Fahrradsättel

Diskutiere Fahrradsättel im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; @hotti Wenn Du gesundheitliche Probleme hast mit dem Sitzen dann würde ich raten zu einem Spezialisten zu gehen. Nach 10 Minuten große Schmerzen...
Radlspaß

Radlspaß

Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
1.145
Ort
Unterallgäu
@hotti
Wenn Du gesundheitliche Probleme hast mit dem Sitzen dann würde ich raten zu einem Spezialisten zu gehen.
Nach 10 Minuten große Schmerzen hört sich nicht gut an.
Vielleicht wäre der 602 Ergolux active Infinergy 2.0 wie ihn @E-Bernd erwähnt hatte doch besser.
Fährst Du mit gepolsterter Hose?
Mein neuer SQLAB 612 active passt auch noch nicht und schmerzt aber nicht schon nach 10 Minuten.
Es ist mühsam den richtigen Sattel zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
hotti

hotti

Mitglied seit
07.03.2019
Beiträge
90
Ort
Oberbayernmittelfrankenschwaben mittendrin
Details E-Antrieb
PW/SE
Nach einem Telefonat mit Sqlab wurde mir soeben auch der neue 602 2.0 empfohlen. (Den Vorgänger hatte ich ja schon)Sollte besser sein als der 603 soft und sogar weicher.Und am besten diese one 10 Hose von Sqlab dazu. Die sei toll.

Wie Recht du hast. Es ist mühsam.
Komischerweise wenn ich an meine Jugend denke. Es war ein Sattel drauf und man ist gefahren. Da war gar nicht die Überlegung etwas anderes drauf zu schrauben:):)
 
rio71

rio71

Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
966
Ort
Rheintal südl. KA
Details E-Antrieb
ActiveLinePlus
@hotti[/USER]
Nach 10 Minuten große Schmerzen hört sich nicht gut an.
viele kaufen aber auch mit dem auge und wollen nen "sexy" sattel.. auf dem man dann irgendwie sitzen muss/kann/sollte..
er sollte dann optisch schmal und schlank sein.. schön eben.. 👏
ist wie mit dem gewicht.. wer gibt im pedelec-laden schon gern sein reales gewicht an..
ich hab nen richtiges sofa drauf.. und viele anmerkungen dazu sind: "der sieht aber doof aus.. würd ich mir nie draufschrauben... etc..."
 
Radlspaß

Radlspaß

Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
1.145
Ort
Unterallgäu
Komischerweise wenn ich an meine Jugend denke. Es war ein Sattel drauf und man ist gefahren. Da war gar nicht die Überlegung etwas anderes drauf zu schrauben:):)
Mein erstes eigenes erworbenes Rad war ein Condor, Dreigang Schaltung und der Sattel rieb nach kurzer Zeit alles auf was zwischen den Beinen war :D
 
Radlspaß

Radlspaß

Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
1.145
Ort
Unterallgäu
Optik ist nichts wenn es für den Arsch ist ;)
Es mag sicher einige wenige geben die bei einem Sattel auf Optik und Gewicht wert legen vor allem wenn er teuer ist, aber hier ist das wohl nicht so.
Mit dem belastbaren Gewicht der Sattel hast Du allerdings recht.
Der eine ist für 100kg und der andere für 130kg ausgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
olli190175

olli190175

Mitglied seit
01.02.2019
Beiträge
252
Ort
Nordhessen
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Ich bin heute mit dem SQLab 602 Ergolux Active Infinergy 2.0 mal schnell zum Einkaufen mit ausgedehnter Runde gefahren und muss sagen, dass die Schmerzen an den Sitzknochen schon weniger geworden sind.
Außerdem hatte ich heute Kontakt mit dem Ergonomieberater von SQLab, was recht interessant war.
Ich stelle euch die Kommunikation einfach mal anonym zur Verfügung.

Meine Mail an SQLab:
- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -
Sehr geehrte SQLab-Mitarbeiter,

ich habe mir bei Ihnen einen SQLab 602 Ergolux active Infinergy 2.0 in der Größe 14cm über Ihren Onlineshop gekauft.
Nun bin ich bereits ca. 60km damit gefahren und habe festgestellt, dass meine Sitzknochen jeweils nach 15km Fahrt anfangen, recht stark zu schmerzen.
Auch habe ich das Gefühl, dass die Sitzknochen sehr nah am Außenrand des Sattels sind. Eine Sitzknochenvermessung hat bei mir einen Abstand von ca. 11-11,5cm ergeben.
Als Fahrrad habe ich ein Pedelec (Riese & Müller Supercharger), das man als Trekking-Rad einstufen könnte. DIe Sitzposition ist nicht komplett aufrecht, sondern etwas gebeugt.

Wie ist hier Ihre Einschätzung?
Sind die Schmerzen ggf. nach ein Paar Tagen verschwunden aufgrund der Eingewöhnung an den neuen Sattel? Oder sollte ich ggf. zum Vergleich nochmal einen Sattel mit 15cm Breite ausprobieren?
Oder würden Sie generell einen anderen Sattel empfehlen?

Vielen Dank im Voraus!

MfG


[...]
- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -


Antwort von SQLab:
- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -
Hallo Herr XXXXX

vielen Dank für Ihre Mail.

Wir empfehlen beim ersten Mal fahren mit einem SQlab Sattel eine kleine Eingewöhnungsphase von ca. drei bis vier kleineren Touren mit einer Fahrtzeit von maximal einer Stunde.
Zwischen den Touren darf auch gerne ein Pause von ein zwei Tagen liegen damit sich die Sitzknochen regenerieren können.

Die effektive Sattelbreite wird aus dem gemessenen Sitzknochenabstand und einem Wert für die eingestellte Sitzposition am Fahrrad ermittelt.
Bei einer sportlichen Sitzposition, mit einer deutlichen Sattelüberhöhung (ca. 5-10cm) wird 1cm zum Sitzknochenabstand addiert.
Bei einer moderat sportlichen Sitzposition, wo Griffe und Sattel ungefähr auf einer Höhe eingestellt sind, werden 2cm hinzugerechnet.
Bei der klassischen Trekkingrad Position, bei der die Griffe oberhalb des Sattels eingestellt sind, werden 3 cm addiert.
Bei einer fast aufrechten Sitzposition mit leicht nach vorne gebeugten Oberkörper sollten 4cm addiert werden.

Der gemessene Sitzknochenabstand plus den jeweiligen Wert für die Sitzposition ist immer der Mindestwert für die Sattelbreite.
Kleiner sollte der Sattel nicht sein, eine Nummer größer funktioniert in der Regel auch noch.
Zwei Nummern größer kann Probleme mit den Innenseiten der Oberschenkel und dem Ischias Nerv hervorrufen.

Für die Wahl des richtigen Sattelmodells sind mehrere Faktoren zu beachten.
Der Fahrradtyp, der Verwendungszweck, die eingestellte Sitzposition, die individuelle Anatomie, der Sitzknochenabstand, die Kilometerleistung und der persönliche Komfortanspruch sind wichtige Faktoren bei der Sattelwahl.

Auch die Montage und Einstellung des Sattels ist für eine optimale ergonomische Funktion wichtig, im Anhang finden Sie unsere Montage- und Einstelltipps.

Ich vermute dass ein 15cm breiter Sattel passender wäre, so dass links und rechts neben den Sitzknochen ausreichend Platz auf dem Sattel ist.
Bei Bestellungen in unserem Online Shop gestatten wir Endverbrauchern bei Sätteln, Griffen und Innerbarends eine längere ausgiebige Testmöglichkeit von bis zu 4 Wochen ab Rechnungsdatum und nehmen auch ausgepackte, montierte und gefahrene Produkte zurück.

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Beste Grüße / best regards


[...]
- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -
 
xs5

xs5

Mitglied seit
14.07.2017
Beiträge
187
Ort
Eichsfeld
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Simplon Chenoa HS60
Hallo zusammen, ich möchte mir für mein Simplon Chenoa einen anderen Sattel zulegen, da bei dem werksseitig verbauten Sportourer ZOO FLOW trotz aller Änderungsversuche (Nase hoch, runter...) nach ca 30min Fahrt eine heftige Taubheit im Genitalbereich entsteht und sich zur selben Zeit auch die Sitzknochen lebhaft melden. Zwischenzeitlich hatte ich einen vorhandenen Opa-Gelsattel probiert. Dieser war aber nur die erste halbe Stunde bequem, danach bekam ich Schmerzen an den Sitzknochen UND das leidige Taubheitsgefühl.
Zur Recherche habe ich mich hier etwas eingelesen und schwanke nun zwischen dem SQLab 602 Ergolux active Infinergy 2.0 und dem von Ergon und Dr. Froböse gemeinsam entwickelten Ergon ST Core Prime. Ersteren hat mein Händler vorrätig, den Ergon führt er leider nicht. Nun bin ich kein Freund von Bestellung und Rücksendung und wollte euch fragen, ob jemand Erfahrung mit Beiden hat.

Eckdaten meinerseits: Gut über 50 Jahre, 184cm, leider 93kg, Pedelec-Trekkingrad Simplon Chenoa HS60, keine Federgabel da Carbon und auch keine Sattelstütze. Durchschnittstempo liegt bei etwa 20km/h. Ich fahre ohne gepolsterte Hose, da wir uns auch oft Städte ansehen, in Cafés gehen und da möchte ich ungern mit „voller Hose“ auftreten 😂. Unser Touren sind bis ca 60-70km lang, dabei fahren wir hauptsächlich auf Asphalt, gesplitteten auch geschotterten Wegen - seltener Waldwege, keine MTB-Strecken

Ich könnte den 602 sicher bei meinem Händler zur Probe erwerben und den Ergon online bestellen, nur möchte ich meinem Händler ungern einen Korb geben, falls es der Ergon wird. Schließlich muss ich mit dem Rad ja in seine Werkstatt.Über etwas Entscheidungshilfe bzw. Lösungswege würde ich mich freuen.
 
hotti

hotti

Mitglied seit
07.03.2019
Beiträge
90
Ort
Oberbayernmittelfrankenschwaben mittendrin
Details E-Antrieb
PW/SE
Hey Xs5, tja wenn das immer so einfach wäre mit den perfekten Tipps.
ich hatte den Vorgänger desSqlab Ergolux 2.0. Ich habe auch den Ergoline st core getestet. Ich kann dir nur sagen, das mir der Sqlab im Genitial bzw Dammbereich totale Entlastung brachte. Den St Core empfand ich hier nicht so gut. Der Sqlab hat hier ja eine deutliche Stufe. Der Core mehr oder weniger „nur“ diese Mittenrille. Für mich war diese etwas zu schmal. Da war für mich sogar der Terry Figura besser. Muss bei dir aber nicht auch so sein.
Aaaaber was nun die Sitzknochen betrifft........ da wurde ich mit keinem glücklich. Will sagen, ich bin immer noch auf der Suche nach dem perfekten Sattel, der „Meinem“ Sitzknochen und Damm gut tut.
Du wirst also nicht drum rum kommen. Testen Testen Testen. Versuch es doch mal mit dem Sqlab.(Umtausch bzw Rückgabe bei Sqlab direkt kein Problem) Zumindest dein Dammbereich sollte zufrieden damit sein. Bin gespannt auf dein Ergebnis.
 
  • Like
Reaktionen: xs5
R

Rangarid

Mitglied seit
23.01.2019
Beiträge
118
Details E-Antrieb
Yamaha PW-SE 36V
Der 602 ergolux active (ohne Infingery) ist recht hart wie ich finde. Bei Touren um die 50-60km mag das ohne Polster gehen aber wird dann schon leicht schmerzhaft. Ob der infinergy oder der 2.0 hier anders ist kann ich nicht sagen.

Den Ergon ST Prime hatte ich letztens am Fahrradständer bei der Arbeit kurz befummelt. Ist deutlich weicher. Ob das gut oder schlecht ist kann ich nicht sagen, aber auf Kurzstrecken ohne Polster sicherlich bequemer. Sitztest kann ich aber nicht beurteilen.

Von der Entlastung des Schambeins sollten beide gehen denke ich, da die ja beide in der Mitte abesenkt sind.
 
  • Like
Reaktionen: xs5
olli190175

olli190175

Mitglied seit
01.02.2019
Beiträge
252
Ort
Nordhessen
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Ich denke auch: Testen testen testen.
Aktuell teste ich ja auch den SQLab 602 Ergolux active Infinergy 2.0 in der Größe 14cm und habe nun bei SQLab die 15cm-Variante im Austausch angefordert, da bei diesem die Sitzknochen mit etwas mehr Abstand zum Sattelrand positioniert sind.
Mal schauen, ob der besser für meine Sitzknochen ist. Von der Entlastung des Damm- und "Weichteil"-Bereichs bin ich aber vom SQLab begeistert.
Da gibt es gar keine Probleme mehr.
Wenn der größere SQLab auch nicht funktioniert, dann teste ich ein anderes Modell von SQLab. Falls alles nichts hilft, werde ich mir dann auch mal den Ergon ST Core Prime mal anschauen. HIer hat mir mein Händler ebenfalls angeboten, den Sattel erstmal zu testen. Mit 149 € ist der Ergon-Sattel aber auch nochmal ´ne Ecke teurer als der SQLab-Sattel, obwohl es diesen bei Amazon aktuell für um die 115 € gibt.

Es ist halt kein einfaches Thema.

Gruß Olli
 
xs5

xs5

Mitglied seit
14.07.2017
Beiträge
187
Ort
Eichsfeld
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Simplon Chenoa HS60
Ich danke euch herzlich. Es war mir fast klar, dass ich wohl testen muss. Ich nehme den Weg des geringsten Widerstandes, schaue die Woche bei meinem Händler vorbei und beginne mit dem 602er.
 
Rallemann30

Rallemann30

Mitglied seit
12.12.2018
Beiträge
48
Ort
56642 Kruft
Details E-Antrieb
Bulls Twenty 9 TR1 Fully Performance CX
Hier bei einem Händler einen sqlap zum halben Preis entdeckt. Wenn ich den nun kaufe, und ca. Woche teste kann ich den wieder zurück geben? Oder gilt das nur für online erworbene? Oder kann ich den dann selbst zurück schicken? Mit der kaufquittung? Könnte ich dann einen breiteren bekommen, und müsste ich dann den preislichen unterschied dann drauflegen? Obwohl gleiches Modell?
 
Blueser

Blueser

Mitglied seit
22.09.2018
Beiträge
1.140
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Liegt wohl eher am Händler, den würde ich das fragen...
 
olli190175

olli190175

Mitglied seit
01.02.2019
Beiträge
252
Ort
Nordhessen
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Nach Aussage von SQLab gibt es das 30-Tages-Untausch- bzw. Rückgaberecht nur für Produkte aus dem Online-Shop.
Eine Rückgabe oder ein Umtausch beim Händler muss von diesem ausgehen und vermutlich auch getragen werden.
 
  • Like
Reaktionen: xs5
Rallemann30

Rallemann30

Mitglied seit
12.12.2018
Beiträge
48
Ort
56642 Kruft
Details E-Antrieb
Bulls Twenty 9 TR1 Fully Performance CX
Eine Rückgabe oder ein Umtausch beim Händler muss von diesem ausgehen und vermutlich auch getragen werden.
Dachte ich mir schon, werde mal das"Risiko" eingehen und beim FH kaufen, mal schauen wie kulant dieser ist
 
Rallemann30

Rallemann30

Mitglied seit
12.12.2018
Beiträge
48
Ort
56642 Kruft
Details E-Antrieb
Bulls Twenty 9 TR1 Fully Performance CX
Werde das auch tun, nur ich glaube nicht das ich nach zwei Wochen testen den so ohne weiteres zurück geben kann. Aber glauben heisst nicht wissen.
 
E-Bernd

E-Bernd

Mitglied seit
18.12.2010
Beiträge
1.151
Details E-Antrieb
Bionix 48V PL-250 HT
Gestern habe ich mit meinem neuem SQLab 602 Ergolux active Infinergy 2.0 (14 cm) den letzten Abschlusstest (131 km / 1500 hm) gemacht. Von SQLab direkt gekauft kann man ja auch nach 30 Tagen noch zurückgeben. Wegen der Breite war ich mir zuletzt nicht sicher ob ich nicht doch die 15 cm besser gewesen wären. Deshalb habe ich auch nochmals nachgemessen und habe diesmal richtig zuerst den geraden Rücken gemacht und mich erst dann auf die Wellpappe gemacht ohne vorher groß rum zu rutschen. Damit konnte ich dann mehrmals 11 cm messen was dann meinen 14 cm Sattel rechtfertigte.
Im Praxistest über die 131 km und mehr als 6,5 Stunden radeln mit kurzer Pause zum Essen hat sich der Sattel für mich bewährt, keine Sitz- oder Probleme mit dem Damm oder Krämpfe, Muskelkater (heute im Fitnessstudio/Crosstrainer die Oberschenkel etwas lau). Die Active-Funktion und weil der Damm nicht gedrückt wird (Stufenform) ermöglicht mir einen runden Tritt und eine höhere Trittfrequenz, auch weil ich bei Unebenheiten weiter treten kann hat der Sattel wohl auch eine gewisse Federung. Trotz starken Böen von 45 kmh höherer Schnitt und mehr Restakku, als bei den 3 Fahrten mit anderem Sattel davor dieses Jahr wo ich dann ziemliche Probleme hatte. Also ich bin mit dem Sattel zufrieden und werde den behalten.
 
Thema:

Fahrradsättel

Werbepartner

Oben