Fahrradschlösser

Diskutiere Fahrradschlösser im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Wichtig auch, wenn man zwei Räder nur mit einem Schloss abschliesst, das ist ggf. nur ein Versicherungsfall und wenn beide Räder zusammen...
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
711
Punkte Reaktionen
898
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Wichtig auch, wenn man zwei Räder nur mit einem Schloss abschliesst, das ist ggf. nur ein Versicherungsfall und wenn beide Räder zusammen oberhalb der versicherten Summe für Räder pro Versicherungsfall liegen, dann schaut man in die Röhre.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
553
Punkte Reaktionen
426
Unterm Strich hat so mancher hier mehr Schloss Gewischt als Pedelec Gewicht dabei. :D
Am Montag ist mir was passiert, was mir noch nie passiert ist. Habe mein Rad wie immer vor dem Laden wo ich Arbeite abgestellt, ohne es anzuschließen.
Von 9.15 Uhr bis 18.15 Uhr stand es da und keiner wollte es mitnehmen. Noch mal Glück gehabt. :) 🚴‍♂️
Stimmt schon mit dem Gewicht. Mein eines Bügelschloss habe ich per Halterung fest am Rad montiert, die anderen beiden nehme ich nur bei Bedarf in der Gepäckträgertasche mit. Zusammen wiegen die bestimmt an die 5 kg.

So eine lustige Geschichte hab ich auch: Morgens zur Arbeit, Rad schön mit 2 Schlössern angeschlossen. Abends dann zum Rad gegangen, wo ist der Schlüssel?!?!? Überall gesucht, nochmal zurück zum Arbeitsplatz, nichts. Dann so eine Ahnung... Zum Fahrrad gegagen, hoffend, bangend...
Fahrrad noch da, Schlüsselbund mit allen Schlüsseln schön mit dem blauen Band am Lenker baumelnd!
Schwein gehabt...
Das ist noch blöder, als sein Rad gar nicht anzuschließen. Denn das sieht man ja nicht auf den ersten Blick. Aber so ein großer Schlüsselbund an einem auffälligen blauen Schlüsselband prominent am Lenker baumelnd, das hat schon was...

Dafür wurden uns zu Hause schon insgesamt 4 Fahrräder geklaut. Eins davon mit fetter ABUS-Kette (höchste Kategorie) an einem massiven Bügel vor der Haustür angeschlossen, trotzdem weg, von der Kette keine Spur.
Im Nachhinein lustig: Unser Riesenschnauzer hat gebellt, wir ihn angemotzt, er soll gefälligst ruhig sein. Lehre daraus: höre auf Deinen Hund!
Wie die das Kettenschloss so leise knacken konnten ist mir ein Rätsel (unser Schlafzimmer ist Luftlinie nur 5m entfernt und es ist nur die Haustür dazwischen). Mit nem Bolzenschneider sollte man das eigentlich nicht aufbekommen, bleibt also eigentlich nur eine Flex oder Picking.

Ein anderes aus der verschlossenen Auto-Box in der Tiefgarage, die zum Wohnkomplex gehört, also keine öffentliche. In der Box war das Rad noch mit Kette gesichert, allerdings nicht irgendwo festgeschlossen. Und ein Anhänger war auch noch dran. Das Rad war weg, der Anhänger noch da.
Hat aber alles unsere Hausratversicherung bezahlt, waren auch nicht sooo teure Räder, also alle unter 1.000€. Auch ein Kinderrad war dabei.

Und die Versicherung haben wir immer noch. Für die 4 teuren (S-)Pedelecs haben wir aber natürlich eine separate Versicherung, ohne hätte ich auch keine ruhige Minute.
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
1.517
Vier Fahrräder das ist ja schon mal eine Menge die dir da gestohlen worden.
Bei mir waren es bisher bloß zwei Räder, und das erste Rad ist mir nach 3 Wochen wieder über den Weg gefahren. War in den 80er Jahren. Das zweite aus dem Keller Anfang des Jahres.
 
dr.seuchenvogel

dr.seuchenvogel

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
369
Punkte Reaktionen
223
Ich habe mal den Autoschlüssel über Nacht aussen im Schloß der Fahrertür stecken lassen. Am nächsten morgen war beides noch da.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
553
Punkte Reaktionen
426
Ich glaube, wenn man mal die Anzahl der "Abstellvorgänge" von Fahrrädern ermittelt, und dagegen die Anzahl der geklauten Räder stellt, wird das Verhältnis sehr, sehr gering sein.
Auch die Anzahl der Räder insgesamt gegenüber der Zahl der geklauten Räder wird sehr klein sein.
Die Chance, dass das eigene Rad geklaut wird, ist daher wohl recht gering.

Man sollte sich also nicht verrückt machen. Die Sache mit meinen drei Schlössern werde ich glaube ich nochmal überdenken.

Aber auf eine Versicherung würde ich trotzdem nicht verzichten, denn wenn der Fall eintritt, ist es schon sehr ärgerlich.

Ich zahle im Jahr gut 100€ für die Versicherung, das ist mir das gute Gefühl wert. Bei einem Fahrrad, das inkl. Zubehör mal locker an die 5.000€ wert ist.
Hab auch meine Fotoausrüstung versichert, die ist allerdings fast 10.000€ wert, da würde ich ohne die Versicherung keine ruhige Minute haben...
 
DerPeters

DerPeters

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
146
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Shimano EP8 / Nexus 5 Gang Nabenschaltung
Ich glaube, wenn man mal die Anzahl der "Abstellvorgänge" von Fahrrädern ermittelt, und dagegen die Anzahl der geklauten Räder stellt, wird das Verhältnis sehr, sehr gering sein.
Auch die Anzahl der Räder insgesamt gegenüber der Zahl der geklauten Räder wird sehr klein sein.
Die Chance, dass das eigene Rad geklaut wird, ist daher wohl recht gering.
An diesen Überlegungen ist sicherlich einiges dran. Dennoch denke ich, dass das Risiko sehr ungleich verteilt ist und solche statistischen Mutmaßungen alleine keine Aussagekraft für das persönliche Diebstahlrisiko haben. Darum möchte ich mit folgenden Denkanstößen ergänzen.

Nur mal 2 gegensätzliche Beispiele: Es gibt den Baggersee, wo eher spontan die Räder für den Rückweg geklaut werden, die nicht oder kaum gesichert sind. Ein 5000,-€ E-Bike wird darum wahrscheinlich nicht so leicht verschwinden. Ich unterstelle mal, das dieses relativ gut gesichert abgestellt wird und eher alte unspektakuläre Räder verschwinden, wo Besitzer die Fahrradsicherung eher mal vernachlässigen.

In größeren Städten vor allem, gibt es aber auch Diebstahl auf Bestellung und gewerbsmäßiger Diebstahl, bei denen mit Transportern vorgefahren wird, professionell die Fahrradsicherungen geknackt werden und die Räder dann mit dem Transporter abtransportiert werden. Hier sind gute Schlösser kein Hinderungsgrund für einen Diebstahl - das läuft hoch professionalisiert ab. Hier geht es darum möglichst hochwertige Räder, möglichst von Namenhaften Herstellern zu klauen. Sie lassen sich am gewinnbringendsten wieder veräußern. Billigräder interessieren da nicht. Bei Diebstahl auf Bestellung gibt der "Kunde" an, welches Modell er haben möchte und welche Farbe er dabei bevorzugt. Da wird für die Bestellung im Internet bei den Einschlägigen Herstellern ein meist prestigeträchtiges Bike ausgesucht und nicht das Rad, dass irgendein regionaler kleiner Fahrradladen für seine Kunden zusammengestellt hat.

Dies sind nur 2 von zig möglichen Beispielen! Man kann Fahrraddiebstähle sicher noch viel differenzierter Kategorisieren und mit seinem persönliches Nutzungs- und Bedarfsprofil ins Verhältnis setzen um eine individuelles „Verlustrisiko“ einigermaßen abzuschätzen zu können.

Ich will damit nur darauf hinweisen, dass Statistiken pauschal nur bedingt aussagefähig für das eigene Risiko sind. Um das eigene Risiko abzuschätzen sollte man sich differenziertere Gedanken machen. In welchem Umfeld stelle ich mein Rad ab, an welchen Orten zu welcher Tages-/Nachtzeit, wer treibt sich da zu den Zeiten sonst noch rum oder ist die Gegend verlassen….etc.?...

Ich bin für mich persönlich dabei immer wieder zu folgenden Punkten gekommen: Ich brauche 2 Räder. Ein hochwertige, aber dieses möglichst nicht von einem prestigeträchtigen international gefeierten Hersteller, dass auch nicht besonders hip und trendy aussieht und ein weiteres altes Rad, dass ich auch mal eine Nacht vor der Kneipe nähe Hauptbahnhof stehen lassen kann, wo es leichter zu verschmerzen ist, wenn es geklaut oder zerstört wird. So ein Zweitrad wird von mir allerdings trotzdem immer gewissenhaft mit wertigen Schlössern gesichert.
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
711
Punkte Reaktionen
898
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Also mir sind jetzt schon zwei gute Räder geklaut worden, aber nutze sie halt auch als Verkehrsmittel, damit steht es auch immer wieder draussen. Es ist eben kein Eisdielenfahrzeug was ich ständig wie den Augapfel hüten kann.
Ich hab ne Versicherung und wenn es geklaut wird ärgert mich das zwar sehr aber finanziell bin ich abgesichert.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
553
Punkte Reaktionen
426
Blöd ist nur, man bekommt das Geld von der Versicherung, es nützt aber nichts, weil es ja keine Räder zu kaufen gibt.
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
711
Punkte Reaktionen
898
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Jein, Qwic konnte liefern, hätte aber natürlich auch gerne z.B. ein Klever im Abverkauf geschossen :D

Man kanns nur ordentlich sichern, weil ob ich es nicht fahren kann weil es vor lauter Angst im Keller steht oder es ggf. geklaut wurde macht ja in der Sache keinen Unterschied...
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
1.517
Blöd ist nur, man bekommt das Geld von der Versicherung, es nützt aber nichts, weil es ja keine Räder zu kaufen gibt.
Wenn man nicht unbedingt sein spezielles zusammengestelltes Pedelec haben möchte, dann kann man zu jeder Zeit ein Fahrrad kaufen. Es gibt noch genügend auf dem Markt. Wenn einem die spezielle Zusammenstellung nicht wichtig ist, dann kauft man das was gerade da ist und fertig. Unterm Strich sind sie doch alle mehr oder weniger gleich.
Wo mein Rad im Januar gestohlen wurde habe ich mir eins ausgesucht was von der Preisklasse identisch ist wegen der Versicherung, und tief Einsteiger ist. Und nur wegen Corona hat die ganze Sache circa vier Wochen gedauert. Ohne Corona wäre das in einer Woche schon erledigt gewesen. Der Hersteller war mir da ehrlich gesagt völlig egal. Schaut euch doch mal die Räder an, sind doch alle gleich, da kannst du da kaufen wo du willst. Bis auf wenige Ausnahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schnipp

Schnipp

Teammitglied
Dabei seit
25.03.2013
Beiträge
8.686
Punkte Reaktionen
6.791
Ort
33397 Rietberg
Details E-Antrieb
Perf-CX 2. Gen.
Kann mir jemand einen (Online-)Händler nennen bei dem ich ein gleichschließendes Rahmenschloss bestellen kann?

Ich habe ein Abus Bügelschloss mit X-Plus Schlüssel und bräuchte somit ein Abus Pro Shield XPlus 5955 NR. Leider finde ich gerade keinen Händler der es mit passendem Schließzylinder zu meiner Code-Karte anbietet.

 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
876
Punkte Reaktionen
599
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Ich habe mal den Autoschlüssel über Nacht aussen im Schloß der Fahrertür stecken lassen. Am nächsten morgen war beides noch da.
Das hatte ich auch schon. Am nächsten Morgen waren Schlüssel, Auto und Kater noch da. Der Rausch war fast weg!
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
1.517
Das geht noch besser, ein Freund von mir ist in den 70er Jahre mit seinem Opel Rekord von der Disco nach Hause gefahren, und hat am nächsten Tag erst gemerkt, dass es nicht sein Auto ist.
Farbe, Typ und Schlüssel waren identisch. :D
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
711
Punkte Reaktionen
898
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
(Online-)Händler nennen bei dem ich ein gleichschließendes Rahmenschloss bestellen kann
bike components macht das, passendes Schloss in den Warenkorb legen (haben eine Tabelle auf der Website verlinkt) ins Kommentarfeld den Wunsch nach gleichschliessend und Nummer reinschreiben. Dann bestellen klicken. Sie fragen dann per Mail nach, ob du die Mehrkosten von 10 vllt waren es auch 15% des Schlosspreises tragen willst. Nach Beantworten stellen sie dir den Betrag in Rechnung und mit ein bisschen Bearbeitungszeit kommt das Schloss.
 
DerPeters

DerPeters

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
146
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Shimano EP8 / Nexus 5 Gang Nabenschaltung
Das geht noch besser, ein Freund von mir ist in den 70er Jahre mit seinem Opel Rekord von der Disco nach Hause gefahren, und hat am nächsten Tag erst gemerkt, dass es nicht sein Auto ist.
Farbe, Typ und Schlüssel waren identisch. :D
:unsure:Das war wohl mal ein generelles Schloß-Problem von Opel... Meine Eltern hatten in den 80er Jahren einen orangen Renault 12 Variant. Gedankenverloren ist mein Vater eines Tages auf einem großen Parkplatz mit dem Schlüssel in einen orangen Opel eingestiegen. Er hat es dann gemerkt weil bei dem Opel das Lenkrad mit Fell umwickelt war... Ob er auch den Motor mit seinem Schlüssel starten konnte weiß ich nicht. Ich denke er hat vorher seinen Fehler bemerkt und war nicht neugierig genug um die Zündung zu testen. So überkorekt, wie er war, hat er wohl nur im Kopf gehabt die Situation schnellstmöglich und unbemerkt zu verlassen, bevor ihm jemand was anhängen will...
 
dr.seuchenvogel

dr.seuchenvogel

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
369
Punkte Reaktionen
223
Die Frau von einem Kumpel ist mit seinem 190er zum Einkauf gefahren. Hat nach dem Einkauf bei ihm angerufen und sagte das der Schlüssel nicht richtig ins Zündschloss passt und das sie das Lenkradschloss nicht frei bekomme.
Er mit dem Fahrrad zum Parkplatz. Er klar dass es nicht aufgeht , die Innenausstattung ist blau und nicht schwarz auch das Schiebedach fehlt.
So Frau denke mal nach warum der Schlüssel nicht passt?
Türschloss wahr wohl so ausgenudelt dass alles gepasst hätte.
 
Papillon

Papillon

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
9
Ort
93055 Regensburg
hab mir grad ein günstiges Faltschloss bestellt. Vorher machte ich mich schlau wie lange man braucht ein hochwertiges Schloss im Vergleich zu einem günstigen zu knacken - erschreckend. Allesamt wurden binnen kurzer Zeit geknackt. Eigentlich hilft das Teil nur das man nicht direkt damit wegfahren kann oder es zumindest irgendwo dran festmachen damit es nicht kurzerhand in einem Transporter verschwindet.
 
F

Fritti

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
220
Das stimmt aber so nicht. Ein gutes Schloss (z.B. Bügelschloss von Kryptonite oder ABUS...) dauert mit einer Akkuflex, viel Lärm und möglicherweise Funkenflug vielleicht 20s netto, bei sehr guten Schlössern mehr als das Doppelte, wenn beide Schenkel durchgeflext werden müssen. Ein billiges Faltschloss ist mit einem Knacks durch den Bolzenschneider geöffnet. So habe ich zumindest die Youtube-Videos verstanden.
 
Papillon

Papillon

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
9
Ort
93055 Regensburg
da gebe ich dir recht, bei sehr guten Schlössern dauerts tatsächlich länger. Wenn jemand ein Fahrrad klauen will kann er das aber meist inmitten einer Menschenmenge tun weil so gut wie niemand nachfragt oder gar einschreiten würde. Gab hier mal am Motorradparkplatz jemand der sich einen Spass draus machte Fahrräder die dort parkten mit einem Bügelschloss zusätzlich zu sichern (ich wars nicht) Ich kam mal dazu als einer davon dabei war sein Fahrrad zu "befreien". Keiner der Zuschauer hat nachgefragt was er da macht - im Gegenteil. Ist leider die Realität das heut keiner mehr Eigeninitiative ergreift.
 
Akkadier

Akkadier

Dabei seit
26.11.2020
Beiträge
285
Punkte Reaktionen
663
Keiner der Zuschauer hat nachgefragt was er da macht - im Gegenteil. Ist leider die Realität das heut keiner mehr Eigeninitiative ergreift.
Weil man auch Gefahr läuft, ein paar aufs maul zu bekommen. Da schauen die Leute verständlicherweise lieber weg...😐
 
Thema:

Fahrradschlösser

Fahrradschlösser - Ähnliche Themen

GPS-Tracker zur Ortung gestohlener Bikes (SAR, SpyBike u.a.), ggf. inkl. Erschütterungsalarm: Hier geht es um GPS-Tracker zur Ortung des Bikes, ggf. incl. Bewegungsalarm Gesonderte Themen: Alarmanlagen Link Fahrradschlösser Link...
Diebstahl verhindern (Allgemeine Strategien, Versicherung): [Manfred : Hier geht es um allgemeine Erfahrungen zum Diebstahlschutz und Versicherungen Spezielle Themen: Fahrradschlösser Link Alarmanlagen...
Alarmanlagen: [Manfred: Hier geht es um elektronische Alarmanlagen (ggf. in Verbindung mit einem Schloss) Gesonderte Themen: Fahradschlösser Link...
Diebstahlsichere Schrauben und Muttern: [Manfred: Hier geht es um diebstahlsichere Schrauben und Muttern Gesonderte Themen: Fahrradschlösser Link GPS-Tracker zur Ortung Link...
Oben