Fahrradsättel

Diskutiere Fahrradsättel im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Das ist genau meine Erfahrung. Im Laden beraten, 200 Eur für Sattel (bretthart aber orthopädisch) und Dämpfer gekauft und nach 20-30 km wird es...
AndreasG

AndreasG

Dabei seit
18.04.2019
Beiträge
158
Punkte Reaktionen
56
Das ist genau meine Erfahrung. Im Laden beraten, 200 Eur für Sattel (bretthart aber orthopädisch) und Dämpfer gekauft und nach 20-30 km wird es unangenehm.

Hart spielt logischerweise eine Rolle. Wenn es klemmt, wird es mit hartem Sattel nicht besser.

Ich bin wie gesagt, wieder auf den 15-Euro-standard-Sätteln von Giant besser aufgehoben. Die sind auch schmal, foltern mich aber nicht.

Das Ganze erinnert mich an die Aussage einer erfahrenen Verkäuferin. "Was beim Einen passt, klappt beim Nächsten schon wieder nicht. Im Grunde müsste man jeden Sattel erst mal 50 km fahren."
 
Falco

Falco

Dabei seit
13.04.2018
Beiträge
784
Punkte Reaktionen
393
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line speed, BBS01
Ich hab das Fahrradfahren oft nicht richtig genießen können, weil mir herkömmliche Sattel den Spaß verdorben haben. Habe mir dann irgendwann eine teuere Radlerhosen gekauft, aber immer noch Schmerzen im Genitalbereich gehabt. Bis ich dann auf Sattel gestoßen bin mit einem Loch in der Mitte und ola das Radfahren hat wieder Spaß gemacht. Ich hab mir 2x diesen Contec CBK-MS Gelsattel Anatomic 2 City Touren Sattel gekauft. Wie in den Rezensionen zu lesen ist, relativ schnell verschlissen, aber sehr bequem, bester Sattel den ich jemals gefahren hatte. Nach meiner Erfahrung halten die ca 6.000 km dann bekommt er langsam kleine Risse und Gel tritt heraus. Hab mir vor kurzem den YOUNGDO Fahrradsattel zugelegt. Dieser ist einen ticken härter und eher für kleiner Hinterteile geeignet, aber in meinem Fall passts noch, wie viele Kilometer er durchhält muss sich noch beweisen.
 
Unclebarisch

Unclebarisch

Dabei seit
21.08.2016
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
39
Also aktuell hab ich kein Arschweh wenn ich mit meinem MTB unterwegs bin, demzufolge belasse ich es beim Originalen Sattel von Jam².

Aber so günstige Sättel wie von dir @Falco hätte ich eigentlich bedenken ob die wirklich was sind.
Aber bei dir hat es sich ja wohl doch gelohnt.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
3.230
Punkte Reaktionen
1.904
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Bei meinen beiden letzten Rädern kam/komme ich mit den serienmäßigen Sätteln auch gut zurecht.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
655
Punkte Reaktionen
479
Ich hatte vor Monaten ja auch schon mal nach einem Sattel für mein zartes Popöchen gefragt, und auch ein paar ausprobiert.
Schön vorher den Sitzhöcker-Abstand gemessen und Sättel ich der richtigen Größe probiert.

Und da sich offensichtlich viele dafür interessieren, wollte ich mal kurz erzählen, wie es sich entwickelt hat, und für welchen Sattel ich mich entschieden habe.

Letztlich bin ich wieder beim Original-Sattel gelandet, weil mit der Hintern auch bei den teuren Sätteln nach kurzer Zeit wehtat. Teilweise schon deutlich früher als beim Original-Sattel.

Anfangs war es so, dass ich beim Original-Teil nach spätestens 35 Minuten anfing, mit dem Hintern auf dem Sattel hin und her zu rutschen. Das war bei den ausprobierten Sätteln teilweise noch früher, weil mein Hintern sich wohl auch schon an den Sattel angepasst hatte (oder umgekehrt).

Irgendwann hatte ich keine Lust mehr, viel Geld für Sättel auszugeben, und war auch das Testen und Zurückschicken leid.

Inzwischen fahre ich deutlich über eine Stunde, und Schmerzen am Hintern sind überhaupt kein Thema mehr. Es ist einfach eine Gewöhnungssache, glaube ich. Und das dauert eben seine Zeit.

Zu glauben, dass ein Sattel sofort passt, und auf Anhieb keine Schmerzen verursacht, funktioniert (bei mir) nicht. Da muss man schon viele Stunden draufsitzen, um zu merken, ob es was bringt oder nicht. Und letztlich gewöhnt sich das werte Hinterteil wahrscheinlich an jeden Sattel, man braucht nur Geduld.

Also mein Tipp an alle, die auf der Suche nach einem komfortablen Satte sind:
Hört auf zu testen, entscheidet Euch für einen und dann DURCHHALTEN!! Irgendwann passt es und tut nicht mehr weh! Bei mir hat es nur ungefähr 3.000 km gedauert ;o)
 
oldbiker

oldbiker

Dabei seit
16.11.2017
Beiträge
210
Punkte Reaktionen
221
Ort
Reinbek
Details E-Antrieb
KTM Macina City 610 Belt (625Wh)
Zu glauben, dass ein Sattel sofort passt, und auf Anhieb keine Schmerzen verursacht, funktioniert (bei mir) nicht. Da muss man schon viele Stunden draufsitzen, um zu merken, ob es was bringt oder nicht. Und letztlich gewöhnt sich das werte Hinterteil wahrscheinlich an jeden Sattel, man braucht nur Geduld.
Das kann ich nur bestätigen, ich fahre nur seit längerem mal den Terry Anatomica City Sattel und mal den Selle Martin. Nach anfänglichen Schmerzen ist jetzt Ruhe und ich kann die Touren mit beiden Sätteln schmerzlos genießen. Was ich festgestellt habe ist noch folgendes, ein härterer Sattel ohne Gel ist nach meinem Befinden die bessere Wahl.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
655
Punkte Reaktionen
479
Zum Thema spezielle Radhosen:
Ich hab mir mal so eine Hose gekauft, also mit einem schicken Polster am Hintern.
Damit kam ich überhaupt nicht zurecht, das tat nach ein paar Minuten weh, und ich habe wieder angefangen, hin und her zu rutschen.
Hab ich sofort wieder zurück geschickt.

Ok, war jetzt kein tolles Teil, so eins von Tchibo, aber die sollen ja nicht schlecht sein.
Jedenfalls hat mich das Polster echt gestört, auch beim "so" tragen. Sieht außerdem ziemlich beknackt aus, und man hat immer das Gefühl, man hätte da was zwischen den Beinen, was da nicht hingehört (hat man ja auch).
Ich fahre jetzt wieder pur, und alles ist gut. Alles eine Frage der Gewöhnung.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
3.230
Punkte Reaktionen
1.904
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
In gepolsterte Radhosen schlüpfe ich nur am Anfang der Saison für zwei/drei Wochen bis der Pop wieder "eingefahren" ist, oder bei längeren oder mehrtägigen Touren.
Mit dem Kleidungsstück ist's wie mit vielem anderen: wer billig kauft, kauft oft doppelt.
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
655
Punkte Reaktionen
479
In gepolsterte Radhosen schlüpfe ich nur am Anfang der Saison für zwei/drei Wochen bis der Pop wieder "eingefahren" ist, oder bei längeren oder mehrtägigen Touren.
Mit dem Kleidungsstück ist's wie mit vielem anderen: wer billig kauft, kauft oft doppelt.
das stimmt natürlich. Die Hose hat glaube ich knapp 20€ gekostet. Vielleicht ist das bei teureren Hosen besser. Aber mein HIntern muss nicht eingefahren werden, da ich auch im Winter fahre, es sei denn es ist Eisglätte oder Schnee.
 
D

Daniel_cube

Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
187
Ort
Frankfurt am main
Details E-Antrieb
Cube reaction hybrid Slt 2022
Habe eine von sqlab, davor eine günstige gehabt. Unterschied die sqlab ist auch nach Stunden noch super
 
B

bjoern_krueger

Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
655
Punkte Reaktionen
479
Habe eine von sqlab, davor eine günstige gehabt. Unterschied die sqlab ist auch nach Stunden noch super
von sqlab hatte ich auch einen, so mit einer Stufe nach hinten. Kam ich gar nicht mit zurecht. Aber hätte ich ihn 3.000 km gefahren, wär's bestimmt auch ok gewesen.
Wobei ich überhaupt nicht verstanden habe, warum da so eine doch recht deutliche Kante ist, und was daran gut sein soll. Dass die drückt wundert (mich) ja nun wirklich nicht. Aber es scheint ja seinen Sinn zu haben
 
bernhard.s

bernhard.s

Dabei seit
18.08.2020
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
74
Ort
97723 Oberthulba
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Comp 2020 mit Brose S Mag
Hier mal ein kurze Feedback nach meiner ersten Ausfahrt mit dem Selle SMP Well M1 Gel

Fahrradsättel


2022_01_14 RohDur Sport Ü40.jpg
Da ich 3 Wochen Laufpause machen muss, fahre ich im Moment ausschließlich sportliche Touren - Ü30, Ü40 und Ü50 - am Stück, ohne Pause.

Für den Test eines Sattels gibt es wohl kein besseres Fahrprofil als 90 - 100 Minuten am Stück im Sattel zu sitzen.

Ich bin von zuhause in 3,5 km am Thulba-Radweg und von dort nach ca. 7 km am Fränkische Saale Radweg, kurz nach Hammelburg.

Außer dem Serien-Sattel vom Turbo Levo Comp 2020 bin ich bisher folgende Sättel gefahren:

Review Ergon SMC Core

SQlab GmbH Online Shop | Sattel 610 ERGOLUX® active 2.0 13cm | Ergonomisches Fahrradzubehör

Wie im Review zum Ergon zu lesen, gingen beide vor Ablauf der ersten 30 Tage wieder zurück.

Selle SMP hatte ich durch mein Durchforsten vom bike24-Sattelangebot schon öfter mal auf dem Schirm.

Den Well M1 Gel habe ich mir nach nutzen des Saddle Finder auf der dortigen Homepage ausgesucht. Da ich im Moment beim Sitzen Probleme mit dem Ischiasnerv habe (Übergang linke Arschbacke/hinterer linker Oberschenkel) fand ich die Beschreibung zum Well M1 Gel am besten passend für mich.

Bei den 44 km gestern war es das erste mal, dass ich bei einem neuen Sattel überhaupt keine Eingewöhnungsphase/Probleme hatte.

Sowohl beim SQLab als auch beim Ergon brauchte ich mindestens 3 Fahrten um mich an den Sattel zu gewöhnen und bei beiden hat jedes mal nach den ersten Rides extrem der Arsch weh getan, auch noch am nächsten Tag.

...nichts davon beim Well M1 Gel.

Der Levo-Serien-Sattel war bei meinen letzten Ausfahrten spätestens immer auf dem Rückweg, so nach 15 - 25 km, problematisch, sodass ich immer wieder mal kurz aus dem Sattel gestiegen bin um den Hintern zu entlasten. Genau aus diesem Grund wusste ich auch, dass ich damit nicht weiter fahren möchte und ich weiter suchen muss, bis ich was passendes finde.

Ich bin mal gespannt, ob sich das gute Gefühl bei den nächsten Fahrten bestätigt.

Falls ja, darf der Well M1 Gel bleiben.

Optisch ist er für mich jetzt nicht so ansprechend, da hat mir de SQLab am besten gefallen, aber darauf kommt es am Ende ja nicht an.

Wenn er bleibt werde ich noch das silberne Untergestell mit mattem Goldspray lackieren.

IMG_20220114_164053.jpg
IMG_20220114_164127.jpg
IMG_20220114_164145.jpg
IMG_20220114_164300.jpg
 
bernhard.s

bernhard.s

Dabei seit
18.08.2020
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
74
Ort
97723 Oberthulba
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Comp 2020 mit Brose S Mag
Heute morgen die zweite Tour mit dem Selle SMP Well M1 Gel:

2022_01_16 RohDur Sport Ü30.jpg

Die positiven Eindrücke vom Freitag haben sich bestätigt.......keine Probleme......(y)
 
Thema:

Fahrradsättel

Fahrradsättel - Ähnliche Themen

Kaufberatung (S-)Pedelec für mal so unterwegs sein: Hallo, vorab möchte ich mich kurz vorstellen. Ich wohne im nördlichen S-H in der Nähe von Flensburg, bin Ende 40, 1,88m (eher kurze Beine) groß...
Kaufberatung: Kompakt-Ebike: Moin zusammen, nach vielem gucken haben meine Frau und ich vor, uns ein Kompakt-Ebike zu holen. Wir wollen uns das teilen (Arbeit+Freizeit) und...
Winora, Kettler, Scott, Riese&Müller oder doch Haibike!?: Hallo zusammen, da mein Arbeitgeber zukünftig ein Dienstrad anbieten wird schaue ich mich nun nach einem E-Bike um. Zu meinem Profil: Mit dem...
Eigentlich hasse ich Fahrradfahren...: Moin alle miteinander, weil nach langer Zeit mein Pedelec (Sparta ION GL Blackline DLI) zickte (ich habe das in diesem Post...
HNF-Nicolai HNF XD2 vs. R&M Supercharger: Vorbemerkung: Ich bin passionierter Singlespeed Aspaltfahrer (28 mm Slicks) und beschäftige mich erst seit diesem Winter mit der Technik von...
Oben