Fahrradlicht für Steps e8000

Diskutiere Fahrradlicht für Steps e8000 im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Den Halter findest Du unter GUB beim großen Fluss. Er ist aber nicht Perfekt. Ich habe immer noch ne Sicherheitsleine am Handy.
boddele

boddele

Mitglied seit
07.02.2010
Beiträge
504
Ort
88212
Details E-Antrieb
Bagier,Bafang, Shimano
Den Halter findest Du unter GUB beim großen Fluss.
Er ist aber nicht Perfekt. Ich habe immer noch ne Sicherheitsleine am Handy.
 
prolink

prolink

Mitglied seit
24.05.2018
Beiträge
101
Ort
Graz umgebung
Details E-Antrieb
E-8000 Steps / Bosch Performance CX
Genius710

Genius710

Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
34
Ich habe die Supernova M99 mini pro-25 an mein Scott e-Genius 2018 montiert. Die Lampe ist zwar nicht gerade günstig aber Hammer....
Das Kabel konnte ich perfekt unsichtbar verlegen. Kostete zwar etwas Nerven aber schliesslich fand ich einen Weg vom Akuschacht durch den Rahmen zum Motor.
Der Supernova Scheinwerfer kann ja bekanntlich von 5V bis 12 Volt betrieben werden. Er regelt das ja selber. Die volle Leistung hat er logischerweise bei 12 Volt, wo er 17 Watt leistet. Der Steps von Shimano bringt 6V 2A. So angeschlossen entwickelt die Lampe zwar nicht die volle Leistung aber es reicht absolut um die Trails im stockdunklen Wald sicher zu fahren. Nachdem ich so einige Nachtfahrten unternommen habe packte mich die Bastellust und ich wollte das absolute Maximum aus dem Shimano Stromanschluss rausholen. So kaufte ich einen DC DC Wandler 5V-40V mit max. 5A Belastbarkeit (Reserve ist immer gut). Das Teil ist extrem klein und kompakt. Ich wollte kein weiteres von aussen sichtbares Anbauteil am Bike. Ich denke ich habe die perfekte Nische gefunden. Ich habe die Platine erst mit Flüssiggummi beidseitig eingesprayt um sie wasserdicht zu machen. Dann in ein kleines Plastikgehäuse eingebracht und das Ganze mit Klebeband versiegelt. Dann alles angeschlossen und in der Nische (Rahmeninnenseite, Hohlraum) eingeschoben. Ich habe noch eine starke Schnur am Kästchen befestigt, damit ich es später bei Bedarf wieder gut rausziehen kann.
Also folgende wichtige technische Erkenntnisse. Der Shimano Motor kann ja bei 6 Volt max. 12 Watt Leistung abgeben. Die kann natürlich nicht verstärkt werden aber wohl die Spannung über den Wandler. Und tatsächlich das Ding leuchtet heller mit dem Wandler. Ich habe es so gemacht. Scheinwerfer an Wandler angeschlossen und an der Stellschraube zunächst auf 6Volt eingestellt (Voltmessgerät). Dann Scheinwerfer an und langsam mittels drehen die Voltzahl erhöht. Der Lichtkegel des Scheinwerfer wurde tatsächlich heller. So habe ich weiter geschraubt bis es nicht mehr heller wurde. Dann gemessen, waren 8,2 Volt. Diese Einstellung liess ich dann stehen. Perfekt !!! macht wirklich einiges heller. Das Ding leuchtet im Gegensatz zu Magicshine MJ880 krass breiter und höher aus im Volllichtmodus. Einfach Wahnsinn.
Anmerkung: Irgendwo um 9 Volt rum und höher kann man am Supernova das Volllicht nicht mehr einschalten. Da passt der Elektronik an der Lampe etwas nicht mehr. Bei 8,2 Volt läuft er wie gesagt perfekt im Abblend und Volllichtmodus.
Den Rest könnt ihr aus den Fotos entnehmen. Ach ja den Wandler habe ich bei Conrad gekauft.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
prolink

prolink

Mitglied seit
24.05.2018
Beiträge
101
Ort
Graz umgebung
Details E-Antrieb
E-8000 Steps / Bosch Performance CX
hab das mit dem Wandler schon mal probiert
das Negative dran ist das die Volt zwar raufgehen aber die Ampere runter
bei mir hat es nicht funktioniert. war aber eine andere Lampe
 
Zuletzt bearbeitet:
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
948
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
Die oben genannte geniale "Supernova M99 mini pro-25" hat mich doch dann näher interessiert und aus dem "Datenblatt" ist zu entnehmen:
********************************
Leistung Fernlicht: 5 V:12 W / 6 V:7,5 W / 12 V:17 W
Automatische Leistungsanpassung an die Anschlussspannung.
Das bedeutet, dass die Scheinwerfer an einem 12 V Anschluss mehr Leistung haben als an einem 6 V Anschluss.
********************************
Diese Lampe hat also eine ziemlich intelligente Elektronik welche sich folgendermaßen verhält:
Bei Speisung mit 6V werden für das Fernlicht aus Sicherheitsgründen (um die Spannungsquelle nicht zu sehr zu belasten) maximal 1,25A entnommen (7,5W).
Die Lampe könnte zwar deutlich mehr Leistung abgeben, weiß aber wohl dass die meisten Speisequellen mit 6V nicht allzu große Ströme abgeben können (wie eben bspw. der STEPS8000 Motor).
Bei einer Speisung von 12V geht diese intelligente Lampe jedoch davon aus dass sie durchaus ihre volle Leistung abgeben kann und möchte dann auch gerne der Spannungsquelle 1,4A (17W) entlocken.

Es macht natürlich verständlicherweise wenig Freude sich so eine schöne und auch teure Lampe zu kaufen und dann nur ein "gebremstes" Licht verwenden zu können. (das ist ja beinahe wie mit STEPS8000 nur mit 25km/h zu fahren, also mit angezogener Handbremse, aber das ist ein anderes Thema...;-)

So, wenn nun ein Boost-Converter zwischen Motor und Lampe geschaltet wird, dann wird die intelligente Elektronik der Lampe ausgetrickst und diese versucht dann den maximal nötigen Strom zu ziehen, was aber bspw. bei 12V Speisung über eine Spannungsverdopplung am STEPS8000 Motor eben nicht klappt, da bei einer Wandlung auf 12V dann nur noch (ideal) 1A zur Verfügung stehen würden (STEPS8000 kann max. 12W abgeben, bei 6V eben 2A, bei 12V eben dann nur noch 1A).

Irgendwo ist es dann im vorliegenden Fall wohl möglich bei dieser Lampe einen sog. "Sweet Spot" zu finden welcher eben das Maximum an Leistung aus dem STEPS8000 Motor zieht was wohl ungefähr 12W entspricht. Bei 8,2V würde dies (immer ideal, d.h. ohne Verluste gerechnet) eben ungefähr 1,4A entsprechen.
Ich gehe davon aus dass der STEPS8000 Motor am Lampenausgang eine elektronische Sicherung eingebaut hat, welche bei einer Überlast (oder auch Kurzschluss) sofort abschaltet und somit keine wirkliche Gefahr für den Motor durch Überlast besteht.

Dies dürfte auch der Grund sein warum bei einer Spannungserhöhung auf über 9V sich das Fernlicht nicht mehr einschalten lässt weil die Lampe sofort erkennt dass der gewünschte Strom vom Motor nicht mehr zur Verfügung gestellt werden kann und somit sofort automatisch wieder in den stromsparenden Abblendlichtmodus zurückschaltet.

Allerdings kann es durchaus sein dass durch andere thermische Gegebenheiten die durch den Boost - Converter hochgewandelte Spannung für die Lampe Schwankungen aufweist und dann bspw. im Sommer so hoch ist dass der Strom der dann für das Betreiben der Lampe im Fernlicht Modus benötigt wird, dazu führt dass die Speisungselektronik für den Lampenausgang im STEPS8000 Motor abschaltet.
Aus diesem Grunde also besser sich nicht zu nahe an den Spannungsgrenzbereich bei dem die derzeitige Einschaltung des Fernlichts nicht mehr funktioniert herantasten und lieber etwas mehr Luft nach unten lassen. Wenn also die Leistungsaufnahme des Fernlichts bei einer Spannungswandlung auf 9V bereits grenzwertig und instabil ist, würde ich eine Wandlung auf maximal 8V empfehlen.

Auch ist zu bedenken dass jede zusätzliche Spannungswandlung (DC/DC Converter) immer auch mit einem Leistungsverlust des Converters selbst behaftet ist! Bei dem vorliegenden Converter gehen selbst bei einem relativ guten Wirkungsgrad von geschätzten 90% immerhin ca. 1W in Form von Wärme in diesem Converter verloren. Bitte hier auch überprüfen dass auch im Sommer bei hohen Temperaturen entsprechende Kühlung dieses Converters gegeben ist, speziell wenn dieser evtl. direkt neben Akkus platziert ist welche selbst ziemlich warm werden können.

Aber in vorliegendem Fall ist es natürlich trotz Verlusten durch Spannungswandlung sehr reizvoll etwas mehr aus der Lampe rauszuholen - dies würde ich sicher auch so oder ähnlich machen.

Noch was: ich bin mir nicht sicher ob die Lampe einen eigenen Ein/Aus - Schalter besitzt, aber selbst wenn dies der Fall ist würde ich grundsätzlich bei Nichtbenutzung der Lampe den Lampenausgang des Motors über das Displaymenü deaktivieren, da ansonsten der Boost - Converter auch bei ausgeschalteter Lampe vor sich hin werkelt und andauernd zusätzliche Energie aus dem Akku zieht - ist zwar ohne Ausgangslast am Converter nicht allzu viel, muss ja aber nicht sein und ermöglicht so evtl. noch die letzten Meter nach Hause zu fahren.

Kleiner Zusatz: Es wäre evtl. sogar einen Versuch wert diese Lampe über einen möglichst effizienten "Step-Down" - Converter (evtl. sogar Linearregler) mit 5V zu betreiben, da die Lampe ja dann über ihre Intelligenz davon ausgeht dass dann zumindest 12W (also 2,4A bei 5V) zur Verfügung stehen. Aber auch hier wäre zu überprüfen ob der STEPS8000 Motor wirklich 12W (plus den Verlusten der Wandlung) dauerhaft und stabil verkraftet.
 
Zuletzt bearbeitet:
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
948
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
Danke für die Info, die Spannung für die Lampe direkt vom Akku (ohne Umwege über die motorinterne Wandlung) auf 12V zu wandeln wäre wahrscheinlich die perfekte Lösung...
Aber auch hier sollte der Wandler ausgeschaltet werden wenn die Lampe nicht in Betrieb ist (werde mir den verlinkten Thread bei nächster Gelegenheit näher anschauen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Genius710

Genius710

Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
34
Peter, vielen Dank für deine wertvollen und fachkundigen Ausführungen. Du hast mit technischem Wissen bestätigt was ich durch probieren festgestellt habe. Ich lasse das Teil jetzt mal auf 8.2 Volt und werde dann wieder berichten sollte ich mal ein Problem feststellen. Der Hersteller des Wandler gibt 94% Wirkungsgrad an. Vor dem Einbau hab ich ihn eine Weile arbeiten lassen und er wurde nur warm, nicht heiss. Der Langstreckentest wird dann Aufschluss geben :). Noch was, wenn das Bike über den Akku ausgeschaltet ist, hat der Lichtanschluss keinen messbaren Strom. Er bekommt erst Strom wenn man den Akku sprich das Bike einschaltet. Somit kann man die Lampe also getrost eingeschaltet lassen.
 
PeterMayer

PeterMayer

gewerblich
Mitglied seit
31.10.2017
Beiträge
948
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Focus JAM² 29" / Husqvarna HC9
Hallo Genius, stimme allem vollkommen zu und habe mich über die interessanten neuen Infos zur Lampe, den guten Beitrag und die Bilder sehr gefreut(y).

2 kleine Anmerkungen habe ich doch noch :

1. Die angegebenen 94% Wirkungsgrad des Wandlers beziehen sich nur auf eine ideale Kombination von Eingangs- und Ausgangsspannung und für den Wandler optimalen Leistungsverhältnissen. Unter normalen Anwendungsbedingungen liegt der Wirkungsgrad meist deutlich niedriger.
Seite 8 des zugehörigen Datenblatts des XL6019 Schaltkreises welcher in dem Converter verwendet wird, macht dies in einer zur aktuellen Situation ungefähr passenden Grafik deutlich.

2. Wenn das Bike über den Akku komplett ausgeschaltet ist, dann erhält der Boost Converter natürlich auch keine Spannung mehr vom Motor. Soweit so gut.
Aber wenn der Motor eingeschaltet ist und an diesem eben der Lichtausgang aktiviert ist (siehe SCE-Display-Menü "Licht"), dann wird auch der Boost Converter bestromt. Dies ist natürlich auch der Fall wenn an der Ausgangsseite des Boost Converters (also an den 8,2V) die Lampe am Schalter derselben (falls die Lampe einen Schalter besitzt) ausgeschaltet ist.
In diesem Zustand eines eingeschalteten Fahrrads, aktiviertem Lichtausgang am Motor und einer nicht eingeschalteten Lampe entzieht der Boost Converter Strom aus dem System (auch wenn er eigentlich nichts zu tun hat).
Dies kann vermieden werden wenn bei Nichtbenutzung des Lichts (bspw. tagsüber) einfach temporär im Display das Licht ausgeschaltet wird. Dann liegt nämlich am Lichtausgang des Motors keine Spannung mehr an und somit erhält auch der Boost Converter keinen Saft mehr... Wie bereits geschrieben benötigt so ein Converter nicht viel Strom wenn er nicht wirklich etwas zum Arbeiten hat, aber immerhin sind es ein paar mA Strom, somit eben auch ein paar mW Leistung und auf die Zeit gesehen ein paar mWh Energie, was bei Nichtnutzung andersrum gesehen wiederum ein paar Meter mehr auf E-Motorbasis bedeutet, bevor der Akku leer ist...

Frohe Weihnachten an alle ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Genius710

Genius710

Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
34
Hallo Peter, super..... wieder etwas gelernt bezüglich dem Wirkungsgrad. Einfach top deine Erläuterungen. DANK
 
Genius710

Genius710

Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
34
Heute extra bei Tageslicht (damit ich keine Autofahrer schneeblind werden) 1h30M mit Fernlicht gefahren. Bei Trinkpause Lampe ebenfalls im Fernlicht aktiviert. Keinerlei Probleme. Es folgt noch eine richtige Waldfahrt (Heimstrecke) in der Nacht um den bei der Justierung merklich feststellbaren Unterschied in Sachen Helligkeit in freier Natur zu testen. Dann gibts das abschliessende Fazit ob sich ein Umbau bzw. die Investition von CHF 5 :LOL: lohnt.
 
Genius710

Genius710

Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
34
So, ich war am Heiligabend im Wald. Fazit ist klar. Für mich absolut top. Die Lichtausbeute ist viel besser als ohne Wandler. Bin die selbe Strecke gefahren wie ohne Wandler und der Unterschied war deutlich feststellbar. Wie gesagt, die Lampe war vorher schon gut, aber nun ist die Ausleuchtung für meine Empfindung perfekt. Schnelle und sichere Fahrten durch den stockdunklen Wald sind damit problemlos möglich. Vorallem begeistert mich die breite Ausleuchtung. Ich habe ein paar Fotos gemacht, wobei die Situation auf den Handy Fotos etwas dunkler erscheint, aber einen Eindruck sollte es schon vermitteln. Bilder sagen ja mehr als 1000 Worte.
 

Anhänge

Genius710

Genius710

Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
34
Kollege von mir hat Supernova M99 mini pro-25 ebenfalls an seinem Scott e-Genius montiert. Er hat die Stromaufnahme wie folgt gemessen. Die Werte bei 6Volt Shimano Steps Lichtausgang waren 0.71 Ampere bei Abblendlicht und 1.44 Ampere bei Vollicht. Sehr interessant. Er wird zeitnah den gleichen Umbau wie ich mit dem DC Wandler vornehmen und dann die gleichen Messungen bei 8.2 Volt vornehmen. Ich werde das Ergebnis dann ebenfalls hier posten.:sneaky: Ich hoffe der Wert bei Volllicht kommt dann nahe an die 2 Ampere die der Motor maximal liefern kann. Anbei noch ein Bild von meinem Leuchter beim Schneefährtli..
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
angerdan

angerdan

Mitglied seit
04.07.2016
Beiträge
873
Details E-Antrieb
Bosch CX
320,- eindeutig zu viel für eine LED Lampe und wird daher "leider" nicht gekauft. Wie auch schon der Vorgänger aufgrund des Preises leider nicht interessant.
Da es die Supernova-Modelle schon länger und günstiger gibt, wäre eine (gebrauchte) Supernova M99 eventuell interessant.
 
P

pewter

Mitglied seit
23.01.2019
Beiträge
4
Guten Abend in die Runde,

voller Vorfreude wollte ich eben meine neue Lupine SL an mein 7000er Steps anschließen.
Leider passiert nun jedoch rein gar nichts. Würde mich freuen wenn jemand eine Idee hat wo das Problem liegen könnte:

Habe die Lampe angeschlossen, Steps angemacht und es passiert erstmal nichts. Dann wollte ich im Menü das Licht aktivieren doch der Menüpunkt ist nicht aktiv! Vorher war er noch aktiv (ich bin mir hier ganz sicher) jetzt nicht mehr. Hab die Lampe dann wieder abstöpseln, Akku vom Rad raus und rein, nichts hilft. Der Menüpunkt "Licht" ist nicht aktiv bzw. es piept wenn man in anwählen möchte.

Über die Shimano App komme ich leider auch nicht weiter...egal womit, es ist keine Verbindung möglich (das war aber auch vorher schon so).

Ansonsten gibt es keine Fehlermeldung und das Rad läuft.

Falls jemand ein Licht aufgeht immer her damit


Danke
 
T

Theo1

Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
116
Details E-Antrieb
E8000 Motor Nr 2 / Akku BT-E8010 Nr 3
Das Rad mit dem SM-PCE1/2 Interface verbinden und über den PC im Shimano E Tube Programm aktivieren.
Dann sollte es gehn.
Ist es ein Merida mit 7000er Steps ?
Grüsse
 
P

pewter

Mitglied seit
23.01.2019
Beiträge
4
Abend,

es ist ein bmc alpenchallenge mit 7000er/6100er Mix.
Schon sehr lästig wenn das die Lösung sein sollte!

Ich wundere mich auch, dass die App nicht verbinden will mit den Worten:
"Fehler Für das Anschließen des Drahtlosgerätes ist eine Anwendungsaktualisierung erforderlich"

Hey, das ding ist nagelneu...?!
 
prolink

prolink

Mitglied seit
24.05.2018
Beiträge
101
Ort
Graz umgebung
Details E-Antrieb
E-8000 Steps / Bosch Performance CX
schon mal mit einem anderen Handy probiert bzw. vielleicht passen die einstellungen nicht
Bluetooth richtig verbunden?
 
P

pewter

Mitglied seit
23.01.2019
Beiträge
4
Ja, mit apple und Android- identische Meldung daher gehe ich davon aus der Motor gemeint ist. Dachte mit der App kann man updaten aber hier beißt sich ja die Katze in den Schwanz....
 
Thema:

Fahrradlicht für Steps e8000

Werbepartner

Oben