Fahrrad GPS Navigation

Diskutiere Fahrrad GPS Navigation im Navigation Forum im Bereich Controller/Regler, Fahrerinformation & Elektronik; Meine Meinung: -Osmand: Mehr Features(Campingplatz, Schutzhütte), aber auch verbuggt und benutzerunfreundlich. Braucht viel Rechenleistung, nicht...
Nutzer

Nutzer

Dabei seit
27.03.2021
Beiträge
417
Punkte Reaktionen
284
Meine Meinung:
-Osmand: Mehr Features(Campingplatz, Schutzhütte), aber auch verbuggt und benutzerunfreundlich.
Braucht viel Rechenleistung, nicht gut für schwächere Handys.

-Komoot: Das Gegenteil: Weniger Features, aber stabile, intuitive Bedienung.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.842
Punkte Reaktionen
5.220
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Pour moi Osmand auf einem alten Handy mit Top-Display, dazu BRouter avec Spezialprofil :)
 
D

Dom87

Themenstarter
Dabei seit
16.03.2022
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
6
Du hast das erste Kiox oder das Kiox 300?

Das erste Kiox lässt sich problemlos gegen das Nyon2 ersetzen.

Du suchst zum Kiox ein externes Navi?
Dann ist die Frage, welche Art der Navigation du wünscht: Routennavigation mit Abbiegehinweisen und Neuberechnung beim Abweichen von der Route.
Oder reine Tracknavigation; d.h. du folgst dem angezeigten Track und achtest selbst, dass du auf der Spur bleibst.

Wenn du dir darüber im Klaren bist, dann gehe auf die Seite gps-radler.de. Dort kannst du dir kostenlos kompetente und Hersteller übergreifendeBeratung holen.

Noch ein Tipp: lasse dich nicht vom Äußeren eines bestimmten Gerätes beindrucken, sondern achte darauf, was es für deine Zwecke bietet. Du möchtest, wenn ich das richtig sehe, ja keinen komplizierten Trainingscomputer am Rad.
Ist das normale Kiox aber gut zu wissen daß man es auf Nyon umbauen kann.
 
Wolfgang42

Wolfgang42

Dabei seit
09.08.2022
Beiträge
383
Punkte Reaktionen
266
Ort
Bezirk Feldkirch Vorarlberg/Austria
Und nicht zu vergessen das klassische Garmin.
Mit dem für Geocaching angeschafften Montana 680 habe ich mich jahrelang navigieren lassen auf dem Bike und im Auto
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bernhard12380

Dabei seit
18.08.2021
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
76
Ort
Kreis Neuss
Details E-Antrieb
NCM Prague mit DAS-Kit und super zufrieden damit..
Ich hab mir nur für's Rad ein gebrauchtes Teasi One gekauft:
+ Preis: 20,-€
+ findet überall hin und zurück
+ >8h Akkulaufzeit
+ wetterfestes Gehäuse
 
diba

diba

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
1.265
Ort
do, wo d'Goissa em Sommr drfriara
Details E-Antrieb
Haibike Cross 5.0 PW-ST Haibike FullNine 8.0 PW-X2
Ich nutze Komoot seit vielen Jahren - Osmand hatte ich eine Stunde installiert, dann ist es wieder runtergeflogen. Das ist für mich so eine „ichkannallessoftware“ und damit überladen und benutzerunfreundlich - aber jeder wie er will.
 
Z

ZNolte

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
3.203
Punkte Reaktionen
2.460
Zur reinen geführten Navigation zu einem bestimmten Ziel kann man doch alles nehmen, was einen Fahrradmodus hat oder simulieren kann. Letztlich kann man da egal welches Navi nehmen, Hauptsache es können möglichst viele Vermeidungen und Bevorzugungen eingestellt werden.

Viele Geräte für Auto und Motorrad haben sogar einen Fahrradmodus, der dann eben Autobahnen, Kraftfahrstraßen und große Straßen ausschließt bzw. möglichst vermeidet. Mit sowas kommt man gut ans Ziel, zumindest wenn einem ziemlich egal ist, ob man jetzt an der Landstraße entlang fährt oder Feldwege meidet und Ähnliches.

Wirklich interessant wird das erst, wenn man eben nicht durch ein Programm automatisch erstellte Routen nachfahren möchte, sondern (im Vorfeld) selbst bestimmen will, wo es langgeht.

Wenn ich beispielsweise in Kommoot eine Strecke Richtung ländliches Gebiet bei mir in der Region erstellen lasse, werde ich erst mal über unvorteilhafte, urbane und mit Ampeln gepflasterte Strecken geführt, obwohl es direkt danebenher laufende wunderschöne grüne Radwege gibt. Solche Programme mögen für Leute die sowieso in einer eher grünen Region wohnen eine gute Sache sein, Weil dem Programm dann gar nichts anderes übrig bleibt, als Strecken im Grünen zu bauen. Aber wenn man in einer Region wohnt, die wie das Ruhrgebiet sehr stark organisiert ist, kann man diese Routenrogramme komplett vergessen.

Da hilft es eigentlich nur in Programmen wie Basecamp manuell Strecken zu kreieren, in dem man einzelne Wegpunkte über bevorzugte Straßen zu einer Tour zusammenbaut.

Und wie in anderen Threads schon von mir beschrieben, nutzen da (zumindest mir) die ganzen Geräte nichts, die aus einem Track eigene Routen nach gewählte Aktivitätsprofil erstellen. Da kommt sowieso meist nur Schrott bei raus.

Okay, es dauert natürlich eine Weile, um so eine Tour mit 60-70 km per Hand zu bauen. Da sitzt man schon bestimmt ein halbes Stündchen und länger für am Rechner. Aber meine Erfahrung nach ist das je nach Region die einzige Möglichkeit, Touren nach eigenen Vorlieben zu gestalten.

Und dazu gehört dann auch ein Navigationsgerät, dass es ohne Einstellungstricks erlaubt, den auf das Gerät geladenen Track anzuzeigen und nichts anderes. Keine Neuberechnung von Routen, irgendwelchen Alternativ-Routenvorschläge oder sonstiges Zeug, einfach nur der Track, fertig.

Man muss aber halt darauf aufpassen, dass man immer schön der angezeigten Strecke nachfährt, man bekommt auch keine Abbiegehinweise. Das ist im gewissen Sinne natürlich etwas weniger bequem, aber für Tourenfahrer mit speziellen Vorlieben an die Topographie, ist das meiner Meinung nach das einzig Wahre.

Wer den Fokus auf sportliche Fitnessfahrten legt, die bevorzugt über befestigte und asphaltierte Straßen gehen sollen, beispielsweise für das Rennrad, der ist mit geführten Routen wahrscheinlich sogar ganz gut bedient. Aber abwechslungsreich, grün und möglichst einsam findet man meiner Meinung nach nur, wenn man die Strecke selbst baut und die Routenführung nicht irgendwelchen Algorithmen überlässt.

Wer Motorrad fährt, kennt das ja eigentlich auch von diesen verdammten Navis. Gibt man kurvenreiche Strecken als Präferenz an, jagt einen das Luder von der Landstraße im Kreis durch das verkehrsberuhigte Wohngebiet und Tempo-30-Zonen, nur um dann 2 km weiter wieder auf die Landstraße abzubiegen.
 
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
6.047
Punkte Reaktionen
3.920
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Osmand.. ..ist für mich so eine „ichkannallessoftware“ und damit überladen und benutzerunfreundlich..
Musst doch nicht alle Feartures gleichzeitig nutzen. Im Menue kann man doch auswählen, was man nutzen will oder halt nicht.
Bei Details nutze ich z.B. nur Stufe 2 von 10 und somit ist das Display auch nicht so überladen.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
3.340
Punkte Reaktionen
7.605
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Es muss nicht immer neu geplant werden, das Rad neu erfunden werden ...
Um schnell und ohne Schnickschnack an touristische Radrouten / GPX zu kommen:
https://cycling.waymarkedtrails.org/#?map=8.0/53.2889/9.7231
Eine genaue Beschreibung habe ich vor einiger Zeit bereits geschrieben.
Bei Bedarf bitte die Suchfunktion nutzen.
 
diba

diba

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
1.265
Ort
do, wo d'Goissa em Sommr drfriara
Details E-Antrieb
Haibike Cross 5.0 PW-ST Haibike FullNine 8.0 PW-X2
RobM

RobM

Dabei seit
02.05.2021
Beiträge
672
Punkte Reaktionen
1.904
Ort
München

Anhänge

  • Screenshot.jpg
    Screenshot.jpg
    399,4 KB · Aufrufe: 16
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
1.271
Punkte Reaktionen
1.786
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Ich habe mich an Osmand versucht und bin daran gescheitert. Mir ist es zu komplex für triviales navigieren. Mit Komoot komme ich besser klar.

Als Hardware habe ich verschiedene Handys probiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich lieber gar keine Navigation nutze als ein Handy.
Die Handys waren allesamt fürchterlich.
Schlechte Ablesbarkeit und/oder schlechter GPS Empfang und/oder schlechte Akkulaufzeit UND (jedes einzelne) völlig Unfähigkeit zu vernünftigen Rerouting. Sobald man die geplante Strecke verlassen hatte haben die Handys komplett versagt.

Im besten Fall haben sie versucht Dich an den letzten Streckenpunkt zurückzubringen. Ein Rerouting in sinnvoller Richtung habe ich nicht ein einziges Mal bekommen. Auch waren die Zeiten für die (sinnlose) Neuberechnung extrem lang.

Ich habe mir einen Hammerhead Karoo2 zugelegt. Der hat mit Rerouting gar keine Probleme. Nach 5 bis 10s nach Verlassen der geplanten Strecke wird eine sinnvolle neue Strecke angezeigt. Das geht Offline (man kann, ich habe aber nicht, eine SIM Karte einstecken und dann auch auf Onlinedaten zurückgreifen).

Mein System: In Komoot planen und mit Karoo fahren. Bin sehr zufrieden.

Nachteile Karoo:
  • relativ teuer (400€)
  • nur englische Menüs (soll sich angeblich im Frühjahr ändern)
  • keine übermäßige Akkulaufzeit. 8h sind vermutlich drin. Ne kleine Powerbank im Lenkertäschen hilft bei Bedarf.
  • Nur einen nervigen Benachrichtigungston. Nur eine Lautstärke. Entweder an oder aus. "dieeeDüüü"

Vorteile/interessante Features
  • man kann sehr frei konfigurieren was einem angezeigt wird. Welche Anzeigen wie viele Anzeigen pro Bildschirm, wie viele Bildschirme usw.
  • man kann zig Dinge einbinden. Z.B. Pulsmesser, Kadenzmesser (für arme Purionuser wie mich), Powermeter, rückblickendes Radar mit Anzeige wieviel Autos wie schnell von hinten kommen...)
  • Das geniale Rerouting, wie oben beschrieben

Komoot:

ganz neu seit einigen Tagen ist der "Trail View". Finde ich gut.
Da kann man sehr oft vorab die Wegbeschaffenheit auskundschaften.
Sind Nutzerbilder die oft den gefahrenen Weg abbilden (manchmal auch ne Kuh oder ein Pferd ). Da kann man sehen ob man Landstraße oder neben der Landstraße auf einem Radweg fahren wird oder ob es ein Feldweg oder Single Trail ist. Wie gesagt: oft, nicht immer. Aber mir hilft es.
 
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
787
Punkte Reaktionen
1.268
Ort
Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Alber Neodrives Z20, Pinon C12, Gates
Ich teste immer mal wieder alle möglichen Navis durch, das schon seit vielen Jahren für Auto und Motorrad. Das übt, so dass auch die "Einarbeitung" in die Programme recht fix geht.
OsmAnd und BRouter sind zum planen am PC wg. der OSM Kartenlayer (z.B. Rad-Routen) toll, die Ergebnisse übertrage ich dann in Komoot.

Für die Rad-Navigation unterwegs bevorzuge ich nach wie vor Komoot. In der kostenlosen Version am PC werden auch nummerierten Fahrrad-Routen anzeigt, einfache Planungen (von "Mal eben um die Ecke" bis 2-Tages-Touren erledige ich ziemlich easy auf dem Handy.

Bei Aldi gab's grad nen 20k-Powerpack für 20€ (im Abverkauf mit Glück 15), das reicht locker für 2-3 Tage.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.842
Punkte Reaktionen
5.220
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Die Handys waren allesamt fürchterlich.
Schlechte Ablesbarkeit und/oder schlechter GPS Empfang und/oder schlechte Akkulaufzeit UND (jedes einzelne) völlig Unfähigkeit zu vernünftigen Rerouting.
Ich benutze ein Huawei Ascend P8. Das Display ist in voller Sonne sehr gut ablesbar, das GPS ist excellent, die Akkulaufzeit mit voller Helligkeit ist ein paar Stunden (es hängt aber am Pedelecakku) und das laufende Neuberechnen der Route funktioniert Hardwaremässig 1a (eBay gebraucht 40,-)
Ich hadere allerdings ein bisschen mit der aktuellen Osmandversion und dem Zusammenspiel mit BRouter :)
Trotzdem ist das zigmal nützlicher als das dedizierte Fahrradnavi das ich mal hatte (Teasi One Pro2 oder so, als "Blaupunkt BikePilot").
Bezüglich Komoot - ist das nicht eine Spy-App? So in der Art, die Tour die du heute fährst kriege ich morgen empfohlen?
 
Wolfgang42

Wolfgang42

Dabei seit
09.08.2022
Beiträge
383
Punkte Reaktionen
266
Ort
Bezirk Feldkirch Vorarlberg/Austria
Bezüglich Komoot - ist das nicht eine Spy-App? So in der Art, die Tour die du heute fährst kriege ich morgen empfohlen?

Es ist keine Spy-App, sondern eine Community, bei der jeder den anderen Mitgliedern schöne Touren empfehlen kann.
Man kann bei jeder Tour einstellen, ob die Tour für andere sichtbar ist, nur für Freunde sichtbar oder für alle sichtbar.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.489
Punkte Reaktionen
3.737
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Es ist keine Spy-App, sondern eine Community, bei der jeder den anderen Mitgliedern schöne Touren empfehlen kann.
Man kann bei jeder Tour einstellen, ob die Tour für andere sichtbar ist, nur für Freunde sichtbar oder für alle sichtbar.
Was aber bei Komoot auch möglich ist. Habe dort schon viele Empfehlungen übernommen, obwohl kein Community-Fan bin, egal wo.

OsmAnd muss man mögen (Fans) oder man hasst es es.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.842
Punkte Reaktionen
5.220
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Also Komoot (die Website) spammt mich laufend mit Empfehlungen, die ja irgendwo herkommen müssen.
Nein, Osmand ist keine Community, es ist eine Navi-App.
Ich plane auch keine Touren, sondern das ermöglicht mir, einfach zu fahren wohin ich will, dabei bestimmte "Highlights" anzufahren, und auch effizient wieder zurückzukommen wenn ich "durch" bin :)
Dafür verwende ich das.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.489
Punkte Reaktionen
3.737
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Komoot Emails überfliegen ich. Ist nichts interessantes dabei, dann ab in den Papierkorb. Ganz einfach. Es hält sich aber in akzeptablen Grenzen.
 
Thema:

Fahrrad GPS Navigation

Fahrrad GPS Navigation - Ähnliche Themen

Austausch Intuvia -> Kiox oder separates Navi?: Mich würden mal andere Meinungen/Gedanken interessieren: Wir haben (seit November) zwei Räder über JobRad geleast auf 36 Monate. Verbaut ist das...
Navigationsproblem BOSCH Connect + Nyon 2 mit Komoot-Synchronisation: Hallo, ich habe erst seit kurzem ein ebike und habe zunächst mit der BOSCH Connect-App mit dem Nyon 2 verbunden. Dann habe ich meinen...
Nyon 2 Navigation, ich verzweifle: Hallo in die Runde, ich komme mit der Navigation meines neuen Nyon2 nicht klar. Bin vorher drei Jahre mit dem Nyon1 gefahren. Folgendes Problem...
sonstige(s) Laden externer Geräte am Nyon 2 (2021): Hallo zusammen, es standen nun die ersten längeren Touren mit dem neuen Bike an und da die Navigation über den Nyon ein Graus bzw. bei einem...
sonstige(s) Smartphone/GPS laden über das neue Bosch Smart System: Hallo zusammen, wenn man öfter längere Touren auf fremden Terrain unternimmt und mit dem Smartphone oder GPS navigiert, wird schon mal der Akku...
Oben