Fahrradhersteller Mifa meldete im Jan. 2017 Insolvenz an

Diskutiere Fahrradhersteller Mifa meldete im Jan. 2017 Insolvenz an im Plauderecke Forum im Bereich Community; Ich kenne mich nicht aus... aber ich denke, da es um eine Sache geht, die längst in dein Eigentum über gegangen ist, müssen sie es dir wieder raus...

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.293
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich kenne mich nicht aus... aber ich denke, da es um eine Sache geht, die längst in dein Eigentum über gegangen ist, müssen sie es dir wieder raus rücken. Egal ob insolvent oder sonst was. Es geht ja nicht darum, dass du Geld für eine Ware gezahlt, oder denen das Ding verkauft hast, sondern die Ware ist in deinem Besitz. Das können die nach meinem Bauchgefühl nicht als Konkursmasse ansehen. Natürlich wohl in dem Zustand, in dem sich die Sache gerade befindet. Also hoffentlich wenigstens noch vollständig und irgendwie reparabel.
 

dorftrottel

Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
965
" Mit den Marken GRACE, STEPPENWOLF und VAUN entwickelt und produziert die MIFA Radkollektionen für den/die Radfahrer/in von heute."

Hallo,
das halte ich jetzt für ein Gerücht,
eher ist es doch so, diese Firmen waren doch auch am sterben und wurden von der Mifa wie auch immer übernommen.
Da wird sich doch nur auf den Ideen der Vorbesitzer aus geruht.
Nehme jetzt mal CRACE, was kosteten diese Räder im Fachhandel seit bei Mifa werdens über Media-Markt
zu Sonderpreisen verramscht.

Ob das mit den Chinesen gut geht bezweifle ich auch,
die werden Ihnen eher ein paar Container mit noch billigeren Bike hinstellen damit Sie ganz zugrunde gehen.

Erinnert mich ein wenig an Simson, die verkauften auch am Schluß Chinaware wesentlich billiger als die Eigenen Produkte
und was blieb übrig, ein kleines Museum.

Die Mifa-Macher hätten die Bike mal ein paar Euro (50.-€ wäre schon drin gewesen) teurer machen sollen,
hätte der Markt her gegeben .
Billiger sein ist nicht immer alles, Schlecker war ja auch so ein Parade-Beispiel,
da standen am Schluß 30000 Leute auf der Straße.

Für den jetzigen oder gegangenen Betreiber wird das in meinen Augen, eher ein Abschreibungs-Objekt gewesen sein.
 

mechaniker

Dabei seit
04.10.2008
Beiträge
852
Ort
Guangzhou + Nanjing in China und Bonn in DE
Gegenfrage: Wer kauft Mifa?
Die Chinesen!
Würde mich zumindest nicht wundern

ich habe den Fall an einige Chinesischen Hersteller rangetragen aber als die gehört haben über 500Angestellte für so ein kleine Produktion wurde nur gefragt was all die Leute den ganzen Tag machen?
Ich bezweifle auch das ein billigkonzept mit deutscher Fertigung funktionieren kann das können die Chinesen viel billiger selbst mit Antidumping-Zoll fertigen.
Man hätte die preiswerte Mitte anpeilen müssen und sich entsprechende Leute mit Sachverstand gerade im Pedelec-Segment einkaufen sollen (da war/ist Nachholbedarf) und nicht als erste Maßnahme eine Halle bauen incl. Froschumsiedlung für Kosten jenseits von gut und Böse, auch wenn ich weiß das die alten Hallen nicht gerade zukunftsfähig waren hätte man solche Dinge auch in zwei-drei Jahren machen können wenn man sieht das ein neu entwickeltes Konzept auch nachhaltig trägt.

Das billigste Produkt zu fertigen kann und darf nicht das Ziel einer deutschen Produktion sein, etwas mehr Qualität die ich zu etwas höheren Preisen am Markt platzieren kann zu einem Preis von dem ich leben kann ist allemal besser als der größte und billigste zu sein gepaart mit etwas mehr Fahrradsachverstand und auch der BWL Sachverstand war ja wohl auch nicht so toll wie man sieht
 
Zuletzt bearbeitet:

dorftrottel

Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
965
, müssen sie es dir wieder raus rücken

Das kann aber dauern, bei uns war ein Reifenhändler der rechtzeitig zum
Wintereinbruch per Gerichtsbeschluss versiegelt wurde.
Die Kunden bekamen Ihre eingelagerten Reifen jedenfalls auf die Schnelle nicht raus,
da war der Winter schon lange vorbei bis das geklärt war.
 

dorftrottel

Dabei seit
21.07.2014
Beiträge
965
Einfach mal runterscrollen...

Hallo,
da mußt Du dich schon richtig schlau machen!
Steppenwolf war ein paar km von mir weg, kann mich noch erinnern wie Die angefangen haben.
War im Münchner Süden , genau im Gewerbegebiet Potzham.
Gingen dann noch nach Oberhaching, muß ich direkt mal hin radeln, mir war als wäre dort noch
was .

Einfach mal runterscrollen
http://www.tour-magazin.de/service/news/steppenwolf-ist-insolvent/a19815.html
http://www.mhbk.de/files/pdf/PM50-Steppenwolf_GmbH_PM_Verkauf_aus_der_Insolvenz_1208.pdf
 
Z

Zündapp 4.0

Nun kommen die schmutzigen Details so allmählich raus. Die MIFA ist nun regelinsolvent. Aaaaaber!!! Wo solllte denn ein eventueller neuer Investor denn auch weiter produzieren. Die alte Fabrik hat der Landkreis Mansfeld Südharz gekauft im Jahr 2014 nach der letzten Insolvenz und dann an die neue Eigentümerfamilie Nathusius vermietet. Dann wurde die neue Fabrik gebaut an der A 38 . Aber diese neue Fabrik gehört NICHT!!! der Mifa sondern einer eigens gegeündeteten Vermögensverwaltung der Eigentümerfamilie und ist kein Bestandteil der MIFA.Diese neue Fabrik wäre also kein Bestandteil für einen neuen Investor es sei denn....... der neue Investor kauft der bisherigen Eigentümerfamilie die Fabrikhalle für den vollen Kaufpreis ab-GEBAUT MIT FÖRDERMITTELN!!! Es stinkt hier gewaltig nach Betrug und so langsam kommt mir der Gedanke daß die bisherigen Eigentümer überhaupt nicht daran interessiert waren das Traditionsunternehmen MIFA überhaupt wieder erfolgreich am Markt aufzustellen. Schlimmster Kapitalismus und da wundert es die Leute im Land daß Sachsen Anhalts zweitstärkste Partei die AfD ist? Nun kommen mindestens 520 Neuwähler mit dazu. http://m.volksstimme.de/deutschland...a-rotorion-schreibt-die-mifa-ab?fbc=fb-shares
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.293
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Unter den Mitgliedern gibt es doch auch einige verurteilte Kriminelle.
Bist du sicher, dass das bei der GroKo anders ist? Sorry, aber da ist Bashing und kein Politisches Argument. Verurteilte gibt es mit Sicherheit auch beim ADFC, ADAC ...

Der Handelsblatt-Link verweigert ohne Scripte leider explizit die Anzeige was mich misstrauisch macht und Scripting erst recht nicht einschalten lässt.
Oft genug bedeutet das eine Sauerei wie Anti-Adblock oder Spionagescripte, wenn einer gleich so doof kommt.

Könntest du eine ganz knappe Inhaltsangabe geben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zündapp 4.0

Ob es eine positive Wende bei der Mifa gibt ,wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Ich glaube erst daran wenn die fehlenden 5 Millionen definitiv zugesichert sind. Bis jetzt ist nichts sicher! Auf jeden Fall wird ein Teil der Belegschaft ihren Job verlieren. Ihr könnt euch vorstellen was es da an Arbeitslosengeld gibt wenn man vorher für den Mindestlohn geschuftet hat. Es ist einfach nur noch traurig welche Zustände hier im Osten herrschen für Arbeitnehmer. Billiglohnland DDR . Und ich bin nicht der Meinung daß hier noch die verbliebene Jugend auch noch in den Westen abwandert. Fachkräfte gibt es hier genug und bestimmt auch in Zukunft der Bedarf an Fachkräften . Aber mehr als den Mindestlohn will hier keiner bezahlen. Mich würde mal echt interessieren was in den westlichen Bundesländern eine Fachkraft verdient. Kann mir nicht vorstellen daß dort jemand vom Fach seine Arbeitskraft für 8,84 Euro die Stunde zu Verfügung stellt.
 

BikeAlex

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
1.064
Ort
Ingolstadt
Details E-Antrieb
Q128C, Phaserunner, CA-V3.12, 12s7p LG MH1,
Mich würde mal echt interessieren was in den westlichen Bundesländern eine Fachkraft verdient. Kann mir nicht vorstellen daß dort jemand vom Fach seine Arbeitskraft für 8,84 Euro die Stunde zu Verfügung stellt.
Ich kann hier nur über einen Teil vom Handwerk sprechen, aber es ist bei uns im Westen
in vielen Bereichen oft nicht anders. Drei Berufe habe ich gelernt und im Nebenerwerb
arbeite ich in einer eigenen Kfz-Werkstatt. Einstiegsgehälter von rund 1600€ bis 1800€
für Kfz'ler, aber brutto. Das ist der Grund warum ich dem Handwerk den Rücken zugewendet
habe und nun hauptberuflich in der Industrie arbeite. Kurios sind all die Tabellen mit den
Durchschnittsgehältern die im Netz so herumgeistern. Keine Ahnung aus welcher Realität
diese stammen, würde ich das bekommen wäre ich immer noch im Handwerk da es mir
Spaß macht. Das nächste Problem ist auch, das man in viele Firmen nur noch über diese
ganzen Zeitarbeitsfirmen Fuß fassen kann. Erst gibt es den gesetzlichen Mindestlohn, und
wenn man mal übernommen wird ist das Einstiegsgehalt natürlich deutlich niedriger da
man ja zuvor auch nicht so viel verdient hat. Das ist schon alles geschickt eingefädelt......

Grüße
Alex
 

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
3.753
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
@Zündapp 4.0 kennst du die Mietverträge der Mifa mit dem Besitzer der Fabrikationshallen? Wie sehen die denn aus und wie hoch ist der Mietzins aktuell?
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.293
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wenn ich in den letzten 12 Monaten in den MiFa-Onlineshop geschaut habe, war da meist gar nichts oder ein einziges Pedelec gelistet und das war absoluter Schrott!
Wie soll man so verkaufen und Geld machen?
 
Z

Zündapp 4.0

Ja der Onlineshop hat leider den Trend verschlafen. Da kann man nur hoffen daß sich da in Zukunft einer drum kümmert.
 

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.908
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Hallo.
Scheint so, das MIFA vorerst eine Überbrückung s Kredit gehnemigt bekommt, da muss wohl noch das Gericht am Montag die Zustimmung geben, was als sicher gilt.
Damit sollen Teile aus China bestellt werden um Alt-Aufträge zu bedienen.
Muss die Quelle nachher zuhause nochmal raussuchen, bin gerade unterwegs.

LG Hassan
 
Z

Zündapp 4.0

Ja, frisches Geld soll es geben aber ob das ganze noch Sinn macht ist fraglich. Den Markt im Niedrigpreissegment was Pedelecs angeht ,haben andere mittlerweile fest im Griff. Prophete, Fischer und NCM gerade was den Discounter und Direktvertrieb angeht. Ich denke mal der Zug für Mifa ist abgefahren da man viele Inovationen gerade von Mifa entwickelt einfach auch nicht umgesetzt hat in die Räder. Auch die " Tarnung" mit Namen wie Mc Kenzie oder Zündapp oder Biria ist sowas von sinnlos . Mifa sollte auch am Bike dran stehen. Das ist der Name der Traditionsmarke. Die machen weiter wie vorher und bald ist wieder Schicht im Schacht.
 
Thema:

Fahrradhersteller Mifa meldete im Jan. 2017 Insolvenz an

Fahrradhersteller Mifa meldete im Jan. 2017 Insolvenz an - Ähnliche Themen

Unsere Testerfahrung der verschiedenen System hat ein Ende--heute bestellt....: Hallo, wir hatten die letzten Monate einige pedeles getestet. Das Testen hat nun ein ENDE und wir wollen unsere Erfahrungen auch mal für andere...
Oben