Extender für den Klever Akku

Diskutiere Extender für den Klever Akku im Klever Mobility Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Das mit dem Vergessen hab ich auch schon gemerkt, die Zahlen sind bei mir ziemlich genau gleich ( ohne Extender )

RheaM

Dabei seit
01.05.2010
Beiträge
5.349
Ort
Weimar
Details E-Antrieb
Riverside mit Bosch Active, Bulls Monster mit CX
Das mit dem Vergessen hab ich auch schon gemerkt, die Zahlen sind bei mir ziemlich genau gleich ( ohne Extender )
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.920
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Wenn das ohne Extender auftritt, sollte man Klever eigentlich mal "den Arsch hauen". Ich dachte bisher, die ziehen die vom Motor verbrauchten Wh von der bekannten Akkukapazität beim Start ab. Und der Extender verfälscht die Rechnung halt.
Aber das klingt ja eher nach einer Spannungsmessung, die bei dauerhaft hoher Last aufgrund des Spannungsfalls falsche Werte ermittelt. Sonst dürfte es ohne Extender nicht auftreten.

Es ist keine reine Messung der Spannung. Beispielsweise nach der Heimfahrt hatte ich folgende Werte.

15% 45V nach dem ausschalten und etwas später wieder einschalten ca 65%, was ja zu den 45V passen würde, aber genau weiß ich es nicht mehr.

Die Prozentanzeige des Akkus kann ich nicht einschätzen. Manchmal passen de Werte auch mit Extender, aber beim nächsten Mal fällt sie so schnell, als ob ich nur mit dem Orginalakku fahren würde. 🤷‍♂️
 

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
550
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Es ist keine reine Messung der Spannung. Beispielsweise nach der Heimfahrt hatte ich folgende Werte.

15% 45V nach dem ausschalten und etwas später wieder einschalten ca 65%, was ja zu den 45V passen würde, aber genau weiß ich es nicht mehr.

Die Prozentanzeige des Akkus kann ich nicht einschätzen. Manchmal passen de Werte auch mit Extender, aber beim nächsten Mal fällt sie so schnell, als ob ich nur mit dem Orginalakku fahren würde. 🤷‍♂️
Ja, die treiben da irgend ein "Voodoo". Vermutlich eine Mischung aus Spannungsmessung und Kapazitätsberechnung, die natürlich mit Extender aber leider auch schon mit erhöhtem Innenwiderstand ins schleudern gerät. Ich fürchte wir werden da wenig dran ändern. Da muss Klever ran.
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.920
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ich hoffe auf Klever. Bislang arbeiten sie ja sehr im Interesse der Kunden und das gefällt mir sehr.
Sie lesen auch in den Foren mit, auch wenn Sie sie sich nicht aktiv beteiligen.
Also weiter so. 👍
 

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
364
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Sie lesen auch in den Foren mit, auch wenn Sie sie sich nicht aktiv beteiligen.
Also, Extender möglich (besser noch einfacher als mit den bekannten ) Zicken wäre für mein nächstes Rad auf jeden ein gewichtiger Entscheidungsgrund ;)
Daher hier der Wink mit dem Zaunpfahl, nicht verdongeln ! :)
 

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.934
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 14000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Also, Extender möglich (besser noch einfacher als mit den bekannten ) Zicken wäre für mein nächstes Rad auf jeden ein gewichtiger Entscheidungsgrund ;)

Es sollte sich ein Klever Fahrer finden der den Extenderakku an den Kabelbaum am Rad anschliesst und nicht am Ladeanschluss des Originalakkus. Ich glaube, dann läuft der Betrieb mit dem Extenderakku ohne Zicken.
 

RheaM

Dabei seit
01.05.2010
Beiträge
5.349
Ort
Weimar
Details E-Antrieb
Riverside mit Bosch Active, Bulls Monster mit CX
Heute noch ne Runde gedreht,

Screenshot_2021-05-08-16-04-10-555_de.komoot.android.jpg

diesmal hat es mich zweimal an der Ampel erwischt das das System abschaltete. Mit 20% Restkapaanzeige angekommen. Nach Reset dann 35%. Unterwegs hatte ich auf den Bergabpassagen auch das die Kapazitätsanzeige wieder anstieg. Was mich noch beschäftigt wie ich das Kabel zum Extender schöner unterbringe, wahrscheinlich werde ich die ziemlich dicke Isolierung auftrennen und es zwischen Akku und Rahmen unterbringen. Zur Zeit schaut es so aus

IMG_20210508_153844.jpg
 

Betulaceae

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
323
Ort
Elmenhorst
Details E-Antrieb
Klever B-Speed Biactron V2
Ich interessiere mich stark für einen Extender... der 1200Wh Akku reicht gerade so aus für 9 Stunden Kurier mit etwas Puffer...Bin aber superst happy, dass es möglich ist. Aber ich möchte möglichst in der Akku-Komfort-Zone bleiben zwischen 30 und 85% und dafür hat der Akku zuwenig Power bzw. im Winter wird es seeehr knapp.

Wenn mir jemand paar regendichte Lösungen (ich denke mal Heck ist das Beste; so ab 1200-2000Wh damit man das Pedelec schön ausfahren kann) anbieten kann, bezahle ich natürlich für Dienstleistung und Material! Möglichst aus dem Raum Berlin und Umgebung aber keine Pflicht. Ansonsten wende ich mich dann an einem Fahrrad-Händler...

Oder hat ein Extender soviele Nachteile in der Handhabung, dass ich lieber einen 2. 1200Wh Akku hole und ihn am Heck festmache und bei Bedarf schnell austausche?

Moin moin,

ich ziehe das mal hier rein.
Erstmal gibt es hier einiges an Stoff zum reinlesen.

Ich habe knapp 1.000 Wh in einer Ortlieb am Heck, wiegt etwa 5 kg.
Bei mehr Kapazität würde ich dazu raten, das Gewicht gleichmäßig auf beide Taschen aufzuteilen.
Aufgrund der Einrollfunktion der Tasche, lässt sich das Kabel wasserdicht herausführen,
ich hatte jedenfalls trotz reichlich Regenfahrten noch nie Wasser in der Tasche.

Nachteil des Extenders: Bleibt man stehen, läd der Extender den Systemakku nach, und das Rad schaltet nach ca. 10 s ab, da das System meint das Rad hängt am Ladegerät.
Mein Rad lässt sich per Knopf dann auch nicht wieder einschalten, man muss losfahren (dafür möglichst vorher in einen niedrigeren Gang schalten ;)),
das System braucht ca. 3 s zum hochfahren, dann fährt das Rad mit Unterstützung weiter.

Hat man viele Stops, nervt das etwas, aber ich habe mich schnell dran gewohnt beim halten ab und an die Bremse zu lösen und leicht vor und zurück zu rollen.
Solange man das Rad mindestens alle 10 s bewegt, geht es nicht aus.

Also Kurier fährst du vermutlich innerstädtisch von Ampel zu Ampel?
Dann könnte es möglicherweise sinnvoller sein statt den Extender anzuschließen einen Tauschakku einzusetzen.
 

sebius

Dabei seit
07.12.2020
Beiträge
19
Ort
Berlin
Danke für die Info, @Betulaceae .

Wenn es so ist, wie beschrieben, ist ein Extender wahrlich keine Alternative für mich; sondern ein Tauschakku. Denn ich wenn ich dem Kunden das Essen bringe und sowohl vom Restaurant abhole, steht das Fahrrad auch 1-x min völlig still. Bei 25 Essenlieferungen pro Tour wären das 50x alleine aufgrund der Stopps und dann kommen noch die Ampeln hinzu. Nein, danke.
Das Problem hat sich in der Zwischenzeit erledigt, weil wenn ich schnell fahre, erhöhen sich die Distanzen drastisch, ohne dass ich entsprechend ausgeglichen bekomme. So bleibt mir nur übrig, auf 22-25km/h Reisegeschwindigkeit auszuliefern, wenn es natürlich auch einige Phasen/Streckenabschnitte gibt, wo ich die 45km/h mit Kusshand annehme. So hält der 1200Wh Akku auch die 9 Stunden.

Da ich das Problem habe, dass er sich bei jeden 2-4. Stopp bei der Ampel unmittelbar nach Halt ausschaltet (der Akku-LED leuchtet dann dauerrot oder dauergelb beim Stand; das nervt und 100x ein-/aus kann nicht gesund sein fürs System/Akku), werde ich morgen von Berlin zum Händler nach Köln fahren auf Aufbesserung berufen.
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.920
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ich denke immer noch über einen elektronischen Schalter nach, der die Akkus trennt, wenn die Bremsen oder noch besser eine Bremse gezogen wird.
 

Betulaceae

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
323
Ort
Elmenhorst
Details E-Antrieb
Klever B-Speed Biactron V2
Ich denke immer noch über einen elektronischen Schalter nach, der die Akkus trennt, wenn die Bremsen oder noch besser eine Bremse gezogen wird.
Noch ein zusätzlicher Übergangswiderstand?

Ich denke der Hauptgrund für unser Problem ist das Klever-Ladekabel, welches nicht für die Stromentnahme gedacht ist,
und deswegen den Flaschenhals bildet.
Vermutlich auch zusammen mit der Verbindung im Klever-Akku vom Lade- zum Entladeanschluss.
Ein weiterer Widerstand könnte möglicherweise dazu führen, dass der Extender nicht mehr hinterherkommt beim Strom abgeben, oder?
Ich habe immerhin ca. 1,5 m Kabel zwischen Extender und Klever-Akku.

Immer mehr denke ich darüber nach, den Extender mit dickem Kabel direkt an den Anschlüssen des Akkus, also im Rad,
einzuschleifen...

Vor jeglicher Elektronik sollte sich am grundsätzlichen Verhalten nichts ändern, aber wenn die Übergangswiderstände minimiert werden,
dürfte das Angleichen beider Akkus quasi entfallen, oder bin ich auf dem Holzweg?

Nächste Frage ist dann, ob man da überhaupt rankommt, und ob ich vor Ablauf der Garantie an der Klever-Platine löten will,
meine Antwort: eher nicht...:unsure:
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.920
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Beim letzten vermessen der beiden Akkus hatte ich nur ein Differenz von 0,3V. Das finde ich, ist sehr wenig, denn mein Kabel ist ähnlich lang.


Ich denke den größten Anteil haben unterschiedliche Innenwiderstände.

Wie ist das bei euch?
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.268
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Der Klever stecker sind vergoldete Kontakte mit nicht zu kleinem Querschnit, der wird keinen großartigen Flaschenhals bilden sonst wuerden die Kontakte im Betrieb anschmoren.

Einfach mal nach einer Stunde laden abziehen und die Temperatur der Kontakte ertasten, ich behaupte mal die sind nicht merklich warm. Daher ist das kein Problem. 1,5m Kabel sollte in Richtung 2,5mm2 haben. Dann ist das auch kein Thema. Der Innenwiderstand vom Akku macht hier deutlich mehr aus.

Hier koennte man optimieren. Also Zellen verwenden der gleichen Bauart. Aso gleicher Innenwiderstand zu Kapazitaet. Dann ist die Stromentnahme / Zelle gleich und die sinkende spannung auch.

Die problematik ist naemlich das zb. Hochstromzellen mit 2500mAh einen deutlich kleineren Innenwiderstand haben und somit bei Fahrtantritt mehr Strom liefern / Zelle. Das fuehrt bei gleichzeitig weniger Kapazitaet zu niedrigerer Spannung. Dies wiederum bewirkt bei Stillstand einen Ausgleichsstrom. Also ein Akku mit 3500mAh Zellen sollte auch 3500mAh Zellen bekommen. Der Innenwiderstand ist in der Liga sowoieso fast gleich unter verschiedenen Herstellern.
 

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
550
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Die problematik ist naemlich das zb. Hochstromzellen mit 2500mAh einen deutlich kleineren Innenwiderstand haben und somit bei Fahrtantritt mehr Strom liefern / Zelle. Das fuehrt bei gleichzeitig weniger Kapazitaet zu niedrigerer Spannung. Dies wiederum bewirkt bei Stillstand einen Ausgleichsstrom. Also ein Akku mit 3500mAh Zellen sollte auch 3500mAh Zellen bekommen. Der Innenwiderstand ist in der Liga sowoieso fast gleich unter verschiedenen Herstellern.
Ein Extender mit Hochstromzellen sollte kein Problem darstellen (bzw. dann würde der Extender von den "HiCap" Zellen im Originalakku nachgeladen.)
Hier beim Klever wäre aus Sicht der Innenwiderstände ein Extender mit (niederohmigen) Hochstromzellen sinnvoll. In Summe hätte der Extender+Kabel dann den gleichen Innenwiderstand wie der Originalakku. Also kein Ausgleichstrom (oder wenn dann Richtung Extender, also kein Abschalten, da der Originalakku nicht geladen wird.)

Im Fall von identischen Leitungslängen ist es natürlich richtig, auch identische Zellen zu verwenden.

Ich denke immer noch über einen elektronischen Schalter nach, der die Akkus trennt, wenn die Bremsen oder noch besser eine Bremse gezogen wird.
(6V?) Relais am Bremslicht, dass dann den Extender abschaltet. Mein SmartBMS hat einen Schalter, mit dem ich das BMS ein-und ausschalten kann. Habe ich aber bei Bestellung schon so konfigurieren lassen.
Anstelle eines Schalters könnte ich jetzt natürlich auch den Relaiskontakt dort anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.920
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Der Klever stecker sind vergoldete Kontakte mit nicht zu kleinem Querschnit, der wird keinen großartigen Flaschenhals bilden sonst wuerden die Kontakte im Betrieb anschmoren.

Der Ladestecker hat augenscheinlich die gleichen Kontakte, wie der Motorstecker. Dieser hat jedoch zusätzlich dünne Pins, die wohl für die Kommunikation sind. Wenn die Kontakte den Motorstrom schaffen, dürften sie mit dem Strom vom Extender kein Problem haben.
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.920
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Direkt nach der Heimfahrt die Akkus getrennt und einige Zeit später gemessen. Ergebnis heute beide Akkus 44,3V. Beim verbinden wurde dann natürlich nichts ausgeglichen.

Vielleicht reagieren die Akkus bei höheren Temperaturen anders. Der Extender ist ja nun bald ein Jahr im Einsatz . Vielleicht spielt das auch eine Rolle.
 

RheaM

Dabei seit
01.05.2010
Beiträge
5.349
Ort
Weimar
Details E-Antrieb
Riverside mit Bosch Active, Bulls Monster mit CX
Hier hatte doch jemand einen Extender mit 13s ( 48V ) in Betrieb, gibt es da schon mehr Erfahrungen ? Mein 12s ist mittlerweile doch etwas schwach geworden, unter günstigen Bedingungen ( wenig Wind , normale Temp. ) wird reicht es grad. Klar könnte ich mir einen bauen lasen aber mit 13s wäre ich flexibler in Bezug auf geplante Maßnahmen.
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.920
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Ich war das. Es funktioniert, wobei der Extender eben nicht voll aufgeladen werden darf. Beim parallelen laden ergibt sich das ja von selbst. Ansonsten, wie grundsätzlich beim parallel schalten von Akkus, auf die gleiche Spannung achten.
 
Thema:

Extender für den Klever Akku

Extender für den Klever Akku - Ähnliche Themen

Shimano Steps Akku & Fremdladegerät: Kann mir jemand verraten, welche Pins des LadeSteckers bzw. welche Pins am Akku welche Spannungen erwarten oder mir einen Link geben, wo...
Übersicht Ladegeräte: Ich hätte gerne ein Ladegerät was meine Akkus nicht immer direkt voll lädt. Am besten wäre natürlich ein Gerät für alle Akkus, sonst müssen es...
Neuer Akku lädt nur ~21 statt ~24V: Guten Abend. Ich bin neu hier im forum. Bin 30 Jahre alt und habe ein Yamaha E-Bike vor 9 Jahren geschenkt bekommen. Ich habe für mein Yamaha...
Älteres Schachner Seniorenrad mit Impulse Akku betreiben.: Ich habe für meinen Vater ein Älteres Seniorenrad von Pfautech erstanden. Verbaut ist ein Schachner Motorsystem. Der Akku ist hin, das Ladegerät...
48 Volt System mit Extender direkt am BionX Akku: Obwohl ich hier in den letzten 10 Jahren sehr viele BionX Threads mitgelesen habe, und ich davon ausgehe, dass es schon irgendwo erwähnt wurde...
Oben