Fahrradsättel

Diskutiere Fahrradsättel im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Der sieht aber mal richtig klasse aus(y). Das "aged" bezieht sich rein auf die Optik? Also einreiten mußt du ihn genauso wie bei Brooks üblich...
Blueser

Blueser

Mitglied seit
22.09.2018
Beiträge
1.253
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Ja, ist die Optik. Soll sich aber wesentlich schneller anpassen als das Glattleder. Gefettet wird er nur von innen.
 
Veidt21

Veidt21

Mitglied seit
18.09.2018
Beiträge
245
Details E-Antrieb
Gotour6, Bosch Activ-Line-Plus
Ich habe nach dem der Sattel eingeritten war, noch zusätzlich die Verbindungsstege zwischen den drei Belüftungslöcher durchtrennt - dadurch
gibt der Satteln im Dammbereich noch etwas nach.
So ist der Satte für mich perfekt.

Einmal im Jahr ( Wintermonate ) bekommt er auch Fett von oben, damit das Leder nicht brüchig wird.

P.S.: Die Schnürung am Sattel trägt maßgebglich zum Komfort bei!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Retired

Retired

Mitglied seit
03.04.2019
Beiträge
613
Ort
21220 Seevetal
Details E-Antrieb
BOSCH Active Line - STEVENS E-Courier
Morgen wird er getestet :)
"DER" Sattel schlechthin - ich habe auch den Brooks.
Bitte nicht zu früh aufgeben, sondern Geduld und Ausdauer mitbringen. Der Brooks und dein Popo müssen (und werden) eine Einheit werden.
Wenn das geschafft ist, wirst du das Teil nicht mehr missen wollen.
"MEINEN" Brooks gebe ich nicht wieder her. (Habe aber in der Einfahrphase auch manchmal geflucht wie ein Rohrspatz)
Allzeit gute Fahrt und viel Spaß mit diesem tollen Teil.
Wolfgang

L1060032.JPG
 
Blueser

Blueser

Mitglied seit
22.09.2018
Beiträge
1.253
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Das Gute dabei war, er hat mich bei Rose dank Weihnachtsgutschein von 15€ nur 65€ gekostet ... ;)
 
Svonreine

Svonreine

Mitglied seit
19.03.2019
Beiträge
12
ich hatte mit den Orginalsatteln von Fahrradherstellern auch kein Glück. Mein Fahrradhändler hat mir nach einer Sitzprobe/-messung den richtigen Sattel empfohlen. Ich bin sehr zufrieden damit.
 
VauZädd

VauZädd

Mitglied seit
20.06.2014
Beiträge
539
Ort
Oschtalb
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line 2014 / 400Wh
@Svonreine:
Würdest du uns bitte verraten mit welchem Sattel du sehr zufrieden bist :sneaky:;)?
 
Blueser

Blueser

Mitglied seit
22.09.2018
Beiträge
1.253
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Testfahrt mit dem Brooks Flyer erledigt. Ich glaube, wir werden Freunde ;). Kurze Stöße werden von den Federn deutlich gemildert und man merkt schon ganz leicht, dass sich das Leder den Sitzknochen anpassen will. Wird aber sicherlich noch ein paar Kilometer dauern.
Ich denke, das war ein guter Kauf und mein Keller riecht jetzt angenehm nach dem Brooks Lederfett :).
 
Georg

Georg

Mitglied seit
17.06.2009
Beiträge
5.962
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Aber der Placebo Effekt ist nicht zu unterschätzen?
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Mitglied seit
24.11.2013
Beiträge
1.053
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Mal auf einen anderen Sattel geblickt:
Wer hat denn Erfahrungen mit dem Lepper Primus?
Das ist dieser vollgefederte Hollandfahrrad Ledersattel.
Der ist sicher eines: Schwer.
Aber wie ist der Federkomfort zu bewerten? Mit dem Teil braucht's ja wohl keine separate gefederte Sattelstütze.
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.706
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Der "Brooks B135" sieht auch so aus.
Die Sattelstütze dafür ist nur ein Eisenrohr und glaube, daß es die auch nur mit dem gängigen Durchmesser von 27,2 mm gibt.
 
Moesi

Moesi

Mitglied seit
08.04.2018
Beiträge
955
Ort
Liechtenstein
Details E-Antrieb
R&M Supercharger 2018 GX Rohloff HS Dual Bat Nyon
Ich hatte erst den BROOKS B17 AGED und dann den fast baugleichen BROOKS FLYER AGED (Sitzfläche wie B17 aber mit Federn) in Kombination mit der beim R&M Supercharger (1) Rohloff (mech) GX HS originalen Thudbuster(?) Sattelstütze.
Die Gummidämpfung der Sattelstütze harmoniert mit den Federn zumindest bei meinem Gewicht (ca.110kg) recht gut. Erst recht mit den voluminösen Reifen mit nur 1.5 bis 2.0 Bar. Nach der Montage des gefederten Sattels merkt man das am Anfang recht wenig. Aber wehe, wenn man nach ein paar hundert Kilometern wieder den ungefederten B17 montiert. Dann merkt man plötzlich jeden Stoss...!

Aber mit der Form des B17 war ich auch nach mehreren tausend Kilometern nicht richtig zufrieden. Auch mit dem fast baugleichen FLYER nicht. Auch wenn das Leder des FLYER AGED sehr viel weicher war, als das des B17 AGED (vermutlich zufällig. Die Lederqualität kann variieren. Der B17 war so extrem hart, dass ich eine falsche Lagerung vermutete.). Aber der weichere FLYER schmerzte auch an den gleichen Stellen.
Wenn ich die "Eindrücke" im Leder anschaue, die von meinen Gesässknochen stammen, dann vermute ich, dass meine Knochen zu nah an den hinteren Metallstützen aufliegen.
Desshalb habe ich seit ein paar Monaten den etwas breiteren BROOKS B67 AGED gekauft. Er ist fast so breit wie ein Mofasattel und sollte passen, wenn der Lenker mindestens auf Höhe des Sattels ist (B17 und Flyer sind eher für liegendere Haltung geeignet).
Bisher bin ich mit dem B67 mehr zufrieden als mit den anderen Sätteln. Hab auch keine Probleme mit dem Reiben zwischen den Beinen. Meine Schenkel sind nicht so nah beieinander. Ich war in meinem Zug in der Schweizer Gebirgsinfantrie der Einzige, der niemals den "Wolf" kriegte (sehr unangenehme Reibstellen zwischen den Beinen nach extrem langen Märschen im Gebirge... ).

Weil der Vergleich FLYER vs. B67 nur nach den vefügbaren Online Beschreibungen nicht ganz einfach ist, habe ich im Juli ein paar Vergleichsfotos gemacht. Hab sie dann nie gepostet, weil das Forum für das die Bilder eigentlich bestimmt waren ziemlich bachab ging. Aber hier könnten die Bilder ja nützlich sein:

FOTO-Vergleich BROOKS B67 AGED (breit) und BROOKS FLYER AGED (schmal):

IMAG0727.jpg
IMAG0728.jpg
IMAG0730.jpg
IMAG0731.jpg
IMAG0734.jpg
IMAG0736.jpg
IMAG0737.jpg
IMAG0759.jpg

IMAG0722.jpg


Welcher Sattel für wen der Bessere ist kommt natürlich auf das Gesäss und die Sitzposition an.
Wer aber mit B17 und FLYER nicht zufrieden ist und die Lenkerposition mindestens auf Sattelhöhe hat, dem kann ich den B67 empfehlen.
Er scheint hier im Forum ziemlich unbekannt zu sein.

Gruss, Moesi
 
Zuletzt bearbeitet:
heli_jupp

heli_jupp

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
227
Ort
Ruchheim (muss mann nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
die Lenkerposition mindestens auf Sattelhöhe hat, dem kann ich den B67 empfehlen.
Moin Moesi, sehr schöne Gegenüberstellung. Danke dafür! Den dargestellte B67 gibt es lt. Brooks in einer "normal" und einer "short" Version. Diese Information finde ich allerdings ausschließlich auf der HP von Brooks. Die "üblichen verdächtigen" Händler auf dem Festland bieten den B67 nicht in unterschiedlichen Versionen an -habe zumindest nix gefunden. Weist du, was du für eine Version hast? "Short" fände ich theoretisch schon sexy. Fahre derzeit den Flyer mit großer Zufriedenheit, nachdem der Arxxh vermessene SQlab gar nicht ging. Würde mir aber eine gewisse Entlastung im vorderen Teil des "Guten Stücks" durchaus wünschen.

So long, Klaus
Ergänzung:

Er scheint hier im Forum ziemlich unbekannt zu sein.
Trifft für mich absolut zu.
 
Moesi

Moesi

Mitglied seit
08.04.2018
Beiträge
955
Ort
Liechtenstein
Details E-Antrieb
R&M Supercharger 2018 GX Rohloff HS Dual Bat Nyon
Moin Moesi, sehr schöne Gegenüberstellung. Danke dafür! Den dargestellte B67 gibt es lt. Brooks in einer "normal" und einer "short" Version. Diese Information finde ich allerdings ausschließlich auf der HP von Brooks. Die "üblichen verdächtigen" Händler auf dem Festland bieten den B67 nicht in unterschiedlichen Versionen an -habe zumindest nix gefunden. Weist du, was du für eine Version hast? "Short" fände ich theoretisch schon sexy. Fahre derzeit den Flyer mit großer Zufriedenheit, nachdem der Arxxh vermessene SQlab gar nicht ging. Würde mir aber eine gewisse Entlastung im vorderen Teil des "Guten Stücks" durchaus wünschen.
Das kann ich Dir nicht mal sagen! Der Online-Händler wo ich den bestellt habe, hat den B67 nur in verschiedenen Farben. Wobei für mich alle anderen als "AGED" erstens zu hart und zweitens zu rutschig sind. Ich hatte für kurze Zeit einen FLYER BROWN. Da rutschte ich viel zu sehr drauf herum. Ausserdem war er pickelhart.
==> Wenn Du wissen willst ob meiner "Short" oder "long" ist, dann musst Du mir die Länge der beiden Varianten sagen. Dann kann ich meinen ausmessen.

==> Wenn Du "vorne" eine "Entlastung" brauchst, dann musst Du mal den Neigungswinkel verändern. Wahrscheinlich muss die "Nase" ein klein wenig nach unten. Bei den BROOKS Sätteln ist die Neigung recht kritisch: Vorne ein wenig zu hoch und ein Körperteil schläft ein, von dem ich vorher nicht mal gewusst habe, dass das schlafen kann(!!!) ... und wenn die Nase ein wenig zu tief ist, dann schlafen die Hände ein... Da hilft nur Werkzeug mitnehmen und immer wieder probieren... Wenn alles nicht hilft, muss der Sattel eventuell auch nach vorne oder nach hinten...

Einen SQLab hab ich auch mal gekauft. Vorher hat der Händler die Breite meines Gesässes ausgemessen. Aber das Teil tat richtig weh. Hab ihn nach nur einem Tag wieder gegen den BROOKS getauscht. Muss aber fairerweise sagen, dass ich in jenem Monat 964km geradelt bin. Da tat mir jeder Sattel weh. Aber der SQLab tat mehr weh als die anderen.
Die BROOKS gefallen mir auch optisch besser. Leder sieht einfach wertiger aus als Plastik.

Gruss, Moesi
Ergänzung:

Nachtrag:

Den dargestellte B67 gibt es lt. Brooks in einer "normal" und einer "short" Version. Diese Information finde ich allerdings ausschließlich auf der HP von Brooks. ........ "Short" fände ich theoretisch schon sexy.........Würde mir aber eine gewisse Entlastung im vorderen Teil des "Guten Stücks" durchaus wünschen.
Der B67 S (short?) ist wohl für Frauen gedacht:


Brooks B67 S Classic Kernledersattel Damen, Farbe honey
Länge: 240 mm
Breite: 205 mm
Höhe: 85 mm
Geschlecht: Damen
Link: ▷ Brooks B67 S Classic Kernledersattel Damen honey online bei Bikester.ch


Brooks B67 Aged Kernledersattel Herren
Länge: 260 mm
Breite: 205 mm
Höhe: 73 mm
Geschlecht: Herren
Link: ▷ Brooks B67 Aged Kernledersattel Herren online bei Bikester.ch


Möglich, dass Dir der kürzere besser passt. Aber ich glaube eher nicht. Denn die Becken- und Gesässknochen der Frau sind ganz anders geformt.
Sie sitzt deshalb ganz anders:

Link: Grenzen des Ledersattels | Fahrradzukunft - Ausgabe 11
 
Zuletzt bearbeitet:
Frank71

Frank71

Mitglied seit
24.10.2016
Beiträge
263
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
BBS01 / Q100C CST / Q75
Habe auch schon einige Sättel ausprobiert, am besten ist bis jetzt der Dunlop.
Sitzposition Lenker Sattel ungefähr gleiche Höhe, mein Gewicht ca. 80 Kilo.
Dunlop Mountain Bike Sattel Rennradsattel BMX Rad Trekking Racing Fahrradsattel | eBay
Bekommt man auch schon ab ca. 12€ :)

Gel oder ohne Polsterung ist mir zu hart und gefederte Sattelstütze, Parallelogramm zu wabbelig.
Einen SQ-LAB Sattel habe ich auch meiner ist aber eher für eine Sitzposition wie beim Rennrad geeignet.
 
devil

devil

Mitglied seit
14.01.2020
Beiträge
33
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
BH ATOM-X 27.5" Plus Pro RC mit Brose
AW: wer kennt den bequemsten sattel?

Ich fahre bei meinen beiden Rädern mit einem SQ-Lab 602 Sattel zusammen mit einer Cane Creek Thudbuster Sattelstütze. Ich will nichts anderes.
Genau diese Kombi fahre ich auch auf 2 Rädern. Für mich (100 kg) unerreicht.
 
Thema:

Fahrradsättel

Oben