Fahrradschlösser

Diskutiere Fahrradschlösser im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Hmmmm, ich für meinen Teil schon, denn mein Rad von 2018 wird ja schon nicht mehr hergestellt,und ich möchte kein neues, anderes Rad - ich hab...
Black.Mule60

Black.Mule60

Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
222
Ort
03130
Details E-Antrieb
Bosch Performance Gen. 3 am e Urban 11.5
Was wirklich hilft, ist eine gute Versicherung, deshalb mache ich mir auch keine großen Gedanken darüber, was wäre wenn............
Hmmmm, ich für meinen Teil schon, denn mein Rad von 2018 wird ja schon nicht mehr hergestellt,und ich möchte kein neues, anderes Rad - ich hab mein Wunschrad. Aber dein Ansatz ist schon richtig - wer das Rad wirklich klauen will, der macht es auch!
Also mach ich das, was ich für sicher halte : Abschließen, an die Welt anschließen, mitten auf dem Marktplatz im vollen Scheinwerferlicht! 2 verschiedene Schlösser, die ich für sicher halte und Gelegenheitsdieben erschwere ich zusätzlich den schnellen "Griff".
Und - mit jedem Jahr gibt es schönere, bessere und tollere Räder, somit wird meines hoffentlich immer unattraktiver für Langfinger ...
Weitere Gedanken mach ich mir dann aber auch nicht mehr - "Gut" ist vollkommen in Ordnung für mich.

Viele Grüße aus der Lausitz von Ralf
 
Der Reisende

Der Reisende

Mitglied seit
12.02.2020
Beiträge
27
Ort
Großraum Trier
Details E-Antrieb
Shimano Steps e8000
Aber nicht vergessen jedesmal ein Foto mit Metadaten vom abgeschlossenen Rad machen!! Sonst lernt ihr diese "guten" Versicherungen kennen. Da wird nämlich dann erst mal Fahrlässigkeit unterstellt und die Zahlung verweigert. Vielleicht nicht immer aber meistens.
 
M

McFly77

Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
191
Aber nicht vergessen jedesmal ein Foto mit Metadaten vom abgeschlossenen Rad machen!! Sonst lernt ihr diese "guten" Versicherungen kennen. Da wird nämlich dann erst mal Fahrlässigkeit unterstellt und die Zahlung verweigert. Vielleicht nicht immer aber meistens.
Welches sind denn diese "gute" Versicherungen? Eigene Erfahrung oder durch das Netz und Freunde an Infos gekommen?
Meiner Erfahrung, 5 Räder in den letzten 15 Jahren entwendet, nicht einmal Probleme gehabt. Versicherungen waren die Huk und die Haftpflichtkasse. Bei beiden bin ich immer noch versichert.
 
mango

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
481
Ort
ruhrgebiet
display abmachen nie vergessen. dadurch wird das rad zusätzlich uninteressant, denn das ersatzteil kostet bei meinem über 100 euro.
 
devil

devil

Mitglied seit
14.01.2020
Beiträge
104
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
BH ATOM-X 27.5" Plus Pro RC mit Brose
Ich habe auch noch nie Probleme mit der Versicherung gehabt. Die letzten beiden BIO-Bikes wurden von der Ammerländer schnell und ohne Probleme ersetzt. Das teure Bio-Bike ist da immer noch versichert, für das Pedelec bin ich zu ENRA gegangen. Die arbeiten mit meinem Händler von e-motion zusammen, da entfällt bei Reparaturen schon mal der Papierkram.
 
D

dpt

Mitglied seit
10.02.2019
Beiträge
262
Was wirklich hilft, ist eine gute Versicherung, deshalb mache ich mir auch keine großen Gedanken darüber, was wäre wenn............
so ab dem zweiten dritten Rad wird sie schwierig tun :sneaky:

Gut und vernünftig sichern und ein wenig überlegen wo ich es abstelle.
und wenn es mal weg kommt, das es nicht mehr auftaucht halb heruntergerockt :rolleyes:
 
Der Reisende

Der Reisende

Mitglied seit
12.02.2020
Beiträge
27
Ort
Großraum Trier
Details E-Antrieb
Shimano Steps e8000
Extra Bike Versicherung als Erweiterung zur Hausratversicherung. Als dann mein damaliges Centurion geklaut wurde (Schloß gepickt), wurde mir vorgeworfen das Rad an einer zu unübersichtlichen Stelle platziert zu haben. Damit hätte ich dem Diebstahl auf fahrlässige Weise Vorschub geleistet. Leistung verweigert.
 
M

McFly77

Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
191
Extra Bike Versicherung als Erweiterung zur Hausratversicherung. Als dann mein damaliges Centurion geklaut wurde (Schloß gepickt), wurde mir vorgeworfen das Rad an einer zu unübersichtlichen Stelle platziert zu haben. Damit hätte ich dem Diebstahl auf fahrlässige Weise Vorschub geleistet. Leistung verweigert.
Welche Versicherung war das denn, die "unübersichtliche Stellen" ausschließt?
Hätte dir in diesem Fall das von dir angesprochene Foto die Sache erleichtert?
Beschwerde und Ombudsmann eingeschaltet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Reisende

Der Reisende

Mitglied seit
12.02.2020
Beiträge
27
Ort
Großraum Trier
Details E-Antrieb
Shimano Steps e8000
Das war die ERGO. Nein, selbst der Polizeibericht und Zeugen bezüglich der Tatsache, dass das vor Ort nicht anders machbar war, brachte die nicht zum zahlen. Natürlich habe ich alles umgehend gekündigt aber das ersetzte mein Rad auch nicht. Begründet wurde das damit, dass die schlecht einsehbare Umgebung dem Dieb die nötige Zeit zum Picken des Bordo erster Generation verschafft habe.

Gut sichtbar und unter Beleuchtung hätte ich das Rad nur in sich aber nicht an einem festen Gegenstand abschliessen können.
 
M

McFly77

Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
191
Das war die ERGO. Nein, selbst der Polizeibericht und Zeugen bezüglich der Tatsache, dass das vor Ort nicht anders machbar war, brachte die nicht zum zahlen. Natürlich habe ich alles umgehend gekündigt aber das ersetzte mein Rad auch nicht. Begründet wurde das damit, dass die schlecht einsehbare Umgebung dem Dieb die nötige Zeit zum Picken des Bordo erster Generation verschafft habe.

Gut sichtbar und unter Beleuchtung hätte ich das Rad nur in sich aber nicht an einem festen Gegenstand abschliessen können.
Dann wäre die Sache ja ziemlich eindeutig über einen Ombudsmann oder zur Not einen Rechtsanwalt zu regeln gewesen, wenn eine solche Klausel nicht im Vertrag steht, im mein wie soll das denn definiert gewesen sein?
Ist eben wie bei einem KFZ Schaden, mann muss wissen was einem zusteht. Da erhält man ja auch meist einen Prüfbericht der gegnerischen Versicherung Diese werden ja auch auf Weisung der Versicherung erstellt aber sind keine neutralen Überprüfungen und somit die Abzüge die daraus entstehen sollen nicht rechtens. Gerade im Dezember wieder einen solchen Fall gehabt, ein Telefonat mit dem Anwalt und solch ein Fall liegt zu den eigenen Gunsten bei Seite.
 
Der Reisende

Der Reisende

Mitglied seit
12.02.2020
Beiträge
27
Ort
Großraum Trier
Details E-Antrieb
Shimano Steps e8000
Meine Rechtschutz war damals auch bei ERGO. Das wäre sicher interessant geworden. Habe damals mit einem befreundeten Anwalt gesprochen und der hat mir eben deshalb abgeraten. Werde also nie wieder alle Versicherungen bei einem Anbieter haben. Ist nun auch schon lange her und unter Lebenserfahrung verbucht. Seit dem mache ich aber IMMER ein Handyfoto der Situation. So habe ich nicht nur subjektive Beschreibungen sondern einen unwiderlegbaren Beweis wie das Rad gesichert war. Ob das dann viel bringt sei dahingestellt.
Ergänzung:

Andere Frage. Hier wurde erwähnt, das Display abzunehmen wenn man das Rad abstellt. Wie funktioniert das beim e8000 von Shimano? Also bei dem kleinen MTB Display SC-E8000?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

McFly77

Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
191
Dann wundert es mich umso mehr, dass sich dein befreundeter Anwalt nicht kurz um die Sache gekümmert hat oder dir weiteres Vorgehen vorgeschlagen hat.
Wenn nicht gut befreundet oder selbst zu viel Arbeit wäre der Tipp zur Schlichtungsstelle umsonst, schnell und aussichtsreich gewesen. Aber für dich jetzt wohl zu spät.
 
Der Reisende

Der Reisende

Mitglied seit
12.02.2020
Beiträge
27
Ort
Großraum Trier
Details E-Antrieb
Shimano Steps e8000
Die Schlichtungsstelle hat er schon vorgeschlagen aber da ich beruflich damals oft in ganz Europa unterwegs war habe ich davon abgesehen. Ich hätte eventuelle Fristen nicht einhalten können weil ich mal eben des öfteren 6 Wochen nicht zuhause war. Der Bekannte hat dann kostenlos die fristlosen Kündigungen erledigt und (wie auch immer??) einen guten Batzen der gezahlten Beiträge für mich zurück bekommen. war dann ok so. Mund abputzen und weiter.
 
M

McFly77

Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
191
Sechs Wochen nicht zu Hause dürfte hier ja für die wenigsten Nutzer nicht zutreffen. Heute gibt es ja auch zum Glück Telefon, Email und Fax um sich um solche Dinge auch fernab der Heimat zu kümmern.
Angaben bei Schlichtungsstellen sind nicht verbindlich, somit gelten dort auch keine Fristen.

Dann kann man ja zusammenfassend abschließen, dass du einfach keine Zeit und/oder Lust bzw. Interesse hattest dich um deine dir zustehenden Leistungen zu kümmern.
Hört sich ja dann doch etwas anders an.



Aber ja, den eigenen Mund abputzen und einfach mal einen:

"Aber nicht vergessen jedesmal ein Foto mit Metadaten vom abgeschlossenen Rad machen!! Sonst lernt ihr diese "guten" Versicherungen kennen. Da wird nämlich dann erst mal Fahrlässigkeit unterstellt und die Zahlung verweigert. Vielleicht nicht immer aber meistens."

raushauen kann man ja mal.
 
Der Reisende

Der Reisende

Mitglied seit
12.02.2020
Beiträge
27
Ort
Großraum Trier
Details E-Antrieb
Shimano Steps e8000
Was erlaubst du dir, die Oberlehrer Keule auszupacken. Erst lesen, dann schreiben!

Ich erwähnte, MEHRMALS (des öfteren) im Jahr für 6 Wochen nicht zuhause zu sein. Welchen Aufwand ich in dieser Zeit fern der Heimat und ausserhalb der Arbeitszeit für solch ein Unterfangen aufbringen will oder kann, darf doch bitte ich entscheiden. das hat nichts mit Unwissen über zustehende Rechte zu tun.

Für was ich also Zeit oder Lust hatte kannst du nicht beurteilen. Aufwand und Ertrag!?
 
M

McFly77

Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
191
Sicherlich kein Oberlehrer, aber wenn man ein paar Fakten kennt kann man die Situation nun mal besser verstehen.

So liest es sich für mich:
- Versicherungsfall
- Versicherung zahlt die zustehende Leistung nicht
- Nachfrage bei Freund über Vorgehen
- kein weiteres Vorgehen gegen die Versicherung

Solche Dinge finde ich nicht unerheblich von jemanden der mir sagen möchte, dass Versicherungen MEISTENS Zahlungen verweigern.
 
Der Reisende

Der Reisende

Mitglied seit
12.02.2020
Beiträge
27
Ort
Großraum Trier
Details E-Antrieb
Shimano Steps e8000
Nicht meistens aber oft. In den diversen Foren liest man ja nur wenn eine Versicherung NICHT zahlt und selten wenn sie zahlt. Ich war halt einer derer, die Pech hatten. Fotos mache ich seit dem wegen der damaligen "Begründung". So habe ich zumindest etwas Handfestes vorzuweisen wenn es Nachfragen gibt.
 
mango

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
481
Ort
ruhrgebiet
Andere Frage. Hier wurde erwähnt, das Display abzunehmen wenn man das Rad abstellt. Wie funktioniert das beim e8000 von Shimano? Also bei dem kleinen MTB Display SC-E8000?
ich hab das grosse display von shimano. weiss die bezeichnung im moment nicht.

da gehts ganz einfach und schnell über einen kleinen hebel den man runterdrücken muss ums aus der halterung zu ziehen.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.351
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Da wird einer bestohlen und hat den Ärger und jetzt muss er sich noch für den Stress, der ihm dadurch entstanden ist, öffentlich rechtfertigen. Muss das sein?
 
Thema:

Fahrradschlösser

Oben