Fahrrad mit normalem Autokennzeichen

Diskutiere Fahrrad mit normalem Autokennzeichen im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Die HUK sagt auch zurück schicken, auf Rückfrage Wohin bekomme ich allerdings auch nach 3 Versuchen keine Antwort.
K

Karlheinzz

Dabei seit
28.02.2019
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
247
Das ist ja auch irgendwie bemerkenswert.
Mein CoC ist ein Ausdruck einer pdf-Datei, die ich nach dem Kauf zugesandt bekam. Kann man 1000mal entwerten und 1001mal neu ausdrucken ;)
Ich schätze, das sind noch überlieferte Verhaltensmuster.

btw: Wie habt ihr die Rückabwicklung des Versicherungskennzeichens gehandhabt?
Mein Versicherer (WGV) sagte, bitte direkt zurückschicken. Man liest hier aber auch, dass die Zulassungsstelle das erledigt.
Die HUK sagt auch zurück schicken, auf Rückfrage Wohin bekomme ich allerdings auch nach 3 Versuchen keine Antwort.
 
Pivo

Pivo

Dabei seit
15.10.2018
Beiträge
251
Punkte Reaktionen
501
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Biactron V2, Bosch CX Gen2 und Gen4
Hab auf die "Rückabwicklung" bei mir bei der bayerischen Versicherungskammer verzichtet. In den Versicherungsbedingungen war für eine vorzeitige Beendigung die freiwillige Zulassung nicht genannt und am Telefon wurde auch behauptet, da gibt's kein Geld zurück.

Hätte das Rad vorher an meine Frau verkaufen müssen, dann hätte sie als neue Eigentümerin kündigen können, das war mir der Aufwand nicht wert.
 
Hektor1989

Hektor1989

Dabei seit
06.07.2020
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
212
Ort
41836 Hückelhoven
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W Gen. 2
Die HUK sagt auch zurück schicken, auf Rückfrage Wohin bekomme ich allerdings auch nach 3 Versuchen keine Antwort.
Ich habs an die Adresse zurückgeschickt, die beim generierten PDF in der Kopfzeile stand. Scheint die Zentrale gewesen zu sein. Ganz mulmig war mir auch nicht dabei, aber nach Rückfrage wurde mir der Eingang bestätigt und die Rückerstattung ist mittlerweile ausgezahlt.
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.170
Punkte Reaktionen
1.387
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Wenn man das Fahrrad mit normalem Autokennzeichen freiwillig zulässt und die THG-Quote verkauft, ist man nach drei Jahren bei Null € angekommen. 😉

Danach fährt es eventuell sogar Gewinne ein, wobei wir damit beim Thema Superschnäppchen sind.

Moment, keiner weiss ob es nicht noch stärker abgestufte THG Quoten geben wird und damit auch weniger Geld für S-Peds ;)
Ich würde zumindest nicht drauf wetten.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.379
Punkte Reaktionen
13.649
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Wissen tut es keiner.

Theoretisch könnte der Preis noch höher sein, weil mit einem S-Pedelec immer mehr co2 eingespart wird, als mit einem E-Auto möglich.

Dazu bedarf es aber sicherlich eine Interessenvertretung für das S-Pedelec.

Da sind sie in Belgien auch weiter, mit der Gründung eines Vereins, der die Interessen der Mitglieder vertritt.
 
K

Karlheinzz

Dabei seit
28.02.2019
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
247
Wissen tut es keiner.

Theoretisch könnte der Preis noch höher sein, weil mit einem S-Pedelec immer mehr co2 eingespart wird, als mit einem E-Auto möglich.

Dazu bedarf es aber sicherlich eine Interessenvertretung für das S-Pedelec.

Da sind sie in Belgien auch weiter, mit der Gründung eines Vereins, der die Interessen der Mitglieder vertritt.
Genau, setzt man die Berechnung für das Auto an, müsste es für das S-Ped dann ca. 30-40% mehr geben.
Aber die Argumentation wird sein, man kann damit ja ein Auto nicht komplett ersetzen.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.013
Punkte Reaktionen
9.112
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Man fährt ja sowieso....

;D
 
TeJo

TeJo

Dabei seit
03.07.2016
Beiträge
1.896
Punkte Reaktionen
2.001
Ort
Am Ruhr-Lenne-Achter
Details E-Antrieb
2 x E45 Go SwissDrive
Ich habe versucht, für das Bulls E45 mit GSD-Motor (L1e-A) in der örtlichen (großen) HUK-Geschäftsstelle eine Versicherung zu bekommen, habe aber zu hören bekommen, dass man kein Angebot machen könne, weil in den Papieren "Leichtmofa" steht.
Hätte vielleicht jemand ein Gegenargument?
 
flavor82

flavor82

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
2.105
Punkte Reaktionen
1.820
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
Ich habe gestern einfach bei der huk angerufen und habe ohne weiteres eine evb bekommen. Man muss ausschließlich vom Kleinkraftrad reden. Die einzelabnahme/ Betriebserlaubnis wollen sie gar nicht sehen. Die wollen einfach nur verkaufen.

Zulassungsstelle folgt übernächste Woche in Bad Schwalbach oder idstein. Meine Frau schicke ich hin. Bin gespannt.

Rad habe ich letzte Woche für 350€ gekauft. Mal sehen ob ich das Geld 💴 durch die THG Quote wieder reinkriege. Fahre mit dem Rad aber auch, will nicht nur das Geld 💰 abstauben. Muss aber noch repariert werden.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kavenzmann

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Ort
Duisburg
Ich habe auch kurz drüber nachgedacht. Allerdings will ich ja auch u.a. S-Ped fahren, um was für die Umwelt zu tun.
Da macht das Verkaufen vom eingesparten CO2 doch wenig bis null Sinn, da ich ja damit jemandem anderes ermögliche, mehr zu verbrauchen. Und zwar deutlich mehr als ich vermutlich einspare...
Oder hab ich da irgendwo einen Denkfehler gemacht?

Bitte nicht als generelle Kritik verstehen, ich will nur wissen, ob das im Grunde genommen so stimmt.
Handhaben kann das ja jeder, wie er will.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.379
Punkte Reaktionen
13.649
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Der Mineralölkonzern kauft von dir die THG-Quote. Würdest du ihm sie nicht verkaufen, muss er eine Zwangsabgabe an den Staat zahlen.
Du verhilfst dem Konzern zu einen zusätzlichen Gewinn, der so groß ist, wie die Differenz zwischen Strafe und der Preis für die THG-Quote.

So findet eine Umverteilung vom Verbrenner zum umweltfreundlichem Fahrzeug statt. Gibt es davon zu wenig profitiert der Staat.
 
K

Karlheinzz

Dabei seit
28.02.2019
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
247
Ich habe auch kurz drüber nachgedacht. Allerdings will ich ja auch u.a. S-Ped fahren, um was für die Umwelt zu tun.
Da macht das Verkaufen vom eingesparten CO2 doch wenig bis null Sinn, da ich ja damit jemandem anderes ermögliche, mehr zu verbrauchen. Und zwar deutlich mehr als ich vermutlich einspare...
Oder hab ich da irgendwo einen Denkfehler gemacht?

Bitte nicht als generelle Kritik verstehen, ich will nur wissen, ob das im Grunde genommen so stimmt.
Handhaben kann das ja jeder, wie er will.
Ist richtig. Man kann ja auch den Gewinn aus der Aktion Spenden, z.b. fürs Bäume Pflanzen. Dann erreicht man mehr. Dazu kann man, falls man Steuern zahlt die Spende anrechnen und auch die zu erwartende Rückzahlung mit Spenden. Das dürfte dann besser sein wie gar nichts tun, hoffe ich zumindest.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.379
Punkte Reaktionen
13.649
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Durch das S-Pedelec fahren, tut man ja schon selbst was.
 
K

kavenzmann

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Ort
Duisburg
Aber wenn ich mein eingespartes THG Potential an jemand weiterveräußere bringt der Umwelt das erstmal wenig. Naja...
Ich denke mal drüber nach.

Das Fahren macht jedenfalls Spaß!

Sorry fürs OT...
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.379
Punkte Reaktionen
13.649
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Der andere wird sowieso fahren. Hat der Mineralölkonzern nicht genügend THG-Quote und verkauft seinen Kraftstoff trotzdem, zahlt er ein Strafabgabe an den Staat. Der Verkauf von Kraftstoff ist ja nicht wirklich begrenzt, er wird dadurch nur teurer.

Sie es so, weil du wirklich weniger CO2 produziert hast, bekommst du eine Vergütung, die diejenigen zahlen, die beim Kraftstoff bleiben.
Nimmst du das Geld nicht bekommt es der Staat über die Strafabgabe.

Die THG-Quote derjenigen, die umweltfreundlich fahren, aber ihre Quote nicht verkaufen, wird am Ende des Jahres vom Staat verkauft.
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.170
Punkte Reaktionen
1.387
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Die THG-Quote derjenigen, die umweltfreundlich fahren, aber ihre Quote nicht verkaufen, wird am Ende des Jahres vom Staat verkauft.

Das gilt nur für bereits zugelassenes Fahrzeuge, für S-Peds ohne freiwillige Zulassung ja nicht. Bei e-Autos stimmt das natürlich da jedes zugelassen ist. :)

Mir ist das zuviel zeitlicher Aufwand mit der Zulassung, würde es dann aber z.B. an Vi skogen, atmosfair Oder ans World future council spenden.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.379
Punkte Reaktionen
13.649
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Natürlich gilt das nur für zugelassene Fahrzeuge.

Meine Unkosten lagen bei ca 135€ für Zulassung und Haftpflicht.
Der zeitliche Aufwand lag bei einer Stunde in der Zulassungsstelle, Telefonate mit ihr und der Versicherung, ein wenig Recherche für die Wahl des Maklers für den Quotenverkaufi vielleicht zwei Stunden.

350€-135€ = 215€

Bei insgesamt großzügig geschätzten drei Stunden, macht es einen Stundensatz von 70€ im ersten Jahr.

In den Folgejahren wird der Zeitaufwand gegen Null tendieren, weil man sich das Bestellen eines neuen Versicherungskennzeichen sparen kann. Zusätzlich sinkt die Prämie für die Versicherung.
 
K

Kaspar

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
385
Der Verkauf von Kraftstoff ist ja nicht wirklich begrenzt, er wird dadurch nur teurer.

Und teuerer Sprit könnte dafür sorgen dass weniger davon verkauft wird.
Umweltmäßig sollte der einbehalt der Verschmutzungsrechte im Vorteil sein, denke ich.
 
granobs

granobs

Dabei seit
02.07.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
16
Ort
D-30938 Burgwedel
Details E-Antrieb
Bosch Performance line
Ist richtig. Man kann ja auch den Gewinn aus der Aktion Spenden, z.b. fürs Bäume Pflanzen. Dann erreicht man mehr. Dazu kann man, falls man Steuern zahlt die Spende anrechnen und auch die zu erwartende Rückzahlung mit Spenden. Das dürfte dann besser sein wie gar nichts tun, hoffe ich zumindest.
Du kannst mit dem Geld aus der THG Quote auch eine PV Anlage kaufen... ist auch gut für die Umwelt :cool:
 
S

steichris

Dabei seit
15.04.2009
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
24
Ort
NRW
Details E-Antrieb
Bafang HR 36V & RuM Delite 500HS (BionX)
Wenn man zu stark probiert in solche Aspekte zuviel Sinn herauszu-intepretieren wird man unweigerlich scheitern:
zB was ist an einem E- Porsche Taycan förderungswürdig der die volle 9000 Förderprämie bekommt und erst jenseits der 300.000km den Break-Even Point erreicht an dem dieses Fzg anfängt etwas "für die Umwelt an positiver Ersparnis" zu generieren.
Oder an einem 0,5% Steuersparvehicle Hybrid-Diesel der seinen ElektroLadeteil spazieren fährt - zig bekannt Stories, bei denen noch bei Rückgabe das Ladekabel originalverpackt war - also NIEMALS auch nur ein gramm CO2 eingespart wurde und folglich NICHTS gefördert wurde (Korrektur: die kranke deutsche Automobil-Industrie)
Wenn man dieses Thema ernst nehmen würde, würde wirklich der belohnt der wenig oder nichts an CO2 erzeugt. Also das reale ökologische Verhalten und nicht das Versprechen im Vergleich zu etwas Grottenschlechtem etwas weniger grottenschlecht machen zu können.

Also in einfachen Worten: Jeder Kilometer der mit einem ökologischen Fahrzeug mit geringsten oder NullEmissionen zurückgelegt wird -verdient eine Förderung.
 
Thema:

Fahrrad mit normalem Autokennzeichen

Oben