Fahrradhersteller Mifa meldete im Jan. 2017 Insolvenz an

Diskutiere Fahrradhersteller Mifa meldete im Jan. 2017 Insolvenz an im Plauderecke Forum im Bereich Community; Und dann erst noch Aldi mit anständigem Mittelmotor und guten Bremsen!

Georg

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
6.098
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Und dann erst noch Aldi mit anständigem Mittelmotor und guten Bremsen!
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.293
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Das Aldi 2014 war dann die Damen-Variante eben meines Prophete Navigator 3.0, nur in der älteren Version noch mit Dynamolicht. Kostete meiner Erinnerung nach bei Aldi dann 999€.
Nach ein paar kleinen Umbauten (Schltung) und Lagertausch (Quietschen und Klackern im Motor) ist das Teil einfach 10x besser als da Mifa-Ding mit dem kleinen Nabenmotor. Letztes und vorletztes Jahr hat es Aldi-Süd meiner Erinnerung nach aber nicht mehr angeboten. Mal beobachten, was dieses Jahr wird.
 

Skeptiker

Dabei seit
11.05.2014
Beiträge
1.292
Ist doch längst bekannt, gibt einen eigenen Thread dazu.
Wenn die Programmierung verbessert wurde und vielleicht vorn ein kleineres Kettenblatt montiert ist, wäre es eine echte Oster- Überraschung....wers glaubt.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.293
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Mifa/Nachfolger Sachsenring ist schon wieder insolvent!

Mifa-Nachfolger Sachsenring Bike erneut insolvent

Sachsenring Bike soll trotz Insolvenz weiterproduzieren, ein neuer Investor wird gesucht. ...
Die Mifa-Bike GmbH war Anfang 2017 mit 500 Mitarbeitern in Insolvenz gegangen und nach seiner letzten Rettung in Sachsenring Bike Manufaktur umbenannt worden.

Das Thema von 2017 konnte ich allerdings mit der Suche nicht finden. Dachte, es wäre hier im Thread. Ist doch bestimmt erwähnt worden.
 

Kongo-Otto

Dabei seit
08.07.2019
Beiträge
807
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Schreibt sich leicht, aber wenn die selbst in einer absoluten Boom-Zeit schon wieder insolvent sind, dann stimmt doch grundsätzlich was nicht, oder?
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.293
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Die dritte Pleite in 6 Jahren. Was soll da noch kommen?

Mein Mifa-Rad war auch nicht gerade das absolute Highlight. Der 5 Kilo schwere 360Wh-Akku aus Kanisterzellen mit Lipo-Chemie hat schon nach einem Jahr angefangen, ärger zu machen. Nach 3 Jahren war er so gebläht, dass man ihn nur noch mit Gewalt aus dem verbogenen Aluprofil bekam.
Das HMI hatte nach einem Jahr kaputte Taster, weil ein/aus die Spannung und den Einschaltstrom nicht ausgehalten hat.
Außerdem war dann bald die Folie über den Tastern gerissen und zuvor war schon Wasser eingedrungen, weil das Teil weder wasserdicht konstruiert war, noch ein Ablaufloch hatte.
Akku ersetzen? Ätschibätschi! Der Controller ist auf 35V Abregelspannung programmiert! Normale 18650 funktionieren da nicht!
Der Rahmen des Citybike war so wackelig, bzw. verdrehbar, dass ein Freund nach der Probefahrt meinte, ich solle das lieber nicht mehr fahren, das sei lebensgefährlich. Ab 30 km/h musste man den Lenker auch sehr gut fest halten, damit es sich nicht aufschaukelt.
Der Nabenmotor: Mehrfach so laut wie mein heutige Mittelmotor, dafür schaffte das Ding nur mit Mühe 5% Steigung.
Lichtanlage mit Seitenläufer-Dynamo. Kein Akkulicht, kein Nabendynamo.
3 Speed-Leistungs-Stufen machen Fahrtechnisch auch nur bedingt Spaß. Es hätten gerne wenigstens 5 sein dürfen.
Abregelung bei unterhalb 23 km/h ohne Tachsosensor, einfach über die Drehfeldfrequenz. Macht es natürlich auch schwierig, die Restkilometer zu schätzen, wenn man keinen Kilometerzähler und keine Geschwindigkeitsanzeige hat.
Kleinigkeiten, wie schwergängige Reifen mit eher schlechtem Pannenschutz und einem falsch eingezogenen Felgenband, das später zum Platten durch an den Ösen aufgescheuertem Schlauch führte, lassen wir mal außen vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oberlandradler

Dabei seit
08.10.2020
Beiträge
39
Details E-Antrieb
Panasonic Ultimate GX
Als Aussenstehender über eine Firma zu urteilen, die ich selbst weder unter alten, wie auch neuen Namen
kenne fällt schwer.

Aber wenn ich mich frage was andere können und die hier nicht, so sind die Erfahrungen von Üps schon
vernichtend. Bei den aufgeführten Qualitätsmängeln frage ich mich ob das Sparpotential des Rades nicht
in der Sicherheit lag. Bei den Namenhaften Herstellern ist Qualität von einer gewissen Schwarzziffer abgesehen
kein Thema.

Auch wenn die Nachfrage nach Rädern in allen Formen hoch wie nie ist, an der Sicherheit sparen die wenigsten
bewusst oder unbewusst. Bei der Wahl 1.000,- € zu spenden oder das 5-fache habe ich auch geschluckt.

Die Entscheidung war aber goldrichtig. Ich habe ein Produkt erhalten für das ich gerne 2 Urlaube weniger mache.
Der Fahrspass ist unbezahlbar. 5.000,- ist sehr viel Geld zum sparen, aber für ein vollgefedertes Fahrrad durchaus
gerechtfertigt. Bereits die beiden Dämpfer kosten 1.500,-. Ja das Rad ist zur Kapitalanlage geworden.
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
1.920
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
Die dritte Pleite in 6 Jahren. Was soll da noch kommen?

Mein Mifa-Rad war auch nicht gerade das absolute Highlight. Der 5 Kilo schwere 360Wh-Akku aus Kanisterzellen mit Lipo-Chemie hat schon nach einem Jahr angefangen, ärger zu machen. Nach 3 Jahren war er so gebläht, dass man ihn nur noch mit Gewalt aus dem verbogenen Aluprofil bekam.

@Üps Von welchem Baujahr sprechen wir denn da und wie teuer war das Rad denn zu der Zeit?
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.293
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Das war das Aldi-Süd 2012 für 699€.
Die Fehler, die da gemacht wurden, müssen größtenteils nicht sein!
Der Controller (kzqw22a) ist eigentlich gut, wenn man ihn ordentlich konfiguriert und wurde üblicherweise mit 31V parametrisiert und kann auch 5 statt nur 3 Stufen oder Stromstufen. Ist nur eine Parameteränderung. Der Controller ist identisch.
Nur Mifa hat das eben auf 35V und 3 Speed-Stufen einstellen lassen.
Nabenmotoren waren 2012 auch in leiser und bergfähiger erhältlich. Wobei der Motor mit der kleinen Leistung (12A Max) betrieben, zumindest haltbar und überhitzungsfest war.
Ein 4 mm-Loch habe ich mir später selbst ins HMI gebohrt und etwas Klarlack über die Platine gesprüht. Wäre auch kein Kostenfaktor gewesen.
Wenn ich das sehe und mir sofort eine Lösung einfällt, warum dann nicht MiFa?
So extreme Wackelrahmen mussten 2012 auch nicht sein. Ich hatte ein Billigst-Baumarktrad aus dem letzten Jahrtausend, das völlig ok ist. Eigentlich ist das ein absolutes No-go und auch nicht nachträglich zu ändern.
Die katastrophale Kabelführung und Befestigung habe ich dabei noch gar nicht erwähnt. Die Kabel sind voll im Dreck und lenkt man, zieht es die Kabel aus der billigen wohl für Schreibtische gedachten flexiblen Kabelkanal raus.
Zumindest dieser Punkt wurde 2013 aber wohl geändert.
Ein 6V 1A Step-Down ist auf eBay für 2 Euro zu bekommen, vermutlich billiger als ein Dynamo ... haben die sich wegen der Rechtslage nicht getaut?
 
Zuletzt bearbeitet:

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
1.920
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
"Mifa-Rad war auch nicht gerade das absolute Highlight. "
"699 Euro im Jahr 2012"

Ich denke das das schon ein unglaublich günstiges Angebot damals war (€587 ohne MwSt) .
Heute kostet ein 625er Boschakku alleine mehr als damals das ganze Rad (€759).

Und die Entwicklung und Automatisierung ist natürlich inzwischen fortgeschritten.
Das Problem dürfte gewesen sein, das es im untersten Preissegment zu der Zeit kaum einen Gewinn zu machen gab.
Dafür sind die nach dem Kauf Aufwände für ein Pedelec einfach zu hoch.
 

Reiner

Dabei seit
23.07.2011
Beiträge
7.752
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Ein 2011 Mifa ist hier noch problemlos in Gebrauch, mittlerweile geschätzt >20.000km. Außer einen neuen Akku wurden nur Verschleissteile erneuert.

IMG_20200401_132352.jpg

Sehr schade das Mifa vor die Wand gefahren wurde, jetzt bleibt nur noch Prophete im Discounter Bereich übrig.
 
Thema:

Fahrradhersteller Mifa meldete im Jan. 2017 Insolvenz an

Fahrradhersteller Mifa meldete im Jan. 2017 Insolvenz an - Ähnliche Themen

Unsere Testerfahrung der verschiedenen System hat ein Ende--heute bestellt....: Hallo, wir hatten die letzten Monate einige pedeles getestet. Das Testen hat nun ein ENDE und wir wollen unsere Erfahrungen auch mal für andere...
Oben