Eure Reichweite beim S-Pedelec?

Diskutiere Eure Reichweite beim S-Pedelec? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; ... aber physikalisch bedingt, Material hat nun mal Gewicht. Alternativ alles in Carbon und anderen Hightech-Werkstoffen, da bist Du dann aber...
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #101
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
1.131
Reaktionspunkte
1.650
Ort
Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Alber Neodrives Z20, Pinon C12, Gates
Dass 25,9kg ... heute als besonders leicht gelten ist auch schade
... aber physikalisch bedingt, Material hat nun mal Gewicht.
Alternativ alles in Carbon und anderen Hightech-Werkstoffen, da bist Du dann aber locker fünfstellig im Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #102
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.049
Reaktionspunkte
3.703
... aber physikalisch bedingt, Material hat nun mal Gewicht.
Alternativ alles in Carbon und anderen Hightech-Werkstoffen, da bist Du dann aber locker fünfstellig im Preis.
Quatsch ! Man kann ohne weiteres in ein 12 kg Liegerad * einen Nabenmotor einbauen, wobei dann bei 15 bis 17 kg bei entsprechender Auslegung des Motors auch durchschnittliche Hobbyfahrer die 45 km/h erreichen. Dazu reichen ganz ordinäre Komponenten. Gesamtpreis sicher unter 5000 €.
Am Material scheitert das nicht, es scheitert an den Schikanen sowas legalisiert zu bekommen.

Gruss

Geierlamm

* Soviel wog mein Baron mit Alurahmenset ohne Motor natürlich.
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #103
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
1.131
Reaktionspunkte
1.650
Ort
Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Alber Neodrives Z20, Pinon C12, Gates
... und wenn man das an einem Tretroller baut sind wir vllt. sogar bei um die 10kg - gibt's bereits von Bastlern aber die Rede war von handelsüblichen regelkonformen S-Pedelcs mit zwei Rädern und nicht von irgendwelchen Exotenlösungen mehr oder weniger begnadeter Bastler.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #104
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.049
Reaktionspunkte
3.703
... und wenn man das an einem Tretroller baut sind wir vllt. sogar bei um die 10kg - gibt's bereits von Bastlern aber die Rede war von handelsüblichen regelkonformen S-Pedelcs mit zwei Rädern und nicht von irgendwelchen Exotenlösungen.
"Regelkonform " ist das Stichwort,
technisch möglich wäre es sogar beim Aufrechtrad , sofern der Fahrer etwas besser trainiert.
Du hast aber explizit aufs Material abgehoben. Das ist schlicht falsch.
Das Regelwerk verhindert ja gerade eine sinnvolle Erweiterung des Radverkehrs als dominierende Nahverkehrslösung. Wir haben hier einen ganz langen Thread dazu.
By the way:
Lass ich meinem UraltMtb mit Bafang BBS HD die Zügel schießen, sind 60 km/h Spitze drin. Das Teil wiegt 23,5 kg mit jederzeit für dieses Tempo tauglichem Fahrwerk.

Gruss

Geierlamm
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #105
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
13.056
Reaktionspunkte
11.327
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
... aber physikalisch bedingt, Material hat nun mal Gewicht.
Alternativ alles in Carbon und anderen Hightech-Werkstoffen, da bist Du dann aber locker fünfstellig im Preis.

Ich habe hier noch die Teile herum stehen für ein 13-14kg s-Pedelec (L1e-A) + Akku

Teuer wird das nicht.

Die Basis wäre dieselbe wie hier: Leicht, schnell, legal!

Also ein 20kg s-Pedelec wäre heut schon möglich ohne "Hightech", aber ich sehe ein, dass das eine so winzige Nische ist, dass die einfach keiner bedienen will.

Für die Reichweite (bzw. den spezifischen Verbrauch) ist das Gewicht eh nicht so wichtig, da sind Rollwiderstand und vor allem Luftwiderstand entscheidender.

In den Bergen Frankreichs hab ich diesen Sommer auch wieder 7Wh/km gebraucht (inkl. Reku), das ist bei mir auf s-Pedelec Touren jetzt so der Standardverbrauch. Mit dem 1,5kWh Akku wären prinzipiell 200km Reichweite möglich.

Natürlich ist das nicht dauerhaft bei 45km/h am Anschlag, aber so fahre ich nun mal keine Radtouren.

Bei 45km/h am Anschlag wären es vielleicht 100km theoretische Reichweite, so weit fahre ich wiederum aber im Alltag nicht mit einem s-Ped.

Passt also für mich

MfG
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #106
E

Eicher

Dabei seit
19.07.2022
Beiträge
708
Reaktionspunkte
401
es scheitert an den Schikanen sowas legalisiert zu bekommen.
Du brauchst einen entsprechenden Gutachter, der Deine Angaben als Hersteller bestätigt, damit Du eine
Betriebserlaubnis erstellen kannst.

Wenn es zu meiner Lehrligszeit S-Pedelec gegeben hätte...... hätte ich viel Sprit DM gespart!
Danke für die Reichweitenangaben!
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #107
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
3.049
Reaktionspunkte
3.703
Du brauchst einen entsprechenden Gutachter, der Deine Angaben als Hersteller bestätigt, damit Du eine
Betriebserlaubnis erstellen kannst.

Wenn es zu meiner Lehrligszeit S-Pedelec gegeben hätte...... hätte ich viel Sprit DM gespart!
Danke für die Reichweitenangaben!
Wir wissen doch schon, dass es zwar ganz legal Fahrräder gibt mit welchen gut trainierte Leute Durchschnittsgeschwindigkeiten von 35 bis 40 km/h erreichen, aber sobald du an das nämliche Fahrrad einen kleinen Motor mit 100 bis 200 w Zusatzleistung anschraubst und dann locker die 45 km/h packst, was von der Materialbelastung nix ausmacht, wird's zum illegalen Kfz erklärt, während du ohne weiteres einen 800 Watt Hilfsmotor haben darfst , solange du in einem Geschwindigkeitsbereich bleibst, wo du diesen Motor überhaupt nicht brauchst, jedenfalls nicht im öffentlichen Strassenverkehr.
Alles um zu verhindern , dass das Auto im Nahbereich effektive Konkurrenz bekommt.
So weit so bekannt.
Es gab ja ein paar Versuche solche Fahrräder zu etablieren, aber diese waren viel zu teuer, um als Nahverkehrsmittel akzeptiert zu werden.
Die legal käuflichen Spedelec sind leider gar keine Fahrräder mehr, sondern einfach Kleinkrafträder mit dem Zusatznutzen auch die Beine kreiseln lassen zu können. Wer diese kauft, ist ein echter Fan. Denn die Betriebskosten liegen nicht weit unter einem günstigen gebrauchten Auto und die Anschaffungskosten sind absurd.
Ein legales Spedelec mit Reibrolle oder kleinem Nabenmotor an einem guten Basisrad würde ich sofort kaufen, müsste ich noch pendeln.
@Bernhard-SH
Apropos exotisches Liegerad: ich bin ein paar Jahre lang mit dem Liegerad gependelt 26 km 120 Hm einfach.
Motorlos, übliche Zeit 50 minuten.
Mit einem kleinen Zusatzmotörchen wären die heute üblichen Spedelec Zeiten drin gewesen.
Reichweitenfrage wäre auch keine gewesen:
Mit 2 bis 4 Wh zusätzlich müsste man schliesslich keinen Riesenakku mitschleppen.


Gruss

Geierlamm
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #108
HNF-Pendler

HNF-Pendler

Dabei seit
28.09.2022
Beiträge
8
Reaktionspunkte
7
Ich pendel mit einem HNF XD1 S-Pedelec
500wh Akku
Bosch Motor ich meine Gen.2 von 2017/18

Ich pendel 24 km einfache Strecke mit ca 500hm teilweise Wald und Schotter, im Sport Modus komme ich mit 2/5 Restreichweite an (im Display werden mir meist max.10 km Reichweite angezeigt, hat aber auch damit zu tun, dass es hin fast nur bergauf geht)

Im Tour-Modus bin ich auch schon mal hin und zurück gefahren (48km) und hatte noch 5km Reichweite.

Da ich auf der Arbeit ein 2. Ladegerät habe gehe ich kein Risiko ein und lade immer auf.
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #109
ktmb

ktmb

Dabei seit
20.07.2020
Beiträge
376
Reaktionspunkte
382
Am Montag werde ich das erste Mal mit dem S-Ped zur Arbeit fahren. Bin gespannt. Fahre am Vorabend nach Job in Ort 1 los, übernachte in Ort 2, mache am nächsten Tag meinen Job und fahre danach wieder zurück. Am Mittwoch folgt dann wieder Job in Ort 2.
Klever N Rogue 45
2400Wh
115 km (einfach), einmal pro Woche hin/rück (ggf. wetterbedingte Abkürzung mit der Bahn, 60 km S-Ped statt der vollen Distanz)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #110
Cube45

Cube45

Dabei seit
18.09.2022
Beiträge
140
Reaktionspunkte
207
Ich zitier' mich mal selbst aus einem anderen Thread:
Ein Jahr S-Pedelec Erfahrungen auf Europas Straßen. Traum oder Trauma?

32km eine Richtung. Auf "Turbo" sind morgens trotz leicht abfallender Strecke 3 von 5 Strichen beim Bosch CX Speed Gen4 weg (625 Wh, der 3. Strich geht kurz vor Ankunft weg). Ich schätze mal so 10 Wh/km morgens. Das paßt zur leicht abfallenden Strecke (oft neben Flußbett, manchmal aber auch kleinere Anstiege). Nehme aber das Ladegerät mit. Käme mit "Tour" (oder Eco?) vermutlich auch ohne Laden heim, hab es nur noch nicht getestet. Ich könnte natürlich auch morgens 10 Minuten früher losfahren und 'Sport' Modus einschalten, dann käme ich wohl sicher heim, aber ich habe gefragt und darf auf Arbeit laden, und so düs' ich halt auch mit Turbo wieder nach Hause 😄. Ich merk' trotzdem, dass ich was getan habe (ist ja auch von mir so gewünscht) und bin manchmal auch froh um einen Tag Pause.

Auf dem Rückweg geht der 3. Strich schon früher weg, bin aber meist mit 2 noch angekommen, wenn ich nicht noch einkaufen war. Das wären also so ca. 10 - 12 km pro Strich im Modus 'Turbo', wenn ich das richtig überschlagen habe. Ich habe auch das Gefühl, die ersten beiden Striche halten länger vor, als die letzten beiden. Weiß da jemand näheres? Nicht, dass ich da zu simpel rechne, und die letzten Kilometer geht mir dann der Saft aus :oops:? 120kg Systemgewicht Rad + Fahrer + Gepäck, warmes Wetter.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #111
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.356
Reaktionspunkte
9.606
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
@Cube45

Mein Ziel ist es eigentlich, nurnoch auf der Arbeit zu laden. ;D
Aber bei dem bisschen Strom ist es eigentlich wurscht. Hab dort ein 2. Ladegerät und ein 2. Schloß.

@ktmb

Bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen! Deine Strecke ist ja echt mehr als amtlich! Hast du 2 originalakkus oder 1 Extender?
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #112
ktmb

ktmb

Dabei seit
20.07.2020
Beiträge
376
Reaktionspunkte
382
Habe zwei Akkus. Der zweite ist in der dafür vorgesehenen Ortliebtasche gut verpackt.
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #113
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.313
Reaktionspunkte
1.531
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
habe auch das Gefühl, die ersten beiden Striche halten länger vor, als die letzten beiden
Ja, das Gefühl hatte ich beim Stromer (allerdings Prozentpunkte) und beim aktuellen Qwic auch.

So ganz kann die Elektronik das Verhalten des Akkus wohl nicht abschätzen.

Also, besser safe than sorry und entweder laden oder frühzeitig genug den Verbrsuch reduzieren, damit man noch mit Unterstützung ankommt.

Mit weniger Unterstützung bekommt man auch insgesamt mehr Wh aus dem Akku, weil die Spannung bei weniger Belastung höher bleibt.
Je älter der Akku, desto ausgeprägter der Effekt (tendenziell, gibt natürlich einige Einflussfaktoren, Ladezyklen, Anzahl und Zellentyp...) .

Achja, wird jetzt relevant, ein kalter Akku hat deutlich weniger nutzbare Kapazität.
Viele laden daher mit Zeitschaltuhr (5Euro Teil) und um den Akku möglichst kurz auf hoher Spannung zu haben so auf, dass er vor Abfahrt voll wird. Dann ist er nebenbei auch vorgewärmt. Mache Ich auch so.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #114
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.356
Reaktionspunkte
9.606
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Ja, das Gefühl hatte ich beim Stromer (allerdings Prozentpunkte) und beim aktuellen Qwic auch.

So ganz kann die Elektronik das Verhalten des Akkus wohl nicht abschätzen.

Also, besser safe than sorry und entweder laden oder frühzeitig genug den Verbrsuch reduzieren, damit man noch mit Unterstützung ankommt.

Mit weniger Unterstützung bekommt man auch insgesamt mehr Wh aus dem Akku, weil die Spannung bei weniger Belastung höher bleibt.
Je älter der Akku, desto ausgeprägter der Effekt (tendenziell, gibt natürlich einige Einflussfaktoren, Ladezyklen, Anzahl und Zellentyp...) .

Achja, wird jetzt relevant, ein kalter Akku hat deutlich weniger nutzbare Kapazität.
Viele laden daher mit Zeitschaltuhr (5Euro Teil) und um den Akku möglichst kurz auf hoher Spannung zu haben so auf, dass er vor Abfahrt voll wird. Dann ist er nebenbei auch vorgewärmt. Mache Ich auch so.

Ist der akku leer, schiebt man nicht, man fährt einfach normales Fahrrad.

:)
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #115
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.313
Reaktionspunkte
1.531
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Ja klar,
Aber da ich gern schnell fahre reduziere ich lieber den Rausch anstatt gar keinen zu haben 😜
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #116
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.356
Reaktionspunkte
9.606
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Einer der riesen Vorteile zum e-Roller neben der Bewegung....

Man bleibt nicht stehen wenn der "Tank" mal leer ist! Keine Reichweitenangst!
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #117
F

Fridge

Dabei seit
03.10.2022
Beiträge
4
Reaktionspunkte
8
Hallo Zusammen,
Fahre seit Anfang April ein Klever x Speed mit 1200er Akku.
Benutze es als Pendel bike zur Arbeit .
Einfache Strecke zur Arbeit sind 22,5 km.
Fahre immer mit höchster Unterstützung .
Zuhause habe ich dann immer um die 35 Prozent rest Akku. Das ist auch mein Grund für den riesigen Akku. Damit ich im Winter und dann irgendwann mit Alter des Akkus, lange keinen neuen benötige.

Ich sehe Akku und Motor als teure Verschleißteile und hoffe das diese lange halten.
 
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #118
Freddylec

Freddylec

Dabei seit
04.09.2022
Beiträge
112
Reaktionspunkte
423
  • Eure Reichweite beim S-Pedelec? Beitrag #120
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
13.056
Reaktionspunkte
11.327
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Hallo Zusammen,
Fahre seit Anfang April ein Klever x Speed mit 1200er Akku.
Benutze es als Pendel bike zur Arbeit .
Einfache Strecke zur Arbeit sind 22,5 km.
Fahre immer mit höchster Unterstützung .
Zuhause habe ich dann immer um die 35 Prozent rest Akku. Das ist auch mein Grund für den riesigen Akku. Damit ich im Winter und dann irgendwann mit Alter des Akkus, lange keinen neuen benötige.

Ich sehe Akku und Motor als teure Verschleißteile und hoffe das diese lange halten.

Du verbrauchst 65% der Akkukapazität auf 45km Strecke, nicht auf 22,5km Strecke, oder?

Und ja, die Strategie ist klug, den Akku beim täglichen Einsatz nicht zu klein zu wählen. 20% Kapazität sind bei regelmäßigem Gebrauch schnell mal weg und die geblähte Jacke im Winter als Bremsfallschirm in der viskoseren kalten Luft macht leider auch ziemlich viel aus.
 
Thema:

Eure Reichweite beim S-Pedelec?

Eure Reichweite beim S-Pedelec? - Ähnliche Themen

S-Pedelec und Trainingsnutzen: Ich habe heute mit meiner neuen Pulsuhr (Polar Vantage V) mal eine gute Trainingseinheit mitgeloggt. Eher einfaches Terrain, immer die...
Oben