green Cell.
Wie bist du mit deinem Umbau zufrieden?
Bislang habe ich recht gute Erfahrungen sowohl mit ATM, als auch Green Cell gemacht. Produkte laufen gut, die Kommunikation mit beiden Shops war ausgezeichnet, auf Fragen wurde postwendend geantwortet.
Und das Ergebnis läuft 😃🚴‍♂️...

VG
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #3
Lowtechbike

Lowtechbike

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
441
Reaktionspunkte
739
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
GreenCell liefert aus Polen, das war aus der Website so nicht ersichtlich, war aber kein Problem außer der etwas längeren Lieferzeit. Ich finde kurze Transportwege besser. Gewundert habe ich mich über den Anschluss des Akkus: angeschlossen wird nicht die Halterung, in die der Akku dann eingeklickt wird, sondern durch ein Loch in der Halterung der Akku selbst, auch noch mit Schraubverbindung. Anfangs dachte ich, dass mich das nerven wird, weil ich meine Akkus jede Nacht abmache und in die Wohnung trage, aber ich werde mich bestimmt daran gewöhnen.

ATM hat schnell geliefert. Ich habe eine Reklamation und es gingen schon zig Mails hin- und her. Die Mails werden schnell beantwortet. Die Lösung steht noch aus, ich werde dann berichten. Das Rad lief deshalb bisher nur einmal für 5 Minuten auf der Straße (da habe ich die Probleme festgestellt), seitdem steht es in meiner Werkstatt.
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #4
Pedelix

Pedelix

Dabei seit
18.12.2020
Beiträge
152
Reaktionspunkte
241
Ort
Naturpark Aukrug
Details E-Antrieb
Yamaha PW, Bosch CX Gen.2, NCB Frontmotor 36V
Oh, das hört sich ja nicht so gut an. Wie äußerte sich denn das Problem?

Der seltsame Akkuanschluss scheint durch die Flaschenform zu kommen.
Habe ich auch bei anderen Anbietern schon gesehen.
Mein Akku war sehr schnell da, nun muss er seine Qualität noch unter Beweis stellen, das zeigt sich ja erst viel später...
.IMG_20210203_155334.jpg das isser, schön auf die Halteschiene aufgeschoben, recht stabil.

Dann wünsche ich dir viel Glück, dass du die Reklamation zu deiner Zufriedenheit und zeitnah abgewickelt bekommst. Das Wetter wird besser...
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #5
Lowtechbike

Lowtechbike

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
441
Reaktionspunkte
739
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
Hallo @Pedelix , inzwischen ist die Sache abgeschlossen, schon seit ein paar Wochen, das Bike läuft. Der Sensor hatte in der Originalkonfiguration sehr viel Abstand zur Magnetscheibe und der Antrieb Aussetzer. Ich habe den Halter modifiziert und mit Tricks der Forumsmitglieder hier den Antrieb gerade so zum Laufen bekommen (LCD3 ungewöhnlich programmiert, Magnetscheibe gedreht usw.). ich habe bei ATM nachgefragt, ob sie Erfahrung damit haben und es eine Lösung gibt, die die Sache stabiler macht. Die Antwort: das kommt von der Modifikation, in der Originalkonfiguration würde es funktionieren. Ich habe das gut dokumentiert, dass es damit auch nicht lief. ATM hat angeboten, den Sensor zu prüfen. Also eingeschickt, und zurückbekommen mit Prüfergebnis "alles in Ordnung". Ich habe den Halter dann wieder in Originalposition gebracht. Immer noch Aussetzer. Die neue Antwort von ATM: mit der Originalkonfiguration kann es gar nicht funktionieren. Die Beurteilung erfolgte anhand meiner Fotos. Ich soll einen anderen Sensor bestellen. T281 oder SSP. T281 geht bei mir nicht, weil das Tretlagergehäuse unten keine Bohrung hat, da dort keine Züge verlaufen. Vom SSP gibt es verschiedene Varianten. Ich habe mehrfach nachgefragt, welcher passen würde und keine eindeutige Antwort bekommen. Ich sollte auf atmparts.eu/support schauen. Die Seite ist aber nicht ergiebig und beantwortet die Frage nicht. Ich könne verschiedene Sensoren bestellen, testen und die nicht passenden zurücksenden. Ich habe stattdessen den Halter noch einmal modifiziert, sorgfältig, gebogen, gebohrt, ausgerichtet usw. Damit und in Verbindung mit den Tricks hat es dann geklappt. Es waren viele Mails, ich hatte mit zwei Menschen bei ATM-Kontakt, sie haben immer schnell geantwortet. Sachlich knapp, ohne Bedauern, manche Fragen sind untergegangen. Letzlich haben sie keine Zugeständnisse machen müssen, man hat gemerkt, dass ihnen das wichtig ist. Ich hänge ein Foto an, wie das Klappi aktuell aussieht.
 

Anhänge

  • leader foldo ebike umbau.JPG
    leader foldo ebike umbau.JPG
    288,6 KB · Aufrufe: 79
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #6
Pedelix

Pedelix

Dabei seit
18.12.2020
Beiträge
152
Reaktionspunkte
241
Ort
Naturpark Aukrug
Details E-Antrieb
Yamaha PW, Bosch CX Gen.2, NCB Frontmotor 36V
Schön, dass dein Umbau nun doch läuft, @Lowtechbike.
Ist jedenfalls ein interessanter Ansatz, so ein Falt/Kompaktrad.
Warum hast du denn noch den Dynamo dran? Hätte das Licht nicht über den Akku laufen können?

Das ist natürlich auch schwierig für außenstehende, wie hier ATM, eine Ferndiagnose zu stellen. Zumal die möglichen Fehlerquellen ja vielfältig sein können. Da liegt das Risiko auch etwas beim Selberbauer. Offenbar war der Sensor an sich ja nicht defekt.
Bei solch einem Umbau ist der PAS das entscheidende Element. Ich habe die originale Konfiguration eingebaut, PAS links und Parameter, wie vorgeschrieben. Der Sensor hat kaum 1mm Abstand zur Magnetscheibe. Vermutlich sind die Bauteile aus dem Originalumbausatz nicht für Modifikationen gedacht. Daher wohl auch die Aussage, deine Konfiguration kann mit dem Originalsatz nicht laufen?!

Mein Umbau läuft jedenfalls schon über 1200Km störungsfrei. Auch der Akku ist gut für locker 100Km Reichweite. Ich kann nur sagen, dass es für mich die richtige Entscheidung war, auch mit dem NCB Motörchen. Nun bin ich auf die Langzeiterfahrung gespannt, wie lange läuft so ein Teil? Und was kann man dann von ATM an Unterstützung erwarten?
Aber erstmal wird jetzt das Wetter wieder fahrradfreundlicher und das Teil soll rennen 😃
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #7
ice

ice

Dabei seit
17.03.2015
Beiträge
143
Reaktionspunkte
42
Gewundert habe ich mich über den Anschluss des Akkus: angeschlossen wird nicht die Halterung, in die der Akku dann eingeklickt wird, sondern durch ein Loch in der Halterung der Akku selbst, auch noch mit Schraubverbindung. Anfangs dachte ich, dass mich das nerven wird, weil ich meine Akkus jede Nacht abmache und in die Wohnung trage, aber ich werde mich bestimmt daran gewöhnen.
Hallo,
ich denke, da stimmt irgendetwas nicht.

Ich habe genau solche Flaschenakkus im Einsatz (auch ein selbstbau) und angeschlossen wird die Halterung, nicht der Akku. Das wäre ja sehr umständlich. Ich nehme die Akkus mit einem Handgriff aus der Halterung.

Wenn das bei dir anders ist, scheint da irgendwas nicht zu stimmen.

Viele Grüße und viel Spass weiterhin!
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #8
Lowtechbike

Lowtechbike

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
441
Reaktionspunkte
739
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
Warum hast du denn noch den Dynamo dran? Hätte das Licht nicht über den Akku laufen können?

stimmt, das werde ich noch machen, danke für den Anstoß...

Das ist natürlich auch schwierig für außenstehende, wie hier ATM, eine Ferndiagnose zu stellen. Zumal die möglichen Fehlerquellen ja vielfältig sein können. Da liegt das Risiko auch etwas beim Selberbauer. Offenbar war der Sensor an sich ja nicht defekt.

ich halte es für ganz normal, dass man modifiziert (auf eigenes Risiko), es ist unmöglich, dass ein Umbausatz mit dieser Sensortechnik ohne Veränderung auf jedes Fahrrad passt. Zu unterschiedlich sind Innenlagerwellen-Breiten und Abstände. Hat ja ATM am Schluß auch gesagt, dass das PAS (und damit das ganze Set) bei meinem Fahrrad nicht passt/passen kann (hatte gute Fotos hingeschickt). Der Abstand war zu groß und bei geflippter Halterung zu klein (hat ATM geschrieben, unter 1 mm ist auch nicht gut). hat dann doch geklappt, eine Rücksendung wäre nicht mehr möglich gewesen, weil schon eingebaut und zwei Wochen überschritten.
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #9
Lowtechbike

Lowtechbike

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
441
Reaktionspunkte
739
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
Wenn das bei dir anders ist, scheint da irgendwas nicht zu stimmen.

ich hänge mal die Fotos an. zu sehen der Anschluss am Akku (GX16 4 Pole) und der An/Aus-Schalter. Die Akkuhalterung hat zwei Löcher. durch das eine steckt man das Anschlusskabel für den Akku, das vom Controller kommt (und schraubt es mit der Überwurfmutter am Akku fest, das kann man aber auch lassen, er hält auch so), durch das zweite Loch kann man bei eingesetztem Akku den An/Aus-Schalter betätigen. Der Akku wird am anderen Ende eingerastet und kann mit einem Schlüssel gesichert werden.

ich seh das nicht mehr als Problem, ist ja schnell an/abgesteckt, und ermöglicht den Einsatz des Akkus an anderen Rädern, ohne eine zweite Halterung zu benötigen. Kann man in die Satteltasche stecken oder so, ich habe schon einen GX16 gekauft, um ggf ein zweites Anschlusskabel anfertigen zu können.
 

Anhänge

  • akku halter.jpg
    akku halter.jpg
    55,1 KB · Aufrufe: 66
  • akku anschluss schalter.jpg
    akku anschluss schalter.jpg
    63,5 KB · Aufrufe: 64
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #10
Pedelix

Pedelix

Dabei seit
18.12.2020
Beiträge
152
Reaktionspunkte
241
Ort
Naturpark Aukrug
Details E-Antrieb
Yamaha PW, Bosch CX Gen.2, NCB Frontmotor 36V
damit das ganze Set) bei meinem Fahrrad nicht passt/passen kann
Verständlich, dass ein Universalset nicht überall die beste Lösung ist. Dazu sind die Gegebenheiten wirklich zu unterschiedlich. Ich wollte eigentlich ein ganz anderes Bike umbauen, aber da passte das Vorderrad überhaupt nicht rein. Da hab ich kurzerhand mein Zweitrad genommen, da ging es dann.
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #11
Lowtechbike

Lowtechbike

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
441
Reaktionspunkte
739
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
ich habe drei Räder mit Vorderrad-Kits umgebaut, beim Faltrad ging es überraschend ohne jegliche Modifikation. Einsetzen, fertig. Die Nasenscheiben sitzen gut. Beim Lastenrad habe ich aufgefeilt und auseinandergebogen, beim Tandem war "nur" eine zusätzliche Drehmomentstütze nötig. Jetzt laufen alle drei, mehr werden es auch nicht werden.
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #12
ice

ice

Dabei seit
17.03.2015
Beiträge
143
Reaktionspunkte
42
ich hänge mal die Fotos an. zu sehen der Anschluss am Akku (GX16 4 Pole) und der An/Aus-Schalter. Die Akkuhalterung hat zwei Löcher....
Jetzt verstehe ich. Vielen Dank für die Erklärung und die Fotos.

Ich habe tatsächlich andere Akkus und auch eine andere Halterung. Ich hatte nicht gewußt, dass es da nochmal verschiedene Sorten bei den Flaschenakkus gibt. Wieder was gelernt.

:)
 
  • Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku Beitrag #13
Lowtechbike

Lowtechbike

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
441
Reaktionspunkte
739
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
so, ich habe die Übersetzung nochmal geändert. Nachdem ich hinten schon von 19 auf 14 Zähne gegangen bin, habe ich jetzt vorne ein größeres Blatt montiert (2 cm mehr Durchmesser, Zähne nicht gezählt ...). Endlich macht das Fahren Spaß, im 3. Gang bei 25 passt es jetzt. Ich kann nur empfehlen, sowas abzustimmen, bis es wirklich passt, auch wenn es mühsam ist. Und weil ich schaltfaul bin, wollte ich jetzt das Daumengas nutzbar haben. Da kein Platz am Lenker ist (Gripshift ist echt hinderlich), habe ich ein gekürztes Lenkerhörnchen verwenden und den Lenker schlicht "verdoppelt". Der Ape Hanger-Lenker eignet sich dafür wunderbar. Die Lösung hält bombenfest, ist gut mit dem Daumen erreichbar und die Optik ist mir nicht wichtig, das Rad ist eh übersäht mit offen liegender Technik und Kabeln (Am Lenker habe ich die Kabel nach dem Foto dann doch noch "aufgeräumt").
 

Anhänge

  • daumengas diy (1).JPG
    daumengas diy (1).JPG
    134,5 KB · Aufrufe: 48
  • daumengas diy (4).JPG
    daumengas diy (4).JPG
    180,4 KB · Aufrufe: 54
  • daumengas diy (5).JPG
    daumengas diy (5).JPG
    156,8 KB · Aufrufe: 66
Thema:

Faltrad-Umbau: Tretwerk Foldo Leader 3.0 mit ATM NCB Umbausatz und GreenCell-Akku

Oben