Fahrradglocke, Fahrradklingel u.ä.

Diskutiere Fahrradglocke, Fahrradklingel u.ä. im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Ja, sie ist verbindlich. Und, vor allem, ist das S-Pedelec ein Kfz, was eine Bauteileignung aller Teile vorschreibt. Auch der, die nicht...
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.838
Ort
Großraum Berlin
oder ist sie gleichzeitig ein Dokument, das auch für den Kunden, bzw. Fahrer irgendwelche weiteren Verbindlichkeiten nach sich zieht?

3. Wie ist die Rechtslage bei Pedelecs bis 25 km/h ohne COC, wenn man andere Reifen, Federgabel, etc. montieren möchte?
Ja, sie ist verbindlich. Und, vor allem, ist das S-Pedelec ein Kfz, was eine Bauteileignung aller Teile vorschreibt. Auch der, die nicht aufgeführt sind. Z.B. von Sattelstütze und Federgabel. Da mag die von Stromer verwendete Gabel sicher korrekt sein, aber das ist zu berücksichtigen.

Das ist die Theorie. In der Praxis wird die Kostümtruppe nur gegen die COC vergleichen können. Anbauteile, die man sonst beanstanden kann, weil offensichtlich gefährlich, sind Triathlonaufsätze für den Lenker wie sie einige gewissenlose Fahrer am S-Pedelec benutzen. Eine Sattelstütze werden sie nicht beanstanden können.

Wichtiger ist die Frage, wie es im Falle eines Falles aussieht, also Unfall mit schwerem Personenschaden. Ich denke, grundsätzlich sehr entspannt. Du hast ne Versicherung, damit ist erst einmal alles gut. Regress ist auf maximal 5000€ begrenzt und würde voraussetzen, dass das illegale Bauteil für den Unfall eine Rolle gespielt hat. Bei Reifen könnte das z.B. über den Bremsweg schon einmal sein. Blöd wäre es nur, wenn der Unfall durch einen platzenden illegalen Reifen verursacht wäre. Aber, wie gesagt, Regress ist begrenzt und wird nicht nach Schadenshöhe, sondern Schlimme des Verschuldens erhoben. Also überschaubar.

Beim Pedelec dagegen darf man alles anbauen, was für ein Fahrrad legal ist. Es gibt da zwar den Leitfaden Bauteiletausch der Händlerverbände, aber das gilt nur für Nachrüstungen durch den Händler und ist, meiner Erfahrung nach, gerade in Auflösung. Ich habe z.B. beide Laufräder geändert, die Radgröße vorne auf 29“ geändert und die Reifen dramatisch vergrößert. Darf ich, so lange die Abregelgeschwindigkeit des Motors nicht über 25 km/h verschoben wird.
 
tehdon

tehdon

Mitglied seit
25.04.2018
Beiträge
288
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 2017
Schau mal in die Bedienungsanleitung. Da weist Stromer (ne Frechheit) nun sogar explizit darauf hin das man für den Reifenwechsel in die Werkstatt gehen muss [...]
Wollte eben nachfragen, obs hier explizit um Reifenwechsel geht oder auch um Pannen, aber gibt ja gottseidank alles im Internet:

1582627719118.png


"Ja hallo, ich steh hier mitten in der Pampa und mein Reifen hat nen Platten."

Wie realitätsfremd ist das denn?

sorry fürs OT
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
6.295
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 90402km tot; Haibike Xduro FS RS
Würde mich mal interessieren ob diese Hörigkeit wirklich ein rein deutsches Problem ist. Es interessiert niemanden welche Reifen montiert sind. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, nimmt man einen der die ECE-R75 erfüllt. Aber jeder qualitativ gute Fahrradreifen ist für die Anforderungen geeignet.

Generell geht mir diese ständige Fragerei nach den unsäglichen Regeln des S-Pedelec auf die Nerven. Die Regeln sind absolut bescheuert, veraltet und ergeben keinen Sinn. Es ist müssig damit seine Zeit zu verschwenden. Ich hab mir darüber noch nie den Kopf zerbrochen, ich fahre einfach jeden Tag damit, das mittlerweile seit knapp 7 Jahren ohne jemals auch nur den Hauch eines Problems mit der Polizei zu bekommen. Seit 4 Wintern fahre ich mit Winterreifen die etwas zu schmal sind. Ich möchte den Gutachter kennen lernen der mir daraus einen Strick dreht. Jeder halbwegs vernünftige Mensch wird erkennen, dass ein Winterreifen in der falschen Breite besser ist als ein Sommerreifen mit der richtigen Breite.

Und ja, die CoC ist ein bindendes Dokument. Der Fahrer darf das Fahrzeug in bestimmten Bereichen nicht verändern. Das geht soweit, dass sogar der Korb auf dem Gepäckträger verboten ist, weil dann die Abmessung vom Fahrzeug geändert wird. Wie ich oben schon schrieb, absoluter Schwachsinn und unwürdig sich damit zu beschäftigen.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
4.049
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
1. In meiner Stromer COC ist nur eine Reifengröße eingetragen. Kann ich trotzdem einen zur Felge passenden ECE-R75 zertifizierten Reifen mit einer anderen Breite nutzen?
Nein, es muss beides erfüllt sein. Der Reifen muss zusätzlich zur in der CoC eingetragenen Breite noch das ECE Zertifikat tragen (ausser es wurde ein Reifen ohne ECE vom Hersteller und KBA zugelassen - wie das der Polizist auf der Straße aber prüfen soll ist mir ein Rätsel. Das steht ja nicht im Dokument).

Die CoC sind "die Fahrzeugpapiere", also genauso bindend wie das was im Fahzeugschein eines "großen Fahrzeugs" steht.

Wie man das mach, wenn eine obskure Größe wie z.B. "51-622" drin steht die man spätestens in ein paar Jahren nirgends mehr bekommt ist eine andere Frage.
 
S

Scultetus

Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
60
Wollte eben nachfragen, obs hier explizit um Reifenwechsel geht oder auch um Pannen, aber gibt ja gottseidank alles im Internet:

Anhang anzeigen 294377

"Ja hallo, ich steh hier mitten in der Pampa und mein Reifen hat nen Platten."

Wie realitätsfremd ist das denn?
Ich habe schon einen Schlauchwechsel versucht und nach einigen Mühen sogar geschafft 😓, allerdings im Keller mit ausreichend Werkzeug.
In der Pampa würde ich das aber nicht machen wollen. Für diese Fälle habe ich mir die Enra-Vollkasko mit PickUp-Service gegönnt.
Das Stromer wird aber fast ausschließlich zum Pendeln genutzt. Wie lange man da wohl auf den PickUp-Service warten muss habe ich noch nicht ausprobiert.
Kein Ding

Ja, sie ist verbindlich. Und, vor allem, ist das S-Pedelec ein Kfz, was eine Bauteileignung aller Teile vorschreibt. Auch der, die nicht aufgeführt sind. Z.B. von Sattelstütze und Federgabel. Da mag die von Stromer verwendete Gabel sicher korrekt sein, aber das ist zu berücksichtigen.

Das ist die Theorie. In der Praxis wird die Kostümtruppe nur gegen die COC vergleichen können. Anbauteile, die man sonst beanstanden kann, weil offensichtlich gefährlich, sind Triathlonaufsätze für den Lenker wie sie einige gewissenlose Fahrer am S-Pedelec benutzen. Eine Sattelstütze werden sie nicht beanstanden können.

Wichtiger ist die Frage, wie es im Falle eines Falles aussieht, also Unfall mit schwerem Personenschaden. Ich denke, grundsätzlich sehr entspannt. Du hast ne Versicherung, damit ist erst einmal alles gut. Regress ist auf maximal 5000€ begrenzt und würde voraussetzen, dass das illegale Bauteil für den Unfall eine Rolle gespielt hat. Bei Reifen könnte das z.B. über den Bremsweg schon einmal sein. Blöd wäre es nur, wenn der Unfall durch einen platzenden illegalen Reifen verursacht wäre. Aber, wie gesagt, Regress ist begrenzt und wird nicht nach Schadenshöhe, sondern Schlimme des Verschuldens erhoben. Also überschaubar.
Danke für die Infos
Beim Pedelec dagegen darf man alles anbauen, was für ein Fahrrad legal ist. Es gibt da zwar den Leitfaden Bauteiletausch der Händlerverbände, aber das gilt nur für Nachrüstungen durch den Händler und ist, meiner Erfahrung nach, gerade in Auflösung. Ich habe z.B. beide Laufräder geändert, die Radgröße vorne auf 29“ geändert und die Reifen dramatisch vergrößert. Darf ich, so lange die Abregelgeschwindigkeit des Motors nicht über 25 km/h verschoben wird.
Ah, jetzt verstehe ich, warum der Simplon-Händler beim Rad meiner Frau nur eine ganz bestimmte Federgabel incl. Austausch des gesamten Vorderrades nachträglich einbauen will. Der Wechsel würde dadurch bei etwa 700,-€ liegen. Meinen Einwand, das Rad würde nur für "einfachere" Radtouren auf Asphalt und einem kleineren Anteil, auf für Radfahrer freigegebene Wald- und Feldwege genutzt, und ob dafür eine 500,-€ Gabel (Suntour-Mobie 45) erforderlich sei, ließ er nicht gelten: "Da würde Simplon sich im Falle eines Falles nichts von anziehen".
Vermutlich muss ich jetzt meine Suntour Aion am Supercharger auch noch gegen was Besseres tauschen. 😳
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.878
Details E-Antrieb
Stromer ST1x
Würde mich mal interessieren ob diese Hörigkeit wirklich ein rein deutsches Problem ist. Es interessiert niemanden welche Reifen montiert sind. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, nimmt man einen der die ECE-R75 erfüllt. Aber jeder qualitativ gute Fahrradreifen ist für die Anforderungen geeignet.

Generell geht mir diese ständige Fragerei nach den unsäglichen Regeln des S-Pedelec auf die Nerven. Die Regeln sind absolut bescheuert, veraltet und ergeben keinen Sinn. Es ist müssig damit seine Zeit zu verschwenden.
Solange das jeder für sich selbst so vereinbart gebe ich dir da vollkommen recht. Und dann muss man auch nicht dauernd danach fragen. Machen und gut.

In dem Klever-Thread ist z.B. ursprünglich ein sehr breiter Reifen montiert, und kann später gegen einen vergleichsweise schmalen Winterreifen getauscht werden.
Das ist allerdings weiterhin grenzwertig zu betrachten. Wenn ein Hersteller schon andere Reifen empfiehlt dann hat er diese auch so freizugeben das man damit nicht nur auf der theoretischen sicheren Seite ist sondern auch auf der praktischen! Und nicht so rumeiern um sich einen unlauteren Wettbewerbsvorteil zu ergaunern.
Wie man hier sieht hat es der erste schon geglaubt...
 
S

Scultetus

Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
60
Solange das jeder für sich selbst so vereinbart gebe ich dir da vollkommen recht. Und dann muss man auch nicht dauernd danach fragen. Machen und gut.


Das ist allerdings weiterhin grenzwertig zu betrachten. Wenn ein Hersteller schon andere Reifen empfiehlt dann hat er diese auch so freizugeben das man damit nicht nur auf der theoretischen sicheren Seite ist sondern auch auf der praktischen! Und nicht so rumeiern um sich einen unlauteren Wettbewerbsvorteil zu ergaunern.
Wie man hier sieht hat es der erste schon geglaubt...
Wenn Du mich meinst, habe ich jetzt tatsächlich angenommen, dass jeder passende ECE-R75 Reifen genutzt werden kann, plus diejenigen Reifen, die ausdrücklich in der COC erwähnt werden, aber vieleicht keine ECE-R75 Zertifizierung haben. Ich bin mir nicht mal sicher, ob die Pirellis und die aktuell am Stromer montierten Winterreifen TW757 57-584 die Zertifizierung haben.
Aber die Reifen sollen auch nicht das Problem sein, ich hatte mich eher darüber gewundert, dass einerseits der Simplon-Händler nur eine bestimmte Federgabel ans Pedelec bauen will und gleichzeitig selbst bei S-Pedelecs in der COC keine Hinweise über die Nutzung von Federgabeln zu finden sind.
Da hat @jm1374 natürlich Recht dass die Regeln nicht durchdacht sind.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.878
Details E-Antrieb
Stromer ST1x
Wenn Du mich meinst, habe ich jetzt tatsächlich angenommen, dass jeder passende ECE-R75 Reifen genutzt werden kann, plus diejenigen Reifen, die ausdrücklich in der COC erwähnt werden, aber vieleicht keine ECE-R75 Zertifizierung haben.
Wie schon gesagt wird das in der Praxis wahrscheinlich keinen interessieren. Und selbst bei einem Unfall sind die Karten ganz gut wenn man wenigstens auf die ECE-R75 Zertifizierung geachtet hat.
Aber um ganz auf der sicheren Seite zu sein muss man sich eben auf die COC berufen.

Ich bin mir nicht mal sicher, ob die Pirellis und die aktuell am Stromer montierten Winterreifen TW757 57-584 die Zertifizierung haben.
Ja also das ist der Fall den @schmadde angesprochen hat. Die Pirellis (bei dem Winterreifen weiss ich es nicht) haben, sowol die exklusive Stromer Version als auch die im freien Handel verfügbaren, KEINE separate ECE-R75 Freigabe.

Auf dem ST5 und ST3 sind sie aber bei der Einzelabnahme mit abgenommen und somit zugelassen.
Das war ein schlauer Schlachtzug von Stromer.
Denn bis auf die Marathon Plus MTB sind keine weiteren offiziell ECE-R75 zertifizierten Reifen ausser bei Stromer direkt zu beziehen.
Und dann sind die Pirellis auch noch um einiges voluminöser als angegeben und der Marathon Plus MTB um einiges schmaler als angegeben. ist auch dann nicht jedermanns Fall. ;)
 
L

labbi

Mitglied seit
22.10.2019
Beiträge
5
Fahrradklingel am eBike


Ich habe mal eine Frage an die Community und würde gerne wissen, wie ihr das Problem gelöst habt.

Der Lenker an einem eBike ist ja relativ voll, Schaltung, Bremshebel, eBike Bedienpanel und die Fahrradklingel.

Lenker.jpg


Hier mal beispielhaft mein Lenker. Die erste Klingel war so eine kleine Standardklingel mit einem Plastikpin auf einer Feder. Schon das Teil fand ich doof, weil und das ist der Punkt, man den Plastikpin mit Handschuhen nicht ordentlich erwischt. Daraufhin habe ich auf das oben gezeigte Model gewechselt. Das Drehteil ist schon besser, aber auch noch nicht der Weisheit letzte Schluß, da dämpft man mit dem Finger die Lautstärke. Häufig muß man sich entscheiden, ob man erst klingelt und dann bremst oder ob man das klingeln lässt und lieber gleich bremst.
Ich habe mir online diverse Klingeln angesehen. Häufig sind diese Klingeln auch nur für die linke Seite gedacht.
Also wer hat die optimal Lösung gefunden und mag diese mal verraten.
 
Bick

Bick

Mitglied seit
15.07.2019
Beiträge
34
Ort
Herzogenrath
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Knog OI habe ich drean. Schöne dezente Klingel.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
7.439
Hatte ich auch, hat sich wie viele andere zerlegt und ist in Einzelteilen vom Lenker gehüpft....

Links die Klingel, rechts die Rohloff...
inzwiwchen ist das blöde Display und der Sattellit, wie der Lenker und das Daumengas weg.....

Andere Dinger hatte ich auch - viele sind in Einzelteile zerlegt vom Lenker abgesprungen. Der Drehgriff ist immer present und ohne "wo isse denn" verfügbar - bei vollständiger Bremsbereitschaft und Lenkerkontrolle - ohne nachdenken zu müssen. Bisweilen finde ich das als gut. Manchmal klingel ich ausversehen - auch nicht schlimm :)
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Mitglied seit
24.11.2013
Beiträge
1.397
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Nimm einfach eine ganz normale Fahrradklingel. Wenn Du sie auf der rechten Lenkerseite haben möchtest musst Du sie einfach kopfüber montieren 🙃
 
Thema:

Fahrradglocke, Fahrradklingel u.ä.

Oben