Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema)

Diskutiere Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) im Plauderecke Forum im Bereich Community; Fakt ist, ein Helm hätte ihr das Leben retten können und zwar mit und ohne Plicht. Alles andere bitte einfach mal komplett ausblenden. - Die...
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.681
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.264
Reaktionspunkte
1.071
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Fakt ist, ein Helm hätte ihr das Leben retten können und zwar mit und ohne Plicht.
Alles andere bitte einfach mal komplett ausblenden.
- Die Message des Berichtes ist hier eindeutig. " Ein Mindestmaß an Eigenverantwortung wäre hilfreich gewesen".
Leider nimmt man das im Alltag oft nicht so sehr ernst.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.682
F

FranzFranz

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
214
Reaktionspunkte
305
Ort
Bremen
ist eben nicht Fakt.

Aus der Pressemitteilung gehen keine Angaben zu den Verletzungen hervor. Jeder Leser wird aus dem Kontext "ohne Helm" schließen das es wohl eine Kopfverletzung gegeben haben müsse - aber das ist nicht gesichert.
Die Schutzwirkung eines Helmes ist unstrittig.
Die Angabe "ohne Beleuchtung" hat wohl ebenfalls nichts mit dem Unfallgeschehen zu tun. Hier wird einfach nur das Klischee des schludrigen Radfahrers bedient, der sich sowieso an keine Regeln hält.

Man könnte aber auch fragen: warum ist sie auf dem Gehweg gefahren und die Infrastruktur anprangern.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.683
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
6.620
Reaktionspunkte
8.781
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Pressemitteilung der Polizei zu dem Unfall
Fakt ist, das mir meine Empathie untersagt das zu schreiben woran es
meiner Meinung nach gelegen hat das es zu dem tragischen Unfall kam.

Ob ein Helm es verhindert hätte oder nicht ist reine Spekulation.
Ein Helm ist was gutes ,nur alles verhindern kann er nicht.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.684
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.847
Reaktionspunkte
2.846
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Solche Meinungsäußerung in einer Pressemitteilung impliziert ja, das die verunfallte Radfahrerin selber Schuld sei.
Sieht leider ganz danach aus.

Hier werden gleich 1 Owi (ohne Licht), 1 subjektive Einschätzung von Fußgängern (hohe Geschwindigkeit), und eine "gefühlte" Verpflichtung zum Helmtragen in einen Topf geworfen.
Warum auch nicht, so ist der Tathergang nunmal von Zeugen geschildert worden
und eine "gefühlte" Verpflichtung zum Helmtragen in einen Topf geworfen.
Trug keinen Helm ist eine Feststellung. Genauso wie "fuhr mit einem Fahrrad" und "ohne Licht"

Mal generell: Ist es der Polizei zu verdenken, dass sie jede Möglichkeit nutzt um für etwas mehr Selbstschutz direkt und indirekt zu werben um nicht nächste Woche wieder 30Min. bei einer erfolglosen Reanimation anwesend sein zu müssen?

Ja, ich trage immer einen Helm und hoffe auf bestmöglichen Schutz (im Rahmen dessen was ein Helm leisten kann).
Das ist schön.
Da es aber keine Helmpflicht gibt, ist es persönliches Ermessen und darf Niemandem vorgeworfen werden.
Einer Toten wird niemand etwas vorwerfen wollen, wäre ja auch sinnlos.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.685
R

Ravenous

Dabei seit
22.10.2019
Beiträge
2.277
Reaktionspunkte
2.644
Ort
Nordlicht
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen 4
ist eben nicht Fakt.

Aus der Pressemitteilung gehen keine Angaben zu den Verletzungen hervor.
Sowohl in dem Merkur Artikel, als auch der Pressemeldung steht doch, dass es ein Schädel- Hirntrauma war.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.686
F

FranzFranz

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
214
Reaktionspunkte
305
Ort
Bremen
Oh, da hast Du völlig Recht.
Ich hatte den Beitrag hier im Nachbarfaden gelesen und habe das dortige Zitat für ein Vollzitat gehalten. Es war aber wohl gekürzt oder die Pressemitteilung ist im Anschluß noch einmal bearbeitet worden um aktuelle Erkenntnisse mit zu benennen.

Natürlich ist jeder Unfall ein tragisches Einzelschiksal.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.687
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.860
Reaktionspunkte
12.920
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Ich bin froh, in einem Land zu leben, wo jeder sein Recht wahrnehmen kann, einen Helm zu tragen.
Da mache ich selber sehr gern Gebrauch von und trage daher einen Helm beim Radfahrem.
Genauso froh bin ich, dass (zumindestens bisher) jeder selber über so etwas freiheitlich entscheiden kann. Ich stelle mir gerade vor, wie es wohl wäre, wenn das Fahrradfahren schlichtweg verboten wird, weil es ja ach so gefährlich ist.
Naja, kann na jeder selber für sich entscheuden, wieviel betreutes Denken er für sinnvoll hält.
Ich selber kann dieses Betteln um staatliche Übergriffigkeit nicht nachvollziehen. Es bereitet mir eher Sorge.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.688
E

Egozentriker

Dabei seit
12.04.2022
Beiträge
140
Reaktionspunkte
280
Staatliche Übergriffigkeit 🤦‍♂️
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.689
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.264
Reaktionspunkte
1.071
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Es geht doch hier gar nicht um staatliche Übergriffigkeit.
Eine Helmpflicht ist der Wunsch Einzelner. Z.B. möglicherweise Angehöriger eines Opfers, vielleicht auch Rettungssanitäter/Ärzte, die das oft sehen, die Polizei, Lehrer etc. .
Und vielleicht der/die ein oder andere von uns, der/die selber schon einen Unfall hatte oder dessen Frau/Mann einfach den Helm nicht trägt u.s.w. .
Klar, auch die Versicherungsbranche und andere haben Interesse daran.
Die große Mehrheit aber lehnt eine solche Vorschrift bisher weiterhin strikt ab.
Und Andere sind sich nicht sicher usw.
- Also , es ist eine ganz normale Gemengelage um dieses Thema.
- Keine! Diktatur oder staatliche Machtdemonstration oder so n . ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.690
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
8.025
Reaktionspunkte
14.773
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.691
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.053
Reaktionspunkte
3.712
Warum sollte denn das Tragen eines Helmes beim Radeln vorgeschrieben werden?
Beim Fahren mit 40 km/h Moped / Roller , Spedelec ,Mofa ist es vorgeschrieben.
Also bei absolut vergleichbaren, teilweise sogar langsameren Fahrzeugen.
Warum?
Na klar, weil die Unfallfolgen ohne Helm schlimmer sind als mit.
Die Unfallfolgen sind aber keineswegs das Ergebnis staatlicher Willkür.
Die staatliche Willkür besteht also im Falle der Helmtragepflicht für Moped etc . in der Milderung der Unfallfolgen.

Selbstverständlich bin ich dagegen ,Selbstschädigung zu bestrafen, aber die Kosten könnte man schon entsprechend umlegen.

Gruß

Geierlamm
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.692
Wolfgang42

Wolfgang42

Dabei seit
09.08.2022
Beiträge
1.240
Reaktionspunkte
868
Ort
N 47.335° E9.645°
Bei der Einführung der Sicherheitsgurtpflicht gab es auch eine kontroverse Diskussion, inzwischen ist er allgemein akzeptiert
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.693
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.599
Reaktionspunkte
2.134
Ort
Berlin
Ich fühle mich ohne Helm richtig nackt. Da würde mir was fehlen, ohne Helm.
Verstehe nicht die Abneigung von einigen, die meinen, sie brauchen so was nicht.
Muss halt jeder selber wissen, was für in richtig ist.

Wobei ich sagen muss, dass ich früher von 1972 bis 75 mit dem Mofa, was bis zu 70 km/h fuhr, auch ohne Helm unterwegs war.
Heute würde man sagen Jugendlicher Leichtsinn, wir haben damals gesagt, das macht aber doll Spaß. Heute benutzt man ja nur noch ein Wort für sowas (Geil). :)
Da gab es auch noch keine Helmpflicht. Heute gibt es das für Mofas, und sie werden trotz Helmpflicht immer noch gefahren.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.694
T

TBS

Dabei seit
30.04.2022
Beiträge
90
Reaktionspunkte
81
Ich bin absolut gegen eine Helmpflicht. Fahrradfahren gehört nunmal zum allgemeinen Lebensrisiko. Genau so wie Autofahren und Sport treiben und Spazieren gehen.
Wo wollen wir die Grenze ziehen, ab wann es zu gefährlich wird, sich im gesellschaftlichen Leben zu bewegen? Man kann es nämlich irgendwann auch übertreiben mit den Verboten und Pflichten. Schon jetzt "schützen" wir unsere Kinder vor allen möglichen Dingen. Wir muten Ihnen weniger zu als uns selbst, als wir in dem Alter waren. Das hat zur Folge, dass sie nie lernen, mit Gefahren umzugehen oder überhaupt selbstbestimmt zu leben.

Bevor wir nicht alle anderen Möglichkeiten ausschöpfen, wie bessere Infrastruktur, besseres Fahrertraining, bessere STVO etc. sollte eine Helmpflicht als letztes kommen. Der Staat hat hier andere Mittel, wie Radfahren sicherer werden kann in Deutschland. Mit einem Helm wird das Radfahren nicht per se sicherer. Genauso wenig wie ein Airbag das Autofahren sicherer macht. Ein Helm soll wie ein Airbag vor schweren Verletzungen schützen. Weder Helm noch Airbag sind verpflichtend. Der Staat hat vor ein paar Jahrzehnten angefangen, die Straßen sicherer zu machen für die Autos. Tempo 30 Zonen, Infrastruktur ausgebaut, neue Regeln erstellt, bessere Fahrausbildung usw. Das alles fehlt noch für den Radverkehr. Wir sind, was den Radverkehr angeht, immer noch im Mittelalter. Andere Länder wie Niederlande und Dänemark sind schon in der Moderne angelangt. Dort trägt fast niemand einen Helm.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.695
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.860
Reaktionspunkte
12.920
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Dort trägt fast niemand einen Helm.
Aber auch dort darf jeder, der es möchte, einen Helm tragen. Also wie hier bei uns. Ich trage selber ja auch einen Helm. Aber es geht mich überhaupt nichts an, wie andere das handhaben.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.696
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
643
Reaktionspunkte
1.046
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Ich bin absolut gegen eine Helmpflicht. Fahrradfahren gehört nunmal zum allgemeinen Lebensrisiko. Genau so wie Autofahren [...]
Ach und beim Autofahren gibt es keine Sicherheitsvorschriften? Stichwort Gurtpflicht?

Vieles wird freiwillig von den Herstellern umgesetzt, um Crashtests gut zu bestehen. Stichwort Fußgängerschutz? Stichwort Fahrgastzelle, Knautschzonen? Airbags? Gurtstraffer?

Neuwagen ohne Airbags und andere Sicherheitsmerkmale wären heute bis auf wenige Ausnahmen schlicht unverkäuflich, offensichtlich ist mehr Sicherheit dem Autofahrer einiges Geld wert. Sind Radfahrer einfach nur dümmer (mal provokant gefragt)? Oder haben die keine 30 Euro für nen Helm von Aldi über?

Ich halte eine Helmpflicht IM MOMENT für verzichtbar, aber wenn sich eine deutliche Steigerung des Radverkehrs abzeichnet, wird sie kommen. Spätestens, wenn die Unfallzahlen steigen und statistisch relevant werden. Weniger werdender Autoverkehr ist hier kein Argument, da es ja anscheinend sehr viele Solo-Unfälle gibt; die werden linear mit der Anzahl an regelmäßigen Radnutzern steigen.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.697
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
643
Reaktionspunkte
1.046
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Aber es geht mich überhaupt nichts an, wie andere das handhaben.
Na ja. Was geht es denn den Notarzt an, der die Matschbirne dann versorgen muss? Oder die Polizei? Oder das Personal im Krankenhaus? Oder die Solidargemeinschaft, die die Rechnung trägt?

Bisschen kurz gedacht. Aber bequem! Und so freiheitlich-vorbildlich.... :)

Der einzelne Mensch mag seine eigenen Entscheidungen treffen, aber er lebt nicht in einem Vakuum, und jede Entscheidung hat auch Auswirkungen auf andere. Das sollte man im Hinterkopf behalten.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.698
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.053
Reaktionspunkte
3.712
Jeder darf sich selbst gefährden wie er / sie möchte.
Aber so wie Seiltänzer und sonstige Akrobaten spezielle Unfallversicherungen brauchen, könnte man durchaus darüber nachdenken, welches Verhalten auf welche Weise bei der Krankenversicherung seinen Niederschlag finden kann oder sollte.
Das ist durchaus ein heikles Thema :
Wenn alle Raucher aufhörten und die durchschnittliche Lebenserwartung erreichten, ob dann was gespart wäre?
Bei der Krankenversicherung schon- Krebstherapien sind teuer-
doch ob das beim Steuerzuschuß für die längere Rentenzahlung nicht wieder draufginge?
Der gesundheitliche Aspekt des Radfahrens als Verkehrsmittel ist definitiv höher als die Kosten für Unfälle, deswegen sind die Krankenversicherungen dafür.
Die Autolobby ist eher dagegen, denn wenn viel mehr Menschen feststellen, dass man für die meisten Alltagswege gar kein Auto braucht, schmälert das den Profit.
Und viel Autofahren wiederum schädigt die Gesundheit erheblich und vielfältig.
Wie gesagt , heikles Thema.

Gruß

Geierlamm
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.699
T

TBS

Dabei seit
30.04.2022
Beiträge
90
Reaktionspunkte
81
Es steht dir frei, aus der Solidargemeinschaft auszusteigen. Dann musst du im Fall der Fälle alle Kosten selbst tragen. Aber da dir ja nichts passieren wird, weil du für alle Eventualitäten vorbereitet bist, entstehen dir keine Kosten. ;)
Und anders ausgedrückt: genau so funktioniert eine Solidargemeinschaft. Egel ob du krank wirst, einen Unfall baust oder ein Blitz bei dir einschlägt. Genau dafür ist die Gemeinschaft da.
 
  • Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) Beitrag #4.700
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.053
Reaktionspunkte
3.712
Es steht dir frei, aus der Solidargemeinschaft auszusteigen. Dann musst du im Fall der Fälle alle Kosten selbst tragen. Aber da dir ja nichts passieren wird, weil du für alle Eventualitäten vorbereitet bist, entstehen dir keine Kosten. ;)
Und anders ausgedrückt: genau so funktioniert eine Solidargemeinschaft. Egel ob du krank wirst, einen Unfall baust oder ein Blitz bei der einschlägt. Genau dafür ist die Gemeinschaft da.
So stimmt das nicht !
Die Solidargemeinschaft stellt DER in Frage, welcher wissentlich und vermeidbar Verhaltensweisen pflegt , die mehr Schäden mit sich bringen.
Dass ein Dachdecker ein höheres Risiko hat als ein Bibliothekar, das kann und muss die Gemeinschaft abdecken, weil unvermeidbar, aber dass jemand sich vermeidbar einem höheren Risiko aussetzt, das könnte man durchaus einpreisen.

Gruss

Geierlamm
 
Thema:

Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema)

Fahrradhelme: Helmpflicht, Rechtsfragen, Schutzwirkung (für Kaufempfehlungen gibt es ein anderes Thema) - Ähnliche Themen

Kaufberatung Fahrradhelme mit Visier (z.B. Abus In-Vizz, Uvex City V, Abus Hyban+, ... ): [Alles zur Hardware Fahrradhelm mit Visier. Fahrradhelme ohne Visier werden in diesem Thread diskutiert: Fahrradhelme ohne Visier (keine...
Kaufberatung Fahrradhelme ohne Visier (keine S-Pedelec-Helme, keine Rechtsfragen, Off Topic wird gelöscht und es gibt Threadsperren): [Alles zur Hardware Fahrradhelm ohne Visier. Empfehlungen, Windschutz, Belüftung, ... Fahrradhelme mit Visier werden in diesem Thread diskutiert...
Oben