Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema)

Diskutiere Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) im Plauderecke Forum im Bereich Community; Bei Fußball entstehen auch viele Verletzungen . Es wird trotzdem nicht verboten oder ein Krankenkassenzuschlag verlangt
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.701
Wolfgang42

Wolfgang42

Dabei seit
09.08.2022
Beiträge
1.240
Reaktionspunkte
868
Ort
N 47.335° E9.645°
Bei Fußball entstehen auch viele Verletzungen . Es wird trotzdem nicht verboten oder ein Krankenkassenzuschlag verlangt
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.702
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.860
Reaktionspunkte
12.920
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Bisschen kurz gedacht.
Nö.
Soll man sich erst mal Gedanken über die viel höheren Risiken machen, denen sich zur Zeit jeder der es möchte freiwillig aussetzen darf, ohne den Zorn der ach so sozialen Gemeinschaft auf sich zu ziehen.
Paradebeispiel: Rauchen! Das zu verbieten, würde tatsächlich einen Effekt auf die Volksgesundheit haben.
Es konnte mir noch niemand erklären, wieso man sich ausgerechnet auf die Helmpflicht eingeschossen hat. Aber egal, solange nur eine nichssagende Minderheit um die Helmpflicht bettelt, werden die Radfahrer im Allgemeinen wohl weiter selber entscheiden dürfen - gut so!
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.703
gesch

gesch

Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
81
Reaktionspunkte
196
Ort
Hunsrück
Details E-Antrieb
2x NCM Paris plus mit Heck Nabenmotor
Meine Enkeltochter arbeitet in der Unfall Notaufnahme in einem KH. Die könnte Euch einiges erzählen, was da Tag täglich abgeht. Schon am Unfallort müssen die Notfallärzte KH für KH abtelefonieren, wo noch ein Bett frei ist. Die KHs sind an der Kapazitätsgrenze. Med. Personal fehlt hinten und vorne.
Vor ein paar Tagen habe ich das selbst erleben und sehen können/ müssen. Ja es ist derzeit wirklich schlimm, sehr schlimm.
Jeder kann und sollte selbst mitwirken ( Mitwirkungspflicht), dass Unfälle und deren körperlichen Schäden durch geeignete Mittel minimiert werden. ZB. auch durch tragen eines Helmes. Ein Helm schützt bei leichten Aufprall schon und es bleibt bei einer evtl. Beule und man geht nach einer ärztlichen Behandlung wieder nach Hause, Bei einer aufgeplatzten "Birne" sieht das schon anders aus. Meist ist dann ein stationärer KH Aufenthalt notwendig.
Argumente wie. Ich mache das schon 20 Jahre so, ich will, ich lasse mir das nicht vorschreiben usw. Und was ist morgen oder übermorgen wenn es doch einmal passiert? Egal ob selbst oder unverschuldet? Dann ist das Geschrei nach dem Staat und der ärztlichen Hilfeplicht gross.
Wir sind auch Jahrzehnte ohne Helm gefahren. Zum Glück ist nie etwas passiert. Wir waren auch der Meinung ein Helm drückt, ist schwer versaut die Frisur usw. Jetzt fahren wir seit einem halben und mehr als 500km nur noch mit Helm und unsere Vorurteile gegen einen Helm, haben sich in keinster weise bestätigt.
In den 60/70er Jahren sind wir innerorts, auch ohne Helm mit Hemd und kurzen Hosen mit dem Motorrad gefahren und uns hat es auch mehrmals flachgelegt. Klar, da war viel weniger Verkehr aber dafür die Strassen waren viel schlechter.
Heute schütteln wir nur noch den Kopf, wie dumm wir doch damals waren.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.704
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.860
Reaktionspunkte
12.920
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Jetzt fahren wir seit einem halben und mehr als 500km nur noch mit Helm und unsere Vorurteile gegen einen Helm, haben sich in keinster weise bestätigt.
Da bin ich viel vorbildlicher.
Ich fahre seit 10 Jahren nur noch mit Helm. Und Vorurteile gegen Fahrradhelme hatte ich im Gegensatz zu euch noch nie!
Und wie verschwindend wird wohl die Zahl der Toten durch Kopfverletzung bei Fahrradunfällen im Vergleich zu der Zahl von Nikotintoten und sonstigen erlaubtem Unsinn sein.
Aber macht nur weiter mit eurer sinnlosen Bettelei um betreutes Denken;)
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.705
gesch

gesch

Dabei seit
27.06.2022
Beiträge
81
Reaktionspunkte
196
Ort
Hunsrück
Details E-Antrieb
2x NCM Paris plus mit Heck Nabenmotor
OT
Asche auf mein Haupt.
Ich rauche seit mehr als 52 Jahren. Je nach Stresslevel 10-15 Stück/Tag.
Geraucht wir generell nur im Freien und mit reichlich Abstand zu nicht Rauchenden.
Vor 2 Wochen im KH grosser Gesundheitsscheck ua. Auch Röntgen der Lunge. Alles IO. Keine Auffälligkeiten.
Warum wird das Rauchen vom Staat geduldet? Es generiert Miliarden an Steuereinnahmen pro Jahr.
Mehr Bedenken habe ich jetzt nach einer Freigabe👎👎👎 von Cannabis Besitz/konsum. Dann sind mehr bekiffte auf den Strassen als betrunkene Autofahrer.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.706
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.053
Reaktionspunkte
3.712
OT
Asche auf mein Haupt.
Ich rauche seit mehr als 52 Jahren. Je nach Stresslevel 10-15 Stück/Tag.
Geraucht wir generell nur im Freien und mit reichlich Abstand zu nicht Rauchenden.
Vor 2 Wochen im KH grosser Gesundheitsscheck ua. Auch Röntgen der Lunge. Alles IO. Keine Auffälligkeiten.
Warum wird das Rauchen vom Staat geduldet? Es generiert Miliarden an Steuereinnahmen pro Jahr.
Mehr Bedenken habe ich jetzt nach einer Freigabe👎👎👎 von Cannabis Besitz/konsum. Dann sind mehr bekiffte auf den Strassen als betrunkene Autofahrer.
Hier zeigt sich die Fragwürdigkeit solcher Einzelmeinungen:
Ja, es gibt 100 jährige Raucher , Adipöse, Säufer etc....
Es geht bei sowas wie" Solidargemeinschaft " aber nicht um die Ausnahme , sondern um das statistische Mittel.
Und da verursachen Raucher, Adipöse ,Säufer eben im statistischen Mittel höhere Behandlungskosten.
Es ist eine ganz heikle Frage ,ob und wie man dies bei gesetzlichen Krankenkassen einpreist.
Private Versicherer machen das schon lange!

Gruß

Geierlamm
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.707
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
6.620
Reaktionspunkte
8.781
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.708
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.264
Reaktionspunkte
1.071
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Ich denke, alle die das Fahrrad nutzen möchten, würden auch einem Helm
tragen.
Den Versicherungen müsste man dabei mit einer guten Gesetzgebung , soweit als möglich
den Wind aus den Segeln nehmen.
Wenn das überhaupt machbar wäre.
Mich jedenfalls würde eine Plicht nicht stören.
Oder besser, so wie @Fraenker sagt, " die anderen sind mir egal" 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.709
Delphis1982

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
1.369
Reaktionspunkte
1.827
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
Ich bin ja im Grunde gegen eine allgemeine Helmpflicht,
da dies meist einhergeht mit tausend Zertifizierungen und Prüfungen und und und.
Das macht Radfahren noch teurer.
Die Fahrradhelme derzeit sind super und schützen sehr gut und es gibt sie in allen erdenklichen Farben und Formen.
Wenn das alles aber auch noch mit Zertifizierung und Beglaubigung und Prüforgien aufgebauscht wird, kostet der Helm gleich mal 'n Fuffziger mehr
und die Auswahl wird dürftiger werden, da jede neue Form nochmal den kompletten Prozess durchlaufen muss.
Wo ich aber definitiv dafür bin, ist zum Beispiel, dass man zumindest eine Art Selbstbeteiligung (natürlich NACH einer Behandlung) einfordern kann,
wenn man bestimmte Schutzausrüstung unterlässt.
Die Selbstbeteiligung soll einen nicht ruinieren, aber erziehen, sie soll eine Lenkwirkung haben, mehr nicht. Sie könnte sich ja am Einkommen orientieren.
Mann muss ja nicht in Ritterrüstung fahren, aber ein Helm dürfte wohl kaum eine Zumutung sein.
Die Frisur,... meine Güte, ich finde Frauen in voller Montur durchaus heiß, die Ausrede zählt also nicht. :)
Und Männer... Nunja, das Haargel kann man auch vor Ort auftragen.

Ich fahre jedenfalls seit fast 20 Jahren mit Helm und am 15.10. hat er mir definitiv das Leben gerettet,
nachdem mich ein Fappi (Fahranfänger auf Probe) auf dem Kirchhainer Damm auf kerzengerader Strecke vom Radweg geballert hat,
weil er der Meinung war, ohne auf irgendwas zu achten, von der Hauptfahrbahn in eine Hofeinfahrt zu fahren.
Gebrochenes Schlüsselbein und angebrochene Rippe sind schon eine Hausnummer, dagegen hilft ja wohl kein Helm, ist ja klar,
aber der Helm hat dennoch ganz schön was abbekommen, der ist sogar zerbrochen.
Mein Kopf dagegen ist heil geblieben, nicht mal ein Schleudertrauma.
Das Fahrrad dagegen ist ein Totalschaden, das werde ich definitiv NICHT mehr fahren. Die Angst vor Rahmenbrüchen würde sonst immer mitschwingen und mir den Spaß verderben.

Wie gesagt, muss jeder für sich entscheiden, aber dann auch mit den Konsequenzen leben (oder sterben).
Halte es da wie @Fraenker ... soll mir egal sein.
Mir tun nur die Retter leid, die wieder jemanden haben, der ihnen womöglich in den Händen wegstirbt.
Aber man darf durchaus darüber reden, ob nicht eine Selbstbeteiligung möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.710
A

Anditburns

Dabei seit
16.03.2021
Beiträge
157
Reaktionspunkte
128
Ich bin bei dem Thema ziemlich hin- und hergerissen. Ja, ich fahre mit einem Helm, aber wenn ich nur etwas schneller als mit Schritttempo durch unser Dorf zum Einkaufsladen rolle, dann kann ich auch Menschen verstehen, die keinen Tragen wollen.

Mit passiven Sicherheitsvorkehrungen gibt es immer Diskussionen (das habe ich im Blick, mit passiert nichts, sollen die anderen doch besser aufpassen etc) die in 99,9% der Fälle auf aufgehen. Aber die 0,1% läppern sich über die Jahre auch. Ich denke nur an die Gurtdiskussionen (ich stütze mich am Lenkrad ab, da verbrenne ich im Auto etc.). Die Wirkung ist aber zu sehen.

Im Firmenkreis haben wir aktuell drei Fahrradopfer. Zweimal Rad gegen Rad und einmal Rad gegen Fußgänger. Der Eine ist mit einem unbeleuchtet Radkurier frontal zusammengestoßen, der andere Kollege wurde von einem überholenden Radfahrer vom Weg abgedrängt und landete im Graben sowie eine Kollegin die in der Hamburger Fußgängerzone von einem unbekannten Radfahrer umgemäht wurde. 1 und 3 landeten im Krankenhaus. 1 war froh über seinen Helm, da er wohl mit der Schädelplatte/Hinterkopf aufgeschlagen ist. 2 sah aus wie ein Wildschein nach dem Suhlen und der Helm wurde nicht benötigt. 3 lag mit Schulterbruch im Krankenhaus.
Für mich wäre eine Helmpflicht, vor dem Hintergrund der steigenden Radfahrerzahl und den teilweise interessanten Fahrstilen einiger Radfahrer langsam notwendig.

Darüber hinaus bin ich immer mehr ein Anhänger von der Kennzeichnungspflicht für Fahrräder. Dies insbesondere, wenn ich in der Fahrradstraße meines Elternhauses erlebe, wie wohl manche Menschen sich im Zeichen der Anonymität um Regeln und die Unversehrtheit anderer Verkehrsteilnehmer keinen Deut kümmern.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.711
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.860
Reaktionspunkte
12.920
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Aber man darf durchaus darüber reden, ob nicht eine Selbstbeteiligung möglich ist.
Und das gilt dann für alle Arten von vermeidbaren Risiken?
Das zufällige Rauspicken eines einzelnen Risikos, welches auch noch vergleichsweise gering ist, ist doch völlig sinnentleert.
Da bin ich mal gespannt, wer in so einer Welt (Big Brother is wathing you :eek: ) noch leben mag.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.712
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
8.025
Reaktionspunkte
14.773
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Wozu soll eine Helmpflicht gut sein, wenn doch jeder freiwillig einen Helm nutzen darf?

So wie jeder freiwillig Nichtraucher bleiben darf oder werden kann?

Es gibt auch sowas wie Eigenverantwortung.

Irgendwelche Sonderregelungen für die Solidargemeinschaft sind auch nicht nötig.

Die schlimmsten Konsequenzen muss der Betroffene sowieso tragen. Zum Beispiel den Rollstuhl, wegen dem Raucherbein, einer schwerwiegenden Hirnverletzung oder der Degeneration vom Hirn durch massiven Alkoholmissbrauch.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.713
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.053
Reaktionspunkte
3.712
Wozu soll eine Helmpflicht gut sein, wenn doch jeder freiwillig einen Helm nutzen darf?

So wie jeder freiwillig Nichtraucher bleiben darf oder werden kann?

Es gibt auch sowas wie Eigenverantwortung.

Irgendwelche Sonderregelungen für die Solidargemeinschaft sind auch nicht nötig.

Die schlimmsten Konsequenzen muss der Betroffene sowieso tragen. Zum Beispiel den Rollstuhl, wegen dem Raucherbein, einer schwerwiegenden Hirnverletzung oder der Degeneration vom Hirn durch massiven Alkoholmissbrauch.
Die höchsten Folgekosten im Gesundheitsbereich entstehen durch
Rauchen , Saufen und Fettleibigkeit.
Doch genau die wirksamsten Methoden gegen die entsprechenden Verhaltensweisen greifen sehr stark in die individuelle Lebensgestaltung ein und wären ganz sicher äußerst unpopulär und extrem schwierig durchzuführen.
Außerdem warum soll sich jemand nicht zu Tode Fressen, Saufen und Qualmen?
E.T.A Hofmann hat gesoffen wie ein Loch und unsterbliche Kunstwerke geschaffen.
Trakls Gedichte sind genial und vorwiegend im Morphiumrausch entstanden.
Ich würde vielleicht auch jeden Tag einen Liter Cognac trinken , könnte ich dann Schachspielen wie Alexander Aljechin.
Pavarotti hat bis Platzen gefressen, aber auf seine Stimme verzichten?
u.s.w. ,u.s.w.
Doch warum soll die Gemeinschaft der Versicherten dafür zahlen , wenn jemand mit 30 einen BMI von 45 hat und dauerhafte Diabetes Behandlung ( sehr teuer!) braucht?

Sehr schwierige Frage!

Gruß

Geierlamm
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.714
M

Morsi65

Teammitglied
Dabei seit
15.11.2014
Beiträge
8.068
Reaktionspunkte
14.919
Und das gilt dann für alle Arten von vermeidbaren Risiken?
Und natürlich dann auch für die beruflichen.
Doch warum soll die Gemeinschaft der Versicherten dafür zahlen , wenn jemand mit 30 einen BMI von 45 hat und dauerhafte Diabetes Behandlung ( sehr teuer!) braucht?
Weil die gesetzliche Krankenversicherung eine wichtige Säule unseres sozialen Systems ist und somit maßgeblich zum sozialen Frieden beiträgt. Jeder Eingriff bedeutet Leistungskürzungen und trägt dazu bei die Schere zwischen Arm und Reich größer werden zu lassen. Schon heute ist statistisch erwiesen das Arme früher sterben. Ich bin dankbar in einem Land mit solch einem Sozialsystem zu leben und nicht in Amerika oder noch schlimmer. Wenn man anfängt in der GKV Risiken zu sanktionieren ist es das Ende der GKV. Und wo mag man da anfangen? Und wo aufhören? Beim Fahrradhelm? Warum nicht bei Verunfallten die schneller als 50 in der Stadt, schneller als 100 auf der Landstraße und schneller als 130 auf der Autobahn fuhren? Warum nicht beim Lackierer der jeden Tag in der Lackierkammer steht? Solche Risikozuschläge führen nur zu sozialem Unfrieden und nicht zu mehr Gerechtigkeit.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.715
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
8.025
Reaktionspunkte
14.773
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Doch warum soll die Gemeinschaft der Versicherten dafür zahlen , wenn jemand mit 30 einen BMI von 45 hat und dauerhafte Diabetes Behandlung ( sehr teuer!) braucht?

Sehr schwierige Frage!

Da ist nichts schwierig, denn die Frage muss überhaupt nicht gestellt werden. Das muss die Allgemeinheit eben aushalten, wenn Einzelne einen extremen Lebenswandel haben.

Deswegen muss nicht der Sozialstaat ausgehöhlt werden.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.716
RobM

RobM

Dabei seit
02.05.2021
Beiträge
751
Reaktionspunkte
2.047
Ort
München
Für die, die es vergessen haben, es geht hier in diesem Tread um

Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema)​

nicht um Raucher, nicht um Menschen mit kräftigeren Körper, nicht um Alkohol usw.

Es gibt heute keine Helmpfilcht. Es ist heute auch keine Helmpflicht in Sicht.

Wer einen Helm mag, wird diesen aufsetzen. Wer keinen Helm mag, kauft sich erst gar keinen. So einfach kann Leben sein.

Ich kann jedem empfehlen, erst seinen Dreck vor der eigenen Haustüre zu kehren, bevor man sich in das Leben anderer einmischt.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.717
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.264
Reaktionspunkte
1.071
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Und das gilt dann für alle Arten von vermeidbaren Risiken?
Das zufällige Rauspicken eines einzelnen Risikos, welches auch noch vergleichsweise gering ist, ist doch völlig sinnentleert.
Da bin ich mal gespannt, wer in so einer Welt (Big Brother is wathing you :eek: ) noch leben mag.
Nein, das würde nur für das Risiko eines Sturzes mit dem Rad gelten.
Kein Big Bruder und nichts dergleichen sonst.
Aber mehr offensive Aufklärung in der Öffentlichkeit, könnte den einen oder anderen Radfahrenden eventuell auch zum Tragen des Helmes anregen. Bevor eine Pflicht irgendwann quasi kommen muss.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.718
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.053
Reaktionspunkte
3.712
@Morsi
Ach es wäre schön, wenn alle solidarisch in die GKV einzahlten.
Dass es anderswo noch schlechter, weiss ich.

Doch das führt nun wirklich weit weg von einer möglichen und tatsächlich marginalen Sanktion genannt Helmpflicht für Radfahrer.

Gruß

Geierlamm
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.719
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
8.025
Reaktionspunkte
14.773
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Warum nur die Helmverweigerer? Warum nicht direkt alle Radfahrer? Schließlich sind die Radfahrer viel gefährdeter, als die Nutzer, die im Auto sitzen.

Auch für Fußgänger ist das Tragen eines Helms vom Vorteil.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.720
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.860
Reaktionspunkte
12.920
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
nicht um Raucher, nicht um Menschen mit kräftigeren Körper, nicht um Alkohol usw.
Es bringt ja nichts, die wirklich dringenden Fragen auszublenden.
Etwas Fokussierung auf wichtige Themen würden dieser unseren Gesellschaft gut zu Gesicht stehen!
 
Thema:

Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema)

Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) - Ähnliche Themen

Kaufberatung Fahrradhelme mit Visier (z.B. Abus In-Vizz, Uvex City V, Abus Hyban+, ... ): [Alles zur Hardware Fahrradhelm mit Visier. Fahrradhelme ohne Visier werden in diesem Thread diskutiert: Fahrradhelme ohne Visier (keine...
Kaufberatung Fahrradhelme ohne Visier (keine S-Pedelec-Helme, keine Rechtsfragen, Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren): [Alles zur Hardware Fahrradhelm ohne Visier. Empfehlungen, Windschutz, Belüftung, ... Fahrradhelme mit Visier werden in diesem Thread diskutiert...
Oben