Förderung für Privatleute, Grüne fordern Tausend-Euro-Prämie für Lastenräder

Diskutiere Förderung für Privatleute, Grüne fordern Tausend-Euro-Prämie für Lastenräder im Plauderecke Forum im Bereich Community; Ich bin kein Autofahrer, nur ab und zu Mal Beifahrer. (y) Außerdem habe ich absolut nichts gegen Lastenräder, höchstens gegen die spezielle...
Sack84

Sack84

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
1.481
Punkte Reaktionen
963
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 500Wh
Ich bin kein Autofahrer, nur ab und zu Mal Beifahrer. (y)
Außerdem habe ich absolut nichts gegen Lastenräder, höchstens gegen die spezielle Förderung.

Pedelec + Anhänger: He dann habe ich selbst ein Lastenrad.

Ohne Witz ich dachte ich hätte mal gelesen von Lastenrädern mit wirklich großer Zuladung in Richtung Systemgewicht von 400kg? Darauf bezog ich mich.

Transportieren täglich 100te Kilogramm in vollbesetzten PKW kilometerweise über die Berge durch die Gegend
Kommt bei uns tatsächlich mal vor, aber sicher nicht täglich.

Ich bin übrigens sehr für das "Auto vollladen"-Konzept mit Personen und Ladung, und eher gegen das was hier praktiziert wird: 1,1 Personen im leeren SUV.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reiner

Reiner

Dabei seit
23.07.2011
Beiträge
8.096
Punkte Reaktionen
6.358
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
stan

stan

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
550
Punkte Reaktionen
483
@Reiner Och, ich sehe das relativ entspannt.

Die gewerblichen können relativ entspannt darauf aufbauen und sich einen gut Teil von Marktsondierung, Etablierung des Geschäftsmodells bzw. Produktes, Identifizierung besonders lukrativer Standorte, Zeiten usw. sparen.

Auch fLotte Berlin – Freie Lastenräder – powered by ADFC sieht sich als Eisbrecher, nicht als Versorger für 3,5 Mio. potentielle Kunden. Das ist allein schon durch das Prinzip der Ehrenamtlichkeit eher schwierig - wenngleich eine flächendeckende, öffentlich geförderte Grundversorgung mit stadt- und umweltverträglicher Mobilität durchaus ihre Berechtigung hätte.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.555
Punkte Reaktionen
9.003
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
stan

stan

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
550
Punkte Reaktionen
483
Dass Berlin und Umland 300 Mio. für die Förderung geplanter (und weiterer) Radschnellwege BB-B lockermacht, wäre mir neu. Zumindest hatte ich das so verstanden.
 
Radlerhai

Radlerhai

Dabei seit
06.11.2020
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
1.831
Ort
Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Drive Unit Performance CX Generation 4
Mahlzeit,

wollte gerade einen neuen Fred erstellen als mir dieser hier vorgeschlagen wurde.
Förderung Lastenräder in verschiedenen Bundesländern und Städten. Hat das jemand von euch bereits gemacht? Erfahrungen? Bei mir in der Stadt gibt es 30%, maximal 1.000.- Bugs für Privatleute. Wäre schon irgendwie interessant.

Gruß und Danke
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.555
Punkte Reaktionen
9.003
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Förderung Lastenräder in verschiedenen Bundesländern und Städten. Hat das jemand von euch bereits gemacht? Erfahrungen? Bei mir in der Stadt gibt es 30%, maximal 1.000.- Bugs für Privatleute. Wäre schon irgendwie interessant.
In München gibts das seit ein paar Jahren - leider hatten wir unser Lastenrad schon vorher gekauft und danach sind wir aus der Stadt rausgezogen sodass wir nie davon profitieren konnten. Hätts das vorher schon gegeben, dann hätten wir unseres vermutlich schon früher gekauft und evtl den Zweitwagen gar nicht erst angeschafft - also ich denke das bringt Umwelttechnisch schon was und persönlich definitiv, jedenfalls für den Kleinkindtransport (der ist zumindest in unserem Umfeld der Hauptgrund für die Anschaffung von Zweitautos). Die Dinger kosten ja leider recht viel Geld und selbst wenn man es sich leisten kann ist das schon eine Hemmschwelle.

Nach 8 Jahren Lastenrad, 7 Jahre davon in einem kleinen Kaff ausserhalb der großen Stadt und ohne lokale Infrastruktur kann ich nur sagen: da kann man richtig was mit anfangen und bei etwas Kompromissbereitschaft auch eins von zwei Autos ersetzen (ganz ohne geht es hier nicht ohne größere Opfer).
 
joerghag

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
5.026
Punkte Reaktionen
8.918
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, R+M, Alutech
dann würden auch Menschen mit geringen Einkommen profitieren und könnten ihr (meist altes) Auto mal stehen lassen.
... um ihr tolles Lastenrad dann die enge Treppe hinunter in den Gemeinschaftskeller zu tragen?
Sicherlich eine gute Idee. Das Lastenrad ist wohl eher was für den gehobenen Mittelstand mit
Eigenheim.

Die Grünen haben schon wirklich praxisgerechte Ideen ;)

Ansonsten finde ich ein/mein Lastenrad schon toll.
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
2.901
Punkte Reaktionen
2.135
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Die förderung von normalen pedelecs fände ich auch interessanter. Mit boxit mach ich in sekunden aus meinem radl ein leichtes lastenrad. Damit lassen sich dann auch grössere einkäufe problemlos transportieren.

Ausprobiert: Racktime Box-it

Wenn ich keinen einkauf plane, radl ich dann aber wieder wie man es vom pedelec her kennt. Solche lösungen sind meiner meinung nach für die meisten praktischer.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.555
Punkte Reaktionen
9.003
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Sicherlich eine gute Idee. Das Lastenrad ist wohl eher was für den gehobenen Mittelstand mit
Eigenheim.
In München gehören Lastenräder bereits zum Stadtbild - und die Nutzer sind überwiegend keine Bewohner von Eigenheimen, sondern MIeter in Mehrfamilienhäusern. Die Lastenräder stehen genauso wie alle anderen Fahrzeuge (Autos, Motorräder/Roller etc). im Hof, auf dem Gehweg oder der Straße rum.
 
joerghag

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
5.026
Punkte Reaktionen
8.918
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, R+M, Alutech
Das mag in München funktionieren, im Ruhrgebiet brauchst du schon die Hälfte der Zuladung für Schlösser, damit das schöne Lastenrad am nächsten Tag noch da ist :eek: ;)
 
stan

stan

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
550
Punkte Reaktionen
483
Im www.cargobikeforum.de gibts nen eigenen Faden dazu und relativ viele Erfahrungen.

Und auch in Berlin fahren sehr viele Lastis herum - und gerade nicht in den Eigenheimsiedlungen. Mal ganz davon ab, dass der Begriff Lastenrad nicht geschützt ist und gerade die Kompaktlastis (lies: nicht größer alsn Treckingrad) gut im kommen sind.
 
Thema:

Förderung für Privatleute, Grüne fordern Tausend-Euro-Prämie für Lastenräder

Förderung für Privatleute, Grüne fordern Tausend-Euro-Prämie für Lastenräder - Ähnliche Themen

Die Geschichte vom 10-Euro-Klapprad-Ebike: Ich habe vor etwa 2 Jahren einen 15jährigen Augsburger kennengelernt, der durchweg mit einem alten 70er-Jahre Klapprad unterwegs war. Wie von...
Babboe Big günstig elektrifizieren?: Tach zusammen, Mein erster Beitrag, deswegen baue ich hier eine Vorstellung mit ein so dass der Beitrag etwas länger wird. Bei Bedarf könnt ihr...
PANASONIC lässt Kunden im Stich: PANASONIC lässt Kunden im Stich Vor 6 Jahren kauften wir ein KTM eStyle mit Panasonic PCT Heckmotor und 48 Volt Gepäckträger-Akku. Dieses...
Ein neuer BionX-Idealist: Hallo Miteinander, noch besitze ich es nicht. Aber es ist bestellt: Ein Wheeler e-eagle 2017 mit BionX-D-Motor zu einem Preis, bei dem ich...
Klever X-Speed Erfahrungsbericht: Nachdem mir dieses Forum bei meiner Kaufentscheidung sehr geholfen habe möchte ich mich nun meinerseits mit ein paar Erfahrungen beteiligen :)...
Oben